Jugendtaxi

Beiträge zum Thema Jugendtaxi

Freuen sich mit den Jugendlichen über den Start: Die Bürgermeister Christian Mader (l., Schlatt) und Elisabeth Höllwarth-Kaiser (Oberhofen, 2.v.r.) und LAbg. Michaela Langer-Weninger (r.)

Mobilität
Jugendtaxi jetzt per App

Jugendtaxi-App startet als gemeinsames Leader-Projekt im Bezirk Vöcklabruck durch. BEZIRK. Ab 6. Oktober 2020 gibt es in 48 Gemeinden des Bezirks die beliebten Jugendtaxi-Gutscheine digital und sie können bequem über die 4youCard-App heruntergeladen werden. Der deutliche Wunsch der Jugendlichen nach einem flächendeckenden und einheitlichen Jugendtaxi-Angebot in einem zeitgemäßen Format konnte nun durch die drei Leader-Regionen Fumo, Regatta und Vöckla-Ager erfüllt werden. Seit 6. Oktober...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Ruf Taxi geht weiter: Amtsleiter Roland Poiger, Taxiunternehmer Roland Horvath, Taxiunternehmer Muhammad Shahid und Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner

Stadtgemeinde Oberwart
Ruf Taxi in Oberwart wird neu aufgestellt

Der Gemeinderat beschloss neue Vereinbarung für das Ruf Taxi in Oberwart. OBERWART. Es ist ein Erfolgsmodell - seit Jänner 2002 gibt es das Ruf Taxi in Oberwart. Monatlichwerden rund 1.000 Taxigutscheine verkauft. Bürger nutzen das Ruf Taxi, um in der Stadt ihre täglichen Besorgungen oder auch Arztbesuche erledigen zu können. In den vergangenen Wochen haben Stadtgemeinde und Taxiunternehmer aus Oberwart Gespräche über eine geänderte Vereinbarung geführt. Indexanpassungen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Christian Mader (l.) und JVP-Obmann Ludwig Seiringer freuen sich auf die Jugendtaxi-App.

Vergüngstigungen
App fürs Jugendtaxi kommt noch heuer

Junge ÖVP unter ihrem Obmann Ludwig Seiringer begrüßt Initiativen für Jugendliche im Bezirk. BEZIRK. Mit der digitalen Taxi-App wird heuer ein großes Projekt für die Jugendmobilität im Bezirk abgeschlossen. Die App wird von der "4youCard" und den Leader-Regionen umgesetzt und erleichtert die Inanspruchnahme des beliebten vergünstigten Jugendtaxis. JVP-Bezirksobmann Ludwig Seiringer sieht die Einführung der neuen Jugendtaxi-App positiv. Zudem begrüßt er die seit Jahresanfang geltenden...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Alles Zirkus: Einaml im Jahr verwandelt das Jugendtreff mithilfe Jugendlicher der Haider Hauptplatz zum zur Manege.

Jugendangebot im Bezirk
Was die Jungen im Bezirk bewegt

Die Jugend aus Linz-Land wünscht sich einen Ausbau des öffentlichen Verkehrs – vor allem nach Linz. BEZIRK (wom). Wie sieht das Jugendangebot in der Gemeinde aus? Was wünschen sich die Teenager? Diese Fragen stellte man sich in Ansfelden bereits vor 20 Jahren. Nach Bedarfsanalyse, politischer Diskussion sowie einer Umfrage unter der jungen Generation, wurde damals der Jugendentwicklungsplan (JEP) auf den Weg gebracht. Eine der ersten Entscheidungen im Jahr 2000 war, mit Günther...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Bernhard Dillhof und Bürgermeister Gerhard Hutter starten das Jugendtaxi in Bad Sauerbrunn

132. Gemeinde im Land
Bad Sauerbrunn steigt ins „Jugendtaxi“ ein

BAD SAUERBRUNN. „Wir haben den Beitritt zum Jugendtaxi beschlossen, weil uns die Mobilität und Verkehrssicherheit unserer Jugendlichen sehr viel wert ist – jeder Euro ist hier gut investiert“, freut sich Bgm.Gerhard Hutter über das neue Angebot der Gemeinde, die den Vertrieb und die finanzielle Förderung der Jugendschecks übernimmt und somit die Taxifahrt für die Jugendlichen billiger macht. Europaweit einzigartiges Projekt Mit der Gemeinde Bad Sauerbrunn setzen nun schon 132 Gemeinden auf...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Rund 200 Jugendliche können das Angebot einer sicheren Heimfahrt künftig nutzen.
2

Gemeinderat Eberstalzell gibt grünes Licht
Startschuss für das Jugendtaxi

EBERSTALZELL. Der Gemeinderat in Eberstalzell machte jetzt den Weg frei für  das Projekt "Jugendtaxi". Ab 1. Juli steht das Angebot dem Nachwuchs im Ort zur Verfügung. Konkret können Jugendliche im alter von 16 bis 21 Jahren, Zivil-, Präsenzdiener und Studierende bis zum 26. Lebensjahr ab Montag, 1. Juli, bis zu 18 Taxi-Gutscheine im Wert von je fünf Euro jährlich bei der Gemeinde zu einem Drittel des regulären Preises kaufen und bei den regionalen Taxiunternehmen bei Bedarf und gemäß den...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Gemeinderat Michael Meindl, Stadträtin Martina Diesner-Wais, Stadtrat David Süß und Gemeinderat Tobias Spazierer.

Schremser ÖVP will Jung und Alt mobiler machen

Jugendtaxi soll auch auf Senioren ausgeweitet, Anzahl der Gutscheine erhöht werden SCHREMS (red). Um eine kostengünstige Alternative zum bekannten Discobus anzubieten, haben die Gemeinden der Kleinregion Waldviertler Stadtland vor zwei Jahren das Jugendtaxi ins Leben gerufen. Alle Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren, die einen Hauptwohnsitz in einer der Gemeinden der Kleinregion haben, können pro Monat vier Gutscheine im Wert von je 5 Euro zum Preis von 2,50 Euro am jeweiligen Gemeindeamt...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
(v.l.n.r.) Karl Kornhofer, Direktor der Raiffeisenbezirksbank Oberwart; Martin Horvath, Obmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Burgenland; Bürgermeister Wolfgang Koller; Klaus Grabenhofer, Geschäftsführer der Energie Burgenland Wärme und Service GmbH; KommR Patrick Poten, Obmann der Fachgruppe Taxi und Vizebürgermeister Franz Schiller
5

Jugendsicherheit
Schon 130 Gemeinden setzen auf das „Jugendtaxi“

KEMETEN. Riesenerfolg für das Projekt „Jugendtaxi Burgenland“: Mit der Gemeinde Kemeten setzen nun schon 130 Gemeinden auf dieses österreichweit größte und europaweit einzigartige Mobilitäts- und Verkehrssicherheitsprojekt. Seit 2007 Die Wirtschaftskammer Burgenland hat im Jänner 2007 gemeinsam mit der burgenländischen Landesregierung das Projekt „Jugendtaxi Burgenland“ ins Leben gerufen. Mit der Gemeinde Kemeten setzen bereits 130 Gemeinden auf dieses Erfolgsmodell, das Jugendlichen die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Eva Maria Kamper
Das Jugendtaxi in Bad Goisern.

Bad Goisern
Jugendtaxi wird gut angenommen

Bitte einsteigen, heißt es seit einiger Zeit für jugendliche Nachtschwärmer in Bad Goisern. Gutscheine dafür gibt es im Bürgerservice der Gemeinde sowie direkt im Taxi. BAD GOISERN. Das Taxi steht rufbereit jeden Freitag und Samstag sowie an den Vorabenden gesetzlicher Feiertage von 22 bis 3 Uhr zur Verfügung. Sinn der Sache: Sichere Mobilität für junge Goiserer Nachtschwärmer zwischen dem 14. und 21. Lebensjahr. Für Studenten sowie Zivil- und Präsenzdiener gild das Angebot bis 26 Jahre....

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Die "JVP Gleisdorf" kümmert sich um alle Anliegen rund ums Nachttaxi in Gleisdorf.
3

„Jugend Taxi Gleisdorf“ und „Weiz goes Lahü“ bringt die jungen Partygäste sicher ans Ziel
Sichere Fahrt für feiernde Jugend in der Region

Damit eine unfall- und sorgenfreie Partynacht nicht auf der Strecke bleibt, wurde mit dem „Jugend Taxi Gleisdorf“ und dem Projekt „Weiz goes Lahü“ die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht. Jugendtaxi von Gleisdorf nach IlzIm Jahr 2012 wurde von der JVP Gleisdorf und ihrem damaligen Obmann Dominik Kutschera das Projekt „Jugend Taxi Gleisdorf“ ins Leben gerufen und kurzerhand als offizielles Stadtprojekt der Stadtgemeinde Gleisdorf übernommen. Jugendliche und Eltern schätzen seitdem den...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas Edl
3

JugendTAXI
Mobil, sicher und unabhängig

Jugendtaxis werden von Taxiunternehmen in Kooperation mit einer Gemeinde und dem Land Oberösterreich angeboten. Sie dienen Jugendlichen für Fahrten an Wochenenden oder an Werktagen vor Feiertagen. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING (gwz). Alkoven, Pupping, Neukirchen am Walde, St. Georgen, Gallspach, Wallern, Scharten, Eferding, Fraham und Grieskirchen zählen unter anderen zu den Gemeinden, die bereits auf diesen Zug aufgesprungen sind und den Service für ihre jugendlichen Gemeindebürger...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Bürgermeister Helmut Huber, Vizebürgermeisterin Theresia Gerstl und Bernhard Dillhof starten das Jugendtaxi in Wallern

Mobilität
Wallern steigt ins "Jugendtaxi"

WALLERN. Die Marktgemeinde Wallern ist ab sofort Mitglied des Projekts "Jugendtaxi Burgenland". „Der Gemeinderat hat den Beitritt zum Jugendtaxi einstimmig beschlossen, weil uns die Mobilität und Verkehrssicherheit unserer Jugendlichen sehr viel wert ist – jeder Euro ist hier gut investiert“, freuen sich Bürgermeister Helmut Huber und Vizebürgermeisterin Theresia Gerstl über das neue Angebot. Taxi für Jugend billigerDer Vertrieb und die finanzielle Förderung der Jugendschecks erfolgt über...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Franz Tscheinig
Förderung erhöht: Bgm. Christoph Wolf (l.) und Projektleiter Stefan Kutsenits (r.)

Jugendtaxi ausgeweitet
Hornstein setzt auf mobile Jugend

HORNSTEIN. In Hornstein ist das Taxifahren für die Jugendlichen noch günstiger als anderorts. Unter der Leitung von GV Stefan Kutsenits hat die Projektgruppe Mobilität ein neues Konzept erarbeitet. Einer der Punkte ist die Förderung des Jugendtaxis. Förderung erhöht Pro Quartal erhält die Hornsteiner Jugend 13 Gutscheine. Diese kosten 1,50 Euro und haben einen Wert von fünf Euro. „Damit erhöhen wir den Förderanteil der Gemeinde um einen Euro und unterstützen die Jugend am Heimweg“, bedankt...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Jugendgemeinderat Stefan Rath präsentierte mit Bgm. Rosner die Pläne für die Jugendarbeit im neuen Jahr
2

JVP Oberwart
Fortschrittliche Jugendarbeit in der Stadtgemeinde Oberwart

OBERWART. Jugendliche dürfen sich auch im Jahr 2019 wieder auf zahlreiche Projekte und Initiativen in der Bezirkshauptstadt freuen. Neben Jugendtaxi, Kindersommer, Förderungen für Jugendarbeit und Europa in den Schulen, wird es auch finanzielle Unterstützung für vorwissenschaftliche Arbeiten (VWA) geben. Vereine und Institutionen Jugendgemeinderat Stefan Rath ist in der Stadtgemeinde bemüht, dass für die junge Generation viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zur Verfügung stehen....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Eva Maria Kamper
GV Florian Piff, Bgm. Wilfried Bruckner, Gemeindebedienstete Annabell Postmann und KommR Patrick Poten starten das Jugendtaxi in Riedlingsdorf.

Jugendtaxi
Riedlingsdorf steigt als 125. Gemeinde bei Mobilitätsinitiative ein

Mit der Marktgemeinde Riedlingsdorf setzen nun schon 125 Gemeinden auf dieses österreichweit größte und europaweit einzigartige Mobilitäts- und Verkehrssicherheitsprojekt. RIEDLINGSDORF. Die Wirtschaftskammer Burgenland hat im Jänner 2007 gemeinsam mit der Burgenländischen Landesregierung das Projekt „Jugendtaxi Burgenland“ ins Leben gerufen. Mit der Marktgemeinde Riedlingsdorf setzen bereits 125 Gemeinden auf dieses Erfolgsmodell. Bgm. Wilfried Bruckner freut sich über die Teilnahme...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Aktion in 150 Gemeinden
Jugendtaxi bietet eine sichere Variante beim Fortgehen

BEZIRKE (jmi). In Oberösterreich gibt es bereits fast 150 Gemeinden, die Jugendtaxi-Konzepte anbieten. Der Grund ist simpel: um Jugendlichen einen sicheren Heimweg von Veranstaltungen in der Region zu gewährleisten. Auch die Eltern profitieren von der Aktion, indem sie nicht mehr "Abholdienst" in der Nacht sind. Der Gemeinderat von Pupping hat angeregt durch den Vorschlag des Jugendausschusses auch für 2018 die Weiterführung eines Jugendtaxis für Jugendliche in der Gemeinde beschlossen....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Jugend GR- Maximilian Rainer mit Bgm. Josef Kutrovatz

In Sigleß fährt das Jugendtaxi

SIGLEß. Um die Mobilität für die Jugend im Ort noch flexibler zu gestalten, wurde in Sigleß als Ergänzung zum Discobus zusätzlich das Jugendtaxi eingeführt.  Aufgrund der Mobilitätsbedürfnisse der Jugend – vor allem am Wochenende und verstärkt in den Abend- und Nachtstunden – beschloss der Gemeinderat die Einführung der Gutscheine für das Projekt Jugendtaxi. Gemeinde zahlt 50 Prozent „Rechtzeitig zum Beginn des Sommers werden die Gutscheine am Gemeindeamt verfügbar sein“, versichert...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Ein Grund zum Feiern - Oberwart ist 120. Jugendtaxi-Gemeinde: Karl Kornhofer, Alois Ecker, Bgm. Georg Rosner, Martin Horvath und Patrick Poten
7

Oberwart ist 120. Jugendtaxi-Gemeinde im Burgenland

OBERWART. Seit 2007 betreibt die Wirtschaftskammer Burgenland gemeinsam mit der Landesregierung das erfolgreiche Mobilitätsprojekt "Jugendtaxi Burgenland". Mit der Stadtgemeinde Oberwart beteiligte sich nun die 120. Gemeinde bei diesem Modell. "Vor allem im ländlichen Raum ist es wichtig, dass Jugendliche sicher, flexibel und günstig unterwegs sein können. Das Jugendtaxi bietet dazu einen passenden Rahmen. Wir arbeiten als Stadtgemeinde seit Jahren gut mit unseren Taxiunternehmen zusammen. Für...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
JVP-Bezirksobmann Stefan Rath begrüßt den einstimmigen Beschluss für das Jugendtaxi in Oberwart und Pinkafeld.

JVP will Jugendtaxi im Bezirk Oberwart flächendeckend

Nachdem Pinkafeld und Oberwart den Beschluss für das Jugendtaxi fasste, will JVP-Bezirksobmann Stefan Rath die "letzten weißen Flecken" angehen. BEZIRK OBERWART. „Seit Jahren setzen wir uns im Bezirk Oberwart für das Erfolgsprojekt Jugendtaxi ein“, betont JVP-Bezirksobmann Stefan Rath. „Es geht um die Freiheit und die Sicherheit der Jugendlichen im Bezirk, die sich durch das Jugendtaxi-Projekt flexibel bewegen können. In vielen Gemeinden sind die öffentlichen Verkehrsmittel sehr schlecht...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Viktoria Bittner, Eduard Posch, Stefanie Markowitsch, Thomas Mantsch und Florian Kager freuen sich, dass die Initiative Wirkung gezeigt hat.
5

Das Jugendtaxi fährt ab 2019 auch in Pinkafeld

Bei der Gemeinderatssitzung am 4.5. wurde die Einführung des Jugendtaxis in Pinkafeld beschlossen, gleichzeitig auch der Ausstieg beim Discobus. PINKAFELD. Die Liste "Miteinander für Pinkafeld - NEOS" hat vor einigen Wochen die Initiative "Jugendtaxi für Pinkafeld statt Discobus" gestartet. Über 370 Menschen haben sich mit ihrer Unterschrift an der Petition beteiligt. In der Sitzung vom 4. Mai hat der Pinkafelder Gemeinderat die Einführung des Jugendtaxis ab dem Jahr 2019 beschlossen....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
KommR Patrick Poten (li.) und Bürgermeister Gerhard Klepits starten das Jugendtaxi in Hannersdorf.

Hannersdorf steigt beim „Jugendtaxi“ ein

Mit der Gemeinde Hannersdorf setzen nun schon 119 Gemeinden auf das Jugendtaxi Burgenland. HANNERSDORF. Dieses Projekt hat sich mittlerweile zur größten Mobilitäts- und Verkehrssicherheitsinitiative Österreichs entwickelt. „Der Gemeinderat hat einstimmig den Beitritt zum Jugendtaxi beschlossen, weil uns die Mobilität und Verkehrssicherheit unserer Jugendlichen sehr viel wert ist – jeder Euro ist hier gut investiert“, freut sich Bürgermeister Gerhard Klepits über das neue Angebot der Gemeinde. ...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
1

Frauenkirchen wird mobil

FRAUENKIRCHEN. Die Stadtgemeinde Frauenkirchen steigt beim Jugendtaxi und 60plusTaxi ein. Damit setzen burgenlandweit bereits 118 Gemeinden auf das Jugendtaxi und 86 Gemeinden auf das 60plusTaxi.Beide Projekte wurden in Zusammenarbeit von Wirtschaftskammer und Landesregierung gestartet. Durch eine individuelle und bedarfsorientierte Beförderung mit Taxis zu günstigen Tarifen sollen die Jugendlichen und die ältere Bevölkerung in ihrem Mobilitätsbedürfnis unterstützt werden.

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Sie setzen sich für ein Jugendtaxi auch in Pinkafeld ein: Thomas Mantsch, Viktoria Bittner und Eduard Posch

NEOS Initiative für Jugendtaxi in Pinkafeld

Bereits 23 Gemeinden im Bezirk Oberwart nutzen das Mobilitätsprojekt. PINKAFELD. Die Pinkafelder NEOS wollen ein Jugendtaxi und werden in der nächsten Gemeinderatssitzung einen Antrag dafür einbringen. "Wir wollen, dass die Pinkafelder Jugendlichen flexible, kostengünstige und sichere Fahrten machen können. Wann und wohin sie wollen. Mit Pinkafelds Taxlern," sagt Gemeinderat Eduard Posch. "Der Discobus wird in Pinkafeld nicht in Anspruch genommen. Jährlich bezahlt die Gemeinde 16.000 € dafür....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Fortgehen in der Region: Großraumdisko oder Jugendtaxi?

Die Jugend wünscht sich günstigere und flexiblere Anbindungen von den Städten nach Hause. REGION (bks, km). „Leider gibt es in der unmittelbaren Region wenig Möglichkeiten zum Fortgehen", so Jakob Liedlbauer, Vorsitzender der SJ (Sozialistische Jugend) Kronstorf. Im Ort gebe es die “RaBar“, die beliebt sei, ansonsten würden die Kronstorfer eher nach Steyr oder nach Linz fahren. „Hier kommt es dann oft darauf an, wo man zur Schule geht", so Liedlbauer. Im Sommer seien die „Festln"...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.