Erich Guzmits

Beiträge zum Thema Erich Guzmits

Lokales
Am Podium: Schneckenbauer und Anrainer Andreas Gugumuck, Erich Guzmits von der Bürgerinitiative Stopp Megacity Rothneusiedl, Redakteur Karl Pufler und Vize-Bezirksvorsteher Josef Kaindl (vl).
4 Bilder

Nach Rundem Tisch der bz: Der Haschahof bleibt!

"bz vor Ort": Wie geht es mit dem Haschahof weiter? Die Wiener Bezirkszeitung lud alle Beteiligten an einen Tisch. Vor dem historischen Ziegelbau diskutierten Anrainer, Bürgerinitiative und Bezirk gemeinsam über Erhalt und Weiterführung. FAVORITEN. Am Haschahof wurde Pionierarbeit in Sachen Selbsternte geleistet. Zumindest bis 2014: Damals wurde dem Pächter gekündigt. Ursprünglich sollte der historische Ziegelbau abgerissen werden, aber die Anrainer – unterstützt von der Wiener Bezirkszeitung –...

  • 12.06.18
  •  3
Lokales
Der markante Ziegelbau steht am Montag, 11. Juni, im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion. bz-Leser können sich anmelden.

Die Zukunft des Haschahofs im Gespräch

Rothneusiedl: Die bz geht vor Ort und lädt zu einer Podiumsdiskussion FAVORITEN. Auf den Feldern des Haschahofs lief das größte Selbsternte-Projekt Wiens. Nachdem der Pächter Ende 2014 gekündigt wurde, sollte das Gebäude abgerissen werden. Grund: Rothneusiedl ist als Stadterneuerungs-Gebiet gedacht. Der Abriss des Ziegelbaus konnte von den Anrainern verhindert werden. Gemeinderat Christoph Chorherr gab sogar eine "Bestandsgarantie" für den Hof ab. Seitdem hat sich aber nicht viel getan: Der...

  • 21.05.18
  •  2
Lokales
Glücklich über die erfolgreiche Petition "Rettet den Haschahof" zeigt sich Erich Guzmits von der Bürgeriniative "Stopp Mega City Rothneusiedl".

Die Zukunft des Haschahofs bleibt ungewiss

Rothneusiedl: Der Erhalt des historischen Gutshofs wurde vorerst zugesagt. Wie es allerdings mit der endgültigen Nutzung aussieht, bleibt wieterhin in der Schwebe. FAVORITEN. Der Abriss des Haschahofs stand vor über einem Jahr kurz bevor. Es folgten Proteste und sogar eine Besetzung. Die Rothneusiedler wollten "ihren" charakteristischen Bauernhof retten, da er auch historisch wertvoll sei: Im Haschahof wurden die ersten Selbsterntegärten Wiens eröffnet. Die Anrainer sammelten über 500...

  • 17.06.17
  •  1
  •  3
Lokales
Für den Erhalt des Haschahofs macht sich Erich Guzmits stark.

Rettung für den Haschahof

Rothneusiedl: Anrainer fürchten um den Erhalt des Haschahofs FAVORITEN. "Wir haben heuer den kältesten Winter seit langen Zeiten. Wenn nicht bald etwas passiert, wird der Haschahof noch verfallen", so Anrainer Helmut Zinzenheim. Auch Erich Guzmits von der Bürgerinitiative Stopp Megacity Rothneusiedl fürchtet um den historisch wertvollen Ziegelbau. Die eisige Kälte gepaart mit zersprungenen Fenstern und undichtem Dach könnten dem Bau den Rest geben, fürchtet der Favoritner. Rettung...

  • 18.02.17
  •  1
  •  8
Lokales
Erich Guzmits vor dem Haschahof, der nun niedergerissen werden soll.
6 Bilder

Favoriten: Rettet den Haschahof!

Nachem dem Pächter Ende 2014 gekündigt wurde, soll das Gebäude nun abgerissen werden. Die Bürgerinitiative „Stopp MegaCity Rothneusiedl“ setzt sich für den Erhalt ein. Gefürchtet wurde schon länger, dass der Haschahof dem Erdboden gleichgemacht werden soll. "Den Abbruchbescheid gibt es seit 30. November 2015. Seit ein paar Tagen hängt nun auch ein Plakat der Abbruchfirma. Ich fürchte, dass das Gebäude aus der Gründerzeit in einer Nacht- und Nebelaktion abgerissen werden soll", so Erich...

  • 14.01.16
  •  2
  •  2
Lokales
Helmut Zinzenheim und Erich Guzmits vor dem Haschahof, der mit Ende des Jahres stillgelegt wurde.
5 Bilder

Rothneusiedl muss grün bleiben

"Stopp Mega City Rothneusiedl" hat ein wachsames Auge auf das Gebiet mit Bio-Feldern. Lange war es ruhig um die Bürgerinitiative, nun erwacht sie wieder. "Am liebsten wäre es uns, wir könnten uns auflösen", erzählt Erich Guzmits von der Bürgerinitiative "Stopp Mega City Rothneusiedl". "Wenn das der Fall wäre, wären wir siegreich gewesen und hätten durchgesetzt, dass Rothneusiedl nicht verbaut wird.". Die Forderungen der Bürgerinitiative (BI) sind: den Grünbereich erhalten, keine...

  • 03.10.15
  •  1
  •  3
Politik
Langes warten auf den 17a am Abend ärgert Erich Guzmits
4 Bilder

Lange Intervalle nerven

Lange Busintervalle ärgern Erich Guzmits, der jeden Arbeitstag von Rothneusiedl nach Wien hinein und wieder hinauspendelt. Das Nadelöhr seiner Wegstrecke ist die Haltestelle Per-Albin-Hansson Siedlung. Hier ist derzeit aufgrund der Arbeiten für die U1 Erweiterung die Endhaltestelle der 67er Linie. Bis 20 Minuten Wartezeit „Ab 18.56 Uhr verlängern sich die Intervalle des 17A auf 15 bis 20 Minuten,“ erzählt Guzmits. „oft verpasse ich knapp den Bus weil die Straßenbahn zu spät kommt. Viele...

  • 26.04.14
Lokales
Häufiger unterwegs ist der 17A ab März. Anrainer Erich Guzmits freut sich über diese Verbesserung.

Favoriten: Buslinie 17A fährt ab März öfter

FAVORITEN. Im Zuge der U1-Verlängerung wird der Bus 17A ab März an die neue Endstelle des 67ers angeschlossen: der Alaudagasse. "Die Buslinie wird zu diesem Zweck auch verstärkt", so Wiener-Linien-Sprecher Michael Unger. Werktags im Frühverkehr werden die Intervalle dann während der Schülerspitze fünf Minuten sein, im restlichen Frühverkehr sieben bis acht Minuten. Nachmittags fährt der 17A alle zehn Minuten. Einziger Wermutstropfen: Auch weiterhin wird der Bus Sonntag und feiertags nur bis...

  • 30.01.14
  •  2
  •  2
Wirtschaft
5 Bilder

Einigung zum Güterbahnhof

Der Terminal Wien Inzersdorf (Twin) entsteht auf der Grünen Wiese an der Rosiwalgasse. Die Anrainer befürchteten Grünverlust und Lärmbelästigung. Nach der Planpräsentation einigten sich die Betreiber und Anrainer auf einen runden Tisch. Seit Mai des vorigen Jahres gab es elf Sitzungen. Nun kam es zu einer Einigung. Die wichtigsten Änderungen Folgende Punkte wurden vom ursprünglichen Plan abgeändert: • Baustellenausfahrt führt nicht über die Rosiwalgasse. • Anschluss an die S1 ist...

  • 01.04.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.