Getränkedosen

Beiträge zum Thema Getränkedosen

Im tiefen, tiefen Wald ...
3

Müll im Wald und am Straßenrand ist kein Kavaliersdelikt
Ein Doserl liegt im Walde, ganz still und stumm

BEZIRK (gdi). Beim herbstlichen Schwammerlsuchen, sogar weit abseits des Weges, wo es niemand vermuten würde, finden sich manchmal hässliche Spuren von Zivilisation. Die Jäger von Oberkreuzstetten kennen gute und schlechte Beispiele von Umgang mit Müll in der Natur. "Da gibt es diejenigen, die aus dem fahrenden Auto ihre leeren Getränkeflaschen werfen oder sogar ganze Müllsäcke im Wald abladen, aber die überwiegende Mehrheit achtet und schützt die Natur.", so der stellvertretende Jagdleiter...

  • Mistelbach
  • Gabriele Dienstl
1 1 12

MÜLL-VIERTEL
Muss nicht sein!

DIMBACH. Ein verärgerter Radfahrer machte auf die Umweltverschmutzung aufmerksam. Direkt am Güterweg Dimbachreith II wurde im Wald eine „Deponie“ eröffnet. Neben Grünschnitt liegen Getränkedosen und Flaschen kreuz und quer. Die Gemeinde Dimbach ist immer um eine funktionierende Abfall-Entsorgung bemüht. Daher ist diese Aktion mehr als unverständlich. Natürlich gibt es größere Umweltsünden. Aber es kann nicht sein, dass Leute in (fremden) Wäldern ihren Abfall entsorgen. In den vergangenen...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Die Sachbeschädigungen an der Neuen Mittelschule Ostermiething konnten geklärt werden.

Polizeimeldung
Sachbeschädigung geklärt

BEZIRK BRAUNAU. Polizeibeamte aus Ostermiething beobachteten am Abend des 6. Novembers zwei 16-Jährige, die Getränkedosen aus einem Snackautomaten am Lokalbahnhof stahlen. Die Burschen wurden von den Beamten angehalten. Aufgrund seines Verhaltens musste einer der zwei von den Polizisten fixiert werden. Der Junge verweigerte jede Angabe. Der zweite 16-Jährige zeigte sich geständig und gab an, im Zeitraum von 19. Oktober bis 6. November insgesamt vier solcher Diebstähle begangen zu haben. Die...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Rotkreuz-Ortsstellenleiter Adolf Brunnthaler, Karin Ramskogler, Leopold Salcher, Roman Mayr und Wolfgang Schachner bei der Spendenübergabe im Rotkreuz-Markt Weyer (v. l.).

„Kauf ein Stück mehr“
Unterstützung für die Rotkreuz-Märkte

Leopold Salcher von der Firma Mopet GmbH aus St. Peter und Roman Mayr von „2. Chance“ aus Schiedlberg haben kürzlich an die Verantwortlichen der Rotkreuz-Märkte im Ennstal eine Spende in der Höhe von 200,- EUR übergeben. STEYR-LAND. Im Zuge einer Produktpräsentation in Weyer wurden aus leeren Getränkedosen und PET-Flaschen wertvolle Rohstoffe gewonnen, die nun in diese Spende umgewandelt wurden. „Mit wertvollen Lebensmitteln, die sonst weggeworfen würden, können wir armutsgefährdeten...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Je nachdem, wie oft eine Aludose verwendet, entsorgt, gesammelt und wiederverwertet wird, desto besser wird ihre Umweltbilanz.
1

Österreichweit
7 von 10 Aluminiumdosen werden recycelt

In Österreich sind Aluminiumdosen beliebt und werden in meisten Haushalten getrennt entsorgt. Dass die Dosen aber gut wiederverwertet werden, wissen die wenigsten. Dennoch sind sie für Umweltorganisationen nicht das Material der Zukunft. ÖSTERREICH. Sieben von 10 Aluminiumdosen werden weltweit und in Österreich wiederverwertet. Über die Recyclingfähigkeit der Dosen wissen aber nur 17 Prozent der Befragten. Dabei können sie beliebig oft und nahe zu ohne Qualitätsverlust recycelt werden. Diese...

  • Adrian Langer
WKO-Vizepräsidentin Martha Schultz, Ferdinand, Ursula und Gregor Piëch, LH Günther Platter und LR Patrizia Zoller-Frischauf (v.l.).
12

Wenn Piëch ruft, kommen sie alle!

Einweihungsfeier für neue Test- und Produktionshalle der "TopCap Holding GmbH" in Kufstein mit viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft. "Click Cap" soll neuer weltweiter Standarddeckel für Getränkedosen werden. KUFSTEIN (nos). Ferdinand Karl Piëchs jüngster Spross, der 23-jährige Gregor Anton Piëch, will mit einem innovativen Produkt den Weltmarkt erobern – von Kufstein aus. Am Mittwoch, dem 20. September, wurde die Test- und Fertigungshalle im Gewerbegebiet Untere Sparchen in Kufstein...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Dosenliebhaber Christian Kreuz hat zwar aufgehört, die Softdrinks zu trinken, seine Sammelleidenschaft ist jedoch geblieben.

Donaustädter sucht Platz für seine 4.500 Getränkedosen

Es wird langsam eng: Christian Kreuz lagert tausende Getränkedosen in seiner Wohnung in Essling. DONAUSTADT. Es muss im Jahr 1987 gewesen sein, als der damals 14-jährige Christian Kreuz nach dem Genuss einer Cherry-Coke-Dose gedacht hat: "Die ist schön. Die behalte ich." Dosen aus 28 Jahren Heute kann Kreuz auf Getränkedosen aus 28 Jahren zurückschauen, buchstäblich, denn die Alugefäße stapeln sich bereits in seiner Esslinger Wohnung. Und es kommen laufend neue hinzu. "Bald fahren wir...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
„Super Mario“ bei der Arbeit.

„Super Mario“ im Einsatz

Rund 50.000 Alu-Getränkedosen vom Mooserwirt in St. Anton am Arlberg über die EWA (Energie- Wirtschaftsbetriebe St. Anton) gepresst Immer mehr Getränkedosen sind am Markt, viele werden über Metallcontainer entsorgt - aber nicht alle. ST. ANTON. Der Bregenzer Privatmann Günther Hellrigl hat mit seinem Unternehmen „alufit“ begonnen, in Vorarlberg nach Schweizer Modell Tonnen aufzustellen, mit denen man Aludosen sehr klein pressen und diese einer Wiederverwertung zuführen kann. Eine dieser...

  • Tirol
  • Landeck
  • Peter Schütz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.