ÖGB Braunau

Beiträge zum Thema ÖGB Braunau

Am Foto: Michaela Feichtenschlager, ÖGB Regionalsekretärin.

ÖGB Braunau
Tipps zum Ferialjob und zum Praktikum

Tipps und Tricks, worauf man bei der Bewerbung für eine Praktikums-Stelle achten sollte, gibt die ÖGB Braunau. Wichtig sei vor allem, den Unterschied zwischen Praktikum und Ferialjob zu kennen. BEZIRK BRAUNAU. Wer einen Ferienjob oder eine Praktikums-Stelle ergattert hat, sollte einige Dinge klären, damit es am Ende keine Überraschungen gibt. Worauf man achten muss, hat die ÖGB Braunau in einigen Tipps zusammengefasst: Ferienjob muss normal bezahlt werdenIm Gegensatz zu einem Praktikum wird ein...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Die Absolventen mit der Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager aus Braunau und dem Regionalsekretär Frederik Schmidsberger  aus Vöcklabruck.

ÖGB Braunau
Braunauer Betriebsräte bilden sich weiter

Zehn Absolventen nahmen im April an einer kostenlosen Grundausbildung für Arbeitnehmervertreter teil.  BRAUNAU. Eine kostenlose Erstausbildung bot der ÖGB Braunau neuen Betriebsräten. Zehn engagierte Arbeitnehmervertreter konnten sich im April für ihre Aufgabe rüsten, und nutzten das Angebot einer gewerkschaftlichen Grundausbildung. Vermittelt wurde Basiswissen für die Aufgabe als Interessenvertreter im Betrieb. „Ausgestattet mit diesem Basiswissen können die neuen Betriebsräte ihre KollegInnen...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Robert Hofer, Vorsitzender des ÖGBs Braunau, freut sich über die Verlängerung der Notstandshilfe.

ÖGB Braunau
Erhöhte Notstandshilfe bis Juni 2021 verlängert

Robert Hofer, Vorsitzender des ÖGB Braunaus, freut sich über die Ankündigung von Wirtschaftsminister Martin Kocher, dass die Erhöhung der Notstandshilfe verlängert wird. Als "eine wichtige Unterstützung" bezeichnet Hofer die Regelung. BRAUNAU. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) forderte bereits seit einer Weile eine Verlängerung der erhöhten Notstandshilfe. Nun verkündete Martin Kocher, Österreichs Wirtschaftsminister, eine Verlängerung der Unterstützung bis Ende Juni 2021. "Unser...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager vom ÖGB Braunau

Homeoffice
Diese Regeln gelten seit 1. April für Arbeitnehmer

ÖGB Braunau informiert über Neuerungen für das Arbeiten zuhause BRAUNAU. Am 1. April 2021 sind die neuen, gesetzlichen Regelungen fürs Arbeiten im Homeoffice in Kraft getreten. Im Vorfeld haben sich die Sozialpartner auf die neuen Rahmenbedingungen für Homeoffice geeinigt, die Politik setzt sie jetzt um. Galt Homeoffice vor der Krise oft als Ausnahme, ist jetzt klar, dass viele Unternehmen auch in Zukunft auf das „Büro zuhause“ setzen und die Beschäftigten im Homeoffice arbeiten werden. Vier...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der ÖGB Braunau fordert ein ordentliches Schulkonzept. "Homeoffice und Kinderbetreuung lassen sich nicht vereinbaren", betont ÖGB-Frauenvorsitzende Braunau Martina Priewasser.

ÖGB Braunau
Unterstützung für berufstätige Eltern gefordert

Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) kritisiert die fehlende Unterstützung für berufstätige Eltern in Zeiten von Homeschooling. Auch beim ÖGB Braunau führt dies zu Unmut.  BEZIRK. "Nach fast einem Jahr Ausnahmezustand wird es allmählich mühsam, die Landes- und Bundesregierung immer wieder daran zu erinnern, dass es auch Familien gibt, in denen beide Eltern berufstätig sind und die nicht auf Zuruf alle Kinderbetreuungsplätze über den Haufen werfen können", zeigt sich die Frauenvorsitzende...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Michaela Feichtenschlager

ÖGB Braunau informiert
Schneechaos am Weg zur Arbeit – was tun?

Rechte und Pflichten, wenn der Weg in die Arbeit im Winter plötzlich nicht mehr möglich ist. BRAUNAU. Enorme Schneemassen sorgen derzeit in einigen Teilen Österreichs für Chaos. Vielerorts sind die Straßen nicht befahrbar oder Orte von der Außenwelt abgeschnitten. Wer es daher nicht rechtzeitig oder gar nicht mehr in die Arbeit geschafft hat, der braucht keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu fürchten.   „Es handelt sich um einen Verhinderungsgrund, der das Fernbleiben rechtfertigt“, erklärt...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
ÖGB-Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager.
1

ÖGB Braunau informiert
Kein Geld in der Corona-Quarantäne? Doch!

Wer unter Quarantäne gestellt wird, muss vom Arbeitgeber weiterbezahlt werden. BEZIRK BRAUNAU. Zahlreiche verunsicherte Arbeitnehmer, die derzeit in Quarantäne sind, haben sich in den vergangenen Tagen an den ÖGB gewandt. Viele würden melden, dass sie während der Quarantäne kein Entgelt erhalten. Das müssen sie aber, da es klar geregelt ist, dass bei einer behördlich verordneten Isolation, sprich Quarantäne, der Arbeitgeber das Entgelt weiterzahlen muss. Der Arbeitgeber kann das Geld dann vom...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der ÖGB Braunau protestierte gegen die Abschaffung der abschlagsfreien Hacklerregelung.
1 1

ÖGB Braunau
Protest gegen Abschaffung der Hacklerregelung

Die Regierung hat vergangene Woche die abschlagsfreie Hacklerregelung abgeschafft. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) Braunau protestierte dagegen.  BEZIRK BRAUNAU. "Die Streichung dieser Hacklerpension bestraft Menschen, die 45 Jahre lang gearbeitet oder diese Leistung bald geschafft haben”, kritisiert Robert Hofer, Regionalvorsitzender des ÖGBs Braunau. Die österreichische Regierung hat vergangene Woche die abschlagsfreie Hacklerregelung verabschiedet. Der Österreichische...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Michaela Feichtenschlager und Snezana Ceculovic.

In bosnisch, kroatisch, serbisch, rumänisch und italienisch
Beratung in allen Lebenslagen

Der Verein "migrare" bietet Menschen mit Migrationshintergrund Beratung in (fast) allen Lebenslagen. BRAUNAU. In Braunau berät seit Sommer Snezana Ceculovic über rechtliche Angelegenheiten, aber auch über Soziales, Finanzielles oder Fragen zu Arbeitssuche, Gesundheit und Bildung – und das in den Sprachen bosnisch, kroatisch, serbisch, rumänisch und italienisch. Das Büro ist in den Räumlichkeiten des ÖGB in der Salzburger Straße 29 untergebracht. „Für uns als ÖGB ist die Zusammenarbeit mit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
2

Straßenaktion in Braunau am Equal Pay Day
„Wir sind Leistungsträgerinnen – Wir verdienen mehr!“

ÖGB setzt sich für Mindestlohn in Höhe von 1.700 Euro ein, da vor allem Frauen davon profitieren würden.   BRAUNAU. Beschäftigte in den Gesundheitsberufen, im Handel, in der Reinigung, in der Produktion, in der Kinderbildung und der 24-Stunden-Betreuung und in vielen anderen Berufen: Die „Heldinnen“ der Corona-Krise waren zu einem großen Teil Frauen. Sie halten das Land am Laufen, bei der Bezahlung liegen sie aber oft weit hinter Männern.   Frauen im Bezirk verdienen um 11.175 Euro weniger...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
1

Aktion „Demokratie und Mitbestimmung“ in Braunau
Was Arbeitnehmer jetzt verändern möchten

Arbeitszeit und mehr Mitbestimmung stehen laut ÖGB auf der Wunschliste ganz oben. BRAUNAU. Ängste vor einem Jobverlust, neue Herausforderungen durch Homeoffice, Sicherheitsmaßnahmen oder Urlaubsabbau: An kaum einem Arbeitsplatz in Oberösterreich ist Corona spurlos vorübergegangen. Wie sich die Lage für einzelne Arbeitnehmer verändert hat, hängt auch an ihren Mitbestimmungsmöglichkeiten – etwa über einen Betriebsrat – zusammen. Welche Veränderungen sich die Beschäftigten im Bezirk Braunau jetzt...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
ÖGB-Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager

Rekordarbeitslosigkeit im Bezirk Braunau
ÖGB fordert höheres Arbeitslosengeld und bessere Bildungsangebote

3.754 Menschen im Bezirk Braunau sind arbeitslos. Damit hat sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. BEZIRK BRAUNAU. Der ÖGB Braunau übt Kritik an den unzureichenden Maßnahmen der Regierung. „Die Menschen, die unverschuldet ihre Arbeit verloren haben, müssen stärker unterstützt werden. Es braucht ein höheres Arbeitslosengeld und bessere Schulungsangebote“, stellt ÖGB-Regionalvorsitzender Robert Hofer klar. Existenzen bedroht Das durchschnittliche...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Achtung bei Jobinseraten
Mindestentgelt darf in Stellenausschreibung nicht fehlen

Nach wiederholten Fällen im Innviertel weist der ÖGB dringend auf die Pflicht des Arbeitgebers hin, das Entgelt auszuweisen – sonst droht Strafe. BRAUNAU. Eigentlich sollte die gesetzliche Regelung, dass bei Stellenausschreibungen das Mindestentgelt angegeben werden muss, bei den Arbeitgebern bereits bekannt sein. Immerhin gilt diese Vorschrift bereits seit mehr als neun Jahren. Doch kürzlich haben sich im Innviertel wieder Fälle gehäuft, in denen das Entgelt in Stellenausschreibungen nicht...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Drei Generationen Regionalsekretäre des ÖGB in Braunau: Dietmar Moser, Michaela Feichtenschlager und Andrea Bliemsrieder (v.l.n.r.).
1

Feichtenschlager neue Regionalsekretärin
ÖGB-Büro Braunau unter neuer Leitung

Das Braunauer Büro des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) hat eine neue Leiterin: Die Innviertlerin Michaela Feichtenschlager hat mitten in der Corona-Krise die Führung übernommen und leitet seither die Geschicke als neue ÖGB-Regionalsekretärin. BRAUNAU. "Gerade jetzt ist eine starke Vertretung für die Arbeitnehmer wichtiger denn je", betont die neue ÖGB-Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager. Mitten in der Corona-Krise hat sie die Leitung des Büros des Österreichischen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
ÖGB-Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager

Corona-Krise
Auswirkungen im Bezirk Braunau laut ÖGB deutlich spürbar

Auch im Bezirk Braunau sind die Auswirkungen der Krise für Arbeitnehmer deutlich zu spüren. BEZIRK BRAUNAU. Mehr als 4.200 Menschen sind arbeitslos geworden und viele sind in Kurzarbeit. Beides bedeutet natürlich wesentliche Einbußen bei den Einkünften. Viele haben deshalb Sorgen, wie es weitergehen soll und wenden sich an Gewerkschaft und Arbeiterkammer (AK). Fragen rund um die Arbeit Für rechtliche Fragen ist die Hotline von ÖGB und AK zu empfehlen: 0800/2212 0080 oder die Homepage...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

ÖGB Braunau appelliert an Unternehmen
Mit Kurzarbeit statt Kündigungen durch die Krise

BRAUNAU. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) Braunau appelliert an die Betriebe der Region, den Schaden durch die Corona-Pandemie nicht durch voreilige Kündigungen zu vergrößern. Voreilige Kündigungen „Leider sind alleine in dieser Woche im Bezirk Braunau mehrere hundert Menschen durch die Corona-Krise arbeitslos geworden. Viele Betriebe sind verständlicherweise nervös, doch übereilte und unbedachte Kündigungen sind nicht die Lösung“, sagt die Regionalsekretärin des ÖGB Braunau,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
3

Scharfe Kritik bei Neujahrsempfang von ÖGB und DGB in Braunau

BRAUNAU. Am 12. Jänner fand im Saal der Arbeiterkammer Braunau der traditionelle Neujahrsempfang in Kooperation mit dem DGB Niederbayern statt. Als Referent durften die Veranstalter Andreas Stangl, stellvertretender ÖGB-Vorsitzender, FSG-Landesvorsitzender OÖ und Geschäftsführer der GPA-djp OÖ, begrüßen. Scharfe Kritik wurde beim Neujahrsempfang von ÖGB und DGB laut. Denn es fielen klare Worte zur Politik der österreichischen Bundesregierung. „Die Sozialpartner werden von dieser Regierung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

"Alles um den Krankenstand"

BRAUANU. Sämtliche Fragen rund ums Thema „Alles um den Krankenstand“ stehen im Mittelpunkt eines Info-Abends. Welche Rechte und Pflichten Arbeitnehmer haben erklärt Gerhard Bremm, ein Experte der Arbeiterkammer, bei der Veranstaltung, zu der das Funktionsforum Bildung im ÖGB Braunau sehr herzlich einlädt. Der Infoabend findet am Donnerstag, den 8. Februar um 19 Uhr im Saal der Arbeiterkammer Braunau (2. Stock) statt. Der Eintritt zum Info-Abend ist frei.

  • Braunau
  • Lisa Penz

ÖGB-Frauen für Einkommensgerechtigkeit

Frauen im Bezirk Braunau verdienen um 25 Prozent weniger als Männer BRAUNAU. 25 Prozent beträgt der durchschnittliche Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern im Bezirk Braunau – bei Vollzeitarbeit. Das bedeutet, dass ein Mann schon am zweiten Oktober so viel verdient hat, wie eine Frau in einem ganzen Jahr. Damit liegt unser Bezirk im Oberösterreich-Ranking an vierter Stelle. Die Einkommenssituation von Frauen verbessert sich nur sehr langsam. Auf diese Ungerechtigkeit macht der ÖGB...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau

NEU: ÖGB-Schule in Braunau

Infos zur Gewerkschaftsschule in Braunau gibt es am 24. April im AK-Saal. BRAUNAU. Arbeitsrecht, Sozialrecht, Geschichte und Medienkunde: Der ÖGB Oberösterreich startet im September in Braunau mit seiner Gewerkschaftsschule. Zwei Jahre dauert die Ausbildung - jeweils zwei Abende pro Woche. Für Gewerkschaftsmitglieder ist die Schule kostenlos. Ein Infoabend findet am Montag, dem 24. April, um 18:30 Uhr im AK-Saal in der Salzburgerstrasse 29 in Braunau statt. Die Gewerkschaftsschule soll...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Sozialmesse in Braunau

BRAUNAU. Am Dienstag, 25. April 2017, organisiert der Treffpunkt mensch&arbeit gemeinsam mit dem ÖGB Braunau die zweite Sozialmesse in Braunau. Unterschiedliche regionale und überregionale Beratungs- und Sozialeinrichtungen stellen ihr Angebot von 18 bis 22 Uhr vor. Der Eintritt ist frei.

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Infoabend zum Thema Teilzeitarbeit

BRAUNAU. Das Funktionsforum Bildung ÖGB Braunau mit dem Projekt "B.I.E.R." (Bildung-Information-Erfahrung-Regional) veranstaltet am Montag, dem 9. Mai, im Saal der Arbeiterkammer eine Informationsveranstaltung zum Thema "Teilzeitarbeit". Es referiert Judith Traxler, Leiterin der Abteilung Rechtsschutz der GPS-djp. Beginn ist um 19.30 Uhr. Inhalte des Referates sind Illusionen und Wirklichkeit, Rechtliche Grundlagen, Vollbeschäftigung/Teilzeitbeschäftigung, Daten und Entwicklung im Bezirk,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
2

Für langjährige Treue bedankt

Friedrich Mertelseder ist seit 70 Jahren Gewerkschaftsmitglied BEZIRK. Die PRO-GE Ortsgruppe Braunau ehrte kürzlich langjährige Mitglieder. Schon seit 70 Jahren ist Friedrich Mertelseder Mitglied der Gewerkschaft. Johann Eichberger und Franz Kaser halten seit 65 Jahren der Gewerkschaft die Treue. Es wurden noch weitere 26 Personen für deren 25-, 40- oder 50-jährige Gewerkschaftmitgliedschaft geehrt.

  • Perg
  • Andreas Huber
Ehrung langjähriger Mitglieder.
2

70 Jahre der Gewerkschaft treu

BRAUNAU. Die Gewerkschaft GPA-djp ehrte am 12. September Mitglieder für deren jahrzehntelange Treue. Schon seit 70 Jahren ist Erwin Matiasch dabei und beweist seine Solidarität. Andreas Stangl, Regionalgeschäftsführer GPA-djp, und Markus Stelzhammer, Arge-Bezirksvorsitzender, nahmen in der Hoftaverne in Ranshofen die Ehrungen vor.

  • Braunau
  • Andreas Huber
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.