Kulturhauptstadt 2024

Beiträge zum Thema Kulturhauptstadt 2024

Aktion MiniSTARTraum der Kulturhauptstadt St. Pölten

St. Pölten
Einsatz für künstlerische Vielfalt

Kunst als wichtiges Werkzeug für das gesellschaftliche Zusammenleben ST. PÖLTEN (ts). Die errichtete Plattform "KulturhauptSTART Sankt Pölten" setzte es sich zum Ziel, die Politik zu einer Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2024 zu bewegen: mit Erfolg. Mit viel Engagement und verschiedensten Initiativen setzt sich die Plattform mit ihren Mitgliedern für Anliegen der freien Szene sowie des Sozialbereichs ein. Durch die Bereitstellung des Lokals im Löwenhof als Info-Büro wurde der...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Video 2

Weg zur Kulturhautpstadt 2024
Idee von Franz Welser-Möst: "Hausmusik-Roas" in Gmunden

Einer Idee Franz Welser-Mösts folgend, lancieren die Salzkammergut Festwochen Gmunden bereits 2021 ein Projekt, das in der gesamten Region lustvolles Musizieren zu neuem Leben erwecken soll. Das Projekt „Hausmusik Roas“ soll die reichhaltige und wertvolle Musiklandschaft des Salzkammerguts ins Zentrum stellen und dabei den Bogen zu klassischer Musik spannen. GMUNDEN. „Die Kulturhauptstadt 2024 möchte Prozesse in Gang bringen. Die Initiative Hausmusik soll Musik im weitesten Sinne wieder...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Neue Wortmarke der Kulturhauptstadt inklusive Sujet.
2

Rabl geht
Kulturhauptstadt 2024 sucht neuen künstlerischen Leiter

Nach der Absetzung des künstlerischen Leiters sollen Ruhe einkehren und die Weichen neu gestellt werden. SALZKAMMERGUT. Überschattet wurden die Vorbereitungen auf das Kulturhauptstadtjahr 2024 in den letzten Wochen vor allem durch eines: die drohende Absetzung von Stephan Rabl. Der künstlerische Leiter wurde kritisiert, sich immer weiter vom Bid Book – dem Bewerbungsprogramm – zu entfernen. Nachdem es am Montag der Vorwoche ein Gespräch zwischen dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hannes Heide und...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Leserbrief von Ronald Eichenauer
Kulturhauptstadt Bad Ischl – Startschwierigkeiten oder doch Anfangsversagen?

Eine Lesermeinung von Ronald Eichenauer. Eines vorweg: es klang vielversprechend, das Salzkammergut und speziell Bad Ischl das ganze Jahr 2024 ins europäische Schaufenster stellen zu dürfen. Darum waren meine Freunde in der FPÖ Bad Ischl gut beraten, dem Projekt im Grunde zuzustimmen. Nun hat es allerdings den Eindruck, dass seit dem November 2019 für den damaligen Ischler Bürgermeister die Bäume in den Himmel zu wachsen begannen und er darüber die eigentliche Arbeit vernachlässigt hat. Sehr...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Stephan Rabl ist nicht mehr der künstlerische Leiter der Kulturhauptstadt 2024.

Jetzt ist es fix
Kulturhauptstadt 2024 trennt sich von Stephan Rabl

Am 30. März fand eine Generalversammlung der Gesellschafter der Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH in Bad Ischl statt. Top-Thema: die Diskussion um Stephan Rabl. SALZKAMMERGUT. Wie bereits berichtet, gab es um den künstlerischen Leiter der Kulturhauptstadt 2024 bereits in den letzten Wochen einigen Wirbel. Der Aufsichtsrat und die Gesellschafter konnten sich letzte Woche einen Überblick über die Diskussionen um den im Herbst 2020 bestellten künstlerischen Geschäftsführer...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Der Ischler Gemeinderat tagte – Coronabedingt – erneut im Kongress- und Theaterhaus.
2

Gemeinderatssitzung
In Bad Ischl waren Informationsfluss, 5G und Bau-Projekte die großen Themen

Am 25. März tagte der Bad Ischler Gemeinderat. Top-Themen: 5G-Technologie vs. Glasfaserausbau, Weitergabe von Infos hinsichtlich Kulturhauptstadt-Geschäftsführer Stephan Rabl & Co, Skatepark und verbesserte Infrastruktur an Schulen. BAD ISCHL. Die Fragestunde wurde von Heidi Scheutz, Sprachrohr der Initiative "Gegen 5G in Ischl", eröffnet. "Bereits vor einem halben Jahr war 5G ein Thema im Gemeinderat und es wurde beschlossen, dass man den Internetausbau über Glasfaser forcieren möchte", so...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Stephan Rabl, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer der Kulturhauptstadt 2024-GmbH.

Kulturhauptstadt 2024
ÖVP-Bürgermeister kritisieren "Unruhe um Stephan Rabl"

Einer ÖVP-Presseaussendung zufolge soll es Bestrebungen geben, den erst kürzlich eingesetzten künstlerischen Leiter und Geschäftsführer der Kulturhauptstadt 2024, Stefan Rabl, von seinen Aufgaben zu entbinden. BAD ISCHL, SALZKAMMERGUT. Vor einem Monat machte die Kulturhauptstadt 2024 sehr positive Schlagzeilen, als die neue Wortmarke inklusive des Corporate Designs vorgestellt wurde. Eine Aussendung der ÖVP Salzkammergut brachte nun jedoch Wirbel in die Angelegenheit: "Für Unverständnis sorgte...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Starten einen Podcast über mutige Frauen: Raffaela Lackner (li.) und Elisabeth Leitner (re.).
2 3

Podcast "Mutige Frauen braucht das Land"
Mikro an für taffe Landsfrauen

Die Grazerin Elisabeth Leitner startet gemeinsam mit ihrer Freundin Raffaela Lackner mit einem einem Podcast durch. Zu hören sind Stories mutiger Frauen, die die Stadt gut kennen und fürs Land leben. Passend zum bevorstehenden Weltfrauentag am 8. März holt eine Wahlgrazerin Frauen vors Mikrofon, die Schritte in ihrem Leben wagten, die ungewöhnlich sind und besonderen Mut erforderten. Damit soll "eine Bandbreite an unterschiedlichen Lebensmodellen gezeigt werden", die andere Menschen insiprieren...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Hannes Heide, Manuela Reichert, Stephan Rabl und Stefan Krapf bei der Präsentation in Gmunden.
5

Die Originale 2024
Wortmarke & Corporate Design der Kulturhauptstadt 2024 enthüllt

Am Vormittag des 26. Februar wurde im Stadttheater Gmunden die neue Bildmarke und das Motto der Kulturhauptstadt 2024 präsentiert. BAD ISCHL. "Die Wahl zur Kulturhauptstadt 2024 ist für unsere Region die größte Chance seit der Entdecktung des Salzes", erklärt Bad Ischls Altbürgermeister und EU-Parlamentsabgeordneter Hannes Heide. Er selbst war damals am Bewerbungsprozess maßgeblich beteiligt. Und nicht ohne Grund habe man sich damals unter dem Motto "Kultur ist das neue Salz" beworben....

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Ein Haus der Kultur
Kulturhauptstadt 2024

Ein Haus der Kultur für 2024 im Cafe Casino! Was sagt ihr dazu...? #salzkammergut #badischl #casinokeller #kulturhaus #kulturhauptstadt #kulturfux

  • Oberösterreich
  • Bernhard Schmalnauer
Teresa Kaineder leitet die kirchlichen Projekte im Rahmen der Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024.
2

Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024
Teresa Kaineder leitet die kirchlichen Projekte

Teresa Kaineder leitet die kirchlichen Projekte für die Kulturhauptstadt 2024. "Kunst und Kultur sind für mich notwendige Lebens- und Grundnahrungsmittel, so auch die Kirche", erzählt Kaineder. BAD ISCHL. Die aus Linz stammende Teresa Kaineder ist seit September Leiterin der kirchlichen Projekte für die Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024. Sie pendelt zwischen den Pfarrbüros Bad Ischl und Laakirchen. Kaineder ist für ihre Arbeit am liebsten in der Region unterwegs. Wo sind Sie geboren und...

  • Salzkammergut
  • Stefanie Habsburg-Halbgebauer
Zusammentreffen im Kongress- und Theatherhaus Bad Ischl: Das Regionalforum für Salzkammergut2024 wurde gegründet.

Regionalforum gegründet
Salzkammergut 2024 voll handlungsfähig

Der 30-köpfige regionale Beirat, der am 16. Oktober 2020 in Bad Ischl konstituiert wurde, wird fortan auch die Umsetzung der Kulturvision Salzkammergut 2030 begleiten. BAD ISCHL. Vertreter aus den Bereichen kommunale Kulturpolitik, Bildung, Kreativwirtschaft, Regionalentwicklung, Tourismus und Kulturschaffende aus dem Salzkammergut haben sich am Freitag, 16. Oktober 2020 im Kongress- und Theaterhaus Bad Ischl zusammengefunden, um mit dem Regionalforum SKGT24 das letzte Organ der...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Manuela Reichert und Stephan Rabl bei der offiziellen Vorstellung als SKGT2024-Geschäftsführer.
3

Manuela Reichert & Stephan Rabl
Führungs-Duo für Kulturhauptstadt 2024 bestimmt

Manuela Reichert und Stephan Rabl übernehmen die kaufmännische und künstlerische Geschäftsführung der neu gegründeten Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 (SKGT24) GmbH. Sie wurden aus 63 Bewerbern ausgesucht und vertreten nun 23 Gemeinden, die an der Kulturhauptstadt 2024 beteiligt sind. BAD ISCHL. Am 9. Oktober wurden Manuela Reichert und Stephan Rabl bei der Generelversammlung als Geschäftsführer der SKGT24 GmbH bestimmt und im Kongress- und Theatherhaus Bad Ischl der...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Kulturhauptstadt 2024
"Forum Industriekultur" im ALFA Steyrermühl

ALMTAL. Der Begriff „Industriekultur“ vernetzt Technik, Kultur und Wirtschaftssektoren, er umfasst das Leben aller Menschen in der Industriegesellschaft, ihren Alltag, ihren Lebens- und Arbeitsbedingungen. Der Tourismusverband Traunsee-Almtal ist Themenführer im freizeit-touristischen Segment der Industriekultur in Österreich, mit Fokus auf die Aspekte Papier, Salz, Keramik, metallverarbeitende Industrie, Holz & Energiegewinnung. Im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024 und auch aufgrund der...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Vlnr.: Vorsitzender des Aufsichtsrates und Europaabgeordneter Hannes Heide, Bürgermeisterin Ines Schiller, Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer, Programmkoordinatorin Eva Mair, Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreter Bürgermeister Stefan Krapf und Geschäftsführer Stefan Heinisch

Kulturhauptstadt 2024
Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer besucht Bad Ischl

Bei Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer konnten Bad Ischls Bürgermeisterin Ines Schiller, der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Kulturhauptstadt GmbH. Europaabgeordneter Hannes Heide und Aufsichtsratsvorsitzender Stellvertreter Bürgermeister Stefan Krapf gemeinsam mit Eva Mair und Stefan Heinisch vom Team der Kulturhauptstadt das Programm und den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Europäische Kulturhauptstadt präsentieren. BAD ISCHL. Die Staatsekretärin bekräftigte dabei die...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Nein zur S34, Ja zu mehr Radverkehr. Die neue Idee der Initiative ist eine St. Pöltner Stadtbahn.
3

Klimafreundlich: Netzwerk präsentiert Pläne für St. Pöltner Stadtbahn
Gruppe legt Alternative zu S34 vor

Engagierte Ehrenamtliche entwerfen Modell für St. Pöltner Stadtbahn und wollen Bodenverbrauch minimieren, den Autoverkehr reduzieren und das Radnetz weiter ausbauen - eine Idee für eine klimafreundlichere Zukunft. Laut Institut für Ökologische Stadtplanung könnte St. Pölten so zu einer Modellregion werden. ST. PÖLTEN (ag). Anlässlich der europäischen Mobilitätswoche beleuchtete das Netzwerk "Klimahauptstadt 2024" am Beispiel eines real existierenden St. Pöltner "Melonendorfes" die Auswirkungen...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Baudirektor DI Wolfang Lengauer sowie DI Jens de Buck und DI Alexander Schmidbauer von der Stadtplanung rufen zur Beteiligung auf: St. Pöltens wichtiger Lebens- und Verkehrsraum soll zukunftsorientiert gestaltet werden.

St. Pölten
Ring soll zur "Promenade der Zukunft" werden

Gestalten wir gemeinsam unsere Stadt: Der Ring um die Altstadt soll neu gedacht und aufgewertet werden. Im Sinne einer kooperativen Neugestaltung will die Stadt gemeinsam mit den St. PöltnerInnen die Promenade der Zukunft planen. Im Norden soll am Standort des ehemaligen Sturm 19-Platzes ein Park entstehen - ebenso ganz nach den Vorstellungen der BürgerInnen. ST. PÖLTEN (pa). Der Promenadenring, welcher in seiner jetzigen Form nicht mehr den Ansprüchen einer ansprechenden, attraktiven und...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Projektideen sollen den Haidenhof in Bad Ischl retten.

Projektideen sind gefragt
Kulturhauptstadt 2024 als Riesenchance auch für den Haidenhof

Gerade in momentan schwierigen Zeit ist die Kulturhauptstadt 2024 einmal mehr eine riesige Chance für die Stadtentwicklung von Bad Ischl, weckt großes Interesse und liefert gute Ideen für vielfältige Projekte in unserer Stadt, so auch für den historischen Haidenhof. BAD ISCHL. „Dass diesem Gebäude größte Bedeutung zukommt, ist mir bewusst und eine nachhaltige Nutzung ein vorrangiges Anliegen“, erklärt Bürgermeisterin Ines Schiller. „Ich kann jedenfalls versichern, dass der Bauzustand ein guter...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Beim Projekt Eisenbahnkreuzung Steeg/Au konnten, ohne großen Qualitätsverlust, durch Umplanung 140.000 Euro eingespart werden.

Interview
Leopold Schilcher spricht über bewegte (Corona-)Zeiten in Bad Goisern

BAD GOISERN. Der Bad Goiserer Ortschef Leopold Schilcher spricht im BezirksRundschau-Interview darüber, wie Corona seinen Arbeitsalltag verändert hat und welche Projekte mittel- und langfristig umgesetzt werden sollen. Sie sind seit 1. Jänner im Amt – wie haben Sie diese vergangenen acht Monate erlebt? Die Angelobung am 9. Jänner war ein wahres Fest, dem viele Gespräche und Planungstermine folgten. Und dann – nach zwei Monaten im Amt – der abrupte Umstieg in den Krisenmodus. Der Umgang mit dem...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
MEP Hannes Heide mit Vertretern aus dem Salzkammergut.

Selbstfahrender Bus in Salzburg
Mobilität in der Zukunft auch für die Kulturhauptstadt ein Thema

EU-Abgeordneter Hannes Heide besichtigt in Koppl den ersten selbstfahrenden Bus nach Fahrplan. KOPPL, BAD ISHCL. Der selbstfahrende „Digibus“ fährt auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke zwischen der Bushaltestelle an der B158 und dem Koppler Ortzentrum und bedient damit die Buslinie 150 zwischen Salzburg und Bad Ischl. Gemeinsam mit weiteren Vertretern aus dem Salzkammergut ergriff der EU-Abgeordnete Hannes Heide gemeinsam mit Erich Lobensommer, Direktor des ÖAMTC Salzburg, die Initiative und...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
v.l.n.r. Josef Mimlauer, MEP Hannes Heide, Josef Loidl, Bgm.in Ines Schiller, Johannes Kogler, Markus Eisl und Stefan Heinisch.

Regionale Mobilität
Salzkammergütler holen sich Anregungen bei Wiener Linien

Regionale Mobilität und nachhaltige Verkehrslösungen sind vorrangige Themen für die Entwicklung des Salzkammergutes und werden auch im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 2024 eine große Rolle spielen. WIEN, BAD ISCHL. Auf Initiative von Europaabgeordneten Hannes Heide informierte sich eine Gruppe aus dem Bad Ischler Gemeinderat mit Bürgermeisterin Ines Schiller an der Spitze und mit Stefan Heinisch vom Kulturhauptstadtteam bei den Wiener Stadtwerken und Wiener Linien über E-Mobilität,...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Die Gemeinde Unterach erwartet sich als Teil der Kulturhauptstadt Impulse für den Tourismus.

Beitritt einstimmig beschlossen
Kulturhauptstadt 2024: Auch Unterach ist dabei

Zwei Atterseegemeinden sind Teil der Kulturhauptstadt-Region Bad Ischl-Salzkammergut 2024. UNTERACH. In letzter Minute ist Unterach der Kulturhauptstadt-Region Bad Ischl-Salzkammergut beigetreten, die damit insgesamt 23 Gemeinden umfasst. Der Beschluss im Gemeinderat wurde in der Vorwoche einstimmig gefasst. Bürgermeister Georg Baumann ist stolz darauf, dass hier alle an einem Strang ziehen. „Wir freuen uns sehr, Teil eines wichtigen Projektes für die Region und für Europa zu sein. Unterach ist...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der Gemeinderat der Marktgemeinde Altmünster hat in der Sitzung vom 18. Juni 2020 mehrheitlich den Beschluss gefasst, der Kulturhauptstadt Region Salzkammergut 2024 beizutreten.

Chance für Kultur & Tourismus
Marktgemeinde Altmünster tritt der Kulturhauptstadt-Region 2024 bei

Altmünster ist bei der Kulturhauptstadt-Region 2024 dabei. Für die Marktgemeinde mit fast 9.800 Einwohnern eröffnen sich dadurch zahlreiche neue Chancen im Bereich Kultur und Tourismus. ALTMÜNSTER. Der Gemeinderat der Marktgemeinde Altmünster hat in der Sitzung vom 18. Juni 2020 mehrheitlich den Beschluss gefasst, der Kulturhauptstadt Region Salzkammergut 2024 beizutreten. Dies eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten in den nächsten Jahren, unsere Region für Einheimische und Touristen noch...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
REGIS-Geschäftsführerin Rosa Wimmer, REGIS-Obmann Bgm. Alexander Scheutz und Mitglieder der REGIS-Generalversammlung.
2

Entscheidung fiel am 4. Juni
REGIS wird Gesellschafter in der Kulturhauptstadt 2024 GmbH

Der Regionalentwicklungsverein Inneres Salzkammergut (REGIS) beteiligt sich wie auch die LEADER Partnerregionen Ausseerland und Traunsteinregion als Gesellschafter an der Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH. BAD ISCHL. Der entscheidende Beschluss wurde in einer außerordentlichen Generalversammlung am 4. Juni in Bad Ischl gefasst. Da REGIS den Bewerbungsprozess von Anfang an maßgeblich mitgetragen hat war die Übernahme einer Gesellschafterfunktion der logische nächste Schritt....

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.