Auslandsoberösterreicher

Beiträge zum Thema Auslandsoberösterreicher

Andreas Bichler aus Ternberg ist Geschäftsführer von schoolsensations.com und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Spanien.

Landsmann in Valencia, Spanien
„Müssen das Beste aus der Situation machen“

Sprachreiseanbieter Andreas Bichler ist gebürtiger Ternberger und lebt seit zehn Jahren in Valencia. TERNBERG/VALENCIA. „Um diese Zeit hältst du es draußen fast nicht aus“, erklärt Andreas Bichler, der sich wie viele Spanier aufgrund der Hitze zur Mittagszeit meistens in der Wohnung aufhält. Während der gebürtige Ternberger telefoniert, hält die Jüngste seiner zwei Töchter ihren verdienten Mittagsschlaf. Von seinen „daheimgebliebenen“ Freunden in Österreich wird Bichler für die 320...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Wahl-New-Yorkerin Eva Schmiedleitner: "Es wird – wie auch weltweit – auf die Wichtigkeit des Social Distancing hingewiesen."

Corona-Virus in New York
Auslandsoberösterreicherin gibt Einblicke

Die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner lebt seit 23 Jahren in New York. Der BezirksRundschau gibt sie einen kurzen Einblick in den Corona-Alltag im Big Apple. GRIESKIRCHEN. 1997 hat die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner ihre Zelte in der US-Metropole aufgeschlagen. Als Spezialistin für Online-Marketing und Social Media arbeitet sie bei der Tourismusagentur Austria Info – derzeit aber vom Home Office aus. Denn die Corona-Krise hat auch ihre Wahlheimat New York bereits...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
"Bis vor kurzem haben die Leute die Situation zum Corona-Virus noch nicht so richtig wahrgenommen", erzählt der Agathenser Harald Neuweg aus seiner Wahlheimat Miami.

Corona-Virus
Agathenser in Miami: "Kann Wochen und Monate dauern, bis sich die Lage normalisiert"

Harald Neuweg aus St. Agatha hat es 1980 nach Florida verschlagen. Dort ist er seit 2002 Besitzer des "Fritz & Franz Bierhaus" nahe Miami. Mit der BezirksRundschau hat der Agathenser über die derzeitige Situation in Amerika gesprochen. Herr Neuweg, wie sieht die Situation bei Ihnen derzeit in Miami aus? Neuweg: Ja, auch bei uns in Miami, Florida hat sich doch jetzt die Lage etwas geändert. Seit kurzem sind alle Bars, Nightclubs und Restaurants geschlossen. Restaurant dürfen noch in...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Alexandra Mayr aus Andorf ist vor 15 Jahren nach Spanien ausgewandert und hat dort eine Familie gegründet.
2

Arbeiten im Ausland
Wenn eine Andorferin zur "Alicanterin" wird

ANDORF. Die Hafenstadt Alicante, an der Costa Blanca in Spanien gelegen, ist bei Urlaubern ein beliebtes Ziel. Alexandra Mayr aus Andorf bezeichnet diesen Ort, der circa 330.000 Einwohner zählt, nun seit mittlerweile 15 Jahren als ihre Heimat. Damals wollte die heute 36-Jährige Andorf und Kufstein, wo sie an der Fachhochschule “International Business Studies“ studierte, nur für ein Jahr gegen Spanien austauschen. Im Zuge des Erasmus-Programms machte sie daher ein Auslandsjahr und begann im...

  • Schärding
  • Susanne Straif
Sandra Leucks drei Kinder mit dem Nikolaus.
1 1 14

Weihnachten fernab der Heimat: Zwei Auslandsmühlviertler erzählen

Weihnachten fernab der Heimat. Wie feiern Auslandsmühlviertler in Luxemburg oder Bulgarien? Wir haben nachgefragt. BEZIRK (anh). "Dieses Jahr verbringe ich bereits mein 15. Weihnachten in Luxemburg", verrät Sandra Leuck. Die gebürtige Haslacherin ist der Liebe wegen in die Weinberge gezogen und mit ihrer Familie in Lenningen sesshaft geworden. Dort hat der Nikolaus, der in Luxemburg "Kleeschen" heißt, das Vorrecht gegenüber dem Christkind. "Er bringt in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Sandra Leuck und ihr Mann Pol.
5

Wo die Liebe hinfällt: Von Haslach über Mallorca bis nach Luxemburg

Sandra Leuck, geborene Höller, verliebte sich in einen Winzer aus Luxemburg und lebt seit 2003 bei ihm. HASLACH, LENNINGEN (anh). "Nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester im AKH Linz bin ich direkt nach Luxemburg gezogen", erinnert sich Sandra Leuck zurück. Damals war die Haslacherin gerade einmal 20 Jahre alt. "Der Grund? – Natürlich die Liebe", schmunzelt sie. Viel Liebe, viele Tränen Begonnen hatte alles auf Mallorca. "Wir – meine Freundinnen von der FW und ich – waren dort auf...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Abenteuer Hongkong: Sieben Millionen Einwohner auf einem Fleck – und Eva Ögger (29) mittendrin.
7

Serie "Landsleute im Ausland": Von Gaspoltshofen nach Hongkong

Hühnerklauen zum Mittagessen: Die 29-Jährige Gaspoltshofnerin nennt seit 2011 die chinesische Metropole ihre neue Heimat. GASPOLTSHOFEN, HONGKONG (jmi). Seit Jahren macht Eva Ögger ihre Freunde neidisch – indem sie regelmäßig farbenfrohe Fotos aus Hongkong auf ihrer Facebookseite veröffentlicht. In der 7-Millionen-Einwohner-Metropole lebt Ögger seit 2011. Begonnen hat das Abenteuer Hongkong bereits 2009: Im Studium "International Business Studies" an der FH in Kufstein durfte die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Pfaffhuber feierte 2016 noch zwischen Dünen, Pichler bäckt in China Lebkuchenhäuser und sorgt für Kekserlduft.
1

Weihnachten rund um den Globus – So feiern die Landsleute

Australien, China, Luxemburg, Norwegen – überall auf der Welt leben Landsleute aus Oberösterreich. BEZIRK. Driving home for Christmas: Zu Weihnachten, da ist man daheim. Die Reisetasche wird für ein paar Tage im elterlichen Haus abgestellt, vielleicht sogar im alten Kinderzimmer. Was aber ist mit jenen, die im Ausland leben? Die BezirksRundschau hat bei sechs Landsleuten nachgefragt, die ihre Zelte fern von Österreich aufgeschlagen haben. Sie gehören zu „Oberösterreich International“, einem...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Bernhard Klingseisen lebt seit 2007 im australischen Perth und arbeitet als Geoinformatiker im State Heritage Office.
7

"Ich habe mir meinen Traum erfüllt"

Bernhard Klingseisen ist vor zehn Jahren nach Australien ausgewandert. KIRCHDORF, PERTH (kw). Seit 2007 lebt Bernhard Klingseisen mit seiner Freundin im australischen Perth. Jetzt will der 38-Jährige wieder in seiner alten Heimat Fuß fassen. Herr Klingseisen, warum haben Sie sich vor zehn Jahren dazu entschieden nach Australien auszuwandern? Nach der HTL in Linz habe ich zweieinhalb Jahre gearbeitet und danach mit dem Geo-Informatik-Studium an der FH Villach begonnen. 2007 hatte ich mich...

  • Ried
  • Karin Wührer
Auswanderer Harald Willinger mit seiner Frau Natalya und dem gemeinsamen Sohn Luca bei ihrem Lieblingsplatz am Rhein.
2

"Rivalen sind wir nur beim Fußball"

Der 46-jährige Prameter Harald Willinger lebt seit zwölf Jahren im Rheinland. 2005 haben Sie den Entschluss gefasst von Pramet ins 640 Kilometer entfernte Remagen, in Deutschland, auszuwandern – wie kam es dazu? Im Jahr 1986 habe ich bei der Österreichischen Post begonnen zu arbeiten. Angefangen als Praktikant habe ich in den darauf folgenden Jahren die verschiedensten Tätigkeiten durchgeführt: vom Zusteller zum Schalterbeamter und über den Filialeiter bis zum Account Manager. Vor 12 Jahren...

  • Ried
  • Karin Wührer
Der Hofkirchner Johannes Karl (l.) sorgt für den richtigen Rhythmus im Göttinger Orchester.

Landsleute im Ausland: „Wir Musiker lieben unseren Beruf“

Paukist Johannes Karl zog es vom Musikverein Hofkirchen ins Göttinger Symphonie Orchester. HOFKIRCHEN, GÖTTINGEN (jmi). „Bin gerade im ICE nach Brüssel, es geht zum Konzert mit dem Mahler Chamber Orchestra“, meint Johannes "Hannes" Karl. Stressig ist das Leben als Berufsmusiker, so auch beim Hofkirchner. Seit neun Jahren lebt Karl bereits in Göttingen, wo er im Göttinger Symphonie Orchester als Solopauker beschäftigt ist. Das vergleichsweise kleine Orchester mit 51 Musikern, zahlreiche Stunden...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Glücklich in Australien: Seit drei Jahren ist der Schartner Markus Barth mit seiner Familie in Brisbane.

Landsleute im Ausland: "Uns fehlen die Kekse der Scharten-Omi"

Seit drei Jahren nennt der Schartner Markus Barth das australische Brisbane seine neue Heimat. SCHARTEN, AUSTRALIEN (jmi). Frostbeulen werden diese Zahlen freuen: 25 Grad Celsius im Dezember und Jänner. Im australischen Winter sind es dann immerhin noch 10 bis 15 Grad. Diese Temperaturen genießt auch Markus Barth aus Scharten. Seit drei Jahren ist Brisbane im Nordosten Australiens seine neue Heimat. Dort ist er Associate Professor an der University of Queensland. Lust auf Abenteuer „Aus...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Auslandsoberösterreicher Harald Neuweg hat mit der BezirksRundschau über sein Bierhaus Fritz & Franz in Florida gesprochen.
2

Landsleute im Ausland: "Florida ist einfach sexyer"

Der Agathenser Harald Neuweg ist seit 2002 Besitzer des "Fritz & Franz Bierhaus" nahe Miami. Mit der BezirksRundschau sprach er über die Unterschiede zwischen Amerika und Österreich sowie Schnitzel in Florida. ST. AGATHA, MIAMI (jmi). "Immer wenn ich in Miami bin, schau ich bei Fritz & Franz vorbei. Der Besitzer ist ein Österreicher und ein total netter Typ", heißt es auf der Bewertungsplattform tripadvisor. Der Besitzer ist genauer gesagt ein Agathenser: Harald Neuweg hat es 1980 nach Miami im...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Philipp Kroiss (in schwarz) im Kreise seiner Vereinskollegen von Lindemans Aalst
9

Philipp Kroiss: Der Philosoph unter den Volleyball-Profis

Philipp Kross ist Volleyball-Legionär in Belgien, jedoch kein gewöhnlicher: er bloggt und philosophiert auch. ENNS. Philipp Kroiss spielt seit Herbst in Belgien für Lindemans Aalst. Für den 115-fachen österreichischen Nationalspieler ist es bereits die vierte Auslandsstation. Davor verbrachte er drei Jahre in Frankreich, in Montpellier und Beauvais. Auch eine Saison in der Schweiz bei Amriswil steht in seiner Vita. "Belgien ist eine der stärkeren Ligen Europas, Aalst eine internationale...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Die goldenen Kuppeln der Alexander-Nevski-Kathedrale strahlen in der Sonne.
2 2 8

Von Straßenkötern, Prunk und Mozart: Alexandra Preitschopf meldet sich aus Sofia

Alexandra Preitschopf aus Rohrbach-Berg ist seit Herbst Lektorin an der Universität in Sofia. ROHRBACH-BERG, SOFIA (anh). Über Bulgarien – oder den Balkan generell – gibt es hierzulande vor allem eines: viele Klischees, wenig Wissen. Eine, die auszog, um sich das genauer anzuschauen, ist Alexandra Preitschopf. Seit Herbst ist die gebürtige Rohrbach-Bergerin OeAD-Lektorin an der Universität in Sofia und unterrichtet dort Deutsch sowie österreichische Literatur und Landeskunde. "Ich bin eher...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
7

"Brüssel war für mich ein Kulturschock"

ENNS. "Ich bin schon viel herumgekommen. Aber Österreich ist eines der schönsten Länder der Welt." Das sagt Günther Lischka, einem gebürtigen Ennser, der seit beinahe zehn Jahren in Brüssel arbeitet. Er ist dort für die Europäische Kommission (EK) in der Finanzabteilung der Generaldirektion für europäische Nachbarschaftshilfe und Erweiterungsverhandlungen tätig. Die Generaldirektionen in der EK sind vergleichbar mit einem Ministerium in Österreich. Lischka unterstützt Infrastrukturprojekte in...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Katherine mit einem Alligator auf dem Arm, eine Alligator-Farm gibt es auch in der Nähe ihrer neuen Heimat Daphen.

Sweet home Albama: Ein Traum wird wahr

Katherine Stitz lebt seit 2014 in Alabama, das Weltenbummeln scheint sie vererbt bekommen zu haben. ROHRBACH-BERG, DAPHNE (anh). Die Tochter einer amerikanischen Mutter und eines österreichischen Vaters zu sein, eine doppelte Staatsbürgerschaft zu besitzen und zweisprachig aufzuwachsen sind beste Voraussetzungen, um Weltenbummler zu werden. Der 25-jährigen Katherine Olivia Stitz wurden sie quasi in die Wiege gelegt. Eigenes, kleines Abenteuer In Kalifornien geboren, wuchs sie im...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Nadine Schall
2

"Offenere Art würde uns nicht schaden"

Ausnahme-Wasserksifahrerein Nadine Schall aus Kronstorf verbrachte ein Auslandssemester in den USA. KRONSTORF. "Mir ist bewusst geworden, wie wunderschön doch das Leben in Österreich ist", sagt Nadine Schall. Im Vorjahr war die Wasserskifahrerin des WWSC Asten für ein Ausslandssemester in die USA gegangen. Neben Freunden und Familie habe sie am meisten "ein frisches Krustenbrot mit selbstgemachter Marmelade" aus der Heimat vermisst. Außerdem frisches Wasser aus der Leitung, "das nicht nach...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Stadt, die niemals schläft: Die Metropole hat einiges zu bieten, wie den New Yorker Times Square.
2

Landsleute im Ausland: "Trump ist ein Schock für die New Yorker"

Aus OÖ wird New York: 1997 hat Eva Schmiedleitner ihre Zelte in der US-Metropole aufgeschlagen. BEZIRKE, NEW YORK (jmi). Freiheitsstatue, Times Square, Central Park, Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren. Richtig gelesen, heimatliche Köstlichkeiten finden sich auch im Big Apple. Eva Schmiedleitner sollte es wissen: „Mittlerweile gibt es eine gute Anzahl an österreichischen Restaurants. Aber an die Kochkünste meiner Mama kommt keiner ran." Die gebürtige Grieskirchnerin nennt seit 1997 New York...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Thomas Grünwald arbeitet im multikulturellen Luxemburg – dort leben Angehörige von mehr als 170 Nationalitäten.

Der Traum vom Auswandern

Gekommen, um (vielleicht) zu bleiben: Dietacher hat seine Zelte in Luxemburg aufgeschlagen. DIETACH. Als begeisterter Wanderer und Kletterer sind es vor allem die Berge, die Thomas Grünwald gelegentlich Heimweh bescheren. Der 35-Jährige ist einer von zahlreichen „Expats“ (Auswanderer) in Luxemburg. Grünwald arbeitet seit 2008 im Großherzogtum, mit seiner Familie wohnt er im Weingebiet an der Mosel in Deutschland, direkt an der Grenze. Ermöglicht hat ihm das Arbeiten im Ausland dieselbe Firma –...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Sandra Hoslin mit Ehemann Peter und den beiden Zwillingstöchtern Charlotte und Emma in Hongkong.
9

Serienstart "Landsleute im Ausland": "Kann immer nach Hause kommen"

Nach Hongkong und zurück: Meggenhofnerin will ihren Kindern die Heimat näher bringen. MEGGENHOFEN (jmi). Mit Kulturschock kennt sich Sandra Hoslin aus Meggenhofen aus: 7,2 Millionen Einwohner statt 1.360, Smog statt klarer Landluft, Dim Sum statt Wiener Schnitzel. Hongkong galt drei Jahre lang als zweite Heimat für die 41-Jährige, ihren Mann Peter und die Zwillingstöchter Charlotte und Emma. In der chinesischen Metropole arbeitete Hoslin in der Marketingabteilung des Sai Kung Sunday Markets,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Melitta Schneeberger mit einem geschmückten Weihnachtsbaum in ihrer Wahl-Heimat Paris.
3

Andere Länder, andere Weihnachtsbräuche

Drei Mühlviertler, die schon länger im Ausland leben, gewähren Einblick in dortige Weihnachtsbräuche. BEZIRK (anh). "In Amerika feiert man Weihnachten am Morgen des 25. Dezembers", berichtet Lisa Walter, deren Zuhause seit sieben Jahren das kalifornische Solvang ist, "am Abend zuvor werden Kekse und Milch für Santa Claus bereitgestellt und Söckchen über dem Kamin befestigt." Die Amerikaner lieben es zudem, ihr Haus mit Weihnachtsschmuck und -lichtern zu dekorieren und auch ein Mistelzweig über...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
19

Der Liebe wegen nach Spanien

Christa Freigner verliebte sich in Paris in einen Spanier ehe sie sich in Kantabrien eine Existenz aufbauten. UDIAS/SCHÄRDING (raa). Es war ein heißer Sommer, im Jahre 1977 in der Stadt der Liebe, in Paris. Die Schärdingerin Christa Freigner war dort, kurz nach der Schule, als Au-pair-Mädchen. Dort lernte sie José kennen, einen Spanier, der schon mit acht Jahren, auf der Flucht vor Diktator Franco mit seinen Eltern nach Frankreich emigrierte. Sie verliebte sich in den Spanier und das erste...

  • Schärding
  • Rainer Auer
Der Niederneukirchner Franz Musil hilft mit, im Kongo Schulen und Krankenstationen zu errichten.
14

Niederneukirchner baut im Kongo Schulen

Den gebürtigen Niederneukirchner Franz Musil hat es vor 31 Jahren in den Kongo verschlagen. NIEDERNEUKIRCHEN (km, ah). Nach der beruflichen Ausbildung und zwei Jahre am elterlichen Bauernhof stellte sich 1985 für den Niederneukirchner Franz Musil die Frage: Hierbleiben oder wegziehen? "Ich hatte den Wunsch, mehr von der Welt zu sehen", sagt Musil. Seine Tante vermittelte dem damals 23-Jährigen einen Kontakt zu den "Herz-Jesu"-Missionaren. Die suchten einen Elektriker für ihr Missionsgebiet im...

  • Enns
  • Katharina Mader
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.