Aufteilung

Beiträge zum Thema Aufteilung

Andreas Wimmreuter (SPÖ), der designierte Bürgermeister von Zell am See.
2

Zeller Gemeindestube
Die Ressorts der SPÖ und der GRÜBL

Über die Ressorts der  neu aufgestellten ÖVP haben wir berichtet; hier noch jene der SPÖ und der Grünen Bürgerliste. ZELL AM SEE. In der Zeller SPÖ wird mit Andreas Wimmreuter der designierte Bürgermeister selbst den Finanz-und Sanitätsausschuss leiten. Stadtrat Christof Mayr leitet den Sozial-und Wohnungsausschuss, Stadtrat Gerald Rieder den Sportausschuss und der bisherige Gemeindevertreter Mario Göschl wird Verkehrsstadtrat.  Werner Hörl von der Grünen Bürgerliste (GRÜBL) erhält den...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Forum Familie

Papas in Karenz gesucht für Interview ORF Salzburg

Väter in Karenz vor den Vorhang! ORF Landesstudio Salzburg sucht für Bericht in "Salzburg Heute" (nächste Woche) stolze und engagierte Papas in Karenz, die über ihren Alltag berichten. Zeitaufwand inklusive Dreh ca. 1 Stunde. Bei Interesse bitte mail an: katharina.garzuly@orf.at DANKE sagt Forum Familie Tennengau

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Corona Rettenbacher - Forum Familie Tennengau
Auch nach Schulschluss geht es in der VS West in Spittal rund
3

Montessori-Zweig in Spittal: Neue Verhandlungen im Herbst

Runder Tisch hat dennoch stattgefunden. Montessori-Klassen bleiben zusammen - vorerst. SPITTAL (ven). Der Wirbel um die räumliche Verlegung der vier Montessori-Klassen in der Volksschule West in Spittal reißt nicht ab. Nach einem - nun doch einberufenen - runden Tisch soll im Herbst weiter an einer Lösung gearbeitet werden. Neue Aufteilung Schulleiterin Johanna Rauter-Verdianz wollte - wie berichtet - Platz für die Nachmittagsbetreuung schaffen und die Klassen räumlich nach Schulstufen und...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Purkersdorf, Pressbaum, Tullnerbach und Wolfsgraben sollen zu St. Pölten; Gablitz, Mauerbach und Klosterneuburg zu Tulln.

Ein Bezirk mit 'Ablaufdatum': Wienerwald darf WU-Taferl behalten

Bezirksaufteilung: Wolfsgraben 'flirtet' mit Mödling; Gablitz und Mauerbach wollen bessere Öffi-Verbindung. MAUERBACH/BEZIRK. Eine zukunftsträchtige Entscheidung wurde vergangene Woche bei einer Pressekonferenz in Mauerbach verkündet (die Bezirksblätter haben berichtet): "Wir werden die Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung auflösen. Die Gemeinden werden wir auf andere Bezirkshauptmannschaften verteilen", verkündete Landeshauptmann Erwin Pröll: "Niederösterreich wird in Zukunft nicht mehr 21...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
1 2

Bezirk Wien-Umgebung wird aufgelöst: Gerasdorf zu Gänserndorf

Eine zukunftsträchtige Entscheidung wurde vor wenigen Stunden im Schlosspark Mauerbach verkündet: "Wir werden die Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung auflösen. Die Gemeinden werden wir auf andere Bezirkshauptmannschaften verteilen", verkündete Landeshauptmann Erwin Pröll bei der Pressekonferenz zur ÖVP NÖ-Arbeitsklausur: "Niederösterreich wird in Zukunft nicht mehr 21 sondern 20 Verwaltungsbezirke aufweisen." "Bürgerservice verbessern" "Die derzeitige BH-Struktur wurde vor 60 Jahren...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
"Wir werden die Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung auflösen", verkündete LH Erwin Pröll bei einer Pressekonferenz im Schlosspark Mauerbach.
4 1 7

Der Bezirk Wien-Umgebung wird aufgelöst

Zukunftsträchtige Verkündung bei der Pressekonferenz zur ÖVP Niederösterreich-Arbeitsklausur im Schlosspark Mauerbach. MAUERBACH/BEZIRK WIEN-UMGEBUNG. Eine zukunftsträchtige Entscheidung wurde vor wenigen Stunden im Schlosspark Mauerbach verkündet: "Wir werden die Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung auflösen. Die Gemeinden werden wir auf andere Bezirkshauptmannschaften verteilen", verkündete Landeshauptmann Erwin Pröll bei der Pressekonferenz zur ÖVP NÖ-Arbeitsklausur: "Niederösterreich wird...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Einen Beitrag leisten: Diese drei Mädchen finden in Frankenfels Schutz vor dem Terror in ihren Heimatländern.

St. Pölten zeigt Herz für 646 Flüchtlinge

Neben der Landeshauptstadt gehen Stössing und Frankenfels voran: Ortschefs wollen für Flüchtlinge eine Quotenregelung. ST. PÖLTEN (red). Wöchentlich kommen über 1.200 Menschen als Flüchtlinge nach Österreich. Die Erstaufnahmezentren sind längst überfüllt und Zeltstädte sind keine Dauerlösung. Zuletzt wurde darüber diskutiert, dass jeder Bezirk verpflichtend Flüchtlinge aufnehmen soll. In der Stadt St. Pölten waren mit 17. Juni 646 Flüchtlinge untergebracht. In St. Pölten-Land waren es 251...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Bundeskanzler Faymann strebt eine gleichmäßigere Aufteilung der Flüchtlinge auf alle Bezirke an.
1 1

Asyl-Bezirksquoten: SPÖ und ÖVP unschlüssig

Um eine gleichmäßigere Verteilung von Asylwerbern in Österreich zu erreichen, hat Bundeskanzler Werner Faymann vorgeschlagen, neben den bestehenden Bundesländerquoten auch Bezirksquoten für die Unterbringung festzulegen. Je nach Einwohnerzahl würden dann zwischen 100 und 500 Flüchtlinge pro Bezirk untergebracht. Ob die burgenländischen Parteien hier mitziehen, muss sich erst weisen. ÖVP-Sicherheitssprecher LAbg. Rudolf Strommer hat sich im vergangenen Oktober gegenüber den Bezirksblättern zu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fordert eine Aufteilung der Flüchtlinge nach einem Bevölkerungsschlüssel.

Stadler fordert Bevölkerungsschlüssel für Verteilung von Flüchtlingen in Städten und Gemeinden

ST. PÖLTEN (red). Nachdem sich die Landeshauptleute vergangene Woche auf einen Aufteilungsschüssel für die Verteilung von Flüchtlingen im Bundesgiebt geeinigt haben, fordert auch der St. Pöltner Bürgermeister eine gerechte Aufteilung für die Betreuung von Flüchtlingen in Städten und Gemeinden. Matthias Stadler, Vorsitzender des Fachausschusses für Integration im Städtebund, begrüßt die Einigung der Landeshauptleute, befürchtet allerdings, dass nun innerhalb der Bundesländer Massenquartiere...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
SSAG-Aktienpaket: Die vier Paznauner Gemeinden möchten eine Aufteilung.
2

SSAG: Galtür gegen Aktienaufteilung

Paznaun: Gemeinden möchten Silvrettaseilbahn-Aktienpaket aufteilen PAZNAUN (otko). Rund 23 Prozent der Aktien der Silvrettaseilbahn AG (SSAG) besitzt der Paznauner Talverband mit den vier Gemeinden See, Kappl, Ischgl und Galtür. Mit Beschluss des Talverbandes vom 4. Mai 2013 wurde die Übertragung der SSAG-Anteile an die jeweiligen Gemeinden grundsätzlich beschlossen. Am 19. August wurde in einer neuerlichen Sitzung mehrheitlich der Beschluss gefasst das Paket nach dem Schlüssel der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
VIW-Schlüssel: Der Seer Bgm. Anton Mallaun sieht seine Gemeinde benachteiligt.
2

Gemeinden uneins über SSAG-Anteil

Paznauner Gemeinden wollen gemeinsames Aktienpaket an der Silvrettaseilbahn AG aufteilen. PAZNAUN (otko). Der Talverband Paznaun mit den Gemeinden See, Kappl, Ischgl und Galtür besitzt knapp 23 Prozent an der Silvrettaseilbahn AG (SSAG). Mit Beschluss des Talverbandes vom 4. Mai 2012 wurde die Übertragung der SSAG-Anteile an die jeweiligen Gemeinden grundsätzlich beschlossen. Keinen Konsens unter den vier Talbürgermeistern gibt es aber über den Aufteilungsschlüssel des Aktienpaketes. Am 19....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Abwasserverband: Neue Aufteilung

ZAMS (otko). Beim Abwasserverband Zams-Landeck und Umgebung wurde der Verteilungsschlüssel zwischen den Verbandsgemeinden neu aufgeteilt. Die Anfrage ging dabei von der Stadtgemeinde Landeck aus. "Bei den Investitionskosten wurden die Einwohnerzahlen, Gäste-, Kasernen- und Krankenbetten sowie die Pendler eingerechnet", berichtet Bgm. Siegmund Geiger. Zams zahlt nach dem neuen Schlüssel 27,24 Prozent. "Hier bleiben die anteiligen Kosten nahezu unverändert", so Geiger. Bei den Betriebskosten wird...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.