Fortbewegung

Beiträge zum Thema Fortbewegung

Praterstraße: Eröffnet wurde der temporäre Radweg von Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (l.) und Virzebürgermeisterin Birgit Hebein (r.).
 3  1

Leserbriefe "Pop-Up-Radweg"
Aufregung um temporären Radweg auf der Praterstraße (Umfrage)

Auf der Praterstraße wurde Wiens erster temporärer Radweg errichtet. Die bz-Leser sind geteilter Meinung. LEOPOLDSTADT. Mehr Platz für Radfahrer gibt es nun auf der Praterstraße: Der "Pop-up-Radweg" reserviert vo-rübergehend stadtauswärts einen Fahrstreifen für Radler  (direkt hier nachzulesen). "Wir wollen diese Gelegenheit nutzen, um auf der überlasteten Fahrradroute kurzfristig mehr Platz zu schaffen", so Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (Grüne). Während Christian Moritz,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Probefahrten sind der Renner bei den E-Mobility Play Days.

Projekt Spielberg
E-Mobility Play Days erst im nächsten Jahr

Aufgrund der unsicheren Lage wird die Großveranstaltung am Red Bull Ring heuer nicht stattfinden. SPIELBERG. Fans der E-Mobilität müssen sich etwas länger gedulden. Die beliebten E-Mobility Play Days am Red Bull Ring werden "aufgrund der aktuell unsicheren Lage" heuer nicht stattfinden, wie das Projekt Spielberg in einer Aussendung mitteilte. Das größte Branchentreffen der Elektromobilität wird seit 2017 in Spielberg ausgetragen und hat bislang rund 100.000 Besucher angelockt. Neuer...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Zwei- bis dreimal pro Woche ein Sporteinheit zwischen 45 und 60 Minuten ist Balsam für den Körper.
  2

Das Aus für den inneren Schweinehund
Mit Sport zu mehr Wohlbefinden

Wir alle kennen ihn und spüren ihn mal mehr, mal weniger: Unseren inneren sportlichen Schweinehund.  ASPACH (kath.) Der Tag ist lang und anstrengend: Man geht um acht Uhr früh ins Büro, sitzt den ganzen Tag vorm Computer, führt zwischendurch Telefonate und die einzige Bewegung führt zur Kaffeemaschine und wieder zurück an den Schreibtisch. Optimalerweise auch noch in einen nicht-angepassten Schreibtischsessel. Um fünf gehts dann ab nachhause. Bewegung? Keine Lust mehr. Lieber auf die Couch...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
 1

Elektrisch unterwegs
Ternitz, Enzenreith und Grimmenstein sind e-mobil

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Über das nachhaltige Beschaffungsservice der Energie- und Umweltagentur NÖ kommen Gemeinden an neue Elektrofahrzeuge zu Top-Konditionen zu kaufen. Über 50 Kommunen haben diese Möglichkeit bereits genutzt. So auch Ternitz, Enzenreith und Grimmenstein. Dort konnten über die Beschaffungsaktion insgesamt sechs E-Fahrzeuge in Empfang genommen werden.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

E-Mobilitäts-Rallye machte Halt in Ternitz
Alternative Fortbewegung bringt NMS Ternitz Auszeichnung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Umweltschonende Fortbewegung, ob zu Fuß, per Fahrrad oder Elektroauto, bilden ein wichtiges Thema im Rahmen der Verkehrserziehung", skizziert Direktor Helmut Traper anlässlich der Preisverleihung an der Mittelschule Ternitz. Das knifflige Mobilitätsquiz lösten die interessierten Teilnehmer der 1b, 1c und 2aS Klasse mit Bravour. Grund genug für die Ternitzer Umweltstadträtin Daniela Mohr (SPÖ) und der Manager der Klima- und Energie Modellregion, Christian Wagner, den...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1. Sandra Zauner
  6

Umfrage: "Wie werden wir uns in Linz in 20 Jahren fortbewegen?"

1. Sandra Zauner: Ich denke es wird in Richtung Segway gehen. Das wird für die Innenstadt das Fortbewegungsmittel der Zukunft. 2. Marlene Wengler: Es wird höchstwahrscheinlich in Richtung Elektroautos gehen. 3. Ronald Scharmüller: Via Elektro-Kleintransportmittel. Skateboard, Skooter – alles was Räder hat, wird elektronisch unterstützt sein. 4. Silvia Kosztala: Mit den Öffis der Zukunft. Wie auch immer die dann aussehen werden. 5. Renate Rauscher: Mit dem Rad, zu Fuß oder auch dem Scooter....

  • Linz
  • Philipp Ganglberger
 1  1   10

Mein Taxi kommt!

Die Fortbewegung einmal ganz auf eine andere Art!

  • Kärnten
  • Spittal
  • Grazyna Sidoruk-Gelhausen
Andreas Krainz mit einigen der kuscheligen Reittiere von Toy Fun im Einkaufszentrum Südpark
 1

Mit dem Lieblingstier durchs Einkaufszentrum

KLAGENFURT. Ein nicht alltägliches Reiterlebnis bietet seit kurzem die Firma Toy Fun im Klagenfurter Einkaufszentrum Südpark an. "Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit auf ihren Lieblingstieren wie Kuh, Esel oder Einhorn eine Reittour zu unternehmen", erklärt Andreas Krainz von Toy Fun. Die kuscheligen Stofftiere kommen ganz ohne Strom und werden durch reine Muskelkraft fortbewegt. Gelenkt werden sie über die Haltegriffe seitlich am Kopf. Skaterrollen an der Unterseite ermöglichen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Eva-Maria Peham

E-Mobilität & alternative Konzepte der Fortbewegung

Eine Veranstaltung organisiert vom Energiestammtisch Niederthalheim. Der Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt: ab 17:00 Uhr E-Auto(s) testen ab 19:00 Uhr Vortrag Um für diese bzw. für die nächsten Veranstaltungen informiert zu bleiben, registriert euch im Newsletter: http://56916.seu1.cleverreach.com/f/56916-118986/. Bitte keine Angst haben, Ihr werdet nicht mit Mails überhäuft!!! Ca. 6 - 8 pro Jahr. Wir freuen uns auf die Veranstaltung. Energiestammtisch Niederthalheim ...

  • Vöcklabruck
  • Daniel Sturmair

Salzburger Familien – Günstig mobil mit Öffis

Suchen Sie preisgünstige Alternativen zur automobilen Fortbewegung? Einige Möglichkeiten dazu finden Sie hier: Wenn Sie sich als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte eine Vorteilscard "Familie" der ÖBB ausstellen lassen und im Land Salzburg ihren Hauptwohnsitz haben, bekommen Sie automatisch einen integrierten Salzburger Familienpass dazu und genießen die Vorteile beider Karten: Ermäßigungen bei den Strecken der ÖBB und Vergünstigungen im Freizeitbereich und bei vielen Dienstleistungs- und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Wolfgang Mayr - Forum Familie Flachgau
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.