ÖVP Burgenland

Beiträge zum Thema ÖVP Burgenland

Lokales
Stefan Bubich (ÖVP) ist Bürgermeister in Oslip und Gemeindebund Landesgeschäftsführer.

"Sie sind ein Schwein"
Osliper Bürgermeister beschimpft ehemaligen SPÖ-Politiker

Zwei Tage vor der Landtagswahl veröffentlicht der SPÖ-Politiker Robert Hergovich eine Email auf Facebook, in der der Osliper ÖVP-Bürgermeister Stefan Bubich einen ehemaligen SPÖ Vizebürgermeister der Gemeinde mit Aussagen wie "Sie sind und Sie bleiben ein Schwein!" beschimpft.  OSLIP. Freitagnachmittag wurde von SPÖ-Politiker Robert Hergovich ein Foto einer vermeintlichen Email auf Facebook veröffentlicht, die am 10. Jänner vom Osilper ÖVP-Bürgermeister Stefan Bubich an den seit 1997 nicht...

  • 24.01.20
Lokales
Die Verlängerung der A3 zur Grenze bei Klingenbach soll nur im Einklang mit den betroffenen Gemeinden erfolgen – da ist man sich grundsätzlich einig.
2 Bilder

Antrag im Nationalrat eingebracht
ÖVP will Evaluierung der A3-Verlängerung

ÖVP und GRÜNE brachten einen Antrag zur Evaluierung der A3-Verlängerung nach Klingenbach im Nationalrat ein. BEZIRK. Die ÖVP-Nationalratsabgeordneten Christoph Zarits, Gaby Schwarz, sowie die GRÜNEN-Abgeordneten Michel Reimonn und Hermann Weratschnig brachten im Nationalrat einen Entschließungsantrag zur Evaluierung der Auswirkungen und Folgen einer Verlängerung der A3 nach Klingenbach ein. "In diesem Evaluierungsbericht sollen Varianten erstellt werden, wie sich negative Entwicklungen auf...

  • 17.12.19
Politik
Zahlreiche Menschen aus dem ganzen Bezirk waren bei der ersten Mobilitätskonferenz in Klingenbach dabei.
2 Bilder

Klingenbach
Auftakt der ÖVP Mobilitätskonferenzen

Vor kurzem versammelten sich etwa 100 Personen im Gasthaus Gregorits in Klingenbach zu Mobilitätskonferenz der ÖVP Burgenland, um mit den Politikern Ideen zum Thema Mobilität zu sammeln. Von Seiten der SPÖ kommt Kritik. KLINGENBACH. Etwa 100 Personen diskutierten vor kurzem beim Auftakt der Mobilitätskonferenzen der ÖVP im Gasthaus Gregorits, in Klingenbach. Diese Konferenzen "sollen konkrete Ideen, aber auch Denkanstöße liefern", so ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner. Besprochen wurde...

  • 28.10.19
Politik
Die ÖVP stellt das "Team Burgenland" für den Bezirk Eisenstadt vor.

Landtagswahl Burgenland 2020
Volkspartei stellt ihr Team für den Bezirk Eisenstadt vor

Die Volkspartei Burgenland stellte vor kurzem ihr "Team Burgenland" aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung für die Landtagswahlen am 26. Jänner 2020 vor. Als Spitzenkandidat wird Christoph Wolf aus Hornstein zu den Wahlen antreten. BEZIRK. Kaum sind die Nationalratswahlen geschlagen, stellt die Volkspartei Burgenland ihr Team für die Landtagswahlen im Jänner nächsten Jahres vor. Landesparteiobmann Thomas Steiner betonte bei der Vorstellung der Kandidaten: "Die besten Köpfe aus dem Bezirk werden...

  • 17.10.19
Politik
Christian Paulhart und Yannic Sommer mit der Versandbox.

„JVP macht Schule“ auch in Leithaprodersdorf

Die Junge Volkspartei Leithaprodersdorf beteiligt sich an der Aktion „JVP macht Schule“ und sammelt Schulmaterialien für bedürftige Kinder in ganz Europa. „Gemeinsam mit anderen Ortsorganisationen der JVP beteiligen wir uns gerne an dieser Aktion und haben fleißig Schulmaterialien gesammelt“, erklärt JVP-Ortsobmann Yannic Sommer. „Uns ist es wichtig, dass jedes Kind und jeder Jugendliche eine faire Chance auf ordentliche Bildung und eine erfolgreiche Schullaufbahn hat“, führt Sommer aus....

  • 23.08.19
Politik
Durchblick in türkis: Patrik Fazekas, Evelyn Zarits, Dennis Brabetz, Christoph Zarits, Karoline List, Istvan Deli und  Katharina Leitgeb im Eisenstädter Schlosspark

NR-Wahl Sommertour
Christoph Zarits will wissen, wo der Schuh drückt

EISENSTADT. „Wir sorgen für den Durchblick“ – gibt der Zagersdorfer Christoph Zarits, auf Platz vier der ÖVP-Landesliste für die Nationalratswahl und auf Platz zwei im Norden hinter Spitzenkandidatin Gabi Schwarz das Thema für seine Tour durch das Nordburgenland vor. Türkiser Durchblick „Mit einer Sommertour möchte ich mit vielen Menschen aus den Regionen ins Gespräch kommen. Gemeinsam mit meinen Freunden in den Gemeinden, werde ich Betriebe, Veranstaltungen und Ehrenamtliche besuchen und...

  • 31.07.19
Lokales
Die Schlumberger-Firmenzentrale in der Heiligenstätterstraße in Wien. In Müllendorf wird die neue Produktionsstätte gebaut - jetzt doch ohne Logistikzentrum.

Umplanung wegen Anrainerbeschwerden
Doch kein Schlumberger-Hochbau in Müllendorf

Nach Anrainerbeschwerden wird der von der Firma Schlumberger geplante Hochbau von 33 Metern vorerst nicht in Müllendorf gebaut. Das Logistiklager wird demnach nicht nach Müllendorf verlagert, an den restlichen Plänen zur Errichtung der Produktionsstätte ändert sich nichts. MÜLLENDORF. Nach Angaben der Firma Schlumberger wird der für Sommer 2019 geplante Bau einer neuen Sektkellerei in Müllendorf, neu gedacht. Das Unternehmen will den Bau des Logistikzentrums am neuen Produktionsstandort zum...

  • 17.07.19
Politik
Eduard Scheuhammer, Bürgermeister von St. Margarethen wurde natürlich auch auf die Bühne gebeten.
13 Bilder

"Echte Chance"
ÖVP startete EU-Wahl-Countdown in St. Margarethen

ST. MARGARETHEN. "Ich glaube, wir alle wissen, warum unser Bundeskanzler heute nicht bei uns sein kann und gerade deshalb müssen wir jetzt noch mehr für Sebastian Kurz rennen", forderte ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf von den laut eigenen Angaben 800 Menschen, die zum EU-Wahl-Countdown am Dienstagabend in die Musikhalle St. Margarethen gekommen waren.  Kein Kurz, dafür NehammerKurz kam zwar nicht, schickte dafür aber Nehammer, um die burgenländischen Gefolgsleute auf die...

  • 22.05.19
Politik
Zu Besuch im Wiener Parlamentsklub

ÖVP Burgenland
Altmandatare zu Besuch in Wien

WIEN. Ehemalige Mandatare der ÖVP Burgenland mit Obmann Werner Gradwohl an der Spitze machten vor kurzem einen Tagesausflug nach Wien. Besichtigt wurden die Nationalbibliothek sowie die Klubräumlichkeiten der ÖVP am Heldenplatz, wo sie von den burgenländischen Vertretern im Nationalrat, Niki Berlakovich, Gaby Schwarz und Christoph Zarits begrüßt wurden. Auf dem Programm stand auch eine Führung in der Wiener Hofburg. Dabei wurde den Teilnehmern Wissenswertes über das historische Gebäude...

  • 07.05.19
Lokales
Christian Sagartz, Andrea Lagler, Paul Iby, Roselinde Strommer, Christine Wendelin und Thomas Steiner luden zur Fastensuppe ins Landhaus.

Fastenzeit
Fastensuppen-Essen im ÖVP-Landtagsklub

EISENSTADT. Gemeinsam mit der Katholischen Frauenbewegung der Diözese Eisenstadt veranstaltete der ÖVP-Landtagsklub kürzlich ein Fastensuppen-Essen im Landhaus. „Mit der Aktion Fastensuppe tragen wir ein Stück zu mehr Gerechtigkeit bei und helfen einem konkreten Projekt“, betonen Landesparteiobmann Thomas Steiner und Klubobmann Christian Sagartz. Spenden nach TansaniaMit den heurigen Spenden wird die Organisation „WODSTA“ in Tansania unterstützt. „WODSTA“ fördert erneuerbare Energien und...

  • 26.03.19
Politik
Bernhard Wurzer (Generaldirektor-Stellvertreter Hauptverband Sozialversicherungen), ÖVP-Landesparteiobmann LA Thomas Steiner, ÖVP-Klubobmann LA Christian Sagartz
2 Bilder

ÖVP Burgenland
ÖVP beurteilt Budget als "saft- und kraftlos"

ÖVP Burgenland tagte in Bad Tatzmannsdorf und setzte dabei den Schwerpunkt auf „Gesundheit & Pflege“. BAD TATZMANNSDORFBAD TATZMANNSDORF. Die ÖVP Burgenland tagte im AVITA und setzte dabei den Schwerpunkt auf „Gesundheit & Pflege“. Als „saft- und kraftlos“ bezeichneten dabei Landesparteiobmann Thomas Steiner und Klubobmann Christian Sagartz das Budget der Landesregierung für 2019. „Keine Innovation, keine neuen Ideen sind darin enthalten. Die großen Herausforderungen der Zukunft –...

  • 04.12.18
  •  1
Politik
ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner fordert eine Politikerhaftung, wenn nachvollziehbar grob fahrlässig gehandelt wurde.

„Das Burgenland fällt in vielen Bereichen zurück“

ÖVP-Chef Thomas Steiner über die Arbeit der Landesregierung und die größten „Baustellen“ des Landes. BEZIRKSBLÄTTER: Wir haben im Burgenland Rekordbeschäftigung, einen Rückgang der Arbeitslosigkeit, gute Tourismuszahlen und auch Ansiedlungen von größeren Betrieben. Trotzdem kommt regelmäßig Kritik von der ÖVP… THOMAS STEINER: Natürlich ist das positiv zu bewerten, aber man muss es im richtigen Konnex sehen. Wenn man mit anderen Bundesländern vergleicht, dann sieht man, dass das Burgenland in...

  • 21.08.18
  •  1
Politik
Die neue Farbe der ÖVP Burgenland ist nicht zu übersehen und harmoniert zumindest gut mit dem blauen Frühlingshimmel.

ÖVP Burgenland hat sich für türkis entschieden

„Umfärbeaktion“ von der Landespartei bis in die Ortsgruppen EISENSTADT (uch). „Wir haben uns in Anlehnung an die Bundespartei für türkis entschieden“ verkündete ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner und ergänzte: „Diese Farbe steht für Veränderung und hat in der ÖVP einiges bewirkt.“ Schwarz und gelb haben ausgedientDie bisherigen Kampagnenfarben schwarz und gelb sind damit passe. Ab sofort wird auf allen Ebenen – von der Landes- bis zu den Ortsparteien – türkis zur bestimmenden Farbe. Über...

  • 25.04.18
Politik
Für ÖVP-Chef Thomas Steiner geht in der Landesregierung vieles zu langsam.“

ÖVP: „Rot-blaues Schneckentempo“

ÖVP-Chef Thomas Steiner übt scharfe Kritik an der Landesregierung EISENSTADT. „Speed kills kann man der Landesregierung nicht vorwerfen. Das rot-blaue Schneckentempo ist nicht das, was wir uns vorstellen“, so ÖVP-Chef Thomas Steiner. Als Beispiele nennt er die noch immer unbesetzte Stelle des KRAGES-Geschäftsführers sowie das neue Landessicherheitsgesetz, das bereits vor einem Jahr von LHStv. Johann Tschürtz angekündigt wurde. Kritik übte Steiner auch an der Präsentation der Tourismuszahlen...

  • 30.03.18
Politik
ÖVP-Chef Thomas Steiner will an den bestehenden Bestimmungen im Mindestsicherungsgesetz festhalten, fordert aber eine verfassungskonforme Änderung.

Mindestsicherungsgesetz: ÖVP rechnet auch im Burgenland mit Anfechtung

ÖVP-Chef Thomas Steiner fordert verfassungskonforme Lösung EISENSTADT. Nachdem der Verfassungsgerichtshof das Niederösterreichische Mindestsicherungsgesetz aufgehoben hat, fordert Burgenlands ÖVP-Chef Thomas Steiner eine klare Positionierung von der burgenländischen Landesregierung. „Da auch in unserem Gesetz die Deckelung und die Wartefrist verankert ist, müssen wir uns eine verfassungskonforme Regelung überlegen“, so Steiner. Kritik an Reaktion von LR DarabosWenig Verständnis zeigt der...

  • 14.03.18
Politik
Der ehemalige ÖAAB-Landesobmann Bernhard Hirzy, Neo-ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits, Landesparteiobmann Thomas Steiner, ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger und ÖAAB-Landesobmann Christian Sagartz

Zarits zum ÖAAB-Generalsekretär bestellt

ZAGERSDORF/WIEN. Der burgenländische ÖVP-Nationalratsabgeordnete Christoph Zarits ist neuer ÖAAB-Generalsekretär. Er folgt damit Karl Nehammer, der vergangene Woche zum Generalsekretär der Volkspartei ernannt wurde. Zarits ist Vizebürgermeister von Zagersdorf, ÖVP-Bezirksparteiobmann und kam über die Vorzugsstimmen in den Nationalrat. Seit 2016 bekleidet er die Funktion des ÖAAB-Bezirksobmannes von Eisenstadt-Umgebung. „Bürgernah und praxisorientiert“„ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger hat...

  • 30.01.18
Politik

KOMMENTAR: „Baustellen“ und wirkliche Probleme

Befreien wir die „Baustellen“, die die ÖVP feststellt, von der politischen Polemik und versuchen eine objektive Bestandsaufnahme der aktuellen Problemfelder. Die Zinsspekulationen sind wahrscheinlich der härteste Brocken, weil hier sehenden Auges ein riesengroßer Verlust angehäuft wird. Man wundert sich immer wieder, wie die Finanzexperten des Landes die Expertise des Landesrechnungshofes ignorieren. Die Rechtsstreitigkeiten mit dem ehemaligen KRAGES-Geschäftsführer und Esterházy dürften – wie...

  • 24.01.18
Politik
Zehn Baustellen habe laut Christoph Wolf und Thomas Steiner die rot-blaue Landesregierung in den letzten zweieinhalb Jahren verursacht.

ÖVP listet zehn offene „SPÖ-Baustellen“ auf

ÖVP-Chef Steiner übt Kritik an der Landesregierung und bietet LR Doskozil die Zusammenarbeit an. EISENSTADT. Als „peinlich und traurig“ bezeichnete ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner, wie viele „Baustellen“ die Landesregierung in den letzten zweieinhalb Jahren angerichtet hat. Gemeinsam mit Landesgeschäftsführer Christoph Wolf listete er zehn davon auf. „Zeitbombe“ ZinsspekulationenGanz „akut“ zu lösen wären laut Steiner die Zinsspekulationen, die wie eine „Zeitbombe“ im Budget schlummern....

  • 22.01.18
Politik
Christoph Wolf freut sich über den neuen Vorstand, bestehend aus Wilhelm Thomas, Walter Hofherr, Rudolf Pfneisl, Manfred Kertelics, Franz Heiden und Rudolf Draskovits

Ehemaliger Ortschef von Schützen im Club der Altbürgermeister

EISENSTADT (ft). Der Club der Altbürgermeister hat einen neuen Vorstand. Darunter befindet sich auch Walter Hofherr, ehemaliger Bürgermeister von Schützen am Gebirge. Er ist ab sofort einer der Stellvertreter von Udolf Pfneisl, Altbürgermeister von Draßmarkt, und neuer Obmann im Club.  Die weiteren FunktionenAuch Manfred Kertelics (Tobaj) wurde zum Obmann-Stellvertreter bestellt. Weiters im Vorstand: Schriftführer Rudolf Draskovits (Mannersdorf), Kassier Wilhelm Thomas (Jennersdorf), sowie...

  • 18.01.18
PolitikBezahlte Anzeige

Volkspartei beauftragt Rechnungshof: Strukturreform des Landes wird überprüft

"Die Strukturreform des Landes war eine politische Umfärbungsaktion. Wir lassen diese angebliche Reform nun vom Rechnungshof auf Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit überprüfen", erklären Landesparteiobmann Thomas Steiner und Klubobmann Christian Sagartz. Die Volkspartei Burgenland hat die Durchführung einer Antragsprüfung verlangt. Somit wird der Burgenländische Rechnungshof die Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit der Strukturreform im Amt der...

  • 15.12.17
PolitikBezahlte Anzeige
Gemeindebund LGF Stefan Bubich, Karin Lebitsch, BR Marianne Hackl, Susanne Zach, KOMMAK-Obmann Thomas Steiner, Werner Gradwohl, Eva-Maria Sebald, Eva Winkler, Carina Havlicek, ÖVP LGF Christoph Wolf

KOMMAK Burgenland wählt neuen Vorstand

Nach über neun Jahren als Obmann der Kommunalakademie Burgenland übergibt Werner Gradwohl seine Funktion als Obmann in neue Hände. Thomas Steiner übernimmt die Geschicke der KOMMAK, ihm steht auch ein neu gewählter Vorstand zur Seite. "Es waren neun sehr interessante und spannende Jahre als Obmann der KOMMAK, in der ich mit meinem großartigen Team einiges an Themen umgesetzt habe. Ich denke vor allem an die Einführung der Ausbildung zum Kommunalmanager, welche von den Funktionären sehr gut...

  • 07.12.17
PolitikBezahlte Anzeige

ÖVP bringt Antrag zur Brustkrebs-Vorsorge ein

Die Tomosynthese ist laut Experten eine weitaus bessere Methode zur Früherkennung von Brustkrebs. "Wir als Vertreterinnen der ÖVP Frauen fordern ein Pilotprojekt zur Tomosynthese an zwei Standorten im Burgenland. Vorsorge und eine mögliche Früherkennung sind die wichtigsten Maßnahmen, um Brustkrebs erfolgreich zu behandeln", sind sich die ÖVP-Mandatarinnen Michaela Resetar, Marianne Hackl und Gaby Schwarz sowie ÖVP-Frauenchefin Andrea Fraunschiel einig. Jährlich erkranken in Österreich...

  • 05.12.17
Lokales
Landesgeschäftsführer Christoph Wolf, Vbgm. Manfred Niszl, NR Gaby Schwarz, Landesparteiobmann Thomas Steiner und NR Niki Berlakovich beim Charity Punsch

ÖVP lud zum ersten Charity Punsch nach Eisenstadt

EISENSTADT (ft). Am Montagnachmittag lud die ÖVP Burgenland zu ihrem ersten Charity Punsch in ihre Zentrale nach Eisenstadt. Landesparteiobmann Thomas Steiner freute sich über viele Gäste, die mit ihrer Spende einen Beitrag für soziale Projekte leisteten. "Wir wollen helfen"Nationalrätin Gaby Schwarz war ebenfalls mit dabei: „Wir wollen helfen und werden den gesamten Spendenbeitrag an bedürftige Kinder übergeben. Ich arbeite schon mein Leben lang für und mit Menschen. Besonders vor...

  • 05.12.17
PolitikBezahlte Anzeige

Internationaler Tag des Ehrenamtes - Danke an mehr als 3 Millionen Ehrenamtliche

"Unsere Gesellschaft wäre ohne das uneigennützige Engagement der Ehrenamtlichen undenkbar. Dafür gebührt allen, die sich tagtäglich für andere einsetzen, Dank und Anerkennung", betont anlässlich des internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember Abg.z.NR Gaby Schwarz. Mehr als 3 Millionen Menschen, die Hälfte davon unter 30 Jahren, sind es in Österreich, die in den unterschiedlichsten Bereichen ihr Wissen und Können zur Verfügung stellen. Und sie geben in einer schnelllebigen Zeit das...

  • 05.12.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.