Alles zum Thema giftige Pflanzen

Beiträge zum Thema giftige Pflanzen

Freizeit
3 Bilder

ENGELSTROMPETEN

Der Name beruht auf den unverkennbaren, trompetenähnlichen Blüten. Engelstrompeten sind 2 bis 5 Meter hohe Sträucher oder Bäume, gehören zur Familie der Nachtschattengewächse und stammen aus Südamerika. Sie sind wunderschön – aber hochgiftig ... alle Pflanzenteile enthalten gefährliche Alkaloide und können schwere Vergiftungen verursachen. Dennoch sind sie wegen ihrer auffälligen und riesengroßen Blüten - die 20 - 30 cm lang sind und nach unten hängen - eine weit verbreitete und...

  • 21.08.18
  •  14
  •  20
Lokales
4 Bilder

Telfer sagen Springkraut & Co den Kampf an

Der Aktionstag gegen invasive Neophyten lockte am vergangenen Freitag Natur- und Garteninteressierte zum Telfer Recycling-Hof. Die Teilnehmer erfuhren viel Interessantes über problematische und zum Teil giftige Pflanzen, die sich unkontrolliert verbreiten. TELFS. In der Praxis ging’s vor allem gegen das aggressive Springkraut, doch der sehr sachkundige Referent Matthias Karadar MSc vom Tiroler Bildungsforum wusste auch viel Wissenswertes über andere Pflanzen zu berichten, die das Gleichgewicht...

  • 15.07.18
Freizeit

Die Einbeere

Die Vierblättrige Einbeere (Paris quadrifolia), kurz Einbeere, ist eine giftige Pflanzenart aus der Gattung der Einbeeren (Paris) der Familie der Germergewächse (Melanthiaceae). Inhaltsstoffe und Giftigkeit Die ganze Pflanze ist giftig, besonders in den Beeren, durch Saponine: Steroidsaponine; Glykoside: Paridin, Paristyphnin, Pennogenin. Der Genuss mehrerer Beeren kann zu Brechreiz, Magenkrämpfen und zum Tod durch Atemlähmung führen. Das Rhizom ist für Gliedertiere und Fische tödlich...

  • 26.08.16
  •  14
  •  30
Reisen
Wolfs-Eisenhut_(Aconitum lycoctonum)

die giftigste Pflanze unserer Heimat

Der Eisenhut oder auch der Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum) ist wohl die giftigste Pflanze unserer Heimat. Der Eisenhut hat im Gegensatz zum Wolfs-Eisenhut blaue Blüten. Alleine schon das Berühren der Blätter löst eine starke Reaktion der Haut auf das Gift aus. Die Hand wird gerötet und bekommt Bläschen die sehr schmerzhaft, brennend sind. Isst man etwas davon dann ist es tödlich. Die Vergiftung macht sich durch Bauchkrämpfe und Erbrechen bemerkbar und endet im Erstickungstod. Auch wenn...

  • 03.07.13
  •  2
Bauen & Wohnen

Giftige Pflanzen im Garten

(APA/dpa). Bei Grünflächen, auf denen sich Kinder aufhalten und spielen, sollten giftige Pflanzen tabu sein. Zu den gefährlichsten gehören unter anderem Engelstrompeten, Goldregen sowie blauer und gelber Engelshut.

  • 24.04.13
Lokales
8 Bilder

Unsere Natur schlägt zurück

Nicht-heimische Pflanzenarten können die Gesundheit schädigen. Am 7. Juli begeht die Berg- und Naturwacht den Aktionstag zum Eindämmen von Problempflanzen, den invasiven Neophyten. Dabei handelt es sich um nicht heimische Pflanzen, die durch Menschen absichtlich oder unabsichtlich über Straße, Schiene, Luft- und Wasserwege eingeführt wurden. Pflanzen, die schaden Während in den vergangenen Jahren vor allem dem drüsingen Springkraut zu Leibe gerückt wurde, will man jetzt gegen weitere...

  • 02.07.12