Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Früh übt sich: Auch die Jungbäuerinnen und -bauern wissem schon, wie man eine gescheite Ernte einfährt.
2

Bilanz zu Erntedank
35 Prozent der steirischen Bauernhöfe werden von Frauen geführt

Rund 34.000 landwirtschaftliche Betriebe gibt es in der Steiermark, rund um das Erntedankfest zieht das Land Steiermark Bilanz über die außergewöhnlichen Leistungen dieser Berufsgruppe. Landauf und landab wurden in den letzten Tagen Erntedankfeste in der Steiermark gefeiert, nach harten Zeiten der Pandemie und mehrerer Lockdowns auch für die heimische Bauernschaft ein Befreiungsschlag. "Mit dem Erntedank wird aber auch das Bewusstsein für den Wert unserer regionalen Lebensmittel und deren...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Was kann jeder von uns tun, um eine rot-weiß-rote Trendumkehr zu schaffen? Dieses Thema erörterten die Teilnehmern beim Hofgespräch.

Woche der Landwirtschaft
Landwirtschaft trägt wesentlich zum Wohlstand bei

Bei einem Hofgespräch beim Betrieb der Familie Reinisch in Modriach wurde die Debatte für mehr Wertschöpfung in der Landwirtschaft eröffnet. Die aktuelle WIFO-Studie zeigt, dass die Bauern für ihre Leistungen real weniger bekommen, andere Branchen in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette aber durch die landwirtschaftlichen Produkte kräftig wachsen. Kammerobmann Werner Preßler verlangt vom Handel und der Lebensmittelindustrie eine rot-weiß-rote Trendumkehr und eine verpflichtende...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Die Verantwortlichen sind sich einig: Die Landwirtschaft ist einer der wichtigsten Eckpfeiler in der Gesellschaft.
3

Zukunft Junge Landwirtschaft
Sie sind die Landwirtschaft von morgen

Die Bezirkskammer Voitsberg startete eine Info-Kampagne und holt junge, engagierte Landwirte vor den Vorhang.  BEZIRK VOITSBERG. Junge Bäuerinnen und Bauern, die selbstbewusst ihren Beruf repräsentieren, stellt die Landwirtschaftskammer in den Mittelpunkt der steiermarkweiten Kampagne "Bauer sein ist cool! Bäuerin sein ist cool!". Katrin Dokter, Weinkönigin und Sprecherin der Jungen Landwirtschaft Voitsberg, Michael Gugl, Bezirksobmann der Landjugend Voitsberg, und Juliana Schriebl,...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Bereits im letzten Jahr überreichte der Ausseer Kreis sein neues Positionspapier an die steirische Landtagspräsidentin Manuela Khom (3.v.l.).
2

Zukunft der Landwirtschaft: Steirischer Verein präsentiert neues Papier

STEIERMARK. Seit zwölf Jahren treffen sich im Ausseer Kreis, einer gemeinnützigen Organisation aus der Steiermark, junge, politisch aktive Menschen – darunter der Deutschlandsberger Niklas Lierzer, seit vier Jahren Geschäftsführer des Vereins. Eines der Hauptziele: Themen in Parlamente bringen, wie vor einigen Jahren ein Zukunftspapier zur Lehre. Polit-Papier zur LandwirtschaftNach langer Vorarbeit präsentiert der Ausseer Kreis nun ein weiteres Positionspapier: "Zukunft.Land.Wirtschaft" soll...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Verlässlichkeit, Ernährungssicherheit: Das will Hans Seitinger mit der steirischen Landwirtschaft erreichen.
1 1 2

Steirische Agrarwirtschaft
Steiermark als Land der Souveränität und Sicherheit

Vom Wein über das Klima bis zur Ernährungssicherheit: Der steirische Agrarlandesrat Hans Seitinger im Gespräch mit der WOCHE über die Gegenwart und Zukunft der Landwirtschaft. 18 lange Jahre ist er im Amt, 2003 folgte er auf den legendären Erich Pöltl: Damit ist der Obersteirer Hans Seitinger der am zweitlängsten dienende Landespolitiker Österreichs, nur der Landes-Einser Hermann Schützenhöfer hat noch drei Jahre mehr auf dem Buckel. Seitingers Feuer  für "seine Bauern" ist aber immer selbst...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Fordert permanenten "Krisenstab" für die heimische Landwirtschaft: FPÖ-Agrarsprecher Albert Royer.
1

Preiskampf
FPÖ will über Zukunft der steirischen Bauern diskutieren

Die Meldungen der letzten Wochen und Monate waren im Hinblick auf die steirische Bauernschaft nicht die freudigsten. Und auch wenn die Stimmung leicht anzieht (siehe Story links unten), gibt es doch jede Menge sorgenvolle Gesichter. So meldete etwa Fritz Rauer vom Landesverband der Gemüsebauern Umsatzrückgänge bis zu 50 Prozent gegen Ende 2020. Bei den Schweinebauern ist nicht nur der Umsatz, sondern auch der Preis für Schweinefleisch deutlich zurückgegangen. Ins selbe Horn stößt auch der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die Rindervermarktungsgemeinschaft Mooskirchen traf sich bei der Jahreshauptversammlung.

Rindervermarktungsgemeinschaft Mooskirchen
Zahl der Tierhalter nimmt ab

Klein aber fein ist die Rindervermarktungsgemeinschaft in Mooskirchen. Die Zahl der Tierhalter nimmt allerdings ständig ab. Dennoch präsentierten Obmann Karl Klug und Geschäftsführer Karl Lautner bei der Jahreshauptversammlung einen unter Berücksichtigung der allgemeinen Situation erfreulichen Bericht. MOOSKIRCHEN. Mut und Bereitschaft muss man den Mitgliedern zollen. Auch, weil sie mit ihren Tieren immer erstklassige Ware auf den Tisch der Konsumenten bringen. Wenngleich es für sie schwerer...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Anzeige
Mit dem selbstfahrenden Futtermischwagen von Ballemax sind die Vorteile der Totalmischration für alle Betriebe zugänglich.
Video 2

BalleMax
Einfacher füttern mit selbstfahrenden Futtermischwägen

Der Milchmarkt wird in den kommenden Jahren von einem stark zunehmenden Wettbewerb geprägt werden. Landwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung müssen neue Wege finden, um ihre Tiere effizient, kostensparend und ohne körperliche Belastung des Menschen füttern zu können. Wenn aber der Betrieb zu klein ist, kommt ein herkömmlicher Futtermischwagen oft nicht in Frage. Der myMischer von BalleMax löst nicht nur dieses Problem: Er ist kompakt, wendig und erhältlich von 3,3 bis mittlerweile 10...

  • Stmk
  • Weiz
  • Simon Michl
Kammerdirektor Werner Brugner, Michael Eckhart, Elfriede Stangl, Abteilungsleiter Bildung Dieter Frei, Geschäftsführer Lehrlings- und Fachausbildungsstelle Franz Heuberger

Höchste Ausbildung in der Land- und Forstwirtschaft

Beim traditionellen Meisterball der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer wurden insgesamt 91 neue Meister in fünf verschiedenen landwirtschaftlichen Ausbildungssparten geehrt. Darunter erhielten auch zwei Personen aus dem Bezirk Voitsberg einen Meisterbrief: Michael Eckhart aus Edelschrott in der Sparte Landwirtschaft und Elfriede Stangl aus Mooskirchen in der Sparte ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement feierten im Steiermarkhof in Graz die Krönung ihrer...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Georg Unterhuber, Rene Moritz, Florian Schober und Stefan Buchegger mit den Ehrengästen in Graz

"Meister des Jahres" kommt aus unserem Bezirk

Meisterbrief der Landwirtschaft für Stefan Buchegger, Rene Moritz, Florian Schober und Georg Unterhuber. Beim MeisterInnenball im Steiermarkhof wurden an elf Frauen und 63 Männern der Meisterbrief der Landwirtschaft von LR Hans Seitinger, LWK-Präsident Franz Titschenbacher und LAK-Präsident Eduard Zentner für den höchsten Berufsabschluss verliehen. Erfolgreiches Quartett Aus dem Bezirk Voitsberg bekamen Stefan Buchegger (Forstwirtschaft) aus Pack mit gutem Erfolg, der Maria Lankowitzer Landwirt...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Landwirtschaft in Frauenhand: 36 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in der Steiermark werden von Landwirtinnen gemanagt.
1 2

"Bauer"-Frauen in der Landwirtschaft

Bauernhof in Frauenhand: Die WOCHE porträtiert Landwirtinnen zwischen Melkmaschine und Marketingstrategien. Das richtige Gespür für Tiere und Pflanzen, dazu noch viel Herzblut in der Vermarktung der eigenen Produkte, das zeichnet die unzähligen steirischen Bäuerinnen aus. Von den insgesamt rund 36.000 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in der Steiermark, sind wiederum 36 Prozent fest in weiblicher Hand (Quelle: Landwirtschaftskammer Steiermark).  Neben dem Einsatz für den eigenen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Fit für die Zukunft: Werner Brugner, Franz Titschenbacher, Maria Pein
1

Steirische Bauern auf der Überholspur

Präsident Franz Titschenbacher startet Zukunftsprogramm Zwei Jahre lang hat der Strategieprozess der steirischen Landwirtschaftskammer gedauert, jetzt liegt das Ergebnis auf dem Tisch: „Mit 200 strategischen Zielen und 250 land- und forstwirtschaftlichen Leuchtturm-Projekten, deren Umsetzung ab sofort beginnt, trimmt sich die steirische Land- und Forstwirtschaft fit für das Jahr 2030“, unterstreicht Präsident Franz Titschenbacher die Bedeutung der Vorhaben. Besondere Leuchtturm-Projekte „Unsere...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Die Arbeit in der Landwirtschaft ist körperlich weniger anstrengend als früher. Aber Bürokratie und Stress haben zugenommen.
1 2

Über das Arbeiten auf dem Bauernhof

Johann Deix züchtet Ferkel in Niederösterreich und ist Bundesobmann-Stellvertreter der Österreichischen Jungbauernschaft. Im Interview mit meinbezirk.at spricht er über die Gründe für den Rückgang der Hofübernahmen und was sich bei den Rahmenbedingungen ändern muss. Hofübernahmen werden immer seltener. Was hat Sie dazu bewogen, den elterlichen Hof fortzuführen? Johann Deix: Meine Eltern haben mir immer die Vorteile der Landwirtschaft vorgelebt. So ist mir die Entscheidung leicht gefallen. Was...

  • Linda Osusky
Gemüseanbau mitten in der Stadt boomt.
3 1

MEINUNG: In jedem Stadtmensch steckt ein Bauer

Städter haben mit Bauern viel mehr gemeinsam, als viele glauben. ÖSTERREICH. Das Verständnis füreinander ist bei Bauern und Städtern enden wollend. Dabei haben sie vielmehr gemeinsam, als viele meinen möchten. Die Liebe der Stadtmenschen zur Natur beschränkt sich nämlich nicht allein auf Zimmerpflanzen. Seit einigen Jahren boomen Balkontomaten, Terrassenhochbeete, Selbsterntefelder sowie das Urbangarteln und nicht zu vergessen: die guten alten Kleingärten. Zurück zur Natur sozusagen....

  • Linda Osusky
3

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Untersuchungen der Polizeiinspektion Söding laufen.

58-jähriger Mooskirchner vergiftete Milchkühe

Wie heute bekannt wurde, hat in Mooskirchen ein 58-Jähriger die Milchkühe eines Landwirtes vergiftet. Sieben Rinder verendeten seit September 2015. Ob das Streuen des im Normalfalls als Düngemittel verwendeten Harnstoffes dafür verantwortlich war, muss noch geklärt werden. Der Pensionist hat jedoch zugegeben, das Düngemittel in das Futter der Tiere gestreut zu haben, nachdem er bei der Tat von einer vom Landwirt installierten Überwachungskamera gefilmt wurde. Erhebungen laufen Die erste Anzeige...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Thomas Maurer

Arbeitsunfall mit einem Schwerverletzten

Zur Mittagszeit des 30. August erlitt ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Voitsberg eine schwere Verletzung am Zeigefinger der rechten Hand. Der Mann wollte auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seiner Eltern einen Einachsanhänger an der Zugmaschine anhängen und schob dafür den ANhänger in Richtung Zugmaschine. Dabei kam der Mann mit dem Zeigefinger der rechten Hand zwischen das Deichselauge und den Hydraulikbock und wurde eingeklemmt. Er erlitt dadurch einen offenen Bruch des rechten...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer

Filmabend im Energie Center

Der neu gegründete Verein "Zukunft (er-)leben" startet am Freitag, dem 4. September, im Energie Center Lipizzanerheimat um 19 Uhr zum ersten Doku- und Diskussionsabend. Gezeigt wird der Film "Good Food, bad Food - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft". Mit seiner Dokumentation zeigt Cline Serreau lokale Alternativen zum blobalen Raubbau an Ressourcen. Mit der Veranstaltung sollen Konsequenzen, die mit unserer heutigen Lebensweise und unserer Landwirtschaft verbunden sind, aufgezeigt und...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
Anzeige
Appell an die Regierung: Angelika Kresch fordert Senkung der Lohnnebenkosten und flexiblere Arbeitszeiten.

Die Industrie im Land halten

Österreich ist nicht industriefreundlich. Das muss sich ändern. Viel wird in der Steiermark über Landwirtschaft und Tourismus geredet. Wichtig, aber: Während aus diesen beiden Bereichen insgesamt 6 Prozent der steirischen Wertschöpfung stammen, bringt es die Industrie auf satte 35 Prozent. Die Steiermark ist und bleibt daher ein Industriestandort, behandelt wird sie allerdings eher stiefmütterlich: "Es herrscht Stillstand in der Industrie unseres Landes. Daran sind aber nicht die Betriebe,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark
Ronald Angeringer von der Kanzlei Gaedke und Angeringer informiert über Einheitswerte.

Änderungen ab 2015

Da die letzte Hauptfeststellung der landwirtschaftlichen Einheitswerte schon lange zurückliegt, ist generell mit einer Erhöhung der Einheitswerte zu rechnen. Die Zusendung der neuen Bescheide wird ab Oktober 2014 erfolgen, gültig werden die Bescheide ab 1. Jänner 2015. Da nicht jeder Betrieb nach seinen tatsächlichen Verhältnissen, sondern aufgrund von sogenannten Reichtbetrieben bewertet wird, kann es möglicherweise sinnvoll sein, innerhalb der vorgesehenen Frist Berufung einzulegen, rät die...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Gute Aussichten für den Erhalt der steirischen Wiesen: Überschüssiges Heu wird zu Pellets verarbeitet.
1

Heu wird jetzt zu Pellets verarbeitet

Die Zahl der steirischen Rinderbauern nimmt seit Jahren kontinuierlich ab. Damit wird auch weniger Heu benötigt, was wiederum den Lebensraum Wiese massiv gefährdet. Denn was passiert mit den wertvollen Kulturlandschaften? „Sie werden zu Äckern oder verwalden. Aus Sicht des Naturschutzes und der Artenvielfalt ist das ein großes Problem“, berichtet der Leiter der für den Naturschutz zuständigen Landesfachabteilung 13C, Hannes Zebinger. Darum hat man in der Steiermark auch das Projekt thermische...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Mario Lugger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.