Heiland

Beiträge zum Thema Heiland

Leute
Der Tempel in Sao Paolo - Brasilien

..den Frieden des Heilandes verspüren

Neil Andersen berichtete über folgendes persönliche Erlebnis im Zusammenhang mit der (möglichen) Wirkung des Buches Mormon. Vor der erneuten Weihung des São-Paulo-Tempels in Brasilien im Jahr 2004 wurden die Tempeltüren für viele bekannte Vertreter des Staates, der Wirtschaft und des Bildungswesens geöffnet. Als ich einen hoch angesehenen Volksvertreter durch den Tempel führte, fiel mir auf, dass der Mann alles sehr aufmerksam betrachtete. Erst als wir zum Schluss in einen Siegelungsraum...

  • 10.01.16
  •  1
Lokales

Das erste Geschenk

Im zarten Alter von 11 Jahren fühlte ich das Bedürfnis einmal die Bibel zu lesen. IN unserer Umgebung war das nicht so üblich. Darum kamen da auch ziemlich interessante Reaktionen: "Wos is mit Dir? Wüllst a Pforrer wean oder wos?" Damals hat mich das doch ein bisserl eingeschüchtert. Mit zunehmenden Alter wird mir immer mehr bewusst, welche Ahnung oder auch Sehnsucht mich zu dieser Überlegung bewegte. Ich war dabei ein großes Geschenk zu entdecken.

  • 08.12.15
  •  1
LokalesBezahlte Anzeige
Walter Gall aus Theresienfeld wünscht "Frohe Weihnachten"
2 Bilder

Mit einem Weihnachtsgedicht von Ferdinand von Saar wünschen wir Ihnen eine besinnliche Christnacht!

Christnacht Wieder mit Flügeln, aus Sternen gewoben, senkst du herab dich, o heilige Nacht; was durch Jahrhunderte alles zerstoben, du noch bewahrst deine leuchtende Pracht. Ging auch der Welt schon der Heiland verloren, der sich dem Dunkel der Zeiten entrang, wird er doch immer aus Neue geboren, nahst du, Geweihte, dem irdischen Drang. Selig durchschauernd kindliche Herzen, bist du des Glaubens süßester Rest; fröhlich begangen bei flammenden Kerzen, bist du das schönste,...

  • 23.12.14
Gesundheit
Tempel in Friedrichsdorf bei Frankfurt

Heilung - ein neues Leben - Schutz - Teil 1/3

Zu allen möglichen Anlässen wie Geburtstagen und Neujahr wünscht sich Menschheit Gesundheit. Dieser aufrichtige und gut gemeinte Glückwunsch lautet oftmals: "und Gsund bleiben!" Zumeist verbunden mit dem Nachsatz: "Das ist das wichtigste." Es stimmt natürlich, dass Gesundheit eine Basis bildet für die man beständig bewußt dankbar sein soll. Das dies nicht selbstverständlich ist, wird einem meist erst so richtig bewusst, wenn man selbst betroffen wird. Am Rande des Tempelbesuches vor ein paar...

  • 07.12.14
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.