Asylwerber

Beiträge zum Thema Asylwerber

ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer (li.) und FPÖ-Klubchef Herwig Mahr fordern Verschärfungen im Asylbereich.
2 3

Nach Mord an Teenager
Ruf nach strengeren Asylregeln wird lauter

Der Mord an der 13-jährigen Schülerin Leonie in Wien schockierte ganz Österreich. Tatverdächtig sind vier afghanische Staatsbürger, drei davon waren bereits zuvor amtsbekannt und sitzen nun in U-Haft. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Vergewaltigung mit Todesfolge. OÖ. Nicht nur in der Bundeshauptstadt, sondern auch in Oberösterreich werden nach dem furchtbaren Verbrechen Rufe nach noch strikteren Asylregeln lauter. OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und FPÖ-Klubobmann...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
1

Engagierter Nachwuchs
Schwertberger Jugendrotkreuz startet Humanitätsprojekt

Beim Jugendrotkreuz (JRK) in Schwertberg findet man nicht nur Erste-Hilfe-Profis, sondern auch Kinder, die die Rotkreuz-Grundsätze im Herzen tragen und leben. So etwa beim Humanitätsprojekt „Menschlichkeithochdrei“. SCHWERTBERG. „Wenn man als Jugendgruppenbetreuer seit knapp einem halben Jahr keine Gruppenstunde abhalten konnte und dann sind bei der ersten Stunde gleich alle freien Plätze ausgebucht, ist das schon ein ziemlich gutes Gefühl!" Als sich dann die Kids bei einer Fragerunde...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Kein Schlussstrich: Über Jahrzehnte war dieses Tor zum Flüchtlingshaus Eingang zu Schutz und Menschlichkeit. Das soll so bleiben, appellieren die Helfer Leopoldine Haslhofer, das Ehepaar Bindreiter, Reinhard Kaspar und Monika Weilguni (v.l.).
3

Helfer appellieren an Weiterbestand
Flüchtlingshaus Langenstein schließt nach drei Jahrzehnten

Als Flüchtlingsunterkunft  hat das ehemalige Gasthaus Bindreiter in Langenstein lange Tradition. Bereits in den 1980ern bot es Schutz. Nun wird es nach mehr als drei Jahrzehnten geschlossen. Die partei- und organisationsübergreifende Flüchtlingshelferplattform "für mich und du“ appelliert zum Welttag der Menschenrechte am 10. Dezember in einer eindringlichen Botschaft, das Flüchtlingshaus weiter in seinem humanitären Zweck, etwa für minderjährige Flüchtlinge aus dem griechischen Moria, zu...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Menschensplitter, Text Mona May (Bild)
16

Aufstehen! Rufzeichen setzen!
Entscheidungsträger erzeugen auch Angst

BEZIRK. Covid19. Flüchtlingswelle 2015. Was hat beides miteinander zu tun? Entscheidungsträger erzeugen auch Angst! Zu allen Zeiten in der Geschichte. In ihrem Text „Die Rehabilitation der Rufzeichen!“ stellte sich die aus Perg stammende Autorin Mona May der großen Herausforderung, die Geschichte mit der Gegenwart zu verknüpfen und dabei zukunftsweisend zu sein. „Ich nahm die aktuelle kollektive Grundstimmung sowie die historische kollektive Grundstimmung, die in Zeiten des Nationalsozialismus...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Ein Dankeschön für Grete Aschauer!
1 33

Grete Aschauer
Ein Leben für die Menschenrechte

PABNEUKIRCHEN, BAD KREUZEN. Anerkannte Asylwerber, Familien, die noch auf ihre Asylentscheidung warten und Flüchtlingshelfer der Pfarre trafen sich jetzt im Pfarrzentrum. Alle einte eins: Sie dankten Grete Aschauer, die in Pension ging. Die  bekannte Sozialarbeiterin und Flüchtlingsbetreuerin aus Bad Kreuzen war Mitbegründerin der Asylplattform OÖ und betreute seitens der Caritas die Asylwerber auch in Pabneukirchen. Für die Durchsetzung der Menschenrechte scheut Aschauer auch in der Pension...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen.
1 1 2

FPÖ
"Wullowitz muss Folgen haben"

Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen. OÖ. Nach dem Attentat von Wullowitz, bei dem zwei Menschen getötet wurden, fordert die FPÖ Konsequenzen. Laut den Freiheitlichen seien 40 Prozent aller Gewaltdelikte in Österreich auf Ausländer zurückzuführen. Darunter würden Deutsche, Rumänen, Serben sowie Türken und...

  • Linz
  • Carina Köck
Anton Rosenleitner mit  Staatssekretärin Karoline Edtstadler bei  der Präsentation der Task-Force Strafrecht-Maßnahmen im Bundesministerium für Inneres.
4

Anton Rosenleitner informiert
Schlag gegen Greiner Drogenszene

GREIN. Sicherheits-Gemeinderat Anton Rosenleitner, FP, informierte den Greiner Gemeinderat über ein Treffen mit Vertretern der Greiner Polizei und die gute Zusammenarbeit mit dieser. Nach verdeckten Ermittlungen gab es einen erfolgreichen Schlag gegen die Greiner Drogenszene. „Es kam zu Zugriffen in verschiedenen Wohnungen und bei Familie. Daraufhin hat es Anzeigen gegeben. Mitte Juni kommt es zu ersten Verhandlungen“, informiert Anton Rosenleitner im Gespräch mit der BezirksRundschau Perg. Mit...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Symbolbild.

Nach Zeltfest
Asylwerber attackierte Mitbewohner mit Messer

UPDATE: Eine Freundin des verletzten 20-Jährigen teilte der BezirksRundschau eine andere Darstellung des Geschehens mit: Laut ihren Informationen sei ein einzelner Asylwerber nach dem Besuch eines Zeltfests auf andere, im Quartier schlafende Asylwerber losgegangen. NAARN. Ein 23-jähriger Asylwerber steht im Verdacht, gestern Morgen gegen 5.15 Uhr zwei Mitbewohner des Asylquartiers in Naarn mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben. Ein weiterer Asylwerber wurde durch Schläge im Rücken-...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
"Dagegen stehen!"Die Inschrift am Kirchenvorplatz ermutigt zu Zivilcourage für Humanität, Steine und Blumenzwiebel halten Helfer und Flüchtlinge als Symbole für Last und Hoffnung.
19

Stacheldraht und Blumenzwiebeln bei Gebet
Berührender Appell an die Menschlichkeit

"Die Fastenzeit ist ein guter Zeitpunkt , um das eigene Handeln und jenes, das den menschlichen Umgang vieler mit den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft gegenwärtig prägt, zu hinterfragen. Und aktiv Position mit christlicher Haltung zu beziehen!" Darin sind sich die Flüchtlingshelfer aus der Pfarre St. Georgen und den Umlandgemeinden einig.  Jakob Foissner, Pastoralassistent  und Koordinator im Bereich Flucht und Asyl des Dekanats Pregarten, lud vergangenen Freitag zu einem...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Laut Integrationslandesrat Rudi Anschober braucht es Asylwerbende genauso wie Asylberechtigte, Österreicher so wie Migranten um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
1

Fachkräftemangel
Anschober: massives Standortproblem droht

OÖ. Laut Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) würde Oberösterreichs Wirtschaft brummen und dennoch drohe ein massives Standortproblem – der Fachkräftemangel. OÖ fehlen 30.000 Facharbeiter Aktuell seien in OÖ knapp 1.400 Lehrstellen unbesetzt, es würden 30.000 Facharbeiter fehlen und bis 2030 soll die Zahl auf fast 130.000 ansteigen. Anschober betont: „Es braucht Österreicher genauso wie Migranten. Es darf keine ideologischen Scheuklappen mehr geben. Wir müssen uns auf die Qualifizierung...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Asylwerber attackierte Betreuerin mit Faustschlägen

Ein 17-jähriger Asylwerber bedrohte seine Betreuerin mit dem Umbringen und attackierte sie in seiner Unterkunft im Bezirk Perg. BEZIRK PERG. Ein 17-jähriger Asylwerber, der bereits Ende Dezember 2018 aus seiner Unterkunft im Bezirk Urfahr-Umgebung verwiesen wurde und dann im Bezirk Perg Unterkunft fand, bedrohte am 2. Jänner seine Betreuerin mit dem Umbringen. Auslöser der Tat war laut Polizei, dass der 17-Jährige die Auszahlung seines Taggeldes forderte und die Betreuerin dem nicht sofort...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Oberösterreichs Wirtschaftskammer-Präsidentin Doris Hummer: Der Fachkräftemangel hemmt das Wirtschaftswachstum.

WKOÖ-Präsidentin Hummer: Abwanderung von Unternehmen wegen Fachkräftemangel droht

BezirksRundschau-Interview: Hummer will sich die Analyse der Kinderbetreuung in Oberösterreich "ganz genau anschauen", fordert steuerliche Entlastung von Überstunden und sieht "Tendenz einer Überhitzung", weil viele Unternehmen Aufträge angenommen haben, die sie wegen des Facharbeitermangels gar nicht abarbeiten können. BezirksRundschau: Fast jedes Unternehmen beklagt bereits einen Fachkräftemangel – wie soll das weitergehen? Hummer: Acht von zehn Betrieben klagen, dass sie nicht genug oder...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
v. l.: Landesrat Rudi Anschober, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner mit dem neuen OÖ. Integrationsleitbild.

Neues Integrationsleitbild für OÖ

Mit einem neuen Integrationsleitbild für Oberösterreich geht die Oö. Landesregierung auf eine veränderte Gesamtsituation und die entsprechenden Erwartungen der Bevölkerung ein. Das bisher geltende Leitbild stammte aus dem Jahr 2009. OÖ. Unter dem Titel „Integration verbindlich gestalten – Zusammenhalt stärken“ gibt das neue OÖ. Integrationsleitbild Ziele und die Aufgaben einer künftigen Integrationspolitik vor. Wesentliche Grundlagen für ein gelungenes Zusammenleben seien danach unter anderem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Grete Aschauer mit Asylwerberinnen.
1 23

Welle der Hilfe für Asylwerber im Bezirk Perg

Anzahl der Asylwerber auf über 500 halbiert. BEZIRK. Caritas, Volkshilfe, Diakonie und Rotes Kreuz betreuten am Höhepunkt der Flüchtlingswelle im Bezirk Perg über 1.000 Asylwerber. Inzwischen wurden Quartiere geschlossen, der Bedarf ist nicht mehr gegeben. In der zweiten Mai-Woche lebten im Bezirk Perg 542 Asylwerbende. Davon werden von der Caritas 230 betreut. Am Höhepunkt der Flüchtlingswelle sorgte sich die Caritas knapp 400 Asylwerber in neuen Gemeinden des östlichen Bezirks. Wenn die...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
13 Organisationen unterzeichneten den Appell. Vorne von links: Werner Schöny (pro mente), Landesrat Rudi Anschober, Gunther Trübswasser (SOS Menschenrechte), Herbert Gimpl (PH OÖ). Hinten von links: Christian Schörkhuber (Volkshilfe), Johann Stroblmair (Diakoniewerk), Johann Bacher (JKU) und Bert Brandstetter (Katholische Aktion).

Linzer Appell gegen "Kahlschlag bei Integration"

Mehr als 19.000 Asylwerbende haben in den vergangenen zwei Jahren in Oberösterreich an einem Deutschkurs teilgenommen. "Gibt es nicht bald eine Entscheidung, wird es dieses Angebot in dieser Form ab April nicht mehr geben", sagt Integrations-Landesrat Rudi Anschober. Denn der Bund, der bisher 60 Prozent der Deutschkurse finanziert hat, hat diese Finanzierung mit Jahresanfang 2018 eingestellt. Die letzten Kurse laufen in den nächsten Wochen aus. "Bisher hat es keine Entscheidung über eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Flüchtlingshaus schließt und zieht überaus positive Bilanz
16

Flüchtlingshaus schließt und zieht überaus positive Bilanz

ST. GEORGEN AM WALDE. Mit Ende März wird das Flüchtlingshaus der Caritas in St. Georgen am Walde geschlossen. Eröffnet wurde es Ende Dezember 2012. Derzeit ist nur mehr ein Asylwerber im Haus. In den vergangenen Jahren wurden über 80 Asylwerber, unbegleitete Jugendliche, Familien mit Kindern sowie Einzelpersonen bestens betreut. Michaela Ebner, die derzeit die Schließung abwickelt, kann auf viel Positives zurückblicken. Mit großem persönlichen Einsatz vermittelte sie Arbeitsplätze für...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Andreas Ortner, Irene Kraft
8

Arabische Köstlichkeiten beim Punschstandl mit den Asylwerbern

Vom außergewöhnlich guten Geschmack der arabischen Köstlichkeiten wie Fleischnockerl, Schwarztee, Kaffee, Kinderpunsch und süß-köstliche "Snudessid" (mit Pudding gefüllte "Erdäpfelnudeln") konnten sich die Mauthausener beim Punschstandl der Asylwerber vor dem Gemeindeamt überzeugen. "Bilal, Haitham und die anderen freuen sich über den Besuch und das Lob über ihre Produkte die sie mit Eifer heute gebacken haben" meinte Marion Ortner vom Ausschuss für Integration der Gemeinde Mauthausen. Die...

  • Perg
  • gottfried kraft
Weltoffenheit und Toleranz will Flüchtling Munjid Ali Kindern vermitteln.
7

Ein Flüchtling als Toleranzbotschafter

Seit zweieinhalb Jahren gehört Munjid Ali in St. Georgen einfach dazu. Der Journalist, der wegen für die Herrschenden unliebsamer politischer Berichterstattung seine Heimat Irak verlassen musste und über eine abenteuerliche Flucht in den Gusenmarkt gelangte, ist ein Musterbeispiel für gelebte Integration. Seine Mission: Kinder und Jugendliche durch Wissen zu Toleranz und Frieden zu erziehen. Seine Hoffnung: Bleiben zu können und mit seiner Arbeit etwas zu bewegen. ST. GEORGEN/GUSEN. Egal ob...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Anschober über die Liste Pilz: "Für uns ist das keine einfache Situation und das heißt für die Grünen: kämpfen, kämpfen, kämpfen – um jede Stimme."
3

Anschober: „Das Land wird kälter“

Ingerations- und Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) spricht im BezirksRundschau-Interview über Peter Pilz, Schwarz-Blau in Oberösterreich, Flüchtlinge und die Schließung der Balkanroute. Interview: Thomas Kramesberger, Ingo Till BezirksRundschau: Kritiker sagen, die Grünen hätten in den letzten Jahren nur „Bio macht schön“ nach außen getragen und wenig Sachpolitik. Anschober: Die Grünen haben jetzt mittlerweile die dritte Stufe der Entwicklung sehr gut erreicht und umgesetzt. Wir waren am...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Miteinander der Kulturen in den Holzwelten 2017
2 285

Ein großes Fest der Herzlichkeit - Gemeinsam leben

Eine Aktion der Pfarre Pabneukirchen. PABNEUKIRCHEN. Zum interkulturellen Picknick in die Holzwelten Pabneukirchen luden die ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe der Pfarre Pabneukirchen unter Leitung von Maria Bindreiter und Gisela Binder am Samstag, 8. Juli ab 18 Uhr. Bei eigenen Speisen, Getränken, auf Decken und mit Spielen für Groß und Klein lernten sich Pabneukirchner und Asylwerber näher kennen. Das Schöne: An diesem Abend, der gemeinsam sehr lange wurde, kamen auch die...

  • Perg
  • Bilal Bilal
In OÖ. sind laut Volkshilfe 1.300 Quartiere frei, dennoch sollen mehr Asylwerber in Ohlsdorf untergebracht werden.

Container könnten bald "voll" sein

Seit Sommer 2015 sind Asylwerber in Ohlsdorf am Gelände der Landes-Betriebswerkstätte und in Mondsee am Gelände der Straßenmeisterei untergebracht. OHLSDORF, MONDSEE (km, rab). Die Container-Unterkünfte, die durch die Firma ORS betreut werden, können jeweils bis zu hundert Personen Platz bieten. Im Frühjahr 2016 rief die SPÖ Ohlsdorf zum Bürgerprotest auf, da nur noch asylsuchende Männer in den Containern untergebracht wurden – und nicht, wie vom Innenministerium versprochen, Familien. Heute...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Eine Herausforderung für das Land OÖ ist, genügend Wohnungen für Asylberechtigte zu finden. Im Bild Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) und Roman Knapp (r.), stellvertretender Referatsleiter für Grundversorgung.

Tausende Wohnungen für Asylberechtigte benötigt

In den kommenden Monaten werden jene 12.000 Personen, die sich in der Grundversorgung des Landes OÖ befinden, ihren Asylbescheid bekommen. Fällt er positiv aus – so ist das derzeit bei knapp der Hälfte der Asylwerber –, gehen diese als Asylberechtigte auf Wohnungssuche. Sie fallen nämlich dann nach einer Übergangsfrist aus der Grundversorgung. Für die Gemeinden ist das eine große Herausforderung, da Wohnraum für tausende Menschen geschaffen werden muss. OÖ. Einer der Streitpunkte ist dabei die...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
5

Gemeinsam mit Asylwerber Fahrräder reparieren

ST. GEORGEN/GUSEN. Unter dem Motto Neues lernen, Mobilität fördern, Kompetenzen stärken, Nachbarschaftshilfe anregen steht das Projekt des Vereines für Kommunale Bildung und Integration in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Integration und den lokalen Initiativen und engagierten Personen sowie der betreuenden Einrichtungen der Volkshilfe und Diakonie in St.Georgen/Gusen, Luftenberg, Langenstein und Mauthausen. Neben unzähligen Projekten wie Deutschkurse für Fahrradfaherer und Fahrtrainings für...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Mustafa Seyed Musawi
4

Alte Vorhänge & Jeans ersetzen Plastiktaschen

Jeder Dimbacher Haushalt erhält von den örtlichen Asylwerbern eine Stoff-Einkaufstasche. DIMBACH. Weil sich die Gemeinde Dimbach von den Plastik-Sackerl verabschiedet hat, wollen die Asylwerber auch ihren Beitrag dazu leisten. . Die Sackerl werden nachhaltig aus alten Baumwollvorhängen und aus Jeans genäht. Die Stoff-Taschen werden gratis beim Bauernmarkt im Juli abgegeben. Im Flüchtlingshaus wohnt der Schneider Hamse Hosseini, der sehr versiert im Umgang mit Nadel, Zwirn und Nähmaschine ist....

  • Perg
  • Robert Zinterhof

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.