Landesstraßen

Beiträge zum Thema Landesstraßen

Die L382, die Steinbergstraße, müsste laut FPÖ saniert werden.

Auch in Graz-Umgebung
FPÖ fordert Erneuerung von "Rumpelpisten"

„Wege finden – Impulse setzen!“, heißt die neue Kampagne der FPÖ Steiermark. Darin wird die Straßeninfrastruktur im Land angeprangert. Gerade in der aktuell schwachen Konjunkturlage müsse die Landesregierung mit einem Investitionsprogramm wichtige Baumaßnahmen in Angriff nehmen. "Gerade aufgrund der Krisenauswirkungen müssen wir der Wirtschaft und den Arbeitnehmern vernünftige und funktionierende Rahmenbedingungen bieten. Dazu zählt ein intaktes und brauchbares Straßennetz. Wenn das Budget in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Verkehrslandesrat Anton Lang.

Vorschau auf 2021
Zwei Großprojekte auf unseren Straßen

Rampe Landtorberg wird fertig und Umfahrungstunnel Obdach wird saniert. MURTAL. Eine "Mammutaufgabe" ist es, das steirische Straßennetz und seine rund 3.500 Brücken zu erhalten und weiter auszubauen. "Die umfangreichen Sanierungen und Neubauten bei unseren Landesstraßen sorgen für unverzichtbare Impulse für die heimische Bauwirtschaft - gerade jetzt in der schwierigen Corona-Phase", sagt Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ). Sicherheit Zudem sie das Bauprogramm wichtig für die...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Gibt grünes Licht für die Sanierung der steirischen Landesstraßen: Verkehrsreferent LH-Vize Anton Lang

Sanierung der Landesstraßen: Vorhaben für 2021

Auch im Jahr 2021 stehen wieder zahlreiche Projekte im Bereich der Landesstraßen auf dem Programm. „Das Verkehrsressort sorgt mit diesen Investitionen für Wirtschafts- und Beschäftigungsimpulse und mehr Sicherheit“, so Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang. Das steirische Landesstraßennetz erstreckt sich über mehr als 5.000 Kilometer. Darin enthalten sind rund 3.500 Brücken. Jahr für Jahr ist es angesichts dieser Zahlen und der immer häufiger auftretenden Unwetterschäden eine Mammutaufgabe,...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Landeshauptmann Stellvertreter und zugleich zuständiger und Verkehrsreferent, Anton Lang

Landesstraßen Steiermark
Das sind 2021 die größten Sanierungs- und Neubauprojekte

Das steirische Landesstraßennetz erstreckt sich über mehr als 5.000 Kilometer. Darin enthalten sind rund 3.500 Brücken. Jahr für Jahr ist es angesichts dieser Zahlen und der immer häufiger auftretenden Unwetterschäden eine Mammutaufgabe, den Zustand unserer weißgrünen Verkehrsadern bestmöglich zu erhalten bzw. weiter auszubauen. „Die umfangreichen Sanierungen bzw. Neubauten bei unseren Landesstraßen sorgen für unverzichtbare Impulse für die heimische Bauwirtschaft gerade jetzt in der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Ulrich
Der Durchzugverkehr wird in Scheffau in Zukunft auf der B 178 durch die Unterflurtrasse fließen. Auf deren Deckel werden der örtliche Verkehr abgewickelt und Dorfzentrum, Ortsteile, Bergbahnen und Betriebe bestens angebunden.
2

Straßenbau
Viele Straßenbauprojekte für 2021

TIROL. Für das Jahr 2021 steht Verkehrssicherheit im Fokus der Bautätigkeiten auf den Landesstraßen. Das geschnürte Konjunkturpaket der Tiroler Landesregierung wird die Umbaupläne zudem beschleunigen.  Welche Projekte sind geplant?In diesem Jahr können bereits folgende Projekte starten: Der Bau der Unterflurtrasse Scheffau an der B 178 Loferer Straße (Bezirk Kufstein), der Bau der Moosergrabengalerie und der Mellitzgalerie an der L 25 Defereggentalstraße (Bezirk Lienz) und die Unterführung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wildwarngeräte sorgen für mehr Sicherheit.

Weniger Wildunfälle durch Warngeräte

Über 20.000 Wildwarngeräte sorgen für mehr Sicherheit auf Landesstraßen in Tirol. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) gab es im Vorjahr in Tirol rund 1.700 Wildunfälle im Straßenverkehr. „Im Österreichvergleich verzeichnen wir eine relativ geringe Anzahl an Wildunfällen. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Landesstraßenverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Jägerverband seit vielen Jahren auf Wildwarngeräte setzt. Damit können Wildunfälle um bis...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Aspang Markt
Neuer Asphalt für Aspangs Landesstraßen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. 165.000 Euro nahm das Land NÖ in die Hand, um die Landesstraßen im Bereich Hauptplatz und Richtung Zöbern zu sanieren. Die L 137 vom Hauptplatz Aspang bis zum Ortsende Richtung Zöbern und die L 4178 (Bahnstraße) von der Königsbergstraße bis zur Bahnunterführung entsprachen aufgrund ihres Alters und der vorhandenen Fahrbahnschäden nicht mehr den heutigen Erfordernissen. Das Land NÖ hat die Fahrbahnen der beiden Landesstraßen auf einer Länge von insgesamt 1,2 Kilometer zu...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Präsentierten die Bauvorhaben für den Bezirk Jennersdorf: der Heiligenkreuzer Bürgermeister Edi Zach, Verkehrslandesrat Heinrich Dorner, SPÖ-Abgeordneter Ewald Schnecker und der Heiligenkreuzer Vizebürgermeister Georg Pataki (von links).
3

Straßen, Wasser, Kanal
Land investiert heuer 6,5 Millionen Euro im Bezirk Jennersdorf

6,5 Millionen Euro fließen heuer in Landesstraßen, Güterwege, Wasserbau und Hochwasserschutz im Bezirk Jennersdorf. "Die Maßnahmen dienen der Sicherheit, aber auch der Konjunktur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten", betonte Verkehrslandesrat Heinrich Dorner bei einem Pressegespräch in Heiligenkreuz. Ebendort ist diese Woche das größte Landesstraßenbauvorhaben des Jahres im Bezirk vollendet worden. Die Lafnitzbrücke an der B 57 wurde um 570.000 Euro verbreitert, verstärkt, mit einem neuen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der Kärntner Landesrechnungshof (LRH) überprüfte die Erhaltung der Landesstraßen in Kärnten.

Landesrechnungshof Kärnten
Landesrechnungshof prüfte Erhalt der Landesstraßen

Der Kärntner Landesrechnungshof (LRH) überprüfte die Erhaltung der Landesstraßen. Empfehlungen: Straßenzustand objektiv bewerten, Dringlichkeit von Sanierungen einheitlich berechnen und bei Baumaßnahmen stärker an dieser Dringlichkeit orientieren.   KÄRNTEN. Was der Landesrechnungshof (LRH) feststellte: Bedienstete des Landes bewerten den Zustand von Landesstraßen weniger durch Messungen als durch Beobachtungen. Oberflächenschäden würden etwa beurteilt, indem Erschütterungen während der Fahrt...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Das größte Straßenbauprojekt des Landes: der Neubau der S7
2

Straßenbau und Infrastruktur
500 Bauprojekte quer durch das Burgenland

Im heurigen Jahr fließen rund 190 Millionen Euro in Infrastrukturprojekte des Landes. BURGENLAND.  Aufgrund der Corona-Krise mussten auch die Landesbaustellen drei bis vier Wochen geschlossen werden. „Es hat aber trotzdem kaum Verzögerungen gegeben“, freut sich Baudirektor Wolfgang Heckenast. Investitionssumme: 190 Millionen EuroNach Ostern wurden die Baustellen wieder hochgefahren, sodass die rund 500 Bauprojekte des Landes zügig umgesetzt werden können. Insgesamt fließen heuer rund 190...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Betreuung der Straßen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit ist gewährleistet. Für Sauberkeit und Hygiene auf den Landesstraßen ist gesorgt, auch die Kehrmaschinen sind unterwegs. Die Müllbeseitigung muss aber verschoben werden.

Winterdienst - vorläufige Bilanz
Winter weniger intensiv, Salzverbrauch geringer

Jänner 2020: Tiroler Winterdienst mit geringstem Salzverbrauch seit fast 20 Jahren. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko).Noch ist der Winter für den Landesstraßendienst vor allem in den höheren Lagen nicht ganz vorbei. Die vorläufige Bilanz über die Wintersaison 2019/2020 zeigt sowohl gegenüber dem langjährigen Durchschnitt als auch gegenüber der Vorjahressaison einen deutlichen Rückgang beim Salzverbrauch. Der Salzverbrauch ist ein Indikator für die Intensität eines Winters. „Wir blicken im Bereich...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Eine Hangexplosion führte zur Sperre der Gemeindestraße auf den Hattinger Berg. Am Abend soll der Verkehrsweg wieder geöffnet werden.

Unwetter
Straßen werden wieder geöffnet

TIROL. Die Stürme im Großraum Innsbruck und im Oberland sorgten für Probleme auf den Verkehrswegen. Besonders die L 348 Spisser Straße, die B 171 Tiroler Straße und die Gemeindestraße auf den Hattinger Berg waren betroffen und wurden gesperrt. Mittlerweile werden die Verkehrswege wieder geöffnet. In den nächsten Tagen wird der Regen allerdings vom Schnee abgelöst und die Lawinengefahr wird aufgrund des schlechten Schneedeckenaufbaus steigen.  Lawinengefahr wird ansteigenDie Mischung aus Sturm,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erfreut über die Wirkung des ersten Prüfberichts zur Erhaltung der Landesstraßen: LRH-Direktor Heinz Drobesch

Landesstraßen sind besser in Schuss – nachhaltige Instandhaltung gefordert

Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren kontrollierte der Landesrechnungshof (LRH) unter der Leitung von Direktor Heinz Drobesch das Erhaltungsmanagement an steirischen Landesstraßen und konnte feststellen, dass der erste Prüfbericht eine erfreuliche Wirkung gezeigt hat: Denn sämtlichen darin enthaltenen Empfehlungen wurde in der Zwischenzeit entsprochen. Auch ist eine eindeutige Verbesserung des Straßenzustandes erkennbar, wenngleich der Erhaltungsrückstand in den letzten Jahren dennoch...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Baustelle der Umfahrung Wieselburg.
1

Mobil im Bezirk Scheibbs
30 Millionen Euro für Scheibbser Straßen

Die Investitionen in Scheibbser Straßen sichern die Infrastruktur. SCHEIBBS. Das Land Niederösterreich wird 2020 kräftig in das Landesstraßennetz investieren. „Wir planen in diesem Jahr 125 Millionen Euro zu investieren. Davon werden 30 Millionen Euro in den Bezirk Scheibbs fließen, wo 17 Baulose umgesetzt werden sollen. Unser großes und wichtigstes Ziel ist, die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen weiter zu erhöhen und darüber hinaus die Lebensqualität entlang dieser Verkehrsadern weiter...

  • Scheibbs
  • Eva Dietl-Schuller
Landesrat Ludwig Schleritzko und Bundesrat Eduard Köck präsentieren das Bauprogramm für Waidhofen.

Land investiert drei Millionen Euro in Waidhofner Landesstraßen
Sicherheit und Steigerung der Lebensqualität sind vorrangige Ziele

Landesrat Ludwig Schleritzko und Bundesrat Eduard Köck präsentieren das Bauprogramm für Waidhofen WAIDHOFEN/BEZIRK. Das Land Niederösterreich wird auch 2020 kräftig in das Landesstraßennetz investieren. „Wir planen in diesem Jahr 125 Mio. Euro zu investieren. Davon werden 3 Mio. Euro in den Bezirk Waidhofen fließen, wo 12 Baulose umgesetzt werden sollen. Unser großes und wichtigstes Ziel ist, die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen weiter zu erhöhen und darüber hinaus die Lebensqualität...

  • Waidhofen/Thaya
  • Angelika Cenkowitz
Der Jänner 2019 hatte es in sich. Rund ein Drittel aller Stunden im Winterdienst haben die MitarbeiterInnen des Landesstraßendienstes in nur einem Monat geleistet.
3

Landesstraßendienst
Gut vorbereitet in den Winter starten

TIROL. Der Winter rückt immer näher und die Schneefallgrenze sinkt stetig in Tirol. Doch ist man gut vorbereitet? Der Landesstraßendienst fühlt sich gewappnet und kommentiert zuversichtlich: "Der Winter kann kommen". Aus dem letzten starken Winter hat man gelernt und plant eine noch bessere Winterdienstbetreuung für Reschen, Fernpass und Seefelder Straße.  Die Salzlager sind voll und die Mitarbeiter einsatzbereitSchon für das kommende Wochenende ist Schneefall angesagt, doch keine Panik: Der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Alexander Mayer (Straßenmeisterei Mödling), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Landesrat Ludwig Schleritzko, Hannes Koza (GGR in Vösendorf), Beatrix Dalos (Bgm. von Biedermannsdorf), Freddy Menyhart (NÖ Straßendienst), Martin Haas (Leiter-Stv. der Straßenmeisterei Mödling), DI Günter Deussner (Leiter-Stv. der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), Josef Spazierer (Vizebgm. von Biedermannsdorf), Andrea Stipkovits (Bgm. von Vösendorf), Wilfried Santa (Vizebgm. von Vösendorf), DI Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), Alfred Menghard (Straßenmeisterei Mödling).

Bezirk Mödling
Neue Bäume für die Landesstraße

BEZIRK MÖDLING. 22 neue Bäume wurden bzw. werden entlang der Landesstraße L2007 zwischen Biedermannsdorf und Vösendorf gepflanzt. Die Pflanzungen sind Teil der Maßnahmen des NÖ Straßendienst in Sachen Natur- und Umweltschutz, die Bäume entlang der Landestraßen dienen aber nicht nur dem Umweltschutz, sondern haben auch als Orientierungshilfe einen wesentlichen Effekt. Besonders an der Landestraße L 2007 zwischen Biedermannsdorf und Vösendorf war es dem NÖ Straßendienst ein Anliegen auf Flächen...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Zufrieden mit dem Straßentausch: Landesbaudirektor Andreas Tropper, Bürgermesiter Siegfried Nagl, LR Anton Lang und Stadtbaudirektor Bertram Werle

Ab Freitag: Großer "Straßentausch" in Graz

Mit 1. November tritt in der Steiermark eine neue Vereinbarung zwischen der Stadt Graz und dem Land Steiermark in Kraft: Konkret geht es um die Regelung der Landesstraßenerhaltung. Bisher wurde jener 40 Kilometer lange Landesstraßenanteil, der sich im Stadtgebiet der Murmetropole befindet, von der Stadt selbst verwaltet und auch erhalten. In den letzten 25 Jahren hat sich betreffend der technischen und rechtlichen Anforderungen an die Straßenerhaltung viel verändert, auch der Umfang der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Die neu ausgebaute Landesstraße L 8278 bei Höhenberg wurde unter anderem durch Landesrat Ludwig Schleritzko, Straßenbaudirektor Josef Decker und Bürgermeister Erhart Weißenböck für den Verkehr freigegeben.
1 2

Karlstift und Höhenberg
Zwei wichtige Straßenbauprojekte abgeschlossen

Die Fertigstellung zweier Straßenbauprojekte im Bezirk Gmünd wurde am Dienstag von Landesrat Ludwig Schleritzko vorgenommen. KARLSTIFT / HÖHENBERG. Im Ortsgebiet von Karlstift in der Marktgemeinde Bad Großpertholz  wurden die Fahrbahn und Nebenflächen an den Landesstraßen B 38 und B 41 saniert. Bei Höhenberg in der Marktgemeinde Großdietmanns wurde die L 8278 neu ausgebaut. Karlstift Die Fahrbahn der Landesstraßen B 41 und B 38 wurden im Ortsgebiet von Karlstift saniert und die Nebenanlagen an...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Intakte Straßen sorgen für Sicherheit, stärken Wirtschaftsstandorte und sorgen für Arbeitsplätze, so Anton Lang.

Hitze-Test für den Straßenbau

Die Pflege der steirischen Landesstraßen ist an sich schon kein leichter Job, sowohl arbeits- als auch budgettechnisch. Gibt es dann noch Hitzewellen wie heuer, wird es doppelt schwierig. Franz Zenz, Leiter des steirischen Straßenerhaltungsdienstes kann – noch – beruhigen: "Die Schäden halten sich zum Glück in Grenzen." Nur im Bereich der L 332 zwischen Judendorf und Plankenwarth war zur Abfräsung des Fahrbelags eine Totalsperre notwendig. Kleinere Schäden konnten kurzfristig ausgebessert...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Die MitarbeiterInnen der Straßenmeistereien sorgen beim alljährlichen Frühjahrsputz für Sauberkeit in Tirols Tunneln.

Tunnelreinigungen im Bezirk Kitzbühel
„Frühjahrsputz“ in den Tiroler Tunneln

TIROL/BEZIRK (niko): Zwei Mal jährlich werden die zahlreichen Tunnel, Unterflurtrassen und Galerien im Landesstraßennetz gereinigt. Nach dem Winter folgt nun der „Frühjahrsputz”, um die Sicherheit auf den Straßen für die anstehende Sommersaison zu gewährleisten. „Der Winter setzt den Tunneln zu – der Schmutz an den Tunnelwänden, Verkehrszeichen und Beleuchtungssystemen stellt langfristig ein Sicherheitsrisiko dar“, weiß der für Landesstraßen zuständige LHStv Josef Geisler. „Zudem werden im Zuge...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1 2

Verkehr
Obacht, neue Regeln für Ternitzer Kreuzung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Als Ergebnis der Verkehrszählungen in Ternitz wurden die Vorrangsverhältnisse bei der Kirche geändert. Im Bereich der Stadthalle traten neue Vorragregeln in Kraft. Autos, die aus Richtung Ruedlstraße anrollen, haben seit kurzem plötzlich Wartepflicht. Da es sich sowohl bei der Ruedlstraße als auch bei der Straße des 12. Februars und auch bei der Überführung über die Südbahn um Landesstraßen handelt, wurde dieses Verfahren von der Bezirkshauptmannschaft durchgeführt....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hier wurde 2018 gebaut: Martin Gruber (2. v. r.) mit Arbeitern beim Projekt Hallegger Straße (Seltenheim)

Bauprogramm 2019
Die wichtigsten Baulose 2019 in Klagenfurt Stadt und Land

Hier investiert das Land Kärnten 2019 kräftig in die Straßen-Infrastruktur: Miegerer Straße, Rosental Straße in Feistritz, Poggersdorfer Straße in Grafenstein und Keutschacher Straße in Schiefling. KLAGENFURT STADT & LAND. 33 Baulose, die zusammen das Straßenbau-Budget des Landes mit 3,8 Millionen Euro belasten, sind heuer in den Bezirken Klagenfurt Stadt und Land geplant.  Ein RückblickJahrelang sanken die Baubudgets kontinuierlich, 2018 wurden die Mittel für die Straßen-Infrastruktur wieder...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Es starten wieder einige Sanierungen auf Landesstraßen in fünf Bezirken

Straßenbau-Offensive
Sechs weitere Baustarts auf Landesstraßen

Es starten sechs neue Baulose auf Landesstraßen. Land investiert über zwei Millionen Euro. KÄRNTEN. In etwa 40 Baulose wurden jetzt im Herbst bereits auf Landesstraßen eröffnet, nun starten sechs weitere Straßenbau-Maßnahmen in mehreren Bezirken. In diese sechs Sanierungen investiert das Land über zwei Millionen Euro, so LR Martin Gruber. "Wir haben heuer um 40 Prozent mehr Straßenbau-Budget zur Verfügung, der Aufholbedarf ist aber immer noch groß." Die anschließend aufgelisteten Baulose sollen...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.