Hubschrauber

Beiträge zum Thema Hubschrauber

Lokales
Die Bergretter aus Rauris und Fusch kämpften mit widrigsten Bedingungen.
8 Bilder

Schwieriger Rettungseinsatz
Bergung eines Verletzten auf 3000 Meter

Langwierige Bergung eines verletzten Bergsteigers bei tiefwinterlichen Verhältnissen auf 3000 ´Meter Höhe.   RAURIS. Ein 50-jähriger Kärntner ist im Bereich der Noespitze (Goldberggruppe) gut 50 Meter abgestürzt und musste unter widrigsten Bedingungen von Bergrettern aus Rauris und Fusch ins Tal gebracht werden. Der Begleiter des Verletzten hatte Samstagnachmittag um 14 Uhr den Notruf abgesetzt. „Da ein Hubschraubereinsatz aufgrund der widrigen Verhältnisse – es herrschte Nebel,...

  • 06.10.19
Lokales
In Unken und Lofer suchen Bergretter, Alpinpolizisten, Polizeidiensthunde und Polizeihubschrauber nach dem Vermissten.

Polizeimeldung
Suche nach 65-jährigem Vermissten

Seit dem 22. August läuft im Pinzgau eine Suchaktion nach einem 65-jährigen Deutschen. UPDATE: Der Mann wurde tot aufgefunden. Details >HIER<. PINZGAU. Am Morgen des 22. Augusts wurde von Angehörigen eine Abgängigkeitsanzeige erstattet. Unverzüglich leitete die Polizei gemeinsam mit der Bergrettung eine Suchaktion in Unken und Lofer ein – vor allem im Heutal. Bergretter, Alpinpolizisten, Polizeidiensthunde und der Polizeihubschrauber sind dazu im Einsatz. Bislang verlief die Suche ohne...

  • 23.08.19
Lokales
Die Frau wurde mit einem Hubschrauber (Symbolfoto) ins KH in Zell am See geflogen.

Polizeimeldung
Pass Thurn-Straße - mit 2,42 Promille gegen eine Felswand geprallt

Eine 38-jährige Pinzgauerin fuhr talwärts Richtung Mittersill und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. MITTERSILL. Der Unfall ereignete sich gestern, 3. Juli 2019, kurz vor Mittag. In einer Kurve verlor die Frau die Kontrolle über ihren Pkw, kam rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Felswand. Der Pkw wurde durch den Anprall zur Seite geschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Ins Tauernklinikum Zell am See geflogen Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten Erste...

  • 04.07.19
Lokales
Mit dem Airbus AS 350 B3 am Ingolstädterhaus: Die beiden Piloten Lukas Schild und Hermann Eder (1. und 2. von rechts) sowie Flughelfer Markus Percht und Rudi Senninger (links).
5 Bilder

"Coole Typen, schräge Leute"
Lukas Schild und Hermann Eder, zwei Pinzgauer Jung-Piloten

Die beiden jungen Männer haben ihren Traum vom Fliegen wahr gemacht - und das sogar hauptberuflich! PINZGAU (cn). Der 26-jährige Lukas Schild aus Saalfelden und der um ein Jahr ältere Hermann Eder aus Maishofen sind sich einig: "Das tollste am Hubschrauberfliegen ist gleichzeitig auch die größte Herausforderung - das Beherrschen des Geräts und der Technik. Nichts ist automatisiert - man lernt nie aus, sondern bei jedem Flug etwas dazu." "Wir hatten Riesenglück" Die Pinzgauer üben die...

  • 26.06.19
Lokales
Der verletzte Mann wurde  mit einem Hubschrauber ins UKH Salzburg geflogen.

Polizeimeldung
Verkehrsunfall in St. Martin - ein Mann wurde verletzt

Heute vormittag kam ein PKW-Lenker von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Baum. ST. MARTIN. Der 46-jährige Steirer lenkte seinen Firmen-PKW in St. Martin bei Lofer auf der Pinzgauer Straße (B311) aus Saalfelden kommend in Richtung Lofer. In diesem Bereich fuhr er aus noch ungeklärten Umständen in einer minimalen Linkskurve geradeaus. Nachdem er die Gegenfahrbahn überfahren hatte, kollidierte er frontal mit einem Baum. Der Steirer wurde bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt...

  • 24.06.19
Lokales
Symbolfoto

Polizeimeldung
Schwer verletzt nach einem Verkehrsunfall in Saalbach

Ein Motorradfahrer übersah einen entgegenkommenden PKW - er musste stark abbremsen und schlitterte in das Auto. SAALBACH HINTERGLEMM. Gestern, am 23. Juni gegen 17.30 Uhr, forderte in ein Verkehrsunfall in Saalbach einen Schwerverletzten. Ein 37-jähriger Mopedlenker war in einer, temporär für den Verkehr freigegebenen Fußgängerzone unterwegs, in der eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 10 km/h gilt. Er war in einer langgezogenen Rechtskurve einer einspurigen Straße mittig unterwegs und...

  • 24.06.19
Lokales
Der junge Mann wurde mit einem Hubschrauber (hier ein Symbolfoto) ins UKH Salzburg geflogen.

Polizeimeldung
In Unken ist ein 16-jähriger Paragleiter abgestürzt

Der junge Mann aus Deutschland stürzte mit seinem Fluggerät in einen Baum.   UNKEN. Ein 16-jähriger Deutscher war heute, am 18. Juni 2019 gegen 13.30 Uhr, mit seinem Paragleitschirm im Gemeindegebiet von Unken im Bereich des Fischbachkopfes unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte der 16-Jährige mit seinem Gleitschirm in einen Baum. Sein Vater, der ebenso mit einem Paragleitschirm unterwegs war, landete darauf in unmittelbarer Nähe und verständigte die Einsatzkräfte. Ins UKH...

  • 18.06.19
Lokales
Hubschrauber-Symbolfoto.

Polizeimeldung
In Rauris ist ein Dach eingestürzt - eine Frau wurde verletzt

Beim Abriss eines Zubaus kam es zu einem Einsturz, eine 33-jährige Frau wurde von Holzteilen getroffen und eingeklemmt.  RAURIS. Gestern nachmittag (10. Juni, Pfingstmontag) waren insgesamt drei Personen (Vater, Mutter und Sohn) mit dem Abriss eines Holzzubaus bei einem Einfamilienhaus beschäftigt. Während dieser Arbeiten stürzte plötzlich das Holzdach des Zubaus ein. Bei diesem Einsturz wurde die 33-jährige Mutter von einstürzenden Teilen getroffen und unter dem Dach eingeklemmt. Mit...

  • 11.06.19
Lokales
Symbolfoto.

Polizeimeldung
Bei Forstarbeiten im Glemmtal hat sich ein Mann schwer verletzt

Der Unfall passiert auf der Kühprentalm  (1.300 Meter Seehöhe), der Forstarbeiter musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. SAALBACH HINTERGLEMM.  Heute nachmittag war ein 29-jähriger Forstarbeiter gemeinsam mit einem Arbeitskollegen damit beschäftigt, Fichtenbäume zu fällen. Diese waren durch den Schneedruck im vergangenen Winter geknickt. Ein Baum schnellte zurück, traf den Mann am rechten Unterschenkel und schleuderte ihn zur Seite. Der Forstarbeiter wurde von der...

  • 04.06.19
Lokales
Der Lenker musste mittels Hubschrauber ins UKH Salzburg gebracht werden.

Polizeimeldung
In Leogang stürzte ein LKW ab - Fahrer im UKH Salzburg

Gestern, am 23. Mai 2019, fuhr ein 41-jähriger Ungar mit einem LKW auf einem Güterweg in Leogang talwärts, bis er 15 Meter tief abrutschte. LEOGANG. Der Mann kam auf einer Seehöhe von 1.200 Meter aus bisher unbekannten Umständen rechts vom Güterweg ab. Der mit Altöl beladene Tank-LKW kippte an der Böschung auf die rechte Seite, touchierte eine Buche und rutschte ca. 15 Meter talwärts. Jäger holten Hilfe herbei Vorbeifahrende Jäger entdeckten den abgestürzten Lkw sowie den neben dem Lkw...

  • 24.05.19
Lokales
Heute kam es zu Mittag zu einem Auffahrunfall in Fürth - Piesendorf.

Piesendorf
Drei Verletzte nach Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Heute kam es gegen Mittag zu einem Auffahrunfall auf der Mittersiller Straße (B165) im Piesendorfer Ortsteil Fürth. Dabei wurden drei Personen verletzt.  PIESENDORF. Am 20. Mai übersah ein 55-jähriger LKW-Fahrer den Stau vor ihm, der sich aufgrund der derzeitigen Baustelle dort gebildet hatte. Der Mann fuhr einem vor ihm stehenden Kastenwagen auf, der auf einen weiteren Kastenwagen geschoben wurde. Dieser fuhr dadurch dem Auto vor ihm auf.  Rettungshubschrauber im Einsatz Die...

  • 20.05.19
  •  1
Lokales
In Rauris wurden drei Personen unterhalb des Gruberecks unverletzt geborgen.

Grubereck / Rauris
Drei Frauen mit Hubschrauber geborgen

Drei verirrte Frauen wurden in Rauris mit dem Rettungshubschrauber ins Tal geflogen.   RAURIS. Am 3. April beobachtete die Bergrettung Rauris mittels Fernglas drei Bergsteiger in unwegsamem Gelände unterhalb des "Grubereck". Gegen 18:30 Uhr verständigten sie die Polizei. Die drei Personen wurden mit dem Polizeihubschrauber "Libelle" auf einer Höhe von 1.850 Metern geborgen und ins Tal geflogen.  Vom Weg abgekommen Die drei Frauen aus Tschechien blieben unverletzt. Laut eigenen Angaben...

  • 04.04.19
Lokales
Ein vierjähriger Bub wurde nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag in Thumersbach verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Thumersbach
4-jähriger Bub bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag wurde ein Vierjähriger schwer verletzt. THUMERSBACH. Am Nachmittag des 21. März kam es in Thumersbach zu einem Verkehrsunfall. Eine 40-jährige Autofahrerin aus dem Pinzgau kollidierte mit einem 4-jährigen Bub. Dieser wurde dadurch unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde das Kind mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.

  • 22.03.19
Lokales
Bei einem Zusammenstoß in Uttendorf wurde am Dienstag eine Autofahrerin aus Neukirchen schwer verletzt.

Frontalcrash in Uttendorf
Schwerverletzte Autofahrerin nach Zusammenstoß mit LKW

Heute Morgen kam es in Uttendorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.  UTTENDORF. Am 19. März kam es gegen 8  Uhr zu einem Unfall auf der Mittersiller Straße (B168) im Gemeindegebiet von Uttendorf. Ein 35-jähriger Lastwagenfahrer aus Thalgau (Flachgau) fuhr in Richtung Mittersill. Nach der Abzweigung Hofham (vor Uggl) geriet er zu weit nach rechts. Als er versuchte, wieder auf die Fahrbahn zu kommen, verlor er die Kontrolle über den Lkw und geriet in den...

  • 19.03.19
Lokales

Polizeimeldung
Lawinenabgang in Krimml

Am 15.03.2019 langte beim Roten Kreuz ein Notruf über die Verschüttung von vier Schitourengehern im Krimmler Achental auf ca. 2000 Metern Seehöhe nahe des sog. Rainbacheggs ein. Die Bergrettung Krimml und die Alpinpolizei gingen sofort in den Einsatz. Wegen des schlechten Wetters war der Einsatz von Hubschraubern nur bedingt möglich. Einsatzkräfte der Bergrettung Krimml konnten schließlich vom Notarzthubscharuber "Alpin Heli 6" mit der notwendigen Ausrüstung zum Krimmler Tauernhaus geflogen...

  • 16.03.19
Lokales
Ein Skifahrer verirrte sich am Kitzsteinhorn und kam nicht mehr weiter. Er wurde vom Hubschrauber geborgen.

Kitzsteinhorn
Verirrter Skifahrer von Hubschrauber geborgen

Ein Skifahrer kam von gesicherten Bereich ab und scheiterte beim Versuch, selbstständig ins Tal zu kommen. Er wurde mit dem Hubschrauber geborgen. KAPRUN. Ein 37-jähriger Skifahrer aus Tschechien kam am Nachmittag des 25. Februars von einer markierten Freeride-Piste am Kitzsteinhorn ab. Die Ursache dafür ist bisher noch nicht bekannt. Als er sein Abkommen vom gesicherten Bereich bemerkte, beschloss er laut Polizei, ohne geografische Kenntnisse eigenständig ins Tal abzufahren.  Stop im...

  • 26.02.19
Lokales
Beim Unfall in St. Martin kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Polizeimeldung
Ein Unfall in St. Martin forderte zwei verletzte Personen

PINZGAU. Heute, am 7. Februar 2019 zu Mittag fuhr eine 45-jährige Pinzgauerin mit ihrem Pkw auf der Pinzgauer Straße (B 311) in Richtung Lofer. Im Gemeindegebiet St. Martin bei Lofer wollte die 45-Jährige rechts abbiegen. Dabei prallte ein 33-jähriger Oberösterreicher mit einem Klein-Lkw der Frau auf das Heck auf. Rettungshubschrauber Die Pinzgauerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der Oberösterreicher...

  • 07.02.19
Lokales
In St. Martin bei Lofer wurden nach einem Lawinenabgang zwei Personen evakuiert.

St. Martin
Lawine trifft Bauernhaus-Garage

SANKT MARTIN BEI LOFER. Am Vormittag des 16. Jänners 2019 traf eine Lawine im Wildental bei St. Martin eine Garage eines Bauernhauses. Ein Polizeihubschrauber erkundete die Lage vor Ort. Aufgrund akuter Gefahr wurden zwei Hausbewohner aus dem Bauernhaus durch den Hubschrauber evakuiert. Personen wurden keine verletzt. Wie hoch der Sachschaden bei der Garage des Bauernhauses ist, ist momentan nicht bekannt. Die Bergrettung war ebenso im Einsatz, so die Landespolizeidirektion Salzburg.

  • 17.01.19
Lokales
In Saalbach wurden zwei Snowboarder unverletzt geborgen.

Saalbach
Zwei Snowboarder unverletzt geborgen

Am 16. Jänner wurden zwei Snowboarder in Saalbach gerettet. Einer war in ein "Treehole" gestürzt, der andere im Tiefschnee stecken geblieben. Beide wurden unverletzt geborgen. SAALBACH. Um 14.40 rief ein 29-jähriger Snowboarder den Notruf. Er sei von der Schönleiten-Piste abgekommen und stecke nun im Schnee fest. Knapp eine Stunde später konnten ihn die Pistenrettung und die Alpinpolizei lokalisieren und unverletzt bergen. Danach konnte er die Abfahrt unverletzt antreten. Laut Polizei...

  • 16.01.19
Lokales
Zur Versorgung von Weißbach, Unken, St. Martin und Lofer sowie Weißbach und Obertauern benötigen die 
Hubschrauber einen Landeplatz.
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet

In den abgeschlossenen Gemeinden wurden geeignete Flächen vom Schnee befreit und Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet. Versorgungs- und Erkundungsflüge sind geplant. SALZBURG. Noch immer sind Unken, Weißbach, St. Martin bei Lofer und Lofer sowie Rauris und Obertauern aufgrund der Lawinengefahr nicht über den Straßenweg erreichbar. Um die eingeschlossenen Menschen zu versorgen und eventuell Personen zu transportieren, werden Hubschrauber benötigt. Deshalb haben die betroffenen Gemeinden...

  • 14.01.19
Lokales
Der stellvertretende Militärkommandant Salzburgs Günther Gann vor dem Black Hawk Hubschrauber des Bundesheeres

Lawinensprengungen
Zwölf Hubschrauber sind unterwegs

PINZGAU. Bis zu zwölf Hubschrauber sind heute im ganzen Land Salzburg gleichzeitig in der Luft, um das lang ersehnte Wetterfenster optimal zu nützen. Die Mission der Piloten und Experten an Bord: Erkundungsflüge, Downwash-Einsätze und, wo es möglich ist, Lawinen absprengen. Vier Maschinen stammen vom Bundesheer,  einige von privaten Unternehmen. Im Pinzgau sollen an der B311 die Lawinen abgesprengt werden, damit die Straße wieder passierbar ist. Auch die Hochkönig Straße, die Embacher...

  • 11.01.19
  •  1
Lokales
In Leogang kam es auf der B164, der Hochkönig Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.

Vier Verletzte
Verkehrsunfall in Leogang

LEOGANG. Am Nachmittag des 18. Oktobers kam es in Leogang zu einem Unfall im Ortsgebiet von Leogang. Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Tirol dürfte bei einem Überholmanöver ein Auto übersehen haben. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Im Auto saßen eine 63-jährige Deutsche, ihre 38-jährige Tochter und ihre 3-jährige Enkelin. Alle Unfallbeteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.  Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurden Mutter und Kind in...

  • 19.10.18
Lokales
Unfall mit einer Häckselmaschine - der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in das LKH Salzburg gebracht. (Symbolfoto)

Niedernsill: Schwere Verletzung bei Häckselarbeiten

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg Bei Häckselarbeiten in einer Landwirtschaft in Niedernsill verletzte sich am Vormittag des 20. September 2018 ein 44-jähriger Arbeiter schwer. Ein Ast verkeilte sich in der Häckselmaschine und wurde gegen das Gesicht des Mannes geschleudert. Mit dem Hubschrauber in das LKH Salzburg Der 44-Jährige erlitt dadurch eine schwere Augenverletzung. Der Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in das Landeskrankenhaus Salzburg

  • 21.09.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.