Opponitz

Beiträge zum Thema Opponitz

4

Erhebliche Gefährdung
Hühnergrabenmure in Opponitz gesichert

Ziel des dann von der Wildbachverbauung mit der Gemeinde erstellten Projektes war es, den gefährlichen Murprozess zu stoppen und nur mehr das geschiebeentlastete Hochwasser in den Ortsgraben abzuleiten OPPPNITZ. Der Hühnergraben ist ein rechtsufriger Zubringer zum Opponitzer Ortsgraben und wurde im Jahr 2009 von starken Hochwasserereignissen beaufschlagt. Danach kam es zu massiven Rutschungen an den steilen Einhängen und zu einer erheblichen Gefährdung des Aquädukts der Wasserkraftanlage...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
LKR Gregor Übellacker, KR Stefan Stockner, Landwirt Manfred Pronegg, Ortsbauernratsobmann Ernst Steinauer, KO Mario Wührer, BBD-OStv. Bianca Steinauer, Bezirksbäuerin Gerlinde Hirtenlehner, Kammervizepräsident Lorenz Mayr

Landwirtschaft
Besuch bei den Ybbstaler Bergbauern

Der Vizepräsident der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer Lorenz Mayr besuchte  auf Einladung von Kammerobmann Mario Wührer und Kammersekretär Gottfried Losbichler den Bezirk Waidhofen/Ybbs. WAIDHOFEN/YBBS. In Opponitz wurde der Betrieb Pronegg „Großofenberg“ besichtigt. Sohn Manfred stellte den Betrieb vor und präsentierte die jüngst getätigten Investitionen (Neubau Einstell- und Stallgebäude). Er verwies auch auf die Probleme, mit denen ein extremer Bergbauernbetrieb zu kämpfen hat. Die...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
6

Ötschermusik
"Ybbstaler Streich" erobert mit neuer CD das Ötscherreich

Eine Ode an den Ötscher: Sechs Gruppen lassen den Vaterberg erklingen EISENSTRASSE. Wie klingt Niederösterreichs Vaterberg, der Ötscher? Dieser Frage sind Musikerinnen und Musiker aus dem Ötscherland auf den Grund gegangen. Am Donnerstag, 5. August, stellen sie ab 19 Uhr in der Kartause Gaming ihre mit der Eisenstraße Niederösterreich herausgebrachte CD „klingendes ÖTSCHER:REICH“ vor. Fünf Gruppen aus dem Erlauftal und dem Ybbstal sowie der junge Harmonika-Spieler Christoph Hörhan sind darauf...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Unwetterwarnung
Unwetter-Warnstufe "Rot" für Waidhofen/Ybbs

Kleine Muren, punktuelle Überschwemmungen und durch Sturmböen entwurzelte Bäume könnten mögliche Auswirkungen sein. YBBSTAL. "Achtung Unwettergefahr: Wir wurden gerade eben seitens der Behörde informiert, dass mit teils kräftigen Gewittern heute Nachmittag und Abend gerechnet werden muss. Besonders rund um Oberösterreich kann es Unwetter mit schweren Sturmböen und großen Hagel geben. Bitte seid wachsam", postete aktuell die Gemeinde Hollenstein auf ihrer Facebook-Seite.  Starkregen, Hagel und...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Sanierung
Wildbachverbauung- und Lawinenverbauung in Opponitz

Aufgrund der jahrzehntelangen Eintiefung im Opponitzer Ortsgraben wurde von der Gemeinde Opponitz ein Sanierungsprojekt mit der Wildbach- und Lawinenverbauung ausgearbeitet. OPPONITZ. Es bestand teilweise bereits Gefahr in Verzug, da die Fundamente der Bachmauern im Laufe der Zeit unterspült wurden. Vor kurzem konnte erfreulicherweise mit der Umsetzung begonnen werden. In Abständen von 6 bis 8 Meter werden Tannenbäume als Schwellen in die Bachsohle verankert. Durch diese Maßnahme ist es...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
8 5 18

Mein Mostviertel-meine Heimat
Morgenstund hat Gold im Mund....

Frühstück, Stöcke ins Auto und runter vom Berg. Der nächtliche Regen hat gut getan und die Luft fühlt sich angenehm frisch an. Die Landschaft scheint zu dampfen. Vogelgezwitscher, Schmetterlinggeflattere und Insektenbrummerei. Und ich mittendrin. Schöner kann der Tag doch nicht beginnen.

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
9 6 15

Mein Mostviertel-meine Heimat
"Auf den Hund gekommen"

Seit November bin ich nun Hundeoma. Johnny wurde in einem Tierheim in Kroatien geboren und ist ein Mischling aus Dackel und Labrador. Wird zumindest vermutet. "Mir kommt kein Hund ins Haus!" Meine einstigen Worte. Und jetzt freue ich mich auf jeden Tag wenn er bei uns ist. Wir genießen die Spaziergänge und das Herumtollen im Garten mit ihm. Unsere vier Katzen reagieren ganz unterschiedlich auf das neue Familienmitglied. Zwei suchen das Weite und die anderen lässt seine Anwesenheit kalt. In...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Priesternationalteam rund um Kapitän Hans Wurzer
2

Halleluja
Opponitzer Pfarrer tauscht Messgewand gegen Nationalteamdress

Nach der Opponitzer Fronleichnamsmesse wurde schnell das Messgewand gegen das Fußball-Trikot getauscht. OPPONITZ. Die österreichische Priesternationalmannschaft spielte in Purgstall nach dem langen Corona-Lockdown erstmals wieder und holte ein 1:1 gegen die österreichische Autoren-Auswahl. Nach den Fronleichnamsprozessionen wechselten die Priester ihre Messgewänder gegen das Nationalteamtrikot. Die geistlichen Kicker wurden von ihrem Kapitän und Tormann Hans Wurzer (Pfarrer In Opponitz) geholt...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
5 3 9

Mein Mostviertel-meine Heimat
"Alles wächst und gedeiht"

Die kleinen Kohlrabi stehen in Reih und Glied, der Pflücksalat erfüllt schon seine Aufgabe und aus Salbei, Minze und Melissa wird mein Abendtee. Ich liebe meine tägliche Runde durch den Garten. Wenn ich sehe, wie er nach dem langen Winter lebendig wird, erfüllt mich das mit großer Freude.

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Besonderheiten entdecken: Eine wilde Orchidee.

Radtour und Wanderungen
Naturschätze im Bezirk Amstetten entdecken

Am 22. Mai findet der Internationale Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt statt. Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ lädt zu diesem Anlass zu geführten Wanderungen und Radfahrten ein. Ziel sind die Naturschätze im Naturland Niederösterreich. BEZIRK AMSTETTEN. Am Freitag, 21. Mai, tritt Ökologe David Bock in die Pedale und nimmt naturbegeisterte Radler auf eine Tour durch das Ybbstal mit. Höhepunkt ist die märchenhafte Narzissenblüte rund um die Gemeinde Hollenstein. Während der...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
10 8 17

Mein Mostviertel-meine Heimat
Das Wandern ist des Müllers Lust......

Vergangenen Samstag waren meine Töchter und ich wieder in Opponitz unterwegs. Bei mildem Wanderwetter begaben wir uns auf die "Leuchtsäule", ein ehemaliger Handelsweg im Ybbstal. Wo einstmals Kutschen unterwegs waren, genossen nun wir die frühlingdhafte Natur und den Ausblick auf unsere Ybbstaler Alpen.

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
14 10 14

Mein Mostviertel-meine Heimat
"Frische Luft und Frühlingsduft"

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche, durch des Frühlings holden, belebenden Blick, im Tale grünet Hoffnungsglück. Zufrieden jauchzet groß und klein: " Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein." (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Projektabschluss Wildbach-Dokumentation in der Kleinregion Ybbstal
(v.l.n.r.): Bgm. Ing. Friedrich Fahrnberger (Göstling/Ybbs), Vize-Bgm. Mario Wührer (Waidhofen/Ybbs), Bgm. Mag. Werner Krammer (Waidhofen/Ybbs, Kleinregionssprecher), gGR Ing. Raimund Forstenlechner, BA (Hollenstein/Ybbs), LAbg. Bgm. Anton Kasser (Allhartsberg), Bgm. Manuela Zebenholzer (Hollenstein/Ybbs), Matthias Hinterleitner (Maschinenring Service NÖ-Wien), Bgm. Thomas Raidl (Sonntagberg), Bgm. Gerhard Lueger (Ybbsitz), Bgm. Josef Schachner (Lunz/See)
3

Wüds Wossa
Ybbstaler dokumentieren 637 Kilometer Wildbäche

 In den vergangenen 1 ½ Jahren wurden in acht Gemeinden der NÖ Kleinregion Ybbstal 637 km Wildbäche begangen und dokumentiert. WAIDHOFEN/YBBSTAL. „Das Ybbstal verfügt über eine Vielzahl an Wildbächen, die teilweise gemeindeübergreifend verlaufen“, so Kleinregionssprecher und Waidhofner Ortschef Werner Krammer zur Begehung und Dokumentation der Wildbäche. "Es war für uns als Kleinregion naheliegend, dieses Projekt gemeinsam durchzuführen", fügt der Waidhofner hinzu. Über 1.000 Arbeitsstunden...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
7 5 10

"Gestatten, meine Name ist Winter"

Vor gut einer Woche unternahmen meine Tochter und ich diesen kleinen Spaziergang. Gott sei Dank, wir müssen nur vor die Haustür gehen und sind mitten in der Natur. Gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit, und ich nenne sie mit Absicht außergewöhnlich, weil das einfach positiver klingt als belastend und fordernd, schätzen meine Familie und ich die Stille auf unserem Berg. Die Landschaft war gerade mal leicht angezuckert. Mittlerweile haben wir tiefsten Winter und die Schneepflüge sind fleißig im...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Claudia Gröbl (Rotes Kreuz), Kurt Eichhorn (Freiwillige Feuerwehr), Christoph Kalteis (Organisationsleiter), Josef Fellner (Rotes Kreuz), Ing. Christopher Bühn (Organisation), Uschi Nocchieri (NÖ Zivilschutzverband), Magistratsdirektor Mag. Christian Schneider und Oberstleutnant Johannes Schuller (Bundesheer) (v.l.)

Organisation gut, Beteiligung mau
So liefen die Corona-Massentests im Ybbstal ab

Von 2.644 getesteten Waidhofnern erhielten drei ein positives Ergebnis. Von 32.540 Amstettnern waren 82 positiv. WAIDHOFEN. "Der Ablauf hat in Ybbsitz gut und unkompliziert funktioniert. 993 Personen haben sich testen lassen, das sind fast 30 Prozent der Einwohner. Ich hätte mir aber gewünscht, dass mehr Ybbsitzer daran teilnehmen", erklärt Ortschef Gerhard Lueger, der selbst für die Anmeldungen zuständig war. Ähnlich sieht es auch sein Opponitzer Amtskollege: "Organisatorisch lief es sehr gut,...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Vizebürgermeister Mario Wührer, SPÖ & UA-Fraktionsobmann Mag. Erich Leonhartsberger, Oberstleutnant Johannes Schuller, Bürgermeister Mag. Werner Krammer, Vizebürgermeister Armin Bahr, UWG- Fraktionsobmann Michael Elsner und WVP-Fraktionsobmann Franz Sommer (v.l.) beim Lokalaugenschein in der Sporthalle.

Freiwillige Massentests
5.708 Ybbstaler gehen zur Corona-Testung

Auf der Plattform testung.at kann man genau mitverfolgen, wie viele Personen sich für den Coronatest angemeldet haben: In Ybbstal sind das aktuell 8.944 Personen, in Waidhofen/Ybbs sind es 2.161 Personen, im Bezirk Amstetten insgesamt 23.709 Personen.  WAIDHOFEN/YBBS. Sie haben es gerade getan?  416.754 Niederösterreicher haben es auch gemacht: Sie haben sich zum freiwilligen kostenlosen Corona-Test in Niederösterreich angemeldet, die morgen, Samstag, 12. und Sonntag, 13. über die Bühne geht....

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Corona-Teststraßen
So laufen die kommenden Massentests im Ybbstal ab

Am 12. und 13. Dezember sollen auch die Ybbstaler freiwilligen Corona-Tests unterzogen werden. WAIDHOFEN/YBBSTAL. Im Ybbstal laufen bereits die ersten organisatorischen Überlegungen. Wir haben in den Gemeinden nachgefragt: "Jeder, der behauptet, das ist alles Blödsinn, der soll sich mal ansehen, wie Menschen mit Corona um ihr Leben kämpfen. Und die sind nicht alle über 80 Jahre alt. Ich möchte so nicht sterben. Und ich möchte auch nicht, dass ich jemanden anstecke", appelliert Ertls Ortschef...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
9 9 11

"TAGE DER OFFENEN ATELIERS" bei Doris.art

Das vergangene Wochenende klingt noch immer bei mir nach. Ich denke mit Freude an die vielen schönen Momente. An die interessanten Gespräche und an das gemeinsame Lachen, das unser Haus erfüllt hat. Von Herzen sage ich DANKE an die zahlreichen Besucher und meine Familie und Freunde für die Unterstützung. Ich hatte mit (Babyelefant) Abstand das beste Küchenpersonal! Ihr ALLE habt dazu beigetragen, dass es eine erfolgreiche Veranstaltung wurde! Eure Doris

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Naturpark Ybbstal: Bürgermeister Mag. Werner Krammer (Waidhofen), Vizebürgermeister und Vereinsobmann Naturpark Ybbstal Mario Wührer (Waidhofen), Landeshauptfrau-Stv. Dr. Stephan Pernkopf und Bürgermeister Johann Lueger (Opponitz) (v.l.).
2

Naturparks
Neue Wege im Ybbstal

Zwei Naturparke im Ybbstal sollen die Produkte aus der Region verschränken und das Bewusstsein stärken. YBBSTAL. Das herrliche Panorama, die Ruhe und der fehlende Handyempfang machen die Promau zu einem Rückzugsort für Touristen und Einheimische. „Dem Verein Naturpark NÖ Eisenwurzen liegt auch die besonders hohe Biodiversität mit Orchideen, Feuer- und Alpensalamander oder Gebirgstönchenschnecke am Herzen“, freut sich Naturpark-Obfrau Christina Forsthuber über die gelungene Umsetzung. Die...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
13 11 5

Mein Mostviertel-meine Heimat
„Tage der offenen Ateliers“

Ich freu mich! Die Ampel steht auf Grün für die „Tage der offenen Ateliers“ bei denen „Doris.art“ das erste Mal dabei ist.  Also, vielleicht plant ihr ja einen Ausflug ins schöne Ybbstal. Es lohnt sich auf jeden Fall und ich heiße jeden Besucher in meiner kunterbunten Welt herzlich willkommen.  17.10. 14h - 18h 18.10. 10h - 18h Liebe Grüße Doris

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
7 5 19

Mein Mostviertel-meine Heimat
„Zurück zu den Wurzeln“

Nach fünf Jahren in Graz ist unsere Große wieder zu ihren Wurzeln zurückgekehrt. Und so haben wir am spätsommerlichen Sonntag zusammen ihre alte Heimat neu entdeckt. Es ist einfach eine Freude  zu sehen, wie begeistert sie von unseren grünen Hügeln und dem klaren Wasser der Ybbs ist. Und sie meint: „Ich liebe mein Teletuppieland!“

  • Amstetten
  • Doris Schweiger

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.