Bio Heumilch

Beiträge zum Thema Bio Heumilch

Lokales
Sieglinde Füreder aus Niederwaldkirchen fühlt sich als "Mutmacherin".

Bäuerliche Unternehmerin 2019
Niederwaldkirchner Bäuerin in der engeren Auswahl

BEZIRK ROHRBACH. Bäuerinnen, die selbstbewusst ihren Arbeitsplatz schaffen, werden zum fünften Mal von der Landwirtschaftskammer OÖ mit dem Titel „Die bäuerliche Unternehmerin“ ausgezeichnet. 14 Kandidatinnen kamen in die engere Auswahl. Bei der Rieder Messe wird am 5. September die Siegerin gekürt. Die Kandidatinnen sehen mit viel Weitblick die Chancen auf den landwirtschaftlichen Märkten und verwandeln sie auf den Höfen zu Einkommen. Sie schätzen die Selbstständigkeit und die Arbeit in der...

  • 09.08.19
  •  1
  •  2
Wirtschaft
Die Anzahl der liefernden Betriebe hat sich vervielfacht.

Bio-Heumilch
32 Milchbauern aus dem Mühlviertel sind bei Netzwerk mit dabei

Mit 1. Juni wurde das Lieferantennetz für die „Zurück zum Ursprung“-Bergbauern-Bio-Heumilch auf insgesamt 32 Milchbauern aus dem Mühlviertel erweitert. BEZIRK ROHRBACH. Damit hat sich die Anzahl an liefernden Betrieben in den letzten fünf Jahren verdreifacht. Mit diesem Ausbau leistet der Diskonter Hofer einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der regionalen Bio-Milchwirtschaft und der heimischen Bergbauern. Neben den Milchbauern profitiert auch die Artenvielfalt davon, denn “Zurück zum...

  • 18.07.19
Lokales
Olga und Markus Voglauer verkaufen auf ihrem Bio-Heumilchhof Rohmilch-Produkte, wie Topfen und Frischkäse. Nun mussten sie fast 300 Euro Strafe zahlen - für die Bezeichnung "Bauerntopfen" am Etikett.
3 Bilder

So a Topf'n: Biobauer muss für Bezeichnung Bauerntopfen Strafe zahlen

LUDMANNSDORF, KLAGENFURT (vep). Eigentlich verkaufen Markus und Olga Voglauer auf ihrem Bio-Heumilchhof Kumer in Ludmannsdorf selbst produzierten Heumilch-Bauerntopfen. In Zukunft wird aber nicht mehr Bauerntopfen, sondern Speisetopfen am Etikett stehen. Der Grund? Markus Voglauer ist ein Strafbescheid-Schreiben ins Haus geflattert: Für die Bezeichnung Bauerntopfen auf den Etiketten muss er nun gemäß Art. 17 Abs. 1 der Verordnung (EU) NR. 1169/2011 - ja, genau - 285 Euro Strafe zahlen und ab...

  • 18.10.18
Lokales
Symbolfoto Tag der offenen Stalltür

Heuer auch im Pinzgau: "Tag der offenen Stalltür"

PINZGAU / SALZBURG. Die Landwirtschaftskammer lädt wieder zur "Woche der Salzburger Landwirtschaft". Start ist am 23. April, am 6. Mai endet die Woche mit einem Fest im Freilichtmuseum. Termin: Sonntag, 29. April Am 29. 4. findet von 10 bis 17 Uhr der Tag der offenen Stalltür statt. Zwei Pinzgauer Betriebe nehmen daran teil: Der Scharrerhof in Hollersbach produziert Bio-Heumilch, es gibt 30 Mutterschafe und einen Streichelzoo. Am Tag der offenen Stalltür gibt es einen Bauernmarkt am Hof....

  • 17.04.18
Wirtschaft
Familie Voglauer aus Ludmannsdorf setzt auf Heu: Nevena (9) und Nikolaj (11) mit Markus und Olga Voglauer
4 Bilder

Ihre Nische ist das Heu

Kauf Kärntnerisch: Olga und Markus Voglauer leben mit 15 Milchkühen vor, wie man eine Nische optimal besetzt. LUDMANNSDORF (vp). Auf Heu setzen in Kärnten nur wenige Milchbauern. Olga und Markus Voglauer haben sich bewusst für diese Nische mit der höchsten Qualität entschieden. "Wir haben 2010 den Milchbetrieb meiner Eltern übernommen. Wir mussten den Hof erneuern und haben uns viel darüber informiert, was man anders machen kann - auch über die Grenzen Kärntens hinweg", so Olga Voglauer. Die...

  • 10.10.17
  •  4
Wirtschaft
Frido Kerschbaumer, Landesrat Christian Benger, Obmann Michael Kerschbaumer, Bürgermeister Michael Maier und Vorstand Franz Glabischnig mit dem ersten Stück Bergkäse
61 Bilder

"Schon jetzt ist Weihnachten in Radenthein"

Landesrat Christian Benger zur Eröffnung des Kaslab'n Nockberge RADENTHEIN. "Schon jetzt ist Weihnachten in Radenthein" entfuhr es Landesrat Christian Benger zur Eröffnung der Käsereigenossenschaft Kaslab'n Nockberge. Nach dem Spatenstich im März wurde die erste Bio-Heumilchkäserei in Kärnten nun der Öffentlichkeit übergeben. Bei minus fünf Grad hieß Obmann Michael Kerschbaumer die zahlreichen Besucher mit den Worten willkommen: "Ehrengäste seid ihr alle!" Er betonte den...

  • 08.12.16
  •  2
  •  4
Lokales
17 Bilder

"Leute suchen wieder die Nähe"

Bio-Heumilch-Tankstelle schafft Wertschätzung für bäuerliche Arbeit WARTBERG. Die Fam. Kastner, vulgo Guggenberg, kann nach einem knappen halben Jahr Bio-Heumilch-Tankstelle positive Bilanz ziehen. Besonders am Wochenende ist das Interesse der Bevölkerung groß. Denn die Tankstelle ist sieben Tage die Woche von 6:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. "Viele unserer Kunden teilen es sich aber auch ein, kommen in der Früh oder gleich nach der Arbeit", erzählt Robert Kastner. Manche von ihnen nehmen aber...

  • 21.09.16
Wirtschaft
Milchkönigin Elisabeth I, Karl Neuhofer, Anje Reindl, Andreas Steidl, Christian Leeb, Milchkönigin Michaela

AMA-Milchforum vergab die Milch-Innovationspreise

SALZBURG. Anlässlich des Welt-Milch-Tages am ersten Juni wurden in Wien beim AMA-Milchforum die Milch-Innovationspreise 2016 vergeben. Mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurde dabei die Ja! Natürlich Frische Heublumenmilch. Heu-Milch und Bio-Milch „Diese Prämierung bestätigt einmal mehr unser Bemühen, besonders hochwertige Milch anzubieten. Neben der gentechnikfreien Milch verarbeiten wir bereits mehr als 120 Millionen Kilogramm Spezialmilch, also Heumilch, Bio-Milch, Bio-Heumilch und...

  • 01.06.16
Wirtschaft
Die ersten Betriebe der Heumilchstraße freuen sich auf zahlreiche interessierte Besucher.
2 Bilder

Käsehandwerk: Tradition im Vordergrund

Fünf Landwirte aus der Region haben nun die "Bio-Heumilchstraße" ins Leben gerufen. BEZIRK. Fünf Bio-Betriebe aus dem Mondseeland, dem Mattigtal und dem Salzburger Seenland haben sich jetzt zur "Bio-Heumilchstraße" zusammengeschlossen. Allesamt stellen Hartkäse aus Heumilch ganz ohne chemische Zusatzstoffe her und wollen mit ihrem Zusammenschluss "gegen eine Industrialisierung der Landwirtschaft und Milchverarbeitung antreten", heißt es in einer Aussendung. Unter den teilnehmenden Betriebe,...

  • 07.04.14
Wirtschaft
Julia Starlinger beim Füttern der Heumilch-Kühe am elterlichen Hof.

Bio-Heumilch aus dem Mühlviertel

MÜHLVIERTEL. Ausgehend von 12 Bio-Heumilch produzierenden Bauern in der BioRegion Mühlviertel entwickelte sich eine Initiative mit dem Ziel, in der Region verstärkt Bio-Heumilch zu produzieren. Am 10. Juli fand zu diesem Thema daher eine Veranstaltung in Arnreit statt, bei der sich mehr als 70 interessierte Biobäuerinnen und Biobauern über die Möglichkeiten der Milchproduktion ohne den Einsatz von Gärfutter informierten. Werner Lampert, Initiator der Biomarke „Zurück zum Ursprung“,...

  • 02.08.13
Lokales
Bio-Heumlich soll im Mühlviertel wieder verstärkt produziert werden.

Bio-Heumlich aus dem Mühlviertel

BEZIRK. Bio wird immer mehr nachgefragt und das auch bei der Milch. Ausgehend von zwölf Bio-Heumilch produzierenden Bauern aus dem Mühlviertel entwickelte sich eine Initiative mit dem Ziel, in der Region verstärkt Bio-Heumilch zu produzieren. Zu diesem Thema gab es eine Verantstaltung in Arnreit, bei der sich mehr als 70 interessierte Biobauern über die Möglichkeiten der Milchproduktion ohne Einsatz von Gärfutter informierten. Werner Lampert, Initiator der Biomarke "Zurück zum Ursprung",...

  • 01.08.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.