Steirer ist neuer Chef der Autohändler

Der neue Chef: Der Grazer Klaus Edelsbrunner ist seit 1. Jänner Bundesgremialobmann für Fahrzeughandel.
  • Der neue Chef: Der Grazer Klaus Edelsbrunner ist seit 1. Jänner Bundesgremialobmann für Fahrzeughandel.
  • Foto: Sissi Furgler
  • hochgeladen von Roland Reischl

Mit 1. Jänner kam es zu einem Wechsel an der Spitze des Bundesgremiums des Fahrzeughandels: Burkhard Ernst übergibt das Amt des Bundesgremialobmanns für Fahrzeughandel an seinen Nachfolger, den Steirer Klaus Edelsbrunner.

„Obwohl die Zulassungszahlen für Neuwagen derzeit äußerst erfreulich sind, steht der Fahrzeughandel vor großen Herausforderungen. Dies einerseits durch die mangelnde Ertragskraft unserer Betriebe, die Herausforderungen durch das Internet sowie die Digitalisierung und andererseits durch die doch sehr hohen kostenintensiven Standards, welche von Fahrzeughändlern zu erfüllen sind“, so der neue Obmann.

Klaus Edelsbrunner ist Peugeot-Händler in Graz und schon seit langem in der Interessenvertretung tätig. Er war bisher Obmann-Stellvertreter im Bundesgremium des Fahrzeughandels, weiters Landesgremialobmann des Fahrzeughandels in der Steiermark und lange Mitglied des Bundesgremialausschusses. „Nur betriebswirtschaftlich gesunde Betriebe sind auch in Zukunft überlebensfähig. Unsere Aufgabe als Interessensvertretung wird darin liegen, unsere Mitgliedsbetriebe zu unterstützen, deren Interessen zu vertreten und durchzusetzen“, betont Edelsbrunner, der sich darüber freut, auch in Zukunft auf die volle Unterstützung seines Vorgängers Burkhard Ernst zählen zu dürfen.
„Ich bin dankbar für alles was ich erreichen durfte, und ich freue mich auf meine kommenden Aufgaben. Klaus Edelsbrunner wünsche ich viel Erfolg, Durchhaltevermögen und vor allem Freude an der spannenden und abwechslungsreichen Aufgabe des Bundesgremialobmanns für den Fahrzeughandel“, so Ernst abschließend.

Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.