Orthopädisches Krankenhaus Gersthof

Beiträge zum Thema Orthopädisches Krankenhaus Gersthof

Lokales
Die Gegebenheiten im ehemaligen Orthopädischen Spital Gersthof sollen laut FPÖ weiterhin genützt werden.
2 Bilder

Orthopädisches Spital Gersthof
Währinger FPÖ fordert Nachnutzung als Kinder-Rehazentrum

Bei der Nachnutzung des Orthopädischen Spitals Gersthof wurde seitens der Freiheitlichen nachhaltig ein Kinder-Reha-Zentrum gefordert. WÄHRING. Hocherfreut zeigt sich der Klubobmann der Währinger Freiheitlichen, Georg Köckeis, über die Zustimmung aller Fraktionen in der letzten Bezirksvertretungssitzung. „Im Antragstext wird die MA 69 ersucht, in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt und den Bezirken Hernals und Währing zu prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, aus dem ehemaligen...

  • 14.10.19
  •  2
  •  2
Lokales
Noch steht nicht fest, was aus dem ehemaligen Orthopädischen Krankenhaus Gersthof werden soll. Ideen gibt es genug.

Orthopädisches Krankenhaus
Ideen für Orthopädisches Krankenhaus Gersthof

Das Orthopädische Krankenhaus wurde am 31. Mai geschlossen. Die bz-Leser haben zur Nachnutzung eine klare Meinung. Das ehemalige Krankenhaus Gersthof hat einiges zu bieten: denkmalgeschützte Architektur und eine traumhafte Grünlage. Was sich die bz-Leser für die Zukunft wünschen: Mein Vorschlag wäre ein Projekt für Betreutes Wohnen oder eine Wohngemeinschaft aus jungen und alten Menschen. Durch gegenseitiges Helfen kann jeder vom anderen lernen. Claudia Larsen, via Facebook Mir würde ein...

  • 21.08.19
Lokales
So sieht der neue Schockraum im Krankenhaus Nord aus.

Bis zum 17. Juni
Währinger Spitäler übersiedeln ins Krankenhaus Nord

Am 3. Juni eröffnet das Krankenhaus Nord. Bis 17. Juni werden zwei Währinger Spitäler in den 21sten übersiedelt. FLORIDSDORF/WÄHRING. Nur noch wenige Tage, dann ist es endlich so weit: Das Krankenhaus Nord öffnet am 3. Juni seine Pforten für Patienten und Besucher. Aktuell wird die etappenweise Übersiedlung von Spitälern vorbereitet, die in den 21. Bezirk abwandern. Bis 24. Juni soll der Prozess abgeschlossen sein. Der Vollbetrieb im Krankenhaus Nord startet jedoch erst im Herbst 2019. ...

  • 28.05.19
Politik
Ab 2018 wird das Areal des Orthopädischen Krankenhauses eine andere Verwendung finden.

Orthopädisches Krankenhaus Gersthof: Nachnutzung weiter offen

Die Übersiedlung ins Krankenhaus Nord scheint fix. Die Nachnutzung des Areals ist jedoch noch offen. HERNALS/WÄHRING. Das mit dem Areal des Orthopädischen Krankenhauses Gersthof nach der Übersiedlung ins Krankenhaus Nord passieren soll, darüber ist man sich über die Bezirksgrenzen hinweg einig: "leistbare Grundstücke" und "geförderte Wohnungen". Was künftig mit dem Gebäude geschehen soll, steht noch nicht fest. Auch eine Nachfrage beim Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) ergab nur wenig...

  • 01.06.16
Lokales
Ein Ort der Ruhe: Das Orthopädische Krankenhaus Gersthof liegt im schönen Ambiente des Schafsbergs.

Orthopädisches Krankenhaus Gersthof: Was kommt nach dem Umzug?

Das Orthopädische Krankenhaus Gersthof siedelt bis 2017 ab. Anrainer fragen, was aus dem Gelände wird. HERNALS/WÄHRING. Schöner großer Park, Krankenhaus in bester Lage am Schafberg: Die Anrainer rund um das Orthopädische Krankenhaus Gersthof machen sich Sorgen, dass hier bald Wohnungen gebaut werden könnten. Denn eines ist fix: Das Spital wird hier nicht ewig bleiben. Im Spitalskonzept 2030 organisiert die Stadt die Wiener Spitäler neu. Im Westen Wiens sollen das Wilhelminenspital und das...

  • 26.04.16
  •  2
  •  1
Politik
Was wird aus der Orthopädie? Geht es nach Bezirkschef Homole, sollen die Bürger mitentscheiden dürfen.

Gersthof: Zukunft des Spitalsareals ungewiss

VP, FP und SP wollen Bürger mitbestimmen lassen, die Grünen wollen erst die Rahmenbedingungen klären. WÄHRING (gk/wb/apr). Wie es um die Nachnutzung des Areals des Gersthofer Orthopädischen Krankenhauses bestellt ist, bleibt weiter unklar: Während die VP ein Bürgerbeteiligungsverfahren fordert, wollen die Grünen die Bürger vorerst nicht einbeziehen, schließen eine spätere Beteiligung aber nicht aus. Politischer Hickhack Die ÖVP hatte beantragt, zur Nachnutzung des Spitals ein...

  • 17.12.13
  •  1
Politik
Udo Guggenbichler fordert eine Offenlegung der Baupläne und Bürgerbeteiligung.

Gersthof: Bürger sollen bei Nachnutzung mitreden

WÄHRING. Das Orthopädische Krankenhaus Gersthof soll in den kommenden Jahren in das neu zu errichtende Krankenhaus Nord integriert werden. „Den Bürgern muss endlich ein Mitspracherecht eingeräumt werden“, fordert der Währinger FPÖ-Bezirksparteiobmann Udo Guggenbichler. Die Wiener Stadt-entwicklungsgesellschaft solle als Besitzer wichtige kommunale Pläne zu Bauprojekten, Umweltschutz und Flächennutzung vorlegen, sodass ein seriöses Bürgerbeteiligungsverfahren eingeleitet werden...

  • 20.11.13
Politik
Bezirkschef Karl Homole in Gersthof: Bürgerbeitigung ist mir wichtig
2 Bilder

Wir entscheiden mit!

Nach Absiedlung des Orthopädischen Krankenhaus Gersthofs soll es jetzt ein Bürgerbeteiligungsverfahren geben. WÄHRING/HERNALS. Bevor an eine Gestaltung und Nachnutzung des Orthopädischen Krankenhauses in der Wielemansgasse 28 in Gersthof gedacht werden kann, sollen die Anrainer im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens befragt werden. „Das Orthopädische Krankenhaus Gersthof übersiedelt ja ebenfalls in das neue Krankenhaus Nord. Wir wollen damit schon jetzt sicherstellen, dass die Währinger...

  • 26.03.13
  •  1
  •  1
Lokales
Dr. Peter Ritschl leitet das Orthopädische Krankenhaus Gersthof.

Gersthof: Digitaler Durchblick

Das Orthopädische Krankenhaus Gersthof hat eine neue digitale Röntgenanlage. „Dadurch sind wir an das Zentrale Röntgeninstitut des Wilhelminenspitals in Ottakring angebunden“, so Dr. Peter Ritschl, Leiter des Gersthofer Krankenhauses. Die viermonatige Umbauphase für die Inbetriebnahme der Anlage im Spital in der Wielemannsgasse 28 erfolgte bei laufendem Krankenhausbetrieb. Die Projektkosten belaufen sich gesamt auf rund 620.000 Euro. Die Vorteile der neuen Anlage beschreibt Ritschl...

  • 08.06.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.