Zukunft der Landwirtschaft: Steirischer Verein präsentiert neues Papier

Bereits im letzten Jahr überreichte der Ausseer Kreis sein neues Positionspapier an die steirische Landtagspräsidentin Manuela Khom (3.v.l.).
2Bilder
  • Bereits im letzten Jahr überreichte der Ausseer Kreis sein neues Positionspapier an die steirische Landtagspräsidentin Manuela Khom (3.v.l.).
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Simon Michl

STEIERMARK. Seit zwölf Jahren treffen sich im Ausseer Kreis, einer gemeinnützigen Organisation aus der Steiermark, junge, politisch aktive Menschen – darunter der Deutschlandsberger Niklas Lierzer, seit vier Jahren Geschäftsführer des Vereins. Eines der Hauptziele: Themen in Parlamente bringen, wie vor einigen Jahren ein Zukunftspapier zur Lehre.

Polit-Papier zur Landwirtschaft

Nach langer Vorarbeit präsentiert der Ausseer Kreis nun ein weiteres Positionspapier: "Zukunft.Land.Wirtschaft" soll ein Konzept zur Zukunft der heimischen Landwirtschaft im globalen Wettbewerb bieten. "Wichtig ist das Zusammenspiel von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um die heimische Landwirtschaft zu stärken", betont Christian Gaisberger, Präsident des Ausseer Kreises.

Der Ausseer Kreis in Frauental

Daher nimmt man auch den Staat in die Pflicht, um rechtliche Rahmenbedingungen für Transparenz bei Herkunft (Ampelsystem) und Wertschöpfungsketten zu schaffen und die Thematik rund um Landwirtschaft und Ernährung im Schul- und Bildungsbereich stärker zu forcieren. Der Handel müsse sicherstellen, dass man dem Bedürfnis von immer mehr Kunden nach transparenter Information, beispielsweise über Transportwege, nachkommt. "Die Konsumenten haben ein Recht auf Transparenz. Vor allem beim Lebensmitteleinkauf sollen sie die Möglichkeit haben, sich bewusst für ein österreichisches Qualitätsprodukt zu entscheiden", betont Andreas Kühberger, obersteirischer Nationalratsabgeordneter und Mitglied im Ausseer Kreis.

Eine zentrale Forderung ist auch, das Unternehmertum in der Landwirtschaft stärker zu ermöglichen – da es als einzige Einkommensquelle oft nicht ausreicht. Bei der regionalen Wertschöpfungskette denkt das Konzept an Hofläden, gesunde Jause in den Gemeinden und den Tourismus: Der Landwirt soll als Kulturpfleger und -erhalter gewürdigt werden, etwa durch eine Kulturerhalterprämie statt Ausgleichszahlungen. Weitere Forderungen beinhalten eine flächendeckende digitale Infrastruktur auch in ländlichen Regionen, einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz, das bis 2030 die Kapazitäten von Ökostrom ausbauen soll. 

Foto aus 2019: Vollversammlung des Ausseer Kreises zum Positionspapier "Zukunft.Land.Wirtschaft" mit Mitgliedern und einigen Gästen
  • Foto aus 2019: Vollversammlung des Ausseer Kreises zum Positionspapier "Zukunft.Land.Wirtschaft" mit Mitgliedern und einigen Gästen
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Simon Michl

Als zentralsten Faktor im Komplex aus Landwirtschaft, Produktion und Konsument sieht der Ausseer Kreis den Menschen und dessen Bewusstsein für die Thematik. Es brauche nicht nur Landwirte mit Fachwissen und Innovationsgeist, sondern auch Konsumenten mit dem Bewusstsein, dass Qualität und hochwertige Tierhaltung einen Preis haben.
Das gesamte Papier mit den vier Themenblöcken Staat und Wirtschaft, Markt und Hof, Ressourcen sowie Gesellschaft und Bewusstsein können Sie hier lesen.

Bereits im letzten Jahr überreichte der Ausseer Kreis sein neues Positionspapier an die steirische Landtagspräsidentin Manuela Khom (3.v.l.).
Foto aus 2019: Vollversammlung des Ausseer Kreises zum Positionspapier "Zukunft.Land.Wirtschaft" mit Mitgliedern und einigen Gästen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen