Bezirksblätter vor Ort Innsbruck-Land Bezirksblätter vor Ort

Was tut sich in Innsbruck-Land? Die Bezirksblätter sind näher dran und haben die spannendesten Geschichten aus den Gemeinden. Alle zwei Wochen steht eine andere Gemeinde im Fokus!

Bezirksblätter vor Ort IL

Beiträge zum Thema Bezirksblätter vor Ort IL

Damals stand die St.Magnus Kappelle noch mitten im Dorf.
2

BB vor Ort
Reith Damals: Kapelle wurde wegen Straße abgerissen

REITH. Die Route über den Seefelder Sattel war als eine der Bernsteinstraßen, schon in vorrömischer Zeit als Handelsweg von Bedeutung. Über die Jahre wurde diese stets erneuert, ausgebaut und an die wandelnden Bedürfnisse der Menschen angepasst. Viel Veränderung - nur der Brunnen bliebAm ersten Bild sieht man einen Teil der „Seefelder Straße“ im Reither Ortsteil Leithen. So sah diese noch vor ca. 50 Jahren aus. Als die Seefelder Straße 1983 zur Bundesstraße wurde, musste die Barockkapelle St....

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Bürgermeister Dominik Hiltpolt spricht im BB-Interview ausführlich über seine Gemeinde und ihre Zukunft.
2

Interview mit Bgm. Dominik Hiltpolt
Bezirksblätter vor Ort in Reith bei Seefeld

REITH. Die Gemeinde Reith hat aktuell rund 1.700 Einwohner (Haupt- und Nebenwohnsitze) und ist unter der Leitung von Bürgermeister Dominik Hiltpolt zu einer sehr familienfreundlichen Gemeinde herangewachsen. Die Coronakrise hat auch gezeigt, dass der Zusammenhalt innerhalb der Bevölkerung und den vielen Vereinen sehr gut funktioniert und das Miteinander in der Gemeinde im Vordergrund steht. Welches sind die Haupt-Einnahmequellen der Gemeinde?Hiltpolt: Die Haupteinnahmequellen der Gemeinde Reith...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Das neue Gipfelkreuz auf der Zeis oberhalb der Gemeinde Gschnitz.
3

Gschnitz
Ein neues Gipfelkreuz auf der Zeis

GSCHNITZ. Das alte Gipfelkreuz auf der Zeis hoch oberhalb der Gemeinde Gschnitz war in die Jahre gekommen. Deshalb haben die Freiwillige Feuerwehr und die Bergrettung beschlossen, gemeinschaftlich ein neues Kreuz für diesen imposanten Gipfel zu gestalten. Vom Zimmerer bis zum Tischler ist in der Freiwilligen Feuerwehr und der Bergrettung Gschnitz alles vertreten – innerhalb kurzer Zeit war das Kreuz im Spätsommer 2020 fertiggestellt. Hinaufgeflogen wurde es dann im Oktober 2020 - hier hat man...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Prominenter Unterstützer Bernhard Aichner, Renate Mader, Helga Beermeister, Bgm. Christian Felder, Roswitha Felder, Moderatorin Katharina Kramer, Claudia und Mario Nocker
2

Silbermedaille
Gschnitztal auf zweitem Platz bei "9 Plätze - 9 Schätze"

Am Nationalfeiertag wird auf ORF 2 jedes Jahr nach dem schönsten Platz Österreichs gesucht. Das Gschnitztal, das für das Bundesland Tirol antrat, holte dabei sensationell den zweiten Platz. GSCHNITZ/WIEN. Gestern Abend war es endlich so weit: In der ORF-Show "9 Plätze - 9 Plätze" wurde bereits zum achten Mal aus den neun Bundesländern der "schönste Platz Österreichs" gekürt. Den ersten Platz belegte dieses Jahr der Wiegensee in Vorarlberg, die Silbermedaille gewann das Gschnitztal und den...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Gschnitz um 1936

Gschnitz um das Jahr 1936

GSCHNITZ. Vergleicht man diese Aufnahme der kleinen Wipptaler Gemeinde Gschnitz aus dem Jahr 1936, sieht man, wie das Dorf mit den Jahren gewachsen ist. Die Aufnahme stammt aus dem Buch "Das alte Wipp- und Stubaital", in dem Autor Martin Reiter ganze 280 historische Fotografien und Ansichtskarten aller Gemeinden des Stubai- und Wipptals sowie den Seitentälern gesammtelt hat. Das Buch ist im TYROLBUCH Verlag erschienen und exklusiv in allen Tyrolia-Buchhandlungen erhältlich.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Bgm. Felder hat sich noch nicht entschieden, ob er bei der nächsten Wahl als Bürgermeister antritt.

Bgm. Felder: "Entscheidung noch nicht gefallen"

GSCHNITZ. Ob Christian Felder bei den kommenden Gemeindratswahlen im Februar 2022 wieder als Bürgermeisterkandidat antritt, ist noch nicht final entschieden. "Die Weichen dafür werden bei unserer Sitzung in ein bis zwei Wochen gestellt", betont Christian Felder. Er betont, dass die Grundmannschaft der Liste "Gemeinsam für Gschnitz" aus dem Jahr 2004 stammt, auch Vizebürgermeister Andreas Pranger war damals bereits dabei. "18 Jahre lang arbeiten wir jetzt in diesem Super Team sehr gut zusammen",...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Bgm. Christian Felder und Vizebgm. Andreas Pranger

Bezirksblätter vor Ort
Gschnitz: Viele Projekte in Realisierung

Von Lawinenverbauung über Baugrunderschließungen bis hin zur Überdachung des Recyclinghofes – in Gschnitz ist gerade so einiges los! GSCHNITZ. In der aktuellen Ausgabe unserer Serie "Bezirksblätter vor Ort" setzen wir den Fokus auf die Gemeinde Gschnitz. Zu Anfang des Jahres wurde im BEZIRKSBLATT skizziert, was in der Gemeinde heuer alles realisiert werden soll – jetzt ist klar: Das und noch viel mehr wurde realisiert im Gschnitztaler Bergsteigerdorf im oberen Wipptal. Lawinenverbauung läuft...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Im Bild von rechts: Bauhofmitarbeiter Franz Peer, Bgm. Alexander Woertz, Manfred Steindl und Stefan Siller von der Firma en-co sowie Bauhofleiter Christian Schett
2

Pfons
Trinkwasserkraftwerk modernisiert

In den 1980er Jahren wurde das Trinkwasserkraftwerk Frontalquelle errichtet – heuer war es Zeit für eine Revitalisierung. PFONS. "Beim bestehenden Kraftwerk oberhalb des Dorfes wurde die Spitzenleistung um 15 Prozent erhöht. Ursprünglich war es auf 270 kWh, mittlerweile sind wir auf 395 kWh. An 365 Tagen im Jahr wird hier Strom produziert. Allein im heurigen August brachte das Kraftwerk ca. 20.000 Euro an Stromeinnahmen für die Gemeinde ein", fasst Bgm. Alexander Woertz die gewinnbringenden...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Für die Ortsdurchfahrt von Pfons kommt mit dem Ende der Bauarbeiten an der L38 ein 40er! Im Bild die Gemeinderäte Alfred Lener und Georg Peer mit Bgm. Alexander Woertz (v.l.)
2

Pfons
Bauarbeiten an L38 gehen ins Finale

Zum Abschluss folgt noch eine Totalsperre! PFONS. Fast ein Jahr wird nun schon an der Sanierung der Ellbögner Landesstraße L38 im Bereich Mühlbachl bis Pfons inklusive Verbauung des Pfoner Ecks gearbeitet (wir berichteten). Derzeit ist die Zufahrt nach Pfons-Dorf von dieser Seite nur einspurig passierbar und mit einer Ampel geregelt. Um die finale Asphaltdecke aufbringen zu können, wird die Straße bei schöner Witterung in der letzten Oktoberwoche noch einmal gänzlich gesperrt. Tempolimit 40...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bgm. Josef Singer begab sich mit den Experten zum Lokalaugenschein in den Stollen.
4

Götzner Trinkwasser
Vom Quellstollen bis ins Trinkglas

Nicht erst seit der Corona Pandemie ist bekannt, dass es auf die wesentlichen Dinge im Leben ankommt. Das kostbare Trinkwasser gehört in Götzens dazu. "Unser heimisches Trinkwasser, welches in unseren Bergen gefasst und über ein erneuertes Leitungssystem ins Tal gebracht wird, braucht besondere Sorgfalt und auch ständige Wartung", ist sich Bgm. Josef Singer sicher. Gemeinsam mit den beiden Sachverständigen Thomas Sönser (Trinkwasserversorgung) und Max Wallner (Geologie), beide vom Ingenieurbüro...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Radarkästen in Fulpmes verunstaltet

FULPMES. Vor einigen Wochen wurden an sechs Standorten in Fulpmes stationäre Radaranlagen montiert: An der Hauptstraße, bei der NMS Vorderes Stubai, in der Fachschulstraße, an den Ortseinfahrten von Medraz sowie bei der HTL Fulpmes. Sobald die Radarfallen aufgestellt wurden, wurden sie auch gleich mit diversen Kritzeleien "dekoriert".

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Franz Voglbauer, Leiter des Tiefbauamtes und des Bauhofes Fulpmes
2

Im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung

FULPMES. Im Rahmen des EU-geförderten Projekts "Marlene" macht die Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM) rund um den Tag gegen Lebensmittelverschwendung (29. September) in einer eigenen Aktionswoche auf die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Folgen von Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Um das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln zu stärken und auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen, fanden tirolweit viele Aktionen statt – und auch Fulpmes war dabei. Am Freitagnachmittag...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Fulpmes im Jahr 1890
2

Fulpmes um das Jahr 1900

FULPMES. Blickt man auf diese Aufnahmen von Fulpmes, die um 1900 gemacht worden sind, stockt einem regelrecht der Atem – so groß ist der Unterschied zum heutigen Dorf. Weniger Häuser, keine Autos und rundherum unberührte Natur. Die Aufnahmen stammen aus dem Buch "Das alte Wipp- und Stubaital", in dem Autor Martin Reiter ganze 280 historische Fotografien und Ansichtskarten aller Gemeinden des Stubai- und Wipptals sowie den Seitentälern gesammtelt hat. Das Buch ist im TYROLBUCH Verlag erschienen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Ab 4. Oktober ist der neue Arzt in Navis im Einsatz. Im Bild: Bürgermeister Lukas Peer, Allgemeinmediziner Marc-Andrè Leitgeb und Geschäftsführer Gerätewerk Matrei Rupert Sparber. (v.l.)
3

Zeitgemäße medizinische Versorgung
Neuer Landarzt für Navis

WIPPTAL. Die Gemeinde Navis ist um einen Allgemeinmediziner reicher. Marc-Andrè Leitgeb übernimmt die Praxis von Wilfried Noisternig, der in Ruhestand geht. Öffnungstermin ist der 4. Oktober, ab 6. Oktober startet die Gemeinde-Impfaktion für die über 80-Jährigen (3. Impfung). Zeitgemäße medizinische Versorgung„Wir sind im Wipptal insgesamt fünf Ärzte, die auch die Nachtversorgung gewährleisten. Je weniger Köpfe es sind, desto höher ist natürlich die Belastung“, erklärt Allgemeinmediziner...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Viktoria Gstir
Auf Dachflächen ist in Tirol noch viel Potential vorhanden.
3

Energie
Erfolgreich mit der Kraft der Sonne

TyrolPV ist Photovoltaik-Marktführer in Tirol. NAVIS (suit). 2010 wurde die Firma TyrolPV Elektrotechnik mit dem Fokus, sauberen Sonnenstrom für Private, Landwirte und Gewerbebetriebe aus Photovoltaikanlagen zu produzieren, gegründet. Seither ist der Betrieb rund um Geschäftsführer Armin Saxl auf zwanzig Mitarbeiter herangewachsen und mit über 2000 installierten Photovoltaikanlagen auf Tirols Dächern der größte Komplettanbieter geworden. Um der steigenden Nachfrage nach Photovoltaikanlagen und...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Thomas Suitner
2

Das alte Navis im Jahr 1934

NAVIS. Martin Reiter hat in seinem Buch "Das alte Wipp- und Stubaital" ganze 280 historische Fotografien und Ansichtskarten aller Gemeinden des Stubai- und Wipptales sowie den Seitentälern gesammelt. In diesem Buch ist auch dieses historische Bild vom alten Navis aus dem Jahr 1934 zu finden. Wenn man dieses und die weiteren Bilder des Buches mit der heutigen Besiedlung und Infrastruktur vergleicht, kann man wirklich ins Staunen geraten. Das Buch ist im TYROLBUCH Verlag erschienen und exklusiv...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)

Kirchenwirt in Navis wird neu verpachtet

NAVIS. Das Gemeindegasthaus Kirchenwirt in Navis soll ab 1. Jänner 2022 neu verpachtet werden. Wie hoch die Kosten für die monatliche Pacht sind und wie lange das Gasthaus gepachtet wird, wird nach Vereinbarung festgelegt. Ganz allgemein ist der neue Pächter verpflichtet, den Gastbetrieb ganzjährig als Gasthaus zu führen und sechs Tage die Woche geöffnet zu haben. Im Gemeindesaal im Obergeschoss des Gasthauses wird es weiterhin die Möglichkeit zur Abhaltung von Hochzeiten, Feiern,...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Im Sommer war was los: Das Freizeitzentrum Axams ist auch weiterhin mit allen Einrichtungen in Betrieb.

Bilanz
Ein toller Sommer im Freizeitzentrum Axams

Michael Kirchmair, Geschäftsführer des Freizeitzentrums Axams, zieht eine positive Bilanz des vergangenen Sommers. "Es war eine tolle Sommersaison. danke allen Besucher, die auch bei schlechtem Wetter bei uns waren – wir sind schließlich das Schwimmbad für alle Wetterlagen! Wir konnten auch wieder viele Schwimmkurse durchführen. Es ist wichtig, dass die Kinder schwimmen lernen", so der Geschäftsführer. Keine Herbstrevision Der Freibereich ist noch bis 26. September geöffnet – auf einige schöne,...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Delegation aus Axams gratulierte den ausgezeichneten Persönlichkeiten der Gemeinde Naturns.
3

Axams-Naturns
Eine gelebte Nord-Süd-Partnerschaft

Gemeindevertreter aus Axams waren zu einem großen Festakt in der Partnergemeinde Naturns in Südtirol eingeladen. Bürgermeister Christian Abenthung, Vizebgm. Gabi Kapferer-Pittracher, die Gemeindevorstände Norbert Happ, Andreas Schönauer und Michael Kirchmair, die GR Sylvia Hörtnagl und Harald Nagl sowie Altbürgermeister Rudolf Nagl waren beim großen Festakt aus Anlaß der Ehrung verdienter Gemeindebürger in Naturns eingeladen. Freundschaftsvertrag "Freundschaft funktioniert nur dann, wenn man...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Chronik
Das Dorf Axams im Jahr 1927

Dieses Bild, aufgenommen in Richtung Westen, stammt laut Aufdruck auf der Karte vom 13. Juli 1927. Klar zu sehen: Damals war Axams noch ein höchst überschaubares Dörflein. Dennoch hat sich in den 1920er Jahren einiges getan. 1922 wurde die Schützenkompanie Axams gegründet. 1925 folgte die Vereinsgründung der Musikkapelle (bestand allerdings bereit seit Anfang des 19. Jahrhunderts). Im selben Jahr wurde der Theaterverein ins Leben gerufen. 1926 wurde ein geregelter Autobusverkehr aufgenommen....

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Eine Lesung und Poetry Slam von Stefan Abermann gibt es zum Jubiläum der Bücherei Axams.
2

Festakt
50 Jahre Bücherei in Axams

Im Jahr 1971 entstand in Axams aus der veralteten Pfarrbücherei eine moderne Freihandbücherei in gemeinsamer Trägerschaft von Gemeinde und Pfarre. Treibende Kraft war der damalige Hauptschuldirektor Hans Haider, der im Anschluss auch für viele Jahre die Leitung der Bücherei innehatte. Zuerst noch in der Sprengelhauptschule Axams untergebracht, übersiedelte die Bücherei 1986 ins neu gebaute Gemeindehaus. Diese Räumlichkeiten wurden im letzten Jahr komplett neu gestaltet und das engagierte Team...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Herzlich willkommen hieß es für Mensch und Tier auch in Axams.
Video 8

Almabtrieb 3
Von der Alm nach Axams

Natürlich wurde auch in Axams am Samstag die Ankunft der Tiere samt den Hirten und Helfern von vielen Zuschauern erwartet. Hier gibt es keine große Bildergalerie, dafür aber ein paar Eindrücke auf Video. www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge Lesen Sie zum them Almabtrieb auch diese Berichte: Der weite Weg von der Lüseneralm "Gsund vo der Ålm hoam"

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.