Markierungen

Beiträge zum Thema Markierungen

Markierungsarbeiten
2

Horner Alpenverein
"Coronafallfrei" auf Tour in der Natur

Auch für den Horner Alpenverein ist 2020 nicht so verlaufen, wie sich die Mitglieder das vorgestellt haben. HORN. Die Mitgliederversammlung am 29. Februar konnte gerade noch vor dem ersten Lockdown im Vorjahr durchgeführt und dabei auch die Neuwahlen erfolgreich abgehalten werden. Dabei wurde folgender Vorstand gewählt: 1.Vorsitzender: Michael Schwayda 2.Vorsitzender: Dr. Heinrich Nagl 3.Vorsitzender: Georg Piewald Kassier: Maria Schwayda (Stv.: Herbert Klampfer) Schriftführer: Ulrike Trsek...

  • Horn
  • Simone Göls
2

Echte Probleme oder doch nur DAUs?
Hackerangriffe auf Facebook?

"Mein Facebook Konto wurde gehackt, bitte klicke nicht auf den Link" - so liest man immer wieder und in letzter Zeit immer öfter - ebendort. Eigentlich ist das schlichtweg Bullshit - es ist "nur" die Unwissenheit vieler User, die einfach mal wieder alles nachbrabbeln, was irgendwer mal gepostet hat. Achja, vorweg zur Begriffserklärung: DAU = Dümmster anzunehmender User - und das ist nicht unbedingt böse gemeint, sondern ist ein ernst zu nehmender Begriff, indem man eben Dinge im Netz so...

  • Neunkirchen
  • ChrisTina Maywald
Voll im Einsatz für den Schilcherkeller-Wanderweg in Bad Gams: Mario Posch und Bgm. Josef Wallner (Stadtgemeinde), Hans Deutsch (Weinerlebnis Deutsch-Maier), Stefanie Schmid (GF Schilcherland Steiermark) und Erni Rexeis (Wanderbetreuer Bad Gams) (v.l.)
3

Wandern im Herbst
Am Schilcherkellerweg zum Himmelteich

Revitalisierung der Wanderwege in Bad Gams: Qualitätsverbesserung für den Schilcherkeller-Rundweg ist gelungen. BAD GAMS: Nach der Erneuerung der Wanderwege von St. Stefan und Stainz im Frühjahr, wurden nun über die Sommermonate die Maßnahmen im Rahmen eines Masterplans für das Schilcherland Steiermark zur Revitalisierung und Weiterentwicklung der Wanderwege in Bad Gams gesetzt. Der Schilcherkellerweg ist ein Rundweg mit 10,5 Kilometern Länge mit Start und Endpunkt beim Parkplatz des...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
2

Nördlicher Grafensteig auf Vordermann gebracht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In vier anstrengenden Etappen und unzähligen Arbeitsstunden wurde der nördliche Grafensteig am Schneeberg neu markiert und von Bäumen so befreit, dass er wieder ohne Schwierigkeiten bewandert werden kann. Karl Tisch: "Wir haben uns bemüht, Problemzonen, die nicht mehr zu begehen waren, und von Forstarbeiten entstanden sind, zu beseitigen." Markierungen wurden so wenig als möglich gesetzt. "Und nur dort, wo sie nötig waren", so Tisch.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Markierungsarbeiten abgeschlossen

In den vergangen Tagen wurden die Markierungsarbeiten am Feiersteigweg fertiggestellt. Beginnend von der Einmündung beim Joseph Haydn Konservatorium wurde auf einer Länge von rund 1.200 Meter der gesamte Feiersteigweg mit einem Mittelstreifen versehen. Der Kreuzungsbereich Hartlsteig – Feiersteig wurde mit Halte- und Sperrlinien markiert. Der gesamte Bereich ist damit übersichtlicher und sicherer gestaltet. Wo: Feiersteigweg, Feiersteigweg, 7000 Eisenstadt auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler

Weitere Schritte für Barrierefreiheit gesetzt

Im Rahmen des Projekts „Barrierefreiheit und Inklusion in Eisenstadt“ wurden weitere Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung im öffentlichen Raum in Eisenstadt initiiert. Bis Ende des Jahres werden im gesamten Stadtgebiet Verkehrsschilder und andere Steher (z.B. Laternen und Fahrradständer) mit rot-weiß-roten Banderolen versehen. Bisher sind Schilder und Co. insbesondere für Menschen mit Sehbehinderungen schlecht wahrnehmbar, aber auch viele anderen Menschen können sie übersehen und sich an...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Zeigt die Problemstelle bei der Augartenbrücke: der grüne Verkehrssprecher Norbert Doubek.

Gefahr auf der Augartenbrücke

Neue Markierungen führen die Radfahrer aus dem 9ten in die Irre Nachdem die Augartenbrücke neu markiert wurde, leben dort Radfahrer, die vom Alsergrund in die Brigittenau fahren wollen, ziemlich gefährlich. Autos, die auf der Alsergrunder Seite zweispurig anstehen, müssen sich auf eine Spur zusammendrängen und landen dabei am Mehrzweckstreifen. „Die Bezirke stimmen ihre Verkehrskonzepte nicht aufeinander ab. Trotzdem sollte jetzt die Aufstellfläche vor der Kreuzung auch so markiert werden“, so...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Die "Sharrows" wurden als Versuch in der Wienerstraße markiert. Vizebürgermeister Harald Schinnerl und Alfred Kaiblinger von der Radlobby Tulln waren kurz nach den Markierungsarbeiten zum Lokalaugenschein vor Ort.
1

„Sharrows“ für mehr Radfahrer-Sicherheit in der Wiener Straße

Die gute Zusammenarbeit von Radlobby und Stadtgemeinde wird erneut sichtbar. Vergangene Woche wurden testweise neue Bodenmarkierungen in der Wiener Straße angebracht. Die so genannten „Sharrows“ sollen die Aufmerksamkeit erhöhen und das Bewusstsein für den Radverkehr schärfen. TULLN (red). Das enge Überholen von Autofahrern drängt Radfahrer immer weiter an den rechten Fahrbahnrand und bringt sie dadurch oft in gefährliche Situationen. Insbesondere das Öffnen von Türen bei parkenden...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Sonja Debenjak, Vorstandsmitglied der IG Fahrrad, in der Porzellangasse  Ecke Berggasse. Die Straßenbahn biegt hier nach rechts, Autos und Radfahrer müssen nach links queren: verbesserungswürdig!
1

Radfahr-Check am Alsergrund

Kontrollaktion: Zwei Verkehrsstellen ausfindig gemacht, die nun verbessert werden Bezirksvorsteherin Malyar und die Polizei beobachteten Radfahrer auf Alsergrunds Straßen. Zwei Problemzonen werden nun entschärft. Das Zusammenleben zwischen Radfahrern, Fußgängern und motorisierten Verkehrsteilnehmern ist nicht immer konfliktfrei. Die Bezirksvorsteherin Martina Malyar (SPÖ) hat sich gemeinsam mit Inspektor Gerhard Styrsky die Situation an mehreren heiklen Stellen am Alsergrund angesehen. Bei der...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Vera Aichhorn

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.