Ortsgebiet

Beiträge zum Thema Ortsgebiet

Geschwindigkeitsmessungen der Polizei im Ortsgebiet von Gries – 31-Jähriger mit 95 Kilometer pro Stunde gemessen.

Polizeimeldung
Geschwindigkeitsübertretung in Gries im Pinzgau

Gestern kam es auf der B311 zu einer erheblichen Geschwindigkeitsübertretung. Die Polizei führte auf der betreffenden Bundesstraße Geschwindigkeitsmessungen durch. GRIES. Gestern Nachmittag führte die Polizei im Gemeindegebiet von Gries Messungen bezüglich der Geschwindigkeit durch. Am frühen Abend haben die Polizisten den Fahrer eines PKW's auf der Pinzgauer Bundesstraße im Ortsgebiet von Gries mit 95 Kilometer pro Stunde gemessen. Das Navi war SchuldDer 31-jährige Autofahrer gab an, dass sein...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun

Petersbaumgarten bei Warth
Lkw rammte Auto +++ 26-Jährige verletzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 6. September wurde auf der B54 bei Petersbaumgarten eine 26-jährige Frau aus dem Bezirk Neunkirchen verletzt. Die Autofahrerin lenkte kurz vor 11 Uhr einen Pkw auf der B54 durch das Ortsgebiet Warth. "Zur selben Zeit lenkte ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg einen Lkw in die gleiche Richtung. Bei ihm im Fahrzeug waren ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus dem Bezirk Neunkirchen", berichtet die Polizei. Als die Autofahrerin verkehrsbedingt für einen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
VCÖ-Analyse: Im Bezirk Landeck gab es seit fünf Jahren keinen tödlichen Kinderunfall im Straßenverkehr.

VCÖ-Analyse
Kein tödlicher Kinderunfall im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. In den letzten fünfeinhalb Jahren gab es in Tirol drei tödliche Kinderunfälle. 1.500 Kinder im Alter bis 14 Jahren wurden bei Verkehrsunfällen verletzt. Der VCÖ fordert Maßnahmen, um Kinder zu schützen, wie Verkehrsberuhigung im Ortsgebiet sowie sichere Geh- und Radwege. Null Kinderunfälle als Ziel Wenn es um tödliche Kinderunfälle geht, kann nur eine Zahl das Ziel sein: Null. Sechs Tiroler Bezirke – Imst, Innsbruck Land, Kitzbühel, Landeck, Lienz, Reutte – und die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Ab sofort gilt Tempo 30: Der Pianner Gemeinderat beschloss einstimmig eine Temporeduktion im gesamten Ortsgebiet (Fotomontage).
Aktion 2

Neue Verordnung
Tempo 30 im Ortsgebiet – Pians bremst den Verkehr ein

PIANS (otko). Mehr Verkehrssicherheit: Ab sofort gilt im gesamten Ortsgebiet von Pians mit Ausnahme der B171 Tiroler Straße und der B188 Paznauntalstraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Beengte Straßenverhältnisse Die Straßen im Ortszentrum der Gemeinde Pians rund um den Lattenbach, Gemeindehaus/Kindergarten/Kinderkrippe bzw. Volksschule sind teilweise eng und unübersichtlich. Nicht überall gibt es eine Fahrbahnbreite von fünf Metern und auch nur wenige Gehsteige. Bereits seit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Markus Godez, Leiter Infrastruktur der Stadtwerke, mit dem LoRa-Wasserzähler im tiefen Keller der Alten Post.

Wolfsberger Stadtwerke/Gemeinde
Echtzeit-Daten auf Knopfdruck erhalten

Sensoren messen nun Zählerstände, besetzte Parkplätzen oder die Befüllung von Mülltonnen in Wolfsberg. WOLFSBERG. Ein neues System namens "LoRa" ist bei den Wolfsberger Stadtwerken und der Stadtgemeinde Wolfsberg derzeit in Erprobung. Das Projekt für Wasserzähler, Müll und Parkplätze befindet sich im Pilotbetrieb – einfache Daten können somit im Ortsgebiet schnell und mit wenig Energieeinsatz übermittelt werden. Daten auf KnopfdruckLoRaWan steht für Long Range Wide Area Network und ermöglicht...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Uwe Sodl, Chef der ausführenden Firma Elektro Sodl aus Dörfles, und Bürgermeister Hannes Bauer.
3

Umstellung auf LED-Beleuchtung
Die Baustelle Willendorf

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aktuell läuft die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED auf Hochtouren. Und das bedeutet Baustelle im Ortskern. "Es werden 42 LED-Lichtpunkte verbaut. Die Kosten für die Umstellung des Ortszentrums – Puchberger Straße, Strelzhofstraße und Hauptstraße – belaufen sich auf 45.100 Euro", skizziert Willendorfs Bürgermeister Hannes Bauer. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für kommende Woche anvisiert. Bauer: "Dann wird noch der Gehsteig asphaltiert."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
5 1 2

Ternitz
Oster-Raser – Audi fegte mit 125 km/h durchs Ortsgebiet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Fall von extremer Geschwindigkeitsüberschreitung fiel der Polizei diesen Ostermontag im Ortsgebiet Ternitz-St. Johann auf. Hier brauste der Lenker eines Audi-Coupés mit 125 Sachen durch den Ort. Anzeige folgt. Der Schwerpunkt der Polizei-Arbeit liegt derzeit auf den Ausreise-Kontrollen. "Aber wir gehen auch anderen Polizeiaufgaben nach. So haben wir in Zusammenarbeit mit der Verkehrsabteilung  am Feiertag Radarmessungen getätigt", berichtet Bezirkspolizeikommandant...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Johann Lindner(Bürgermeister Scheiblingkirchen-Thernberg) mitte- mit zwei seiner Gemeindebediensteten Bauhofleiter Johann Krenn (links) und Alois Brunner (rechts)

Geschwindigkeitsmessungen
Den „Rasern“auf der Spur

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zwischen Gleißenfeld und Scheiblingkirchen, wurde eine „Geschwindigkeitsmessung“ von der Gemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg aufgestellt. Diese Messanlage ist  eine Anzeige, die Geschwindigkeiten der Fahrer anzeigt, egal wie langsam oder schnell gefahren wird. Da auf dieser Strecke der B54 eine „70iger Begrenzung“ ist, sollte diese auch eingehalten werden, und die Fahrer zu vorzeitigen Bremsungen veranlassen. Schlussendlich ist nach ein paar hundert Metern die Ortseinfahrt...

  • Neunkirchen
  • Elisabeth Peinsipp
Im Ortsgebiet von Münster kam es am 28. Jänner zu einem Crash. Schuld daran waren ziemlich sicher, die rutschigen Fahrbahnverhältnisse.
8

Unfall
Rutschige Fahrbahnverhältnisse führten zu Crash in Münster

Am 28. Jänner kam es, höchstwahrscheinlich auf Grund der rutschigen Fahrbahnverhältniss, zu einem Verkehrsunfall in Münster. Eine 19-Jährige prallte dabei mit ihrem Pkw in das Auto eines 32-Jährigen. MÜNSTER (red). Im Gemeindegebiet von Münster kam es am 28. Jänner zu einem Verkehrsunfall. Ursache war vermutlich die äußerst rutschige Fahrbahn (Schnee/Matsch). Eine 19-jährige Österreicherin prallte dabei in einer Rechtskurve mit ihrem Pkw gegen das Fahrzeug eines 32-jährigen Mann. Die Lenkerin...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Symbolbild

Auto übersehen
Eine Verletzte nach Unfall in Reutte

REUTTE (eha). Gestern Morgen kam es im Ortsgebiet von Reutte zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine Person wurde unbestimmten Grades verletzt. Ein 23-jähriger Österreicher war gegen 08.14 Uhr mit seinen Pkw auf der schneebedeckten Goßenbrotstraße im Ortsgebiet von Reutte in Richtung Ehrenbergerstraße unterwegs. Wie die Polizei berichtet, dürfte der Mann beim Einfahren in die Ehrenbergstraße den Pkw einer 41-jährigen Deutschen übersehen haben und es kam zur Kollision. Dabei wurde der Pkw der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman

Pitten
Lenker (33) rammt mit 1,8 Promille geparktes Auto

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach einen Verkehrsunfall am 21. Dezember musste ein 33-jähriger Alko-Lenker aus dem Bezirk seinen "Deckel" abgeben. Der Autofahrer war am 21. Dezember 2020, kurz nach 22 Uhr, im Gemeindegebiet Pitten Richtung Ortszentrum unterwegs. "Dabei dürfte er mit seinem Fahrzeug ungebremst gegen einen ordnungsgemäß auf einem Parkstreifen abgestellten Pkw gefahren sein", berichtet die Polizei. Das geparkte Fahrzeug wurde auf den Zaunsockel einer Garageneinfahrt geschleudert. Der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
„Wir verzichten auf Feuerwerke“, betonen Bürgermeister Werner Krammer (3.v.l.), die Vizebürgermeister Armin Bahr (l.) und Mario Wührer (5.v.l.) sowie die Fraktionsobmänner Karl Heinz Knoll (2.v.l.), Erich Leonhartsberger (4.v.l.), Michael Elsner (5.v.l.) und Franz Sommer (6.v.l.).

Silvester in Waidhofen/Ybbs
Stadt verzichtet auf Feuerwerk zum Jahreswechsel

„Die Polizei wird die Einhaltung der Vorschriften heuer verstärkt kontrollieren und Verstöße bestrafen“, betont Bürgermeister Werner Krammer. WAIDHOFEN/YBBS. Angesichts der derzeit bestehenden Belastung der Spitäler durch die COVID-19 Pandemie und des großen Risikos, das von Feuerwerkskörpern ausgeht, sollte – auf die Verwendung von Feuerwerkskörpern dieses Jahr generell verzichtet werden. „Wir verzichten auf Feuerwerke, um unser Gesundheitssystem nicht zusätzlich zu belasten und unser Klima zu...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
An vier Straßenstellen wurden Markierungen aufgebracht.
3

Markierungen
Unübersehbare Warnung für Schnellfahrer in Deutsch Kaltenbrunn

Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind, sollen die neuen Straßenmarkierungen in Deutsch Kaltenbrunn an das geltende Tempolimit von 50 km/h erinnern. An vier Stellen in den Bergen ließ die Gemeinde die Markierungen anbringen. Die 50er-Hinweise wurden außerdem durch Markierungsstriche auf der Fahrbahn ergänzt.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Verbot von privaten Feuerwerken bleibt in Saalfelden heuer auch zu Silvester aufrecht.
2

Saalfelden
Heuer bleiben zu Silvester private Feuerwerke verboten

Saalfelden steht dieses Jahr – unabhängig von Corona – ein vergleichsweise ruhiges Silvester bevor. SAALFELDEN. "Feuerwerke der Klasse F2 sind innerhalb der Ortsgebiete grundsätzlich verboten. Das heißt: Zwischen den Ortstafeln dürfen das ganze Jahr über keine Kleinfeuerwerke gezündet werden", informiert Kurt Reiter, Gruppenleiter "Öffentliche Sicherheit" der BH Zell am See. Die Bürgermeister können dieses Verbot temporär – etwa für Silvester – aufheben. Saalfeldens Bürgermeister Erich...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Die Polizei legte am 12. Oktober einem 23-jährigen Raser in Ebbs das Handwerk.

Geschwindigkeitsübertretung
Polizei stoppte Raser in Ebbs

Am 12. Oktober kam es zu einer erheblichen Geschwindigkeitsübertretung im Ortsgebiet von Ebbs. Der 23-jährige Pkw-Lenker wurde angezeigt.  EBBS (red). Die Polizei ist Rasern auf der Spur. So erging es auch einem 23-jährigen Österreicher der mit seinem Pkw deutlich die Geschwindigkeit in Ebbs überschritten hatte. Am 12. Oktober wurde der junge Mann im Ortsgebiet von Ebbs auf der Wildbichlerstraße, bei einer erlaubten Geschwindigkeit von fünfzig Km/h mit 155 Km/h gemessen und angehalten. Bei der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
3 2 16

STRAßENREINIGUNG in WIENERSDORF / TRAISKIRCHEN EINFACH AM 28.9.2020 NICHT MÖGLICH

STRAßENREINIGUNG in WIENERSDORF / TRAISKIRCHEN EINFACH am 28.9.2020 NICHT MÖGLICH Die Stadtgemeinde Traiskirchen ist stets bemüht die Straßen von Staub, Zigarettelstummel und weiteren Müll zu entfernen. Leider wurden die vor einer Woche aufgestellten Parkverbotstafeln wieder ignoriert und die Stra0enreinigung musste unverrichteter Arbeit wieder wegfahren. 28 Fahrzeuge blieben in der Kapellengasse und Gregor Mendel Straße einfach stehen. Viele Anrainer gegenüber waren sauer darüber. Ein...

  • Baden
  • Robert Rieger
Zwei Drittel von Österreichs Verkehrsunfällen passieren im Ortsgebiet – fast jedes 2. Todesopfer war im Vorjahr ein Fußgänger.

VCÖ warnt
Mehrheit der Verkehrsunfälle passiert im Ortsgebiet

Zwar sind nur 2 Prozent der Fußgänger an diesen Unfällen beteiligt, dafür war fast jedes 2. Todesopfer im Vorjahr ein Fußgänger. Besonders ältere Fußgänger seien gefährdet.  ÖSTERREICH. Alle 20 Minuten passiert in Österreich im Ortsgebiet ein Verkehrsunfall bei dem Menschen zu Schaden kommen, wie der Verkehrsclub Österreich VCÖ mitteilt. Letztes Jahr verletzen sich 26.907 Personen, 104 starben bei einem Unfall. Laut VCÖ-Analyse ist in den vergangenen fünf Jahren die Zahl der Verkehrsopfer nur...

  • Adrian Langer
2

Neuer Standort für Transparent
Aktion gegen Raser in Rottenegg

ST. GOTTHARD. Bei der Ortseinfahrt Rottenegg (von der B 127 kommend) wurde letztes Jahr ein Transparent angebracht, um die motorisierten Verkehrsteilnehmer an die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkung im Ortsgebiet zu erinnern. Letzten Freitag haben Mitglieder der ÖVP St. Gotthard mit Vizebürgermeister Manfred Wurzinger und gemeinsam mit Anrainern der Rottenegger Straße das Transparent an die andere Ortseinfahrt (von Eschelberg kommend) übersiedelt, um auf Probleme mit Rasern und die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Urlauberinnen wurden von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Tainach
Zwei Urlauberinnen bei Zusammenstoß mit LKW verletzt

Im Ortsgebiet von Tainach stieß ein 87-jähriger PKW-Lenker mit einem LKW zusammen. Zwei Frauen wurden dabei verletzt. TAINACH. Heute Mittag kam es im Ortsgebiet von Tainach in der Gemeinde Völkermarkt zu einem Zusammenstoß zwischen dem PKW eines 87-jährigen Mannes aus Krems an der Donau und einem LKW, gelenkt von einem 53-jährigen Mann aus Slowenien. Dabei wurden zwei Frauen (61 und 87 Jahre alt) die im PKW des Niederösterreichers mitgefahren sind unbestimmten Grades verletzt und mussten von...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Die Raser im Visier. Alleine bei Messungen mit dem Laser wurden 3.785 Raser im Bezirk Neunkirchen ertappt.

Bezirk Neunkirchen
Wenn für Bleifuß Zahltag ist (mit Umfrage!)

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Serie Teil 6: Hand aufs Herz – halten Sie sich immer an Geschwindigkeitsbegrenzungen? Besser wär's aber. (bs) "Ach, die messen eh nicht so genau", hat sich schon so mancher Autofahrer gedacht – und dann hat es doch geblitzt. Radarboxen auf der Autobahn haben etwa nur eine Toleranzspanne von drei Prozent – das sind gerade mal 6,5 km/h. Außerdem lauern auf unseren Straßen noch Laserpistolen, Section Controls – und Polizisten dürfen Kraft ihres Amtes und ihrer Erfahrung...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

LESERBRIEF
Schnellfahren im Ortsgebiet ist kein Kavaliersdelikt

"Mit der Straßenverkehrsordnung 1960 hat der Gesetzgeber für Ortsgebiete die zulässige Höchstgeschwindigkeit mit 50 km/h festgelegt. Abgesehen davon sind Kfz-Lenker verpflichtet, die Fahrgeschwindigkeit den jeweiligen Umständen, insbesondere den Straßen-, Verkehrs- und Sichtverhältnissen, anzupassen. Ortsgebiet ist ein feststehender Begriff der österreichischen Straßenverkehrsordnung, der sich auf das Straßennetz innerhalb der Hinweiszeichen „Ortstafel“ und „Ortsende“ bezieht. Diese...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Polizei führte in Neukirchen Geschwindigkeitskontrollen durch.
2

Polizeimeldung
Raser in Neukirchen

In einer Presseaussendung berichtet die Polizei Salzburg über Geschwindigkeitsüberschreitungen in Neukirchen: NEUKIRCHEN. Am 15. Februar 2020 führten Beamte der Landesverkehrsabteilung im Pinzgau Radarmessungen durch. Dabei überschritten zwei Autofahrer in Neukirchen am Großvenediger die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die beiden fuhren mit 94 bzw. 95 km/h und werden angezeigt. Insgesamt wurden 1.350 Fahrzeuge gemessen, 135 Lenker werden wegen Geschwindigkeitsübertretungen angezeigt,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.