Braunbär

Beiträge zum Thema Braunbär

Salzburger Braunbären Blanca und Aragon haben vor einigen Tagen ihr Winterquartier verlassen.
3

Gute Nachricht
Salzburgs Braunbären sind aus dem Winterschlaf erwacht

Eine wunderbare und gute Nachricht aus dem Zoo Salzburg: die beiden Braunbären sind aus dem Winterschlaf erwacht. SALZBURG. Salzburger Braunbären Blanca und Aragon haben vor einigen Tagen ihr Winterquartier verlassen. Nach dem Aufstehen dauert es immer noch einige Zeit, bis die beiden so richtig munter sind und einen bärenstarken Appetit haben. Vorerst knabbern sie nur etwas zaghaft am zarten Grün. Gräser, Blüten, Kräuter am Speiseplan Braunbären sind zwar sogenannte Allesfresser, die meiste...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Trittsiegel eines Braunbären im Paznaun.
2

Keine Sichtungen oder Schäden gemeldet
Ältere Bärenspuren im Paznaun fotografiert

PAZNAUN. Einen Besuch von einem Braunbären gab es vor kurzem im vorderen Paznaun. Zwar schon ältere, aber eindeutig einem Bären zuordenbare Spuren wurden im Schnee entdeckt. Trittsiegel eines Braunbären Schon älter, aber für ExpertInnen dennoch eindeutig zuordenbar, waren die Spuren eines Bären, die kürzlich von einem Jäger im vorderen Paznaun im Schnee fotografiert wurden. „Bei älteren Spuren im Schnee kann es im Zuge von Wärme und Kälte zu Veränderungen kommen, die eine eindeutige Zuordnung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Buchtipp junior
In die Stadt (und schnell retour)

Sonnenbrille, Hut und Handtasche: mehr braucht es nicht für die perfekte Tarnung. Und so ist auch der Braunbär fast inkognito unterwegs in der Stadt. Denn hierher sind die Tiere des Waldes gezogen, geflohen vor dem unerbittlichen Jäger. Doch als ihnen der Bär folgt, sind sie vorerst wenig begeistert: der tollpatschige Riese kann sich im Großstadtdschungel doch unmöglich zurecht finden? Eine rasante Jagd beginnt und wir LeserInnen sind mittendrin! (md) K. Gehrmann, Stadtbär, Moritz 2019.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Mirjam Dauber
Braunbär Aragon blinzelt in die Sonne und streckt neugierig seine Schnauze aus der Höhle.
3

Frühlingserwachen
Salzburgs Braunbären wieder munter

Braunbären aus dem Zoo sind aus der Winterruhe erwacht.  SALZBURG (sm). Die warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage drangen in die Höhlen der beiden Salzburger Braunbären und weckte Blanca und Aragon sanft auf. Wie Dornröschen lagen die beiden die letzten drei Monate im Schlaf und hielten ein Nickerchen. Kurz nach dem Aufstehen knabbern die beiden Allesfresser nur verhalten an Blattspitzen - der "Bärenhunger" wird sich erst noch entwickeln.  Kein tiefer Schlaf bei den Bären im Zoo Weil sie keine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Braunbären genießen die warmen Sonnenstrahlen
3

Tierische Muße
Tiere im Zoo Salzburg genießen den Herbst

SALZBURG. Auch diese Woche präsentiert sich der Herbst von seiner schönsten Seite – das genießen auch die Tiere im Salzburger Zoo in ihren Außenanlagen. Bei den fast noch sommerlichen Temperaturen klettern die Kapuzineraffen hoch in das Geäst, um Wärme zu "tanken". Auch die Alpensteinböcke und die beiden Braunbären suchen sich exponierte Stellen in ihrer Anlage, um noch die letzten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr zu genießen.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Wie stehen die Kärntner zu Bären? Es läuft eine Umfrage zu diesem Thema

Umfrage
Mitmachen bei der Umfrage zu Bären in Kärnten!

Boku-Studentin erstellte Meinungsumfrage zum Thema Bären in Kärnten. Ergebnisse fließen in Bären-Managementplan ein. KÄRNTEN. Über eine rege Teilnahme an ihrer Meinungsumfrage würde sich Franziska Bauer freuen: Die gebürtige Oberösterreicherin studiert an der Universität für Bodenkultur (Boku) in Wien (Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft) und hat sich für ihre Masterarbeit das Thema Bären ausgesucht. "Aus Eigeninitiative", sagt sie. "Das Thema interessiert mich." Teil der Arbeit ist...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Der Bär löste in Spiss in der Nähe zu Samnaun eine Wildkamera aus.
3

Meister Petz sorgt für Aufregung in Pfunds – mit VIDEO

Nachdem er schon mehrere Bienenstöcke am Berg geplündert hatte, wagte sich der Pfundser Bär mittlerweile auch in Siedlungsnähe. Inzwischen dürfte der Bär Tirol in Richtung Engadin verlassen haben. PFUNDS/SPISS (das). Der Bär geht um in Pfunds. Nachdem Meister Petz bereits im Zeitraum vom 25.06. bis 02.07.2018 im Radurschltal und im Niederpatschey, mehrere Bienenstockkisten beschädigte (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten), hat der Bär nun auch seine Spuren an der Dorfgrenze in Pfunds hinterlassen....

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Bärenwald Arbesbach ( bitte Vollbild! )
33 3

Meister Petz

Wo: Bärenwald, Arbesbach auf Karte anzeigen

  • Zwettl
  • elisabeth pillendorfer
12 16 39

Highlights im Tierpark Haag - mit Junior-Regionaut Julian

Es stand wieder einmal ein Besuch im Tierpark Haag an. Neben den Tieren ist für Julian natürlich auch der Spielplatz immer wieder ein Highlight. Das junge Trampeltier, die jungen Paviane sowie die kämpfenden Steinböcke und der Bär waren ebenso ein Highlight. Ein Besuch im Tierpark Haag ist auf alle Fälle empfehlenswert. Besuchen sie auch Regionaut St. Valentin - hier anklicken! Wo: Tierpark Haag, 3350 Haag auf Karte anzeigen

  • Amstetten
  • Hanspeter Lechner
Der Ferlacher Bär scheint ein bequemer Geselle zu sein. Er findet innerhalb eines sehr kleinen Gebiets anscheinend genügend Futter
3

"Bequemer Braunbär" in Ferlach

Der Bär hält sich sehr lokal auf, was aber sicher nicht auf Dauer der Fall sein wird. Elektrozäune bieten guten Schutz für Imker. FERLACH. Vergangene Woche hat es der so genannte "Laaker Petzi" gleich einige Male auf Bienenstöcke in Ferlach abgesehen (zu den Berichten - hier). Der offensichtlich hungrige Braunbär hält sich im Bereich um die Ortschaft Laak auf. Die WOCHE hat sich in der Umweltschutz-Abteilung des Landes genauer über den Bär bzw. Bären in Kärnten erkundigt. Wie viele Bären gibt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Der Bär aus dem Rosental ist weiterhin hungrig

Update: Bär ist nun auch in St. Margareten

Braunbär zerstörte drei Bienenstöcke auf einer Wiese in St. Margareten und weitere an einer Waldlichtung in Tratten. ST. MARGARETEN. Nach mehreren Plünderungen von Bienenstöcken in Ferlach (wir berichteten - hier), unter anderem jetzt am Wochenende in unmittelbarer Nähe von zwei Wohnhäusern in Ferlach, zog der Ferlacher Bär nun anscheinend in Richtung St. Margareten weiter. Zwischen 25. und 26. März plünderte und zerstörte er drei Bienenstöcke in St. Margareten. Sie waren auf einer Wiese...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Der Braunbär in Ferlach hat erneut "zugeschlagen"
1 2

Update: Ferlacher Bär war wieder hungrig

Fast täglich bemerken nun Besitzer von Bienenstöcken in Ferlach zerstörerische Spuren des Braunbären. In der Nacht auf heute kam es wieder dazu. FERLACH. Zwei Bienenstöcke Mitte März und dann gleich 13 bis gestern, Dienstag, fielen einem hungrigen Braunbären im Gemeindegebiet von Ferlach zum Opfer. Nun zog er weiter und zerstörte wiederum zwei Bienenstöcke in Ferlach. Dies dürfte in der Nacht auf heute, 21. März, passiert sein. Auch die einliegenden Rahmen der Stöcke wurden komplett zerlegt....

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Der Ferlacher Bär ist anscheinend hungrig. Er schlug schon wieder bei Bienenstöcken zu, diesmal in Tratten
1

Ferlach: Bär schlug wieder bei Bienenstöcken zu

Der Bär ist wieder los - in Ferlach. Diesmal plünderte er gleich 13 Bienenstöcke. FERLACH. Nachdem der Ferlacher Braunbär aus dem Winterschlaf erwacht ist und letzte Woche schon zwei Bienenstöcke zerstört hatte (zum Beitrag), plünderte er zwischen 18. und 20. März wiederum Bienenstöcke, diesmal 13 Stück in Tratten. Der Besitzer ist ein 63-jähriger Mann, der einen Schaden von mehreren tausend Euro erleidet.

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Wie jetzt, Winterschlaf schon vorbei?
21 20 3

Moments and Thoughts - Ursus arctos

Der Braunbär (Ursus arctos) gehört zu den Säugetieren aus der Familie der Bären (Ursidae). In Eurasien und Nordamerika kommt er in mehreren Unterarten vor, darunter Europäischer Braunbär (U. a. arctos), Grizzlybär (U. a. horribilis) und Kodiakbär (U. a. middendorffi). [video] [/video]Als eines der größten an Land lebenden Raubtiere der Erde spielt er in zahlreichen Mythen und Sagen eine wichtige Rolle. Er wurde als Nahrungskonkurrent und Gefährder des Menschen vielerorts dezimiert oder...

  • Wien
  • Döbling
  • Uschi R.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.