FC Stubai
Stubaier Fußball wird auf eine völlig neue Basis gestellt

Stehend von links: FC Stubai Arbeitsgruppen-Leiter Hubert Siller, TVB-Stubai-Obmann Sepp Rettenbacher, design. Obmann-Stv. Florian Kindl, design. Obmann Ramon Ram, der Miederer Bgm. Daniel Stern und TFV-Bezirksobmann Siegfried Klausner, kniend v.l.: Marketingvorstand Martin Krösbacher, sein Stv. Stefan Pertl und Dirk Kuhlewind, Vorstand Organisation
  • Stehend von links: FC Stubai Arbeitsgruppen-Leiter Hubert Siller, TVB-Stubai-Obmann Sepp Rettenbacher, design. Obmann-Stv. Florian Kindl, design. Obmann Ramon Ram, der Miederer Bgm. Daniel Stern und TFV-Bezirksobmann Siegfried Klausner, kniend v.l.: Marketingvorstand Martin Krösbacher, sein Stv. Stefan Pertl und Dirk Kuhlewind, Vorstand Organisation
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

"Ein Tal, ein Fußballverein – gemeinsam stärker mit dem FC Stubai", unter diesem Motto wurde das Pilotprojekt nun offiziell präsentiert.

STUBAI (tk). Wir haben bereits mehrmals über das Vorhaben berichtet, an dem seit gut acht Monaten intensiv gearbeitet wird. Am Freitag erfolgte nun die offizielle Präsentation des FC Stubai in Schönberg. Sowohl bei der Pressekonferenz als auch bei der Abendveranstaltung ließen die Verantwortlichen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie mit dem FC Stubai "Großes" schaffen wollen. Fußballerisch sowieso, aber auch im Hinblick auf den Gedanken eines gemeinsamen Stubaier Weges generell. Immerhin steht jede vierte bis fünfte Familie im Tal direkt oder indirekt mit dem runden Leder in Verbindung.

Verbindung intensivieren

Die vier Stubaier Fußballvereine bzw. -sektionen nehmen die Meisterschaft also ab der kommenden Saison 2019/20 als FC Stubai in Angriff. Damit einher geht das Versprechen, für jeden Stubaier Fußballer optimale Voraussetzungen für die Ausübung des Sports zu schaffen: „Vom Breiten- zum Spitzensport, von Jung bis Alt – alle Stubaier mit Interesse und Leidenschaft für Fußball sollen im FC Stubai ihren Platz finden und im Tal die bestmöglichen Bedingungen vorfinden“, bringt Florian Kindl, designierter Obmann-Stellvertreter, die Philosophie des FC Stubai auf den Punkt. Dafür wurde an einer nachhaltigen Vereinsstruktur gearbeitet, die alle Stubaier Gemeinden einbindet und auch einen Aufsichtsrat vorsieht. Die offizielle Vereinsgründung wird nach Abschluss der Frühjahrssaison über die Bühne gehen.

Nachwuchsförderung prioritär

Besonders am Herzen liegt den Verantwortlichen des FC Stubai die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. „Wir wollen den ‚Stubaier Weg’ vom Nachwuchs bis an die absolute Spitze gehen. Unser Ziel ist es, eigene Talente auszubilden und zu einer der besten Ausbildungsadressen Tirols zu werden“, erklärt Jürgen Lackner, ebenfalls design. Obmann-Stellvertreter. Mittelfristig ist eine Regionalakademie das Ziel, die auf die bestehende, erfolgreiche Talenteschiene der SPG Stubaital mit zwei A-Lizenztrainern aufbauen soll. Auch im Schulbereich sind Kooperationen angedacht.

Hauptsponsor: TVB Stubai

Als namensgebender Hauptsponsor für das Zukunftsprojekt konnte der TVB Stubai gewonnen werden. „Wir machen das für das Innenmarketing. Wir wollen nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Einheimischen da sein und so auch dazu beitragen, dass im Stubai alle noch ein bisschen mehr zusammenwachsen", hielt Obmann Sepp Rettenbacher dazu fest und verwies auf durchwegs einstimmige Beschlüsse in den TVB-Gremien. 30.000 Euro pro Jahr sind für die nächsten fünf Jahre zugesagt, im heurigen Startjahr gibt es einmalig das Doppelte, damit Trikots angeschafft werden können etc.

Gespielt wird in allen Orten

Die vorhandenen Ortstrukturen sollen auch im FC Stubai erhalten bleiben. Die Spiele der vorerst rund zwanzig Nachwuchsmannschaften sowie der derzeit geplanten drei Kampfmannschaften und der Damenmannschaft (gemeinsam mit SV Matrei) sollen "auf alle Fußballplätze gerecht und nach sinnvollen Gesichtspunkten" verteilt werden.

Designierter Vorstand FC Stubai

Ramon Ram (Fulpmes), Obmann
Florian Kindl (Neustift), Obmannstellvertreter und Vorstand Finanzen
Jürgen Lackner (Mieders), Obmannstellvertreter
Dirk Kuhlewind (Schönberg), Vorstand Organisation
Martin Krösbacher (Fulpmes), Vorstand Marketing
Paul Wibmer (Mieders), Finanzvorstand-Stv.
Stefan Pertl (Schönberg), Marketingvorstand-Stv.
www.meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen