Österreichisches Schwarzes Kreuz

Beiträge zum Thema Österreichisches Schwarzes Kreuz

Obmann Karl Kothmayr mit Vizebürgermeisterin Inés Mirlacher

Auszeichnung für Ehrenamt
Karl Kothmayr erhält Österreichisches Schwarzes Kreuz

OHLSDORF. Bei der Obmännertagung des Schwarzen Kreuzes OÖ in St. Martin a.d.T. erhielt Karl Kothmayr das Große Ehrenkreuz für besondere Verdienste um die Kriegsgräberfürsorge. Als ÖSK-Obmann in Ohlsdorf ist Kothmayr sehr engagiert und bemüht, dieses Ehrenamt auszufüllen. Ebenso erhielt Mitglied Ernst Katherl das Ehrenkreuz für besondere Verdienste. Das Schwarze Kreuz erfüllt jene Verpflichtungen, die sich die ehemals kriegsführenden Staaten für den Umgang mit ihren Kriegstoten in Verträgen...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Die Teilnehmer der Gedenkfeier
  12

Totengedenken beim 83er-Denkmal in Pinkafeld

Am 25. Mai fand beim 83er-Denkmal auf dem Gelände der ehemaligen Turba-Kaserne in Pinkafeld ein Totengedenken statt, bei dem auch Vertreter von Traditionsverbänden aus Italien und Ungarn teilnahmen. Organisiert wurde die Feier vom Landesgeschäftsführer des Österreichischen Schwarzen Kreuzes, Oberst i.R. Wolfgang Wildberger, der auch eine Abordnung des Jägerbataillons 19 mit Kommandant Oberst Thomas Erkinger an der Spitze sowie den Präsidenten des Burgenländischen Kameradschaftsbundes, Oberst...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Heinz Bundschuh
Gedenkakt beim neuerrichteten Kreuz in Zabiriya (Ukraine), vorne v.l.: Gabriela Habsburg-Lothringen, ÖSK-Präsident ÖR Peter Rieser, LR Johannes Tratter und        LGF Hermann Hotter.

100 Jahre Republik
Tiroler "Schwarzes Kreuz" zu Gedenkakt im "alten Galizien"

TIROL (red). Die Landesgeschäftsstelle Tirol des Österreichischen Schwarzen Kreuzes (ÖSK) war zu einem dreifachen Jubiläum in der Ukraine, im „alten Galizien“ – 100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs, 100 Jahre Gründung der Republik Österreich und 100 Jahre Gründung der ukrainischen Volksrepublik wurden dort im Gedenken an die Kriegsopfer feierlich begangen. Gemeinsam mit dem Wörgler Landesgeschäftsführer Hermann Hotter waren Landesrat Johannes Tratter, der Präsident des Österreichischen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Das Österreichische Schwarze Kreuz hat es sich zur Aufgabe gemacht, den gefallenen Soldaten einen Namen zu geben.
  49

38 gefallene Soldaten der Sowjetarmee in Oberwart beigesetzt

Im Frühjahr wurden in Welten sowjetische Kriegsgefallene aus dem Zweiten Weltkrieg durch das Österreichische Schwarze Kreuz exhumiert. OBERWART (kv). Wladimir Komarow, Pjotr Tereschenko, Tochan Bekberdijew und 35 weitere junge Soldaten zwischen 20 und 25 Jahren lagen rund 70 Jahre in einem Obstgarten in den Weltener Bergen vergraben. Entdeckt wurde das Massengrab aus dem Zweiten Weltkrieg durch einen Hinweis einer 91-jährigen Zeitzeugin, die ebenfalls bei der Beisetzung dabei war. Hohe...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer

Allerheiligen Sammlung des Österreichischen Schwarzen Kreuz

Das Österreichische Schwarze Kreuz, Landesgeschäftsstelle Oberösterreich, führt am 1.November 2014 wie jedes Jahr die Allerheiligen Sammlung durch. Das ÖSK betreut im eigenen Bundesland 90 Kriegsgräberstätten mit rund 30.000 Gefallenen, in Polen mit über 20.000 Gefallen sowie eine Anlage in Tschechien mit Gefallenen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Auch in Russland und in der Ukraine kümmert sich das ÖSK um die Gräber von Kriegstoten und verstorbenen Kriegsgefangenen. Was unseren...

  • Rohrbach
  • Siegfried Umdasch
General Karl Schoeller mit Gattin Katharina

Militärischer Vordenker und Wahl-Moosbacher feiert 85-er

MOOSBACH. Dieser Tage feiert der pensionierte Militärkommandant von Oberösterreich, Generalleutnant i. R. Karl Schoeller, seinen 85. Geburtstag. Schoeller ist gebürtiger Innsbrucker und war von 1979 bis 1993 ranghöchster Soldat im Bundesland. Seine Kommandoführung fiel in die Phase des Kalten Krieges. Als vormaliger Leiter der Operationsabteilung im Verteidigungsministerium, konzipierte er eine Verteidigungsdoktrin, die besonders auf die begrenzten Möglichkeiten eines neutralen Kleinstaates...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Kameradschaftsbund sammelt 1139 Euro

PISCHELSDORF. Der Kameradschaftsbund Pischelsdorf hat zu Allerheiligen 1139 Euro für das Österreichische Schwarze Kreuz gesammelt. Das Geld wird für die Pflege und Betreuung der Kriegsgräberanlagen verwendet.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.