Bewusstseinsregion

Beiträge zum Thema Bewusstseinsregion

2

5. bis 9. November
Viertes Menschenrechtesymposium in der Bewusstseinsregion

Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen findet von 5. bis 9. November zum vierten Mal statt. Anmeldung zu den Workshops und vielen anderen Projekten unter www.menschenrechtesymposium.eu MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen setzt sich dieses Jahr mit Artikel 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auseinander – dem Recht auf Leben und Sicherheit. Die...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Mit großformatigen Bildelementen holt Renate Moran die berückende Atmosphäre der Stollen ins Haus der Erinnerung.
8

Deckengestaltung im Haus der Erinnerung
"Steiniger Weg" auf 44 Quadratmetern

Die Linzer Künstlerin Renate Moran erzählt im St. Georgener Haus der Erinnerung auf 44 Quadratmetern der Akustikdecke in insgesamt neun Stationen vom Leben und  Sterben im unterirdischen Flugzeugwerk, aber auch von Hoffnung und Frieden. Bei der Vernissage am 10. August stellte sie ihr Werk vor. ST.GEORGEN/GUSEN. "Als ich eingeladen wurde,die Akustikdecke im Haus der Erinnerung zu gestalten, habe ich mich intensiv mit den Ereignissen an diesem Platz beschäftigt. Sukzessive haben mir die...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Andreas Haider (Pastoralassistent), Gerald und Esther Bauer (Grüne), Pfarrer Franz Wöckinger, Michaela Traxler (SPÖ), Ex-Flüchtling Mehdi Keivani, Bgm. Erich Wahl (SPÖ), Andrea Wahl (Bewusstseinsregion) und Andreas Derntl (ÖVP) strecken stellvertretend für Gemeinderat und Bürger von St.Georgen die Hand zur Hilfe aus.
3

Parteiübergreifende Flüchtlingsresolution
"Gemeinsam nicht wegschauen!"

Corona hat die Flüchtlingskrise weitgehend aus den Schlagzeilen verdrängt, ohne einer Lösung auch nur einen Schritt näher zu kommen. Praktizierte Humanität im Kleinen fordern jetzt unisono alle Fraktionen im Gemeinderat St. Georgen/Gusen. In einer gemeinsamen Petition an die Bunderegierung  bieten sie an, mehrere Flüchtlingsfamilien im Ort aufzunehmen. ST.GEORGEN/GUSEN. "Wir erinnern uns gerade im heurigen Gedenkjahr, was passiert, wenn bewusst weggeschaut wird. Die Gräuel der KZ-Lager, der...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Vertreterinnen und Vertreter von Bewusstseinsregion,  Pfarre, Arbeitskreis Flüchtlingshilfe und Verein mich und du forderten am Weltflüchtlingstag die Aufnahme von Menschen aus den griechischen Lagern.

Welttag der Flüchtlinge
Humanitärer Appell aus der Bewusstseinsregion

Am Weltflüchtlingstag machten vielerorts Hilfsorganisationen und Initiativen auf die menschlichen Dramen vor unserer Haustür aufmerksam. So auch in der Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St. Georgen an der Gusen. Aktive mehrerer Vereine informierten trotz strömenden Regens am St. Georgener Marktplatz über die katastrophalen Zustände in den griechischen Flüchtlingslagern und verfassten eine humanitäre Proklamation an die Regierung. ST.GEORGEN/GUSEN. "Wir fordern die Bundesregierung auf,...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
"Stellen Sie sich als Eltern vor, es wäre Ihr Kind!" Manfred Bockelmann schlägt emotional Bögen in die Gegenwart.
2 13

Bockelmann-Vernissage im Haus der Erinnerung
"Werde malen, bis mir der Stift aus der Hand fällt!"

Mit seiner Ausstellung "Zeichnen gegen das Vergessen" als erste öffentliche Veranstaltung im Haus der Erinnerung  würdigte der bekannte Kärntner Maler Manfred Bockelmann das vielfältige und zeitgemäße Engagement der Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St.Georgen. Noch vor der offiziellen Eröffnung der künftigen Informations- und Bildungseinrichtung rund um den 26.Oktober gelang es den Initiatoren, am 18. Juni eine große Künstlerpersönlichkeit als leidenschaftlichen humanitären Botschafter...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Das "Haus der Erinnerung" Mitte März kurz vor dem Corona-Shutdown. Das Bauprojekt ist jetzt so gut wie abgeschlossen. Am Foto der Vorstand der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen: Thomas Punkenhofer, Christian Aufreiter, Andrea u. Erich Wahl (von links).
2

Erste Veranstaltung
Manfred Bockelmann stellt im "Haus der Erinnerung" aus

Maler Manfred Bockelmann zeigt seine Bilder "Zeichnen gegen das Vergessen" im "Haus der Erinnerung" in St. Georgen an der Gusen. Die Vernissage ist die erste Veranstaltung am neuen Bildungs- und Begegnungsort beim ehemaligen "Bergkristall"-Stollen. ST. GEORGEN/GUSEN. Mit dem "Haus der Erinnerung" in der "Marcel-Callo-Straße 3" geht nicht nur für den Vorstand der Bewusstseinsregion ein jahrzehntelanger Wunsch in Erfüllung. Endlich gibt es einen würdevollen Ort, um zu gedenken und sich mit der...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Andrea Wahl (Bewusstseinsregion), die Bürgermeister Thomas Punkenhofer (Mauthausen), Christian Aufreiter (Langenstein), Erich Wahl (St. Georgen) und Walter Hofstätter (perspektive mauthausen) legten am Appellplatz einen Kranz nieder.
15

75 Jahre Befreiung
KZ-Gedenken im Stillen

Es ist ein ungewöhnliches und in dieser Form ungeplantes Gedenken in Stille zum 75. Jahrestag des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager Mauthausen und Gusen. Und vielleicht gerade deshalb ein besonders eindrucksvoller Moment unserer Geschichte. Mauthausen-Langenstein-St.Georgen/Gusen. An den ansonsten schon Tage zuvor von Menschen überquellenden Gedenkstätten in St. Georgen, Gusen und Mauthausen herrscht Stille. Das Gedenken findet online statt.  Der Bundespräsident steht...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Projektteams, Coaches und Organisatoren: Mit den "Hörpfaden" sind in österreichisch-bayrischer Koproduktion spannende Radiobeiträge zur gemeinsamen NS-Geschichte entstanden.
10

Zertifikatsverleihung für EU-Projekt "Hörpfade"
Bewusstseinsregion: Zeitgeschichte zum Hören

Die Region Mauthausen – Gusen – St. Georgen und das bayrische Dachau verbindet die gleiche leidvolle NS-Geschichte. Was geschah vor mehr als 80 Jahren hier wie dort, welche Verbindungen entstanden dadurch und wie prägen die Ereignisse von damals auch  heute noch das Leben der Bevölkerung? Auf akustische Spurensuche haben sich die Teilnehmer eines spannenden, von der EU geförderten, österreichisch-bayrischen Multimediaprojekts der Bewusstseinsregion gemacht. Entstanden sind beeindruckende...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Bgm. Christian Aufreiter, Barbara Glück (Mauthausen Memorial) und Andrea Wahl (Bewusstseinsregion) warten gespannt auf die "Machbarkeitsstudie" aus dem Innenministerium.
13

Infoupdate zu KZ-Plänen
"Kein Drüberfahren in Gusen ohne intensive Bürgereinbindung!"

Im heurigen Jahr soll endlich Klarheit geschaffen werden, wie es mit Ankauf und künftiger Nutzung zentraler Objekte des ehemaligen Konzentrationslagers Gusen wie Schotterbrecher oder Appellplatz durch die Republik Österreich weitergeht. Ein Vorstoß der polnischen Regierung im Dezember hatte die Debatte erneut aufflammen lassen. Dementsprechend hoch war das Interesse an einem Infoupdate für die Bevölkerung, zu der Gemeinde Langenstein und Bewusstseinsregion am 17. Jänner in die Volksschul-Aula...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Stolz auf den Baufortschritt: Bgm. Erich Wahl (St. Georgen), Bgm. Christian Aufreiter (Langenstein), Markus Larndorfer, Andreas Derntl, Landtagspräsident Viktor Sigl, Andrea Wahl, Franz Haslinger, Walter Hofstätter, Manfred Hinterdorfer, Christoph Freudenthaler, Peter Vogtenhuber.
1 4

Eröffnung im Mai geplant
Dachgleiche beim Bergkristall - Besucherzentrum

Bei einer kleinen Feier anlässlich der Dachgleiche freuten sich am 3. Jänner Initiatoren, Durchführende und Ehrengäste über das rasche Wachsen des künftigen Besucherzentrums der Stollenanlage Bergkristall. Mit dem von der Gemeinde St. Georgen errichteten und künftig von der Bewusstseinsregion als Mieter genutzten Gebäude entsteht nun eine geeignete Basisinfrastruktur für tausende in- und ausländischen Besucher jährlich. ST.GEORGEN/GUSEN. Eines muss man allen Beteiligten am Projekt "Haus der...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Markus Larndorfer, Andrea Wahl, Barbara Glück, Bgm. Christian Aufreiter, Innenminister Wolfgang Peschorn, Bgm. Erich Wahl, Sektionschef Hermann Feiner (rechts).

Wolfgang Peschorn
Innenminister bedankte sich für Engagement der Bewusstseinsregion

Der Gemeindeverband "Bewusstseinsregion" in Mauthausen, Langenstein und St. Georgen/Gusen verfolgt seit Jänner 2016 das Ziel, das Bewusstsein für die Gräuel des Nationalsozialismus in allen Gesellschaftsschichten zu stärken und einen aktuellen Bezug zu Themen der Gegenwart anhand der Menschenrechte herzustellen. Innenminister Peschorn: "Bewusstseinsregion" ist wichtig für das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. LINZ. Bei einem Treffen im Innenministerium bedankte sich...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Der Steinbrecher, Todesort unzähliger Männer,Frauen und Kinder, steht unzugänglich inmitten von Schutt und Schrott auf einem Werksgelände.
5

Polnischer Vorstoß
Kaufabsichten für frühere Gusener KZ-Areale sorgen für Skepsis

Die Ankündigung des polnischen Premierministers Mateusz Morawiecki, Überreste des ehemaligen Konzentrationslagers Gusen zu kaufen, um daraus "einen würdigen Ort des Gedenkens" zu schaffen, stößt auf Skepsis. An einem historisch hochsensiblen Platz in Österreich eine dann im Besitz einer anderen  Nation befindliche Gedenkstätte zu errichten, ist trotz sichtbar vorhandener Defizite schwer vorstellbar. ST. GEORGEN - LANGENSTEIN. Daran ließ ein Statement von Mauthausen Memorial Direktorin...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Tolle Leistung: 40 Schülerinnen und Schüler der VS St. Georgen begeisterten mit einem kindergerechten, aber ebenso hoch politischen Theaterstück
20

Eröffnung 3. Menschenrechtesymposium
Diskriminierung - viel dagegen getan, noch mehr verdrängt.

Delegationen aus 13 Ländern, über 1.000 Teilnehmer, vier Tage dichtgedrängtes Programm mit Beiträgen in- und ausländischer Delegationen: Das mittlerweile dritte Menschrechtssymposium der Bewusstseinsregion avanciert immer mehr zum internationalen Vorzeigeprojekt gelebter Geschichts- aber auch Gegenwartsarbeit. Wie vielschichtig und komplex das diesjährige Thema "Diskriminierung" sein kann, zeigte sich schon bei der Eröffnung im restlos gefüllten Johann Gruber Pfarrheim in St....

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Die Wiener Tschuschenkapelle feiert heuer ihr 30-jähriges Jubiläum. Am 9. November um 19.30 Uhr im Donausaal.

7. bis 10. November
Menschenrechtesymposium – an die 1.000 Teilnehmer erwartet

Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen lädt zum dritten Menschenrechtesymposium. Anmeldungen sind noch möglich. MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN. ST. GEORGEN/GUSEN. Beim Menschenrechtesymposium von 7. bis 10. November steht das Verbot der Diskriminierung im Mittelpunkt. Im Vorjahr nahmen rund 700 Personen am Symposium teil. Menschen und Vereine aus der Region und darüber hinaus sind an der Gestaltung des umfangreichen Programms beteiligt. Die Bewusstseinsregion betont, dass das Event für...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Einblick in einen unterirdischen Giganten: Tunnelexperte Martin Scheiber erklärte die Sicherung von 8 Kilometern Stollen.
7

Experten fordern Versachlichung
Stollensystem Bergkristall: Spannende Diskussion, viele Fragen bleiben

Zwei Tage zuvor hatte der Wartberger Filmemacher Andreas Sulzer 250 Interessierten in seiner Heimatgemeinde seine neuesten Erkenntnisse präsentiert. Am 24. Oktober ging dazu im St. Georgener Aktivpark4222 eine weitere, diesmal mit staatlichen und lokalen Historikern, Behörden- und Gemeindevertretern prominent besetzte Infoveranstaltung mit rund 120 Besuchern über die Bühne. Kein Gegenevent, sondern sachliche Ergänzung, wie alle Beteiligten unisono betonten. ST.GEORGEN/GUSEN. Über Jahrzehnte...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
3

St. Georgen/Gusen
Großes Gebäude für die Gedenkstätte "Bergkristall"

Eine würdige KZ-Gedenkstätte soll beim Stollensystem "Bergkristall" in St. Georgen an der Gusen entstehen. Mittelpunkt ist das Gebäude des ehemaligen Sinneparks Münzbach. ST. GEORGEN/GUSEN, MÜNZBACH. Das Stollensystem "Bergkristall" in St. Georgen an der Gusen war lange aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden. Tausende Häftlinge aus dem KZ Gusen verrichteten während des Zweiten Weltkriegs Zwangsarbeit in der unterirdischen Flugzeugfabrik, um die 10.000 von ihnen starben dort....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Obmann der Bewusstseinsregion Bgm. Erich Wahl, Leiterin der Frauenberatungsstelle Perg Gabi Schauer, Geschäftsführerin der Bewusstseinsregion Andrea Wahl und Bgm. Thomas Punkenhofer.

Bewusstseinsregion
Drittes Menschenrechtesymposium findet im November 2019 statt

Die Bewusstseinsregion wahrt das Gedenken an die historischen Geschehnisse in der Region und zeigt Perspektiven für das heutige Miteinander auf. Beim kommenden Menschenrechtesymposium steht Artikel Zwei im Mittelpunkt. ST. GEORGEN/GUSEN, MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN. Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen findet von 7. bis 10. November zum dritten Mal statt. Im Vorjahr nahmen rund 700 Personen an der einzigartigen Veranstaltung teil, die sich...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Niemals Nummer- immer Mensch! Mit aussagestarker Symbolik wie hier in Gusen beging die Bewusstseinsregion die diesjährigen Gedenkfeiern.
104

Befreiungsfeiern
Sorge vor neuem Faschismus dominiert Gedenken

"Niemals Nummer, immer Mensch!" Unter diesem einprägsamen Motto gingen 74 Jahre nach der Befreiung die diesjährigen Gedenkfeiern über die Bühne. So unterschiedlich Besucher und Schauplätze auch waren - eine Sorge dominierte viele der Wortmeldungen, aber auch die unausgesprochenen Gefühle von ausländischen wie einheimischen Teilnehmern: Der wiedererstarkende Nationalismus und Rechtsextremismus in Europa. St. Georgen, Gusen, Mauthausen. Es sind ermutigend positive Bilder, wenn sich Jugendliche...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Landeshauptmann Thomas Stelzer mit den beiden Preisträgern des Menschenrechtspreises 2018:  Mathilde Schwabeneder und Vereinsobmann der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen Bgm. Erich Wahl.
3

Hohe Auszeichnung
Menschenrechtspreis für die Bewusstseinsregion und Mathilde Schwabeneder

Der Menschenrechtspreis des Landes OÖ 2018 geht an die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen und an die ORF-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder. MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN, WELS, LINZ. Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte Mathilde Schwabeneder, der Leiterin der ORF-Außenstelle in Rom, und der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen den Menschenrechtspreis 2018. Humanitäres Engagement hat viele Gesichter„Die beiden Preisträger zeigen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Obmann-Stv. Thomas Punkenhofer, Europa-Abgeordneter Josef Weidenholzer, Geschäftsführerin Andrea Wahl, Daniela Gruber-Pruner (Netzwerk Kinderrechte), Obmann Erich Wahl.

Zweites Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion

Die Rechte von Kindern und Jugendlichen und das Thema Flucht stehen im Zentrum des Symposiums. ST. GEORGEN, LANGENSTEIN, MAUTHAUSEN. Beim zweiten Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen steht der erste Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Fokus: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten". Menschenrechte verstehen Das Symposium von 8. bis 11. November will "Menschen dabei unterstützen, die Menschenrechte zu verstehen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Die 17-Jährigen mit den Bürgermeistern Erich Wahl und Thomas Punkenhofer und der Projektleiterin Andrea Wahl.
2

Schüler aus Spanien und Italien zu Besuch

70 Erasmus-Schüler aus Katalonien und Italien waren in Mauthausen und St. Georgen zu Besuch. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN (eg). 70 Jugendliche aus Katalonien und Italien verbrachten die vorige Woche in St. Georgen und Mauthausen. Die Schüler nahmen an dem Erasmus-Projekt "Von der Vergangenheit lernen und gemeinsam die Zukunft gestalten" teil. Durch dieses Projekt sollen junge Europäer Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg will das...

  • Perg
  • Elisabeth Glück
vorne von li.: Bgm. Erich Wahl und Bgm. Thomas Punkenhofer. Hinten Bgm. Christian Aufreiter und Bewusstseinsregion Geschäftsführerin Andrea Wahl.

Neuer Vorsitz für Bewusstseinsregion

ST. GEORGEN/GUSEN, MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN (eg). Die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen wurde 2016 gegründet. Der Mauthausener Bürgermeister Thomas Punkenhofer übernahm damals den Vorsitz und übergab ihn vergangene Woche an Bürgermeister Erich Wahl aus St. Georgen an der Gusen. Bürgermeister Christian Aufreiter aus Langenstein wird sein Stellvertreter. „Vieles ist uns in den zwei Jahren bereits gelungen. Wir konnten eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit auf die Beine...

  • Perg
  • Elisabeth Glück
3

Bewusstseinsregion startet neues "Erasmus+"-Projekt

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. Engagierte Lehrer, Mitarbeiter von Erwachsenenbildungsorganisationen und der Kommunen Empoli, Vinci, der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen sowie dem Museum für Exil in Katalonien (Spanien) haben sich vom 8. bis 12. November getroffen um Großes zu bewirken. Zudem konnte die Gruppe auch am ersten Menschenrechtesymposium teilnehmen. Dieses Symposium bildete auch den Startpunkt eines einjährigen "Erasmus+"-Projektes. Dabei wird die...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Sechs Personen unterschiedlichen Alters und Herkunft dienen als Symbole für das Menschenrechtesymposium.

Vier Tage im Zeichen der Menschenrechte

Von 9. bis 12. November lädt die Bewusstseinsregion zum ersten Menschenrechtesymposium. MAUTHAUSEN. LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Am 9. November wird nicht nur der Reichspogromnacht gedacht, sondern feiert die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen auch ihr einjähriges Jubiläum. Gleichzeitig findet an diesem Tag der Start für das erste internationale Menschenrechtesymposium statt. Vier Tage lang erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm rund um Menschenrechte. Programm...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.