Alles zum Thema Hotelprojekt

Beiträge zum Thema Hotelprojekt

Lokales
Auf insgesamt vier Ebenen entsteht ein modernes Design Economy Hotel mit 75 Zimmern und 39 Suiten.
3 Bilder

Endlich Klarheit
Hotelprojekt in Reutte wird im Herbst 2019 umgesetzt

Vor über zwei Jahren kündigte die Unterländer Firma Arcus Bauerrichtungs GmbH den Bau eines Hotels und Residenzen hinter dem Firmengebäude der Strabag (ehemals Standort von DaTarius) an. Jetzt nimmt das Vorhaben nach anfänglichen Zeitverzögerungen konkrete Formen an. Der Baustart soll noch im Herbst 2019 erfolgen. REUTTE (eha). Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung am vergangenen Mittwoch präsentierte Manuel Geiger, Geschäftsführer der Firma Arcus, das Projekt. Es werde ein attraktives...

  • 21.06.19
Wirtschaft
Landesrätin Sara Schaar und ihr Team sind auf einen vorhandenen alten Weg gestoßen, den  man zu einer Talabfahrt ausbauen könnte
2 Bilder

Mölltaler Gletscher
Sara Schaar: "Es gibt einen Weg, die Talabfahrt zu realisieren"

MÖLLTAL (ven). Naturschutz-Landesrätin Sara Schaar hat nach dem ersten Gespräch mit Geschäftsführer Andrej Arendas von Tatry Mountain Restorts einen positiven Eindruck. Sie ist überzeugt davon, gut mit dem neuen Eigentümer der Bergbahnen am Mölltaler Gletscher und am Ankogel zusammenarbeiten und das Hotelprojekt mit Talabfahrt forcieren zu können. Bestandsaufnahme "Wir haben bei dem Gespräch - auch Landesrat Sebastian Schuschnig war ja dabei - gemerkt, wir müssen nicht politisch streiten,...

  • 14.06.19
  •  1
Wirtschaft
Tourismusreferent Sebastian Schuschnig hat sich heute, Donnerstag, bereits mit den neuen Eigentümern der Bergbahnen am Mölltaler Gletscher getroffen

Mölltaler Gletscher
Erfolgreiches erstes Treffen von Landespolitik und neuen Eigentümern

Investorengruppe plane Investitionen im Mölltal, Plan zum Vorantreiben der Ausbaupläne werde entwickelt. MÖLLTAL. Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig und Naturschutzreferentin Sara Schaar haben sich bereits heute mit Vertretern von Tatry Mountain Resorts getroffen, um über die Zukunft des Mölltaler Gletschers zu sprechen. "Konkrete Vorstellungen" "Das erste Gespräch mit dem neuen Eigentümer war persönlich wie touristisch äußerst positiv und zeigt, dass die Tatry Gruppe bereits sehr...

  • 13.06.19
Wirtschaft
Naturschutzreferentin Sara Schaar will sich mit dem neuen Eigentümer der Bergbahnen am Mölltaler Gletscher auf eine naturverträgliche Talabfahrt einigen

Mölltaler Gletscher
Landesrätin Sara Schaar setzt auf Gespräche mit neuem Gletscher-Eigentümer

Naturschutzreferentin hofft auch mit neuem Eigentümer auf naturverträgliche Variante einer Talabfahrt. MÖLLTAL (ven). Nach Bekanntwerden der Übernahme der Bergbahnen am Mölltaler Gletscher sowie der Ankogelbahn durch die Tatry Mountain Resort (die WOCHE berichtete) meldet sich nun auch Naturschutzreferentin Sara Schaar zu Wort. Sie ist "zuversichtlich, eine Lösung zu finden" und setzt sich - wie auch Tourismusreferent Sebastian Schuschnig - mit dem neuen Eigentümer in...

  • 13.06.19
Lokales
Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig will zu den neuen Eigentümer Kontakt herstellen und über die Ausbaupläne sprechen

Mölltaler Gletscher
Eigentümerwechsel - Landesrat Schuschnig setzt Hoffnung in Ausbaupläne

Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig nimmt Kontakt mit neuem Eigentümer auf. KLAGENFURT (ven). Nach Bekanntwerden der Pläne von Heinz Schultz und Hans Peter Haselsteiner, die Ankogelbahnen sowie die Mölltaler Gletscher Bergbahnen an den zentraleuropäischen Tourismuskonzern Tatry Mountain Resorts (die WOCHE berichtete) zu verkaufen, meldet sich nun Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig zur Causa zu Wort. Er setzt seine Hoffnungen für den Ausbau auch in den neuen Eigentümer und hat...

  • 12.06.19
Wirtschaft
Familie Schultz und Hans Peter Haselsteiner ziehen sich vom Mölltaler Gletscher und dem Ankogel zurück

Tatry Mountain Resort
Mölltaler Gletscher wechselt den Besitzer

Die Tatry Mountain Resort übernimmt die Anteile der Schultz-Gruppe und von Hans Peter Haselsteiner am Mölltaler Gletscher und den Ankogelbahnen. FLATTACH. Die Mölltaler Gletscher Bergbahnen sowie die Ankogelbahn Mallnitz bekommen neue Eigentümer. Der bisherige Vermarktungspartner und zentraleuropäische Tourismuskonzern Tatry Mountain Resorts übernimmt mit die bisher von der Schultz-Gruppe und Hans Peter Haselsteiner gehaltenen Anteile und plant in den nächsten Jahren kräftige Investitionen...

  • 12.06.19
  •  2
Politik
Die FPÖ und auch die SPÖ sehen noch Möglichkeiten, wie das Hotelprojekt mit Talabfahrt am Mölltaler Gletscher umgesetzt werden könnte

Mölltaler Gletscher
Hotelprojekt am Gletscher ist noch nicht vom Tisch

MÖLLTALER GLETSCHER (ven). Sebastian Schuschnig (ÖVP) ist noch nicht lange Tourismuslandesrat, schon wird er von der Opposition angegriffen. Landtagsabgeordneter Christoph Staudacher (FPÖ) sieht in einem Interview von Schuschnig einen "schlechten Start", vor allem in Bezug auf den Ausbau des Mölltaler Gletschers. Landesrätin Sara Schaar ist unterdessen guter Dinge, dass das Projekt doch noch umgesetzt werden kann. "Arrogant und unqualifiziert"Schuschnig sagte in einem Interview, er halte es...

  • 21.05.19
  •  1
Lokales
Harald Acherer präsentierte dem Kufsteiner Gemeinderat die Pläne der WMM Hotel Betriebs GmbH, für die der "Bayerische Hof" abgerissen werden soll.
4 Bilder

Online-Billighotel geplant
Der "Bayrische Hof" ist bald endgültig Geschichte

Der "Bayrische Hof" am Eingang zur Eibergstraße steht seit langem leer und verwahrlost im Süden Kufsteins. Nun soll er abgerissen werden, um Platz für ein "Online"-Hotel mit 26 Betten zu schaffen. KUFSTEIN (nos). Die "WMM Hotel Betriebs GmbH" aus dem deutschen Mindelheim plant auf dem Gelände des "Bayerischen Hofs" an der Eibergstraße bei Kufstein ein Hotel zu errichten. 26 Betten soll das Projekt umfassen, diese sollen nur online buchbar sein und auf Geschäftsleute, Touristen und Monteure...

  • 09.05.19
Politik
Günther Reichel
greichel@bezirksblaetter.com

Kommentar
Mehr Klarheit wäre wünschenswert

Zwei Hotelprojekte beschäftigen derzeit die Gemeinde Reutte. Eines soll am Rande der Tränkesiedlung, auf dem Areal der Linz Textil entstehen, ein zweites neben der Alpentherme Ehrenberg. Letzteres ist ganz „frisch“, ersteres wird schon seit Jahren in der Marktgemeinde diskutiert. Aber nun soll es im Bereich des Linz-Textil-Areals losgehen, erklärte Bürgermeister Luis Oberer den Gemeinderäten, äußerte aber selbst Zweifel, ob der Baustart denn auch tatsächlich passieren wird. Aus seinen eigenen...

  • 01.05.19
Lokales
Die Chancen, dass dieses Hotelprojekt neben der Alpentherme Ehrenberg kommt, sind groß.

Unterschiedliche Bewertungen
Hotelprojekte: Zuversicht und Skepsis liegen eng beieinander

REUTTE (rei). Zwei Hotelprojekte gibt es derzeit in Reutte. Die Chancen auf deren Verwirklichung werden gänzlich unterschiedlich eingeschätzt. Zielstrebige Vorgangsweise Im Reuttener Gemeinderat wurde kürzlich die Idee für ein neues Hotel neben der Alpentherme Ehrenberg vorgestellt (mehr dazu lesen Sie hier). Die Erwartungen, dass dieses Projekt umgesetzt werden kann, sind groß. Die Projektbetreiber, so Bürgermeister Luis Oberer, würden sehr zielstrebig an die Sache herangehen.   Dieses...

  • 28.04.19
Wirtschaft
Spatenstich für das neunte Explorer-Hotel im Kärntner Bad Kleinkirchheim: Markus Gailer, Porr Bau GmbH, Jürnjakob Reisigl, Explorer Hotel Bad Kleinkirchheim, Paul Lamprecht, Leiter Porr Kärnten, Matthias Krenn, Bürgermeister Bad Kleinkirchheim und Reinhard Zechner, Geschäftsführer Land Kärnten Beteiligungen GmbH, legten selbst Hand an.
3 Bilder

Spatenstich
Explorer-Hotel in Bad Kleinkirchheim soll im Dezember öffnen

BAD KLEINKIRCHHEIM (ven). Jürnjakob Reisigl und Katja Leveringhaus luden zum Spatenstich nach Bad Kleinkirchheim. Am alten Maibrunn-Parkplatz entsteht bis zur Eröffnung am 14. Dezember ein 200-Betten-Hotel der "Explorer"-Kette (die WOCHE berichtete). 10,7 Millionen Euro werden dabei investiert.  Spatenstich Sich die Spaten gegriffen haben außerdem Bürgermeister Matthias Krenn, Vizebürgermeister Peter Michael Pertl, Markus Gailer und Paul Lamprecht (beide Porr), Architekt Hans-Martin Renn...

  • 26.03.19
Wirtschaft
So, oder so ähnlich, könnte das Hotel einmal aussehen. Vorne erkennt man die Alpentherme (weiß), in der Mitte sieht man den Verbindungsgang zw. Hotel und Therme.
4 Bilder

Hotelprojekt
Neben der Alpentherme soll ein Hotel entstehen

REUTTE (rei). Fix ist nix. Aber mit einer einstimmigen Willenskundgebung, dass man sich neben der Alpentherme Ehrenberg sehr gut ein Hotel vorstellen kann, wurde ein wichtiger Schritt zur Umsetzungen eines solchen Projektes in Reutte getan. Präsentation im Gemeinderat Die Firma BOE (Bau Objekt Entwicklung) möchte am Sintenbichl ein Hotel errichten. Das Reuttener Planungsbüro Walch&Partner soll das Projekt planen. An was man da konkret denkt, das erklärten DI Andreas Heidegger (BOE)...

  • 22.03.19
Wirtschaft
Neues Hotel für St. Ulrich?

St. Ulrich a. P.
Vorbereitungen für Hotelprojekt

St. Ulrichs Gemeinderat für Umsetzung von Projekt der LW Immo GmbH. ST. ULRICH (niko). Im Nahbereich der Bergbahn Pillersee (an der Landesstraße, Anm.) soll ein touristisches Projekt umgesetzt werden. Geplant ist, dass die Fa. Lw Immo GmbH von einem Einheimischen ein Grundstück erwirbt, darauf Häuser mit Wohnungen errichtet, die an verschiedene Eigentümer verkauft, jedoch von der Immo GmbH vermietet werden. Eine Eigennutzung durch die Eigentümer wird nicht möglich sein. Raumordnung,...

  • 20.03.19
Lokales
Ein Leserbrief des Mittersiller Bürgermeisters als Rückmeldung zur Kritik einer Uttendorferin.

Leserbrief
Hotelprojekt Pass Thurn - Stellungnahme vom Mittersiller Bürgermeister

Als Antwort auf den gestrigen kritischen Leserbrief zum großen Projekt in der Nähe vom Wasenmoos hat Wolfgang Viertler heute folgendes Statement geschickt: Das Hotelprojekt am Pass Thurn wird seit vielen Jahren in Mittersill diskutiert und positiv aufgenommen. Es ist Teil eines Entwicklungsprojektes, das vor über zehn Jahren mit dem Bau der Panoramabahn begonnen wurde. Frau Fechtel ist grundsätzlich zuzustimmen, wenn sie darauf hinweist, dass wir auf unsere Natur achten müssen. Aber...

  • 13.03.19
Lokales
Ein kritischer Leserbrief von Doris Fechtel aus Uttendorf.

Kritischer Leserbrief
Hotelprojekt am Pass Thurn bei Mittersill / Naturdenkmal Wasenmmoos

Die folgenden Zeilen stammen von Doris Fechtel aus Uttendorf: Auffällig war das Abholzen des Tanneswaldes am großen Parkplatz Mittelstation Panoramabahn (Skigebiet Resterhöhe/Kitzbühel). Dann stand nach einiger Zeit in der Zeitung, dass ein Architekt dort ein 5-Sternehotel, 17 Chalets und 32 Residenzen bauen will. Das Gelände gehört den Österreichischen Bundesforsten (ÖBF), die es sicherlich nicht nötig haben, Land zu verkaufen, damit dort Feriendomizile errichtet werden. Derzeit ist erst...

  • 12.03.19
  •  2
Wirtschaft
Franz Wieser erklärt Mittersill Plus GF Roland Rauch und Ferienregion GF Christian Wörister die neue Anlage.
17 Bilder

Hotelprojekt in Mittersill
Six Senses Resort am Pass Thurn startet im Frühjahr

Vor über einem Jahr wurde ein Vertrag zwischen Franz Wieser und Walther Staininger von der Kitzbüheler Alps Projekt GmbH als Projektenwickler und dem Six Senses Hotels Resorts Spas, als Betreiber für das Luxushotel und Resorts am Pass Thurn abgeschlossen. In der Nähe der Mittelstation entstehen ein Fünf-Sterne-Hotel, plus 35 Resistenzen und 13 Chalets, also Platz für 400 Gäste. Dazu kommt noch ein Personalhaus für 210 Angestellte. Der führende Kopf dieses Projektes ist Franz Wieser, der ein...

  • 27.01.19
Lokales
Der Besitzer des alten und längst geschlossenen Gasthauses am Obernberger See, Gerhard Stocker, wünschte sich einen Neubau von Natur Refugias.
3 Bilder

Natur Refugias
War's das für das Hotelprojekt am Obernberger See?

Die Diskussionen währen schon jahrelang und könnten nun wieder ganz von Neuem starten. Das umstrittene Hotelprojekt Natur Refugia scheitert jetzt nämlich an der Zufahrt. OBERNBERG/FULPMES (tk). Wies das Landesgericht die Klage von Wegberechtigten der örtlichen Bringungsgemeinschaft noch ab, so gab ihnen das Oberlandesgericht kürzlich Recht! Das OLG erachtet die Zufahrt als für Lkw ungeeignet und schließt deshalb auch den Betrieb des Hotels über den Weg aus. Für das geplante Natur Refugia am...

  • 25.01.19
Lokales
Die Verantwortlichen setzten sich an einem runden Tisch zusammen und sprachen über das Projekt.

Hotelprojekt Rechte Wienzeile
Runder Tisch mit Bauträgern

Das Hotelprojekt an der Rechten Wienzeile spaltet die Gemüter: Nun trafen sich die Verantwortlichen. MARGARETEN. Eine Debatte ist bereits im Gange. Schauplatz: die Rechte Wienzeile 87. Dort soll ein neues Hotel nahe dem Willi-Frank-Park entstehen. Ohne Flächenumwidmung, im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Dennoch laufen viele Anrainer Sturm. Luftverschmutzung, Lärmbelästigung und zu wenig Licht sind die Sorgen. Bei einer Versammlung im September im Amtshaus klärte Architektin Andrea...

  • 05.11.18
Politik
In der Gemeinde Lurnfeld arbeitet man am Bachgeländer neben der Straße in Göriach
10 Bilder

Halbzeitbilanz
Flattach und Lurnfeld investieren in Hochwasserschutz

Lurnfeld will gelbe Zone ausmerzen, in Flattach wartet man noch immer auf das Gletscherprojekt. LURNFELD, FLATTACH (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Lurnfeld im Plan Im Lurnfeld sind die geplanten Projekte mehrheitlich auf Schiene. Gerade wird deshalb am Hochwasserschutz...

  • 02.10.18
Lokales
Noch herrscht beim Willi-Frank-Park ländliche Idylle.
2 Bilder

Willi-Frank-Park: geplanter Hotelbau verärgert Anrainer

Ein Hotelprojekt ist an der Rechten Wienzeile geplant. Die Bürgerinitiative informierte. MARGARETEN. Im Sinne der guten Zusammenarbeit lud Alexander Parte als Vertreter der Bürgerinitiative Grünquadrat die Margaretner zu einem konstruktiven Gespräch ins Amtshaus. Thema: das geplante Hotel an der Rechten Wienzeile 87. Ziel der Veranstaltung sollte sein, zu informieren. Vortragende war neben Parte die Projektleiterin Andrea Aschauer von der Immobilienfirma Jelitzka und Partner. Sie gab einen...

  • 17.09.18
  •  2
Lokales
Alexander Parte möchte Anrainer über das anstehende Projekt informieren.

Hotelprojekt Willi-Frank-Park: Drei Fragen an die Initiative Grünquadrat

Alexander Parte ist Sprecher der Initiative Grünquadrat. Er steht im Austausch mit dem Bauherrn in Margareten. MARGARETEN. Im Willi-Frank-Park ist der Bau eines Hotels geplant. Gebaut werden soll innerhalb der vorhandenen Fläche und auch nicht höher als erlaubt. Wie schon bei einem früheren Bauprojekt stößt man mit dieser Idee auf Gegenwehr der Bürgerinitiative "Grünquadrat". Dem Sprecher der Initiative Grünquadrat hat die bz dazu drei Fragen gestellt. Im Willi-Frank-Park ist ein...

  • 03.09.18
  •  1
Lokales
Das Hotelprojekt mit Talabfahrt am Mölltaler Gletscher scheint doch noch nicht ganz vom Tisch zu sein. Im Herbst sollen weitere Gespräche folgen

Mölltaler Gletscher: Projekt noch nicht abgeschrieben

Bei Treffen mit Investoren im Herbst sollen mit ÖVP und SPÖ mögliche Alternativen zur Talabfahrt besprochen werden. FLATTACH. Wie Landesrat Martin Gruber (ÖVP) beim ORF-Sommergespräch sagte, sei das Projekt am Mölltaler Gletscher für ihn noch nicht abgeschrieben. FPÖ-Chef Gernot Darmann fordert in einer Aussendung keine weiteren Verzögerungen der Umsetzung des Projektes von Heinz Schultz und Hans Peter Haselsteiner. Gruber, die Landesräte Ulrich Zafoschnig und Sara Schaar wollen sich mit den...

  • 29.08.18
Lokales
Hier könnte baldIhr Hotel stehen. Zumindest dann, wenn "K4" im Prozess gegen die Stadt Bad Ischl den Kürzeren zieht.

Bad Ischl kündigt Exklusivität am Hotelprojekt: K4 verklagt die Stadtgemeinde

BAD ISCHL. ISCHL. Schon seit 2012 beschäftigt das geplante Hotelprojekt hinter dem Kongress- und Theaterhaus die Politiker und Bürger. Etwa 130 Meter lang und 17 Meter hoch sollte das 4-Sterne-Hotel werden, doch geworden ist bislang nichts aus den Plänen. Grund genug für die Stadtgemeinde Bad Ischl, den unterfertigten Baurechtsvertrag für das Hotelprojekt, den man der „K4 Hotelerrichtungs- und Betriebs GmbH 2012“ zugesichert hatte, im Herbst 2017 aufzukündigen. K4 wird übrigens von Andreas...

  • 03.07.18
Lokales
Udo M. Chistée ist Vorstand der AHC International Consulting AG.

Hotelbetreiber wird Stadtgemeinde Freistadt klagen

FREISTADT. Wie berichtet sind für das im Vorjahr gescheiterte Hotelprojekt der AHC International Consulting GmbH (AHC) Kosten für Vorleistungen in der Höhe von knapp 50.000 Euro angelaufen, allein 18.000 Euro für eine Machbarkeitsstudie. Die Stadtgemeinde Freistadt weigert sich allerdings, die Rechnung, die von der AHC gestellt wurde, zu begleichen. Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP) bestreitet die Rechtmäßigkeit der geltend gemachten Forderung sowohl dem Grunde als auch der Höhe...

  • 17.05.18
  •  1