Lokales

Beiträge zum Thema Lokales

Die Süd-und Weststeirer sorgten für eine unvergessliche Ballnacht in der Wiener Hofburg: Thomas Brandner mit Dino Kada und Guido Jaklitsch in charmanter Begleitung.
2 100

Steirerball 2020
Genuss aus der Süd- und Weststeiermark in der Wiener Hofburg

Mehr als 3500 Gäste genossen am Freitag Abend den ausverkauften Steirerball in der Wiener Hofburg.  Herz was willst du mehr: Fest im Griff hatten die Süd- und Weststeirer am Freitag Abend den Steirerball 2020 in der Wiener Hofburg, die keine Mühen scheuten und mit vereinten Kräften für eine unvergessliche Ballnacht sorgten.  Ob Brauchtum und Musik oder Kulinarik und Wein: Die diesjährige Gastregion Süd- & Weststeiermark setzte ihre drei Marken – Südsteiermark, Schilcherland und Lipizzanerheimat...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Polizei bittet um Unterstützung nach dem Einbruchsdiebstahl in Preding.
1

Polizei
Einbruchsdiebstahl in Handy-Geschäft in Preding

Einbrecher entwendeten Mobiltelefone aus dem Lagerraum eines Handyshops in Preding. PREDING. Unbekannte Täter sind am Sonntag in der Früh, dem 9. Dezember, in ein Geschäft eingebrochen und haben zahlreiche, hochwertige Mobiltelefone gestohlen. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest. Die Täter stemmten vermutlich nach Mitternacht in einem Gewerbepark die Außenmauer eines Handyshops auf und gelangten so in den Lagerraum. Dort stemmten sie außerdem die Mauer zum Tresorraum auf, wo sich...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Bio-Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko gibt Tipps zum Trocknen von Kräutern und zur Herstellung von Teemischungen.
2

Tees aus köstlichen Gartenkräutern

Jetzt schon an den Herbst und Winter denken macht zwar wenig Spaß, doch wenn es um Teemischungen geht, dann ist dies der perfekte Zeitpunkt. Die Kräuter werden am besten an einem warmen, trockenen Vormittag geerntet. Der Gehalt an ätherischen Ölen in den Blättern und Blüten ist unter diesen Bedingungen am intensivsten. Zum Trocknen verwenden Sie am besten eine Holzkiste mit Gitterboden oder Sie hängen die Pflanzen in einem trockenen und dunklen Raum einfach auf. Ab und zu lege ich die Blüten...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Angelika Ertl-Marko schwärmt für die Schönheit der Taglilien, die auch gegessen werden können.
1

Taglilien verzaubern steirische Gärten

Die Taglilie ist eine jener Blumen, die eine wahre Sammlerleidenschaft ausgelöst hat. Einige Gärten in der Steiermark laden derzeit zum Tag der offenen Gartentüre ein und präsentieren bis zu 3.000 verschiedene Sorten. Einfach wie ein Wunder, wenn diese Blume, die aus Asien und Europa stammt, ihre Blüten zeigt. Sie ist auch eine unkomplizierte Gartenpflanze, da sie fast überall – außer auf dichtestem Lehmboden – wächst. In der Sonne oder im Halbschatten entfaltet sie ihre perfekte Schönheit....

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Natur im Garten: LR Johann Seitinger, Expertin Angelika Ertl-Marko und St. Martin-Fachschuldirektorin Reingard Neubauer (v. l.)

Naturnahes Garteln wird belohnt

Beratungen, Stammtische, Plaketten sollen Aufmerksamkeit schaffen. Um das naturnahe Garteln ins Bewusstsein zu rücken, bieten das Land Steiermark und die Ökoregion Hartberg ein breites Spektrum an Unterstützung. Die wöchentliche Kolumne von ORF-Biogartenexpertin Angelika Ertl-Marko in der WOCHE, Beratungen direkt im Garten, die Verleihung einer eigenen Plakette sowie das kostenfreie Gartentelefon Steiermark sollen dabei den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur schärfen. Zentrale Rolle...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Gartenexpertin Anglika Ertl-Marko liebt den Duft der Kräuter. Neben ihrem herrlichen Geschmack, entfalten viele auch eine positive Wirkung auf die Gesundheit.

Sommerfrische aus dem Kräutergarten

Wenn die Gärten aufgeheizt sind, haben Kräuter ihr „Dufthoch“. Wie herrlich, denn schon alleine an den Pflanzen vorbeizugehen, bereitet Freude. So ist die Zitronenverbene ein tolles Kraut für Salate, Aufstriche und Säfte, wobei der Zitronen-Geschmack erfrischend wirkt. Ganz klein gehackt in Aufstrichen sind die Blätter am besten. Und schon ein paar Asterln in einem Wasserkrug erzeugen nach wenigen Stunden einen herrlichen Geschmack. Auch Krause- oder Pfefferminze werden immer häufiger...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
"Natur im Garten”-Expertin Angelika Ertl-Marko setzt auf Lavendel und Lavendelöl. Im Garten vertreibt die Pflanze einerseits unerwünschte Schädlinge und wirkt sich andererseits positiv auf die Gesundheit aus.

Lavendelduft und ein wahres Bienenmeer

Ein wahrer Duftrausch – der Lavendel! Nicht nur, dass sein Duft gegen Mücken und Gelsen hilft, sondern er wirkt auch abstoßend auf verschiedene Schädlinge. Als Pflanzenzaun hilft er gegen Schnecken, denn diese kommen weder durch noch über die Pflanze. Gegen Ameisen besprühen Sie Wege oder Stellen mit Öl. Auch habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, einen mit Lavendelöl getränkten Wattebausch in den Bau zu legen, um sie zum Ausziehen zu bewegen. Es gibt unterschiedliche Sorten, wie zum Beispiel...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Bernadette Pöcheim und AK-Präsident Josef Pesserl präsentieren den fünften Kinderbetreuungsatlas.

Fünfter AK-Kinderbetreuungsatlas Steiermark erschienen

Trotz Verbesserungen bei der Kinderbetreuung wird durch den Atlas der hohe Bedarf außerhalb der Ballungszentren ersichtlich. Bereits zum fünften Mal hat die Arbeiterkammer Steiermark bei der Kinderdrehscheibe Steiermark die Erhebung des Kinderbetreuungsatlasses in Auftrag gegeben. Seit 1996 fungiert die Kinderdrehscheibe als überparteiliche und unabhängige Elternberatungsstelle im Bereich Kinderbetreuung. Durch stetige Aktualisierungen ist diese in der Lage, alle Daten in Bezug auf...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko rät bei der Anlage einer Blumenwiese zu Geduld.

Vom Rasen zur bunten Blumenwiese

Herrlich ist es, wenn wir Glockenblumen, Margeriten und Salbei in den Wiesen sehen – doch leider wird dies zunehmend weniger. Durch zu viel Dünger und chemische Pflanzenschutzmittel werden Böden und Lebensräume für Nützlinge und Bienen zerstört. Um diesen natürlichen Lebensraum zu fördern, können Sie auch im Hausgarten Ihren Beitrag zur Wiederherstellung von wichtigen Lebensräumen für Bienen leisten. Hier die Anleitung:Wenn Sie ein Rasenstück haben, dann entfernen Sie die Rasenflächen mit dem...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Für mehr Europa: Lackner, Mandl, Schnitzer (v. l.)

Die Steiermark macht sich jetzt fit für die EU

Als erster Europaabgeordneter nach Othmar Karas machte Lukas Mandl bei der Debatte des Europaberichts im Landtag von seinem Rederecht Gebrauch und betonte: "Bei allem Veränderungs- und Reformbedarf – wir haben heute das beste Europa, das es je gab!" Als gemeinsames Ziel definiert er Europa für die nächste Generation weiter zu stärken. Der Bericht über Entwicklungen auf Ebene der Europäischen Union für das zweite Halbjahr 2017 zeigt deutlich, dass auch eine Region wie die Steiermark die Chance...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Angelika Ertl-Marko schwärmt für Rosen. Als "Natur im Garten"-Expertin gibt sie die besten Tipps für Schädlingsschutz und Pflege.
4

Die Rose als wahre Königin der Gärten

Seit Kaiserin Josefine, der Ehefrau Napoleons, ist in Mitteleuropa ein wahres Liebesfeuer für die Rose ausgebrochen. Auf ihrem Schloss in Frankreich wurden herrliche Rosen gezüchtet und von da an war die Begeisterung der Gartenfreunde nicht mehr zu bremsen – egal, ob für eine alte Sorte, wie etwa die „Rosa alba“ oder die „Rosa damascena“, die Duftrose. Ursprünglich kommen diese herrlichen Pflanzen vom Kaspischen Meer und spielten in der Geschichte der Menschheit immer eine zentrale Rolle. Als...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Im Kampf gegen Schnecken helfen Geduld und verschiedenste natürliche Mittel, rät Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko.

Keine Chance für lästige Schleimer

Was wäre ein Garten denn ohne Schnecken? Richtig – ein Paradies! Doch leider habe ich umsonst gehofft, dass diese den kalten Winter nicht überleben. Schon jetzt hinterlassen sie auch heuer wieder überall ihre Fress-Spuren.  Besonders mühsam sind die ganz kleinen grauen Schnecken, die Salat- oder Ackerschnecken. Weil sie so klein sind, kann man sie nicht einmal absammeln. Um der schleimigen Situation Herr zu werden, muss man viel ausprobieren und vor allem braucht man die nötige Ausdauer. Zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Christine Seisenbacher
Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko gibt Tipps zur Verwertung von Unkraut.
1

Unkraut essen, statt es zu verdammen

Ja, ja – wie sagt man so schön: Unkraut nennt man eine Pflanze, deren wahre Wirkung man noch nicht entdeckt hat. Die lieben Ex-Unkräuter – jetzt aufgestiegen zu Heil- und Beikräutern, haben es beinahe geschafft, aber nur beinahe. Nämlich, dass sie durch ihre wohltuende Wirkung Anerkennung bekommen und dass sie nicht mehr das Hassobjekt im Garten sind. Die Steigerung liegt natürlich in ihrer Verwendung, denn die Gesundheit wird es uns danken. So ist die Brennessel ist reich an Vitamin C, Eisen...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Die letzten zwei Monate wurde eifrig gepflanzt.

Waldbesitzer zeigen Verantwortung (+ Video)

Die rund 60.000 Bäume – hauptsächlich Eichen, da diese den Klima-Herausforderungen in wärmeren Regionen stand halten, wurden die letzten zwei Monate von Kindern gemeinsam mit Förstern und Waldbesitzern gepflanzt. Konkret in den Bezirken Graz und Graz-Umgebung, Voitsberg, Weiz, Hartberg-Fürstenfeld, Deutschlandsberg, Leibnitz, Bad Radkersburg und Feldbach, da diese Bezirke besonders stark vom Klimawandel betroffen sind. "In Zeiten des Klimawandels wird die Bewirtschaftung durch die Waldbesitzer...

  • Stmk
  • Graz
  • Christine Seisenbacher
Die Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko gibt Tipps, damit die Paradeiser auch wirklich paradiesisch gedeihen.
1 1

Paradiesische Zeiten brechen jetzt an

Der Paradeiser ist eine der wichtigsten Gemüsepflanzen. Die Beere, die sie botanisch gesehen ist, hat aber andere Ansprüche, als die letzten Jahrzehnte gelehrt wurde. Ich selbst habe noch gelernt, dass sie viel Dünger und Wasser braucht. Grundsätzlich liebt sie das Wasser, aber sie muss es sich durch die Wurzeln holen, die bis zu zwei Meter tief in den Boden reichen können. Zudem kann sie ihre Wurzeln hundert Meter weit ausstrecken, damit sie Wasser bekommt, denn sie ist eine Wüstenbewohnerin...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Fordert zukunftsweisende Ideen: Lukas Schnitzer

Politik muss wieder näher zum Bürger

Eine Politik näher am Bürger fordert die Junge ÖVP mit der Einführung des E-Votings im Zuge der Steiermark-Konferenz. Zu den Zukunftsforderungen zählen auch eine starke Positionierung der Steiermark innerhalb Österreichs und der EU sowie eine weitere Digitalisierung. "Die Steiermark bildet unsere unmittelbare Lebensrealität. Daher ist es die zentrale Aufgabe, unser Land mit zukunftsweisenden Ideen mitzugestalten", so JVP-Landesobmann Lukas Schnitzer. Auch LH Hermann Schützenhöfer begrüßt die...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Vorreiterrolle der Steiermark gefordert: Klubobman
1 2

Steiermark: FPÖ fordert erste Schule für Begabte

Mit der Ersteinrichtung soll sich die grüne Mark als Bildungs- und Forschungsstandort weiter etablieren. Das neue Regierungsprogramm enthält die Absichtserklärung, in allen Bundesländern eine Schule für besonders Begabte zu schaffen. Deshalb fordert die FPÖ die steirische Landesregierung auf, die Initiative zu ergreifen und die erste Schule in der Steiermark – ganz nach dem Vorbild der "Sir Karl Popper-Schule", die in Wien Teil eines Gymnasiums ist, zu errichten. Dabei gilt es auf eine...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Längere Urlaubsphasen oder mehr Kurzaufenthalte sind durch geschickte Einbindung der zwölf Feiertage garantiert.
2

Urlaubsplus durch gute Planung

Im kommenden Jahr gibt es ganze elf Feiertage, die man bei der Urlaubsplanung auf alle Fälle berücksichtigen sollte. Der 1. Jänner 2018 fällt auf einen Montag und der 6. Jänner auf einen Samstag. Damit werden alle Handelsangestellten, die sich hier Urlaub eingetragen haben, gleich mit der ersten Woche des neuen Jahres rundum belohnt. Auch der 19. März, der dem heiligen Josef als Landespatron der Steiermark gewidmet ist, fällt auf einen Montag und kann von Lehrern und Schülern für ein...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Auch so kann es gehen: Kleinwasserkraftwerk mit Fischaufstiegshilfe.
1

Alles im Fluss: Wenn aus Wasser Strom wird

Im Land von Viktor Kaplan wird reichlich Energie aus der Wasserkraft geschöpft. Auch wenn gerade im Bezirk Deutschlandsberg angesichts des geplanten und heftig umstrittenen Wasserkraftwerkes an der Schwarzen Sulm solche Projekte nicht gerade attraktiv sind, es kann auch anders gehen: Während nämlich über die großen Wasserkraftwerke viel, oft und laut diskutiert wird, arbeiten die Kleinwasserkraftwerke quasi heimlich still und leise – mit einem jedoch nicht unerwähnenswerten Output:...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Ruft zum Umdenken auf: Christopher Drexler

Glas für Glas mehr Bewusstsein schaffen

Das Land Steiermark zieht erste Bilanz der Initiative "Weniger Alkohol – Mehr vom Leben". Viele Steirer schauen nur allzu gerne tief ins Glas, das zeigt der erste wissenschaftliche Bericht des Gesundheitsfonds Steiermark, der kürzlich veröffentlicht wurde. Er gibt genauen Einblick in die Motivationslagen und Einstellungen der Steirer zum Alkoholkonsum. Auch werden die Gesundheitsfolgen und die Versorgungslandschaft ebenso beleuchtet wie die gesetzlichen Grundlagen und volkswirtschaftlichen...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Aufgepasst bei italienischen Mautstellen: Spurwechsel oder Zurückschieben werden hart bestraft.
2 4

Lieber Eis essen statt Strafe zahlen

Die WOCHE bringt Licht ins Dickicht der Verkehrsregeln unserer Nachbarländer. Viele Steirer zieht es im Urlaub mit dem eigenen Auto in den Süden. Damit Hin- und Rückfahrt sicher und ohne Stress erfolgen, hat sich der ARBÖ-Steiermark nach Italien, Slowenien und Kroatien zu einem Lokalaugenschein begeben und dort einige interessante Regelungen gefunden. Aufgrund der geopolitischen Ausnahmesituation rät der ARBÖ immer zur Mitnahme des Reisepasses. Auch die grüne Versicherungskarte sowie der...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Gemeine Seidenpflanze
3

Pflanzen kennen keine Grenzen

Berg- und Naturwacht, Land Steiermark und WOCHE informieren. Potentiell invasive Neophyten – sind Pflanzen mit einem starken Ausbreitungspotenzial. In Zukunft könnten damit ökologische , wirtschaftliche und gesundheitliche Schäden verusacht werden. Faktoren wie Klimawandel, aber auch veränderte Landnutzungsformen führen dazu, dass immer mehr Arten sich ausbreiten. Dazu zählen beispielsweise der Blauglockenbaum, der Essigbaum oder die Gemeine Seidenpflanze. Breiten sich diese Arten aus kommt es...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Die Initiatorinnen: Ursula Frohner (ÖGKV-Bundesvorsitzende, l.) und Marianne Raiger, die steirische Landeschefin
1

Eine Leistungsschau der heimischen Pflege

Der 12. Mai ist weltweit der Tag der Pflegenden, der "International Council of Nurses" (ICN) – der Weltbund der Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger – ruft alljährlich dazu auf. Auch die Steiermark setzt an diesem Tag ein starkes Signal, von 16 bis 22 Uhr findet an der Montanuniversität Leoben die "Lange Nacht der Pflege" statt. Heuriges Motto: "Mit starker Stimme vorwärts!" Das Gesundheitswesen insgesamt befinde sich derzeit in einem enormen Umbruch, so Marianne Raiger, Landeschefin des...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Drüsiges Springkraut und der Staudenknöterich werden gemäht.
2 6

Fremdlinge richtig bekämpfen

Berg- und Naturwacht, Land Steiermark und WOCHE informieren. Globalisierung ist das Stichwort, das nicht nur die derzeitige Situation der Welt beschreibt, sondern auch auf die Umstrukturierung der Pflanzen- und Tierwelt zutrifft. Denn immer mehr Fremdlinge ziehen bei uns ein, die sich häufig auch negativ auf unsere heimische Natur auswirken. Einerseits sind dies invasive Neophyten, die durch ihre rasche Ausbreitung zu ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Schäden führen....

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.