Bildungsweg

Beiträge zum Thema Bildungsweg

Nach der achten Schulstufe stehen Jugendliche vor der schwierigen Entscheidung, welchen weiteren Bildungsweg sie einschlagen sollen.

Aus- und Weiterbildung
Weichenstellung für die Zukunft

In den kommenden Wochen stehen viele Schüler vor der schwierigen Entscheidung, wie ihr Bildungsweg weiter verlaufen soll. Experten raten, sich vor einem Schulwechsel gut zu informieren. KÄRNTEN. Spätestens mit dem Semesterzeugnis müssen sich viele Schüler für eine weiterführende Schule entscheiden. Für die zehnjährigen Kinder und ihre Eltern stellt sich derzeit die Frage, ob sie nach der Volksschule eine Neue Mittelschule oder ein Gymnasium besuchen sollen. 14-Jährige stehen vor der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabine Rauscher
Man lernt fürs Leben, am besten im passenden Schultyp.

Aus- und Weiterbildung
Die Wahl des Schultyps: Eine Entscheidung fürs Leben

Bei der Wahl des Schultyps sollten immer die persönlichen Interessen und Begabungen des Kindes im Fokus stehen. "Nicht für die Schule sondern für das Leben lernen wir" – vorausgesetzt, man trifft zuvor die richtige Wahl und entscheidet sich für den Schultypen, der am ehesten die eigenen Interessen widerspiegelt. Ist man sich der eigenen Stärken und Schwächen einmal bewusst, hilft es, sich einen Überblick über das jeweilige Bildungsangebot in der eigenen Region zu verschaffen.  Vielfältige...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
5

BORG, SPORT-BORG und iNOVA Wirtschaftsschule präsentierten sich
„Tag der offenen Tür“ am Bundesschulzentrum in Jennersdorf

Beim „Tag der offenen Tür“ an der iNOVA Wirtschaftsschule, dem BORG und SPORT-BORG Jennersdorf, präsentierten die Schulen ihre vielfältigen Bildungswege. Nach der Begrüßung von Dir. Mag. Peter Pommer und einem Musikstück der gemischten Schüler-/Lehrerband stellten Johanna Reiter-Muck und Hannah Treiber für die iNOVA und Schulsprecherin Christina Hochwarter für das Gymnasium kurz die unterschiedlichen Schultypen vor, ehe es dann vertiefend in getrennten Räumen (Wirtschaftsschule, Sport,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Michael Schmidt
Viele Eltern sehen ihre Kinder lieber in der Schule.

Bildungsexperte Landertshammer
"Unser Bildungssystem fördert Fachkräftemangel"

Unser Bildungssystem stellt die Weichen für die Berufswahl zu früh. Das ist schädlich für die Wirtschaft. ÖSTERREICH. Im Kampf gegen den Fachkräftemangel sind Lehrlinge ein zentrales Element. Doch ihre Zahl ist – aus verschiedenen Gründen – in den vergangenen Jahrzehnten stark zurückgegangen. Immerhin: 2017 gab es 106.613 Lehrlinge, was nur einem leichten Rückgang von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. 2007 waren es hingegen noch knapp 130.000 Lehrlinge. Mit zehn Jahren erste...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Linda Osusky
Kinder, die gut lesen können, haben es im Leben leichter! (Symbol)Foto: Ivica Stojak
4

Die Lesemäuse

Kinder, die gut lesen können, haben es im Leben leichter! Denn Lesekompetenz ist die beste Grundlage für eine gute Entwicklung der Kinder, sowohl für ihre Konzentrationsfähigkeit als auch für ihre Vorstellungsgabe, ihr logisches Denken und ihr Einfühlungsvermögen. Dementsprechend haben es Kinder, denen schon in frühen Jahren vorgelesen wird, später beim Lesenlernen um ein Vielfaches leichter. Daher will das Familienzentrum Dialog, Melicharstr. 2, 4020 Linz mit diesem Projekt bereits bei...

  • Linz
  • Ivica Stojak
Die Eidenbergerin Daniela Kneidinger beim Besuch der Patenkinder in Uganda.
8

"Der Grundstein für eine Schule ist gelegt"

Daniela Kneidinger möchte mit dem Verein "Tugende Together" eine Schule in Uganda aufbauen. EIDENBERG (vom). Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg in Uganda unterstützen. Das hat sich ein junges ehrenamtliches Team aus ganz Österreich zur Aufgabe gemacht. Unter ihnen auch Daniela Kneidinger aus Eidenberg. "Unser Projekt entstand, als mein Studienkollege Manuel Lackmaier als freiwilliger Mitarbeiter vor Ort war. Die Schulsituation im Osten Ugandas ist für uns kaum vorstellbar. Ohne...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Junge Talente im Check

Der NÖ Begabungskompass unterstützt Schüler kostenlos bei ihrer beruflichen Orientierung. NÖ. Auf der Suche nach dem passenden Bildungsweg gibt es für Schüler ab der 7. Schulstufe (3. Klassen Gymnasien, Hauptschulen, Neue Mittelschulen) Unterstützung durch den Niederösterreichischen Begabungskompass. Künftige Berufe filtern Dabei sind vor allem Talente, Begabungen und Interessen des Kindes ausschlaggebend. In Zusammenarbeit mit dem WIFI Niederösterreich bietet die NÖ Landesakademie den...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
2

Fachschule Andorf im Portrait

Die Fachschule Andorf bietet neue Aussichten, neue Einblicke und einen Mittelpunkt. Verschiedene Schwerpunkte runden das Angebot ab. ANDORF. In der Fachschule Andorf können Jugendliche in einer 6-semestrigen Entwicklung Grundlagen zur hauswirtschaftlichen Bildung absolvieren. Eine Spezialisierung in Schwerpunkten wie Gesundheit und soziale Berufe, Eco Design und Gastromanagement können ebenso gewählt werden. Lebendige Bildung Die Mischung macht`s! So wird Fachwissen anwendungsorientiert...

  • Schärding
  • Tamara Zopf
Zahlreiche Jugendliche zeigen großes Interesse an Lehrberufen.

AAB Kitzbühel: Kosten der Meisterprüfung sollen bezahlt werden

KITZBÜHEL (be). Während der schulische Bildungsweg bis zum Berufseinstieg gefördert wird, muss im handwerklichen Bereich die fachliche Weiterbildung selbst bezahlt werden. Für Paul Sieberer, Obmann des AAB Kitzbühel ist das eine untragbare Situation. Er fordert daher, dass die Meisterprüfung vom Staat finanziert wird. Er sieht dies als Beitrag dazu, um die Lehre attraktiver zu machen. Es gibt zwar "Lehre mit Matura", doch im Handwerksberuf ist es naheliegend, die Meisterprüfung als Abschluss zu...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Birgit Peintner
Es gratulierten und blickten zurück auf 45 Jahre VHS im Burgenland: Vorsitzender MMag. Markus Prenner, LR Helmut Bieler, GF Dr.in Christine Teuschler, LH Hans Niessl, GF Dr.in Elisabeth Deinhofer, Vorsitzender Reg.Rat Hans Spiess, LAbg. Mag. Christian Sagartz, BA

VHS im Burgenland bietet seit 45 Jahren eine zweite Chance

EISENSTADT. Vor 45 Jahren, im Oktober 1969, wurden die Burgenländischen Volkshochschulen gegründet. Eine „Zweite Chance“ im Zweiten Bildungsweg zu ermöglichen, war von Anfang eines der wesentlichen Grundanliegen dieser Bildungsinstitution. 123 AbsolventInnen Aktuell haben insgesamt 123 Personen bei den Burgenländischen Volkshochschulen die Berufsreifeprüfung bzw. Studienberechtigungsprüfung geschafft, ihren Lehrabschluss nachgeholt, ihren Hauptschulabschluss im Zweiten Bildungsweg erworben oder...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Infoabende Berufsreifeprüfung

Die Berufsreifeprüfung ist eine vollwertige Matura im zweiten Bildungsweg. Das WIFI unterstützt Sie dabei mit effizienten und bewährten Vorbereitungslehrgängen. Am Informationsabend erfahren Sie alles über die Berufsmatura, vom Kursablauf bis zu den Förderungen. Sie haben ausreichend Zeit, Fragen zu stellen und Sie erhalten kostenlos die umfangreiche WIFI-Infomappe. Der WIFI Tennengau bietet Vorbereitungslehrgänge in Deutsch, Mathematik, Englisch und Fachbereich Innenraumgestaltung und...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Die KursteilnehmerInnen mit Marianne Bauer (Leiterin AMS Mistelbach), Walter Paltram (Kursbetreuer AMS Mistelbach), Andrea Stecher (Geschäftsführung ZIB Training GmbH) und Trainer Harald Müller.
TeilnehmerInnen im Bild: Simona Clonaru, Melanie Duch, Robert Hauk, Melanie Hebenstreit, Andreas Janecek, Christian Kohlfock, Jennifer Prinz, Marianne Pulz, Monika Rebholz, Manfred Urban.

Auf dem zweiten Bildungsweg zum Lehrabschluss

15 KursteilnehmerInnen wird vom AMS Mistelbach eine Berufsausbildung zum/zur Finanz- und RechnungswesenassistentIn ermöglicht. Kurz vor ihrer Lehrabschlussprüfung stehen die TeilnehmerInnen des Lehrgangs “Finanz- und RechnungswesenassistentIn“ bei ZIB Training in Wien 22. Das Bildungsinstitut führt den Kurs im Auftrag des AMS Mistelbach durch. Ziel ist es, Arbeit suchenden Personen den Abschluss einer Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg zu ermöglichen und dadurch deren Jobchancen zu...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

AK-Infoabend in Landeck: 14 Jahre, was nun?

Experten der Arbeiterkammer helfen jungen Leuten bei ihrer Entscheidung. LANDECK. Für viele Schüler hat im Herbst die letzte Klasse Hauptschule, Neue Mittelschule oder AHS-Unterstufe begonnen. Und spätestens mit dem 8. Schuljahr stehen die Jugendlichen auch vor einer besonders wichtigen Weichenstellung: Sie sollen entscheiden, ob sie nach der 9. Schulstufe, also nach Ende der Pflichtschulzeit, eine Lehre machen oder weiter zur Schule gehen wollen. Angesichts des breiten Angebots und der vielen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Marion Prieler
Die zweite Jahrgangsklasse der Ausbildung zum Diplomkrankenpfleger in Bad Radkersburg. Viele sind auf dem zweiten Bildungsweg zu einem sicheren Job.    Foto: WOCHE
4

Ausbildungsstätte direkt vor der Haustür

„Nachwuchssorgen“ hat die Krankenpflegeschule in Bad Radkersburg. Für den nächsten Jahrgang wären noch Plätze frei. Das Aufnahmeverfahren läuft noch. Wir bieten je 34 Ausbildungsplätze zum Diplomkrankenpfleger und zum Pflegehelfer. Es sind noch Plätze frei“, hat die Leiterin der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am LKH Bad Radkersburg, Romana Schloffer, zwar keine Angst vor dem Zusperren, aber doch den Wunsch nach mehr Anmeldungen. Dabei hat die Schule einiges zu bieten. Sie...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer
Neue Mittelschule

Die neue Mittelschule als Talentschmiede?

Diskussionen um längst fällige Änderungen im Schulsystem reißen nicht ab. Der Schulversuch „Neue Mittelschule“ soll nun ein neuer Anlauf sein, Begabungen und Talente der Schüler effektiv zu fördern. Im Tennengau läuft die HS Annaberg seit heuer als „Mittelschule neu“. ANNABERG (sys). „Insgesamt 47 Schüler in zwei ersten Klassen kommen heuer erstmals in Annaberg in den Genuss des neuen Schulversuchs. Besondere Hilfestellungen in den Hauptfächern, verbesserte Fördermöglichkeiten für...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Bezirksblatt Tennengau

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.