Rauchverbot Gastronomie

Beiträge zum Thema Rauchverbot Gastronomie

Vor über drei Monaten trat das Rauchverbot in Kraft: Die Reaktionen der Gastronomen fallen sehr unterschiedlich aus.

Völkermarkt
Rauchergesetz: Wirte im Bezirk ziehen erste Bilanz

Die Meinungen der Gastronomen spalten sich rund um das neue Rauchergesetz. BEZIRK VÖLKERMARKT. Seit 1. November 2019 ist das Rauchen in österreichischen Gastronomiebetrieben gesetzlich verboten. Zum Qualmen stehen den Gästen seit mittlerweile über drei Monaten nur mehr Freiflächen vor den Wirtshäusern oder auf Terrassen zur Verfügung. Die WOCHE erkundigte sich bei ehemaligen Raucherlokalen im Bezirk, wie das neue Gesetz von den Gästen aufgefasst wird und ob der Umsatz, wie in manchen Fällen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Koller
Susanne Rittsteiger, vom Vorstadtheurigen zur "Schrankenwirtin" freut sich über Gäste, die früher nicht bei ihr einkehrten.

100 Tage Nichtrauchergesetz
"Uns geht es recht gut damit"

100 Tage Rauchverbot. Die BezirksRundschau hat sich bei den Wirten in der Region umgehört. STEYR, STEYR-LAND. "Unsere Gastronomen haben es akzeptiert und sind bemüht es einzuhalten", sagt Wirtesprecher Reinhard Guttner. Es gäbe auch noch keine Anzeigen in den Bezirken. Viele Wirte haben vor dem Lokal einen Platz eingerichtet, wo geraucht werden kann "Man ist bemüht, auch beim Schutz der Anrainer noch Verbesserungen zu erzielen." Dennoch gibt der Wirtesprecher zu bedenken, dass man trennen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Markus Hamberger, Café Max Zwettl

30 qualmfreie Tage in UU
Wirte haben wenig Freude mit Rauchverbot

Was sich nach den ersten 30 rauchfreien Tagen schon sagen lässt? Einige Wirte sind nicht zufrieden. URFAHR-UMGEBUNG (fog). Seit 1. November 2019 gilt das absolute Rauchverbot in Gastronomiebetrieben. Vor allem für Lokale, die noch einen Raucherbereich hatten, war der Einschnitt groß. Die reine Speisegastronomie habe mit der Umstellung wahrscheinlich weniger Sorgen als Nachtlokale, meint der Urfahraner Wirtesprecher Karl Wögerer, selbst Wirt in Feldkirchen. „Manche Betriebe kämpfen mit einem...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Das Rauchverbot in der Gastronomie funktioniert gut, manche wollen sich aber nicht damit abfinden.
3 1

Rauchverbot in der Gastronomie
Raucherdemo vor dem Parlament?

Seit 1. November darf in Lokalen nicht mehr geraucht werden. Die Aktivisten der Facebook-Gruppe "Room to smoke" wollen sich nicht damit abfinden und protestieren. INNERE STADT. Ganz Österreich hält sich an das Rauchverbot in der Gastronomie. Ganz Österreich? Nein, eine kleine Facebook-Gruppe plant am Samstag, 23. November, eine Demo in der Wiener Innenstadt gegen das Rauchverbot. Die rund 9.000 Mitglieder von "Room to smoke" (Anfang November waren es noch rund 5.000 Mitglieder) diskutieren...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten
2

Kommentar
Beim Rauchverbot nicht fertig gedacht

Frage, die sich viele Wirte stellen: Was ist eine Freifläche? Seit fast zwei Wochen ist es nun da, das generelle Rauchverbot – auch für Gastronomiebetriebe. Viele Wirte klagen auch schon über Umsatzeinbußen, wobei man bedenken muss, dass Anfang November nicht unbedingt die umsatzstärkste Zeit des Jahres ist. Rauchverbot hin oder her. Durchaus verständlich ist allerdings, dass Wirte es ihren rauchenden Gästen möglichst gemütlich machen wollen. Doch wie? Ein Pavillon, eine Laube oder ein...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Tina und ihre illustren Stammgäste im Schutzhaus am Neugebäude.
1 4

Generelles Rauchverbot
Die Gäste kommen wegen meiner guten Küche und nicht um zu rauchen!

In der Gartensiedlung Neugebäude wird aufgerüstet, denn es ist da, das absolute Rauchverbot. Ab 1. November stehen die rauchenden Gäste vor dem Lokal. SIMMERING (rc). Noch am 31. Oktober hat die resolute Wirtin im Gastgarten einen Raucherbereich für ihre Gäste eingerichtet. Decken, Polster, Aschenbecher und stimmungsvolles Laternenlicht stehen bereit. Ein Heizschwammerl ist grad in Bestellung. Selbst vor einem halben Jahr zur Nichtraucherin geworden, hat sich die Pächterin des Schutzhauses...

  • Wien
  • Regina Courtier
Andreas Strobl, Astrid Ochensberger, Herwig Hofer und Silvio Neffe haben in St. Ruprecht bereits seit 1. Mai 2019 ein totales Rauchverbot in ihren Lokalen
4

Kein "Qualm" mehr in der Gastronomie: Rauchverbot ab 1. November

Das bevorstehende Rauchverbot in der Gastronomie sorgt für gespaltene Reaktionen. Am 1. November tritt das absolute Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft. Ursprünglich von der schwarz-roten Koalition bereits beschlossen, wurde das Rauchverbot von der türkis-blauen Regierung wieder gekippt, um dann doch wieder beschlossen zu werden. Die Entscheidung führt nun auch im Bezirk zu gespaltenen Reaktionen. Bessere Luft Andreas Strobl vom Marktheurigen Strobl in St. Ruprecht/R. hat bereits...

  • Stmk
  • Weiz
  • Iris Bloder
Peter Gregotsch hat für "seine Raucher" eine Raucherecke vorbereitet.
2

Absolutes Rauchverbot in der Gastronomie
"Wir lassen es auf uns zukommen!"

Das absolute Rauchverbot in der Gastronomie rückt näher. In der Gastronomie und Trafiken ist man besorgt.  GOLS/ APETLON. Ab 1. November ist es so weit. Schon in der Vorwoche haben wir Gastronomen zu Wort kommen lassen, in dieser Woche haben wir auch einen Trafikanten um seine Meinung gefragt. Denn auch bei ihm in Apetlon ist das Rauchverbot ein Thema. "Wenn man das Rauchverbot wenigstens im Frühjahr gemacht hätte," hört man da zum Beispiel von einem Kunden. "Dann hätte man sich...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Ab ersten November darf in den heimischen Gaststätten nicht mehr geraucht werden
2

Völkermarkt
Das Rauchen in Gastronomiebetrieben hat bald ein Ende

Bald gehört das Rauchen in den österreichischen Gastronomiebetrieben der Vergangenheit an. VÖLKERMARKT. Ab November ist Rauchen an allen öffentlichen Orten, wo Speisen und Getränke konsumiert werden, verboten. Die WOCHE hat mit einigen Betreibern von momentanen Raucherlokalen, die nun vom Qualm befreit werden sollen, gesprochen. Neues RauchergesetzNachdem mit 1. Jänner 2019 die Altersgrenze beim Rauchen von 16 auf 18 Jahre angehoben wurde, folgt nun das Rauchverbot in österreichischen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Koller
Rauchverbot: Lärmende Gäste vor den Lokalen könnten zum Problem für Nachtlokale werden
1 2

Rauchverbot
"Wirte brauchen Rechtssicherheit!"

WK-Fachgruppen-Obmann Stefan Sternad sieht Rauchverbot nicht negativ, fordert aber Unterstützung durch die Politik, damit Nachtlokale Wirte im ländlichen Gebiet nicht von der Bildfläche verschwinden. KÄRNTEN. Die genüssliche Zigarette zum Feierabend-Getränk in einem Gastronomie-Betrieb kann man sich in etwas mehr als drei Wochen abschminken: Das Rauchverbot in der Gastronomie (ausgenommen Gastgärten) wird mit 1. November umgesetzt.  Zwei Drittel der Kärntner Wirte hätten schon frühzeitig...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Will Ausnahmen zum Rauchverbot: Martina Kaufmann

Rauchverbot:
Martina Kaufmann sieht Univiertel als warnendes Beispiel

Die Nationalratsabgeordnete Martina Kaufmann plädiert für eine Ausnahmeregelung der Nacht-Gastronomie vom Rauchverbot. Das in der vergangenen Woche im Nationalrat beschlossene Rauchverbot stößt aufseiten der Grazer VP-Nationalratsabgeordneten Martina Kaufmann auf Zustimmung. „Ich begrüße das Rauchverbot sehr und sehe darin einen großen Fortschritt für die Gesundheit der Grazerinnen und Grazer“, freut sich Kaufmann. Sie sieht mit dem Verbot allerdings auch Herausforderungen verbunden: „Um...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Nichtraucherlokal aus Überzeugung

In Bezug auf das Rauchen in der Gastronomie wünschen sich viele Wirte eine klarere Regelung. BRAUNAU (krka). Das Thema Rauchen ist ein viel diskutiertes, wobei die österreichischen Regelungen deutlich milder ausgefallen sind, als es in anderen Ländern der Fall war. Während man in fast ganz Europa das Rauchen in Lokalen verboten hat, wird bei uns weiterhin zur Zigarette gegriffen. Viele Menschen meiden Raucherlokale, weil sie nicht passiv mitrauchen wollen. Kompromisse sind die Lösung –...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Nationalratssitzung 25. Oktober: Die SPÖ fordert ein Rauchverbot in der Gastronomie.

SPÖ fördert Rauchverbot in Gastronomie
Urfahr-Umgebung war klar für das "Don’t Smoke"-Volksbegehren

URFAHR-UMGEBUNG. Die überwiegende Mehrheit der österreichischen Bevölkerung will ein Rauchverbot in der Gastronomie. „In Urfahr Umgebung haben rund 18,9 Prozent der Wahlberechtigten das "Don’t Smoke"- Volksbegehren unterschrieben. Ottensheim mit über 28 Prozent und Puchenau mit 27,6 Prozent sind sogar die Gemeinden mit der höchsten Beteiligung“, so SPÖ-Bezirksvorsitzender Alois Stöger. Insgesamt sind sechs Gemeinden aus dem Bezirk unter den Top 40 Österreichs. Neben Ottensheim und Puchenau...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
<f>Ernst Gruber vom Babenbergerhof in Ybbs</f> und Erich Mayrhofer vom Bärenwirt in Petzenkirchen sind seit 1.9. rauchfrei.

Don't smoke
"Wer rauchen will geht raus"

BEZIRK. Die Aschenbecher in Lokalen verschwinden immer öfter, und auch der Rauchgeruch verzieht sich mehr und mehr aus den Gastzimmern. Auch wenn die neue Bundesregierung den Nichtraucherschutz wieder lockern will, die Menschen und Wirte im Bezirk wollen rauchfreie Lokalitäten. Zumindest dort, wo gespeist wird. Mit Stolz Nichtraucherlokal "Wir sind ein Nichtraucher-Lokal geworden und sehr zufrieden damit", verrät etwa Nöllings Hirschenwirtin Hertha Falkensteiner. Auch Petzenkirchens...

  • Melk
  • Daniel Butter
Unterstützt die Wiener Kollegen: Tirols Ärztekammerpräsident Artur Wechselberger

Rauchervolksbegehren: Ärzte nehmen Kampf gegen den Rauch auf

Voraussichtlich ab 15. Februar können Sie aktiv die Unterschrift für die Beibehaltung des generellen Rauchverbotes abgeben. TIROL. 8.401 Unterschriften benötigen die Initiatoren der Wiener Ärztekammer, damit das Rauchervolksbegehren eingeleitet werden kann. Danach wird vom Innenministerium das Datum bekannt gegeben, in welcher Woche dieses auf den Gemeinden unterschrieben werden kann. Und ab 100.000 Unterschriften muss die Thematik im Parlament behandelt werden. Der Vorstand der Tiroler...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
"Wir sind rauchfrei": Arkadenhof-Chef Max Klarmann.
2 2

Hier hat HC Strache "ausgeraucht"

In Leoben sind jetzt die beiden Traditionslokale "Arkadenhof" und "Landgasthof Erlsbacher" rauchfreie Zone. LEOBEN. Im Vorfeld der Nationalratswahl 2017 hatte FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache vor seiner Wahlkundgebung im Leobener Traditionslokal "Arkadenhof" noch schnell eine Zigarette geraucht, bevor er seine Botschaften unter das (Wahl-)Volk schleuderte. Mittlerweile ist "HC" Vizekanzler der neuen Bundesregierung, die das ab 1. Mai 2018 geplante Rauchverbot in Österreichs...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Dem Hammerwirt-Team kommt keine Zigarette ins Haus. Geschäftsführer Florian Eisele: "Es geht auch um den Arbeitnehmerschutz."
5

Ohne Rauch geht auch? Man wird sehen

Christian Stöckl will das "Rauchfrei-Pickerl". Der Tennengauer Hammerwirt fährt gut mit seinem rauchfreien Lokal, das einen Fokus auf die Kulinarik erlaubt. Die Besitzer halten ein allgemein bindendes Verbot in der Gastronomie für längst überfällig – und das nunmehrige "Nein, doch nicht" der neuen Regierung für sinnlose Verzögerung. SALZBURG/OBERALM (lin/jus). Geht es nach dem Willen von Gesundheits- und Spitalsreferenten LH-Stv. Christian Stöckl, soll Salzburg freiwillig rauchfrei werden. "Die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Foto: Google

Meine Meinung zum Koalitionsthema absolutes Rauchverbot

In den Medien viel diskutiertes Thema ist zur Zeit das totale Rauchverbot, welches im Mai 2018 eintreten sollte. Dieses Verbot hatte noch die alte Regierung (SPÖ-ÖVP) beschlossen und jetzt ist es bei den Verhandlungen (ÖVP-FPÖ) sicher ein großes Thema. Aber genau aus diesem Verbot, welches in den anderen Ländern sehr gut funktioniert, seit Jahren, wird's in Österreich nicht geben! Zumindest die nächsten 5 Jahre nicht. 

  • Bgld
  • Oberwart
  • Mike Rodach
Ab Mai 2018 darf weder in Gasthäusern, Bars  oder Vereinsheimen und noch auf Zeltfesten geraucht werden.
3

Rauchverbot sorgt für Diskussionen

Die einen sehen dem Rauchverbot gelassen entgegen, andere hingegen haben Angst um ihre Existenz. BEZIRK. Es war nur eine Frage der Zeit, bis es so weit kam. Das generelle Rauchverbot ist beschlossene Sache. Nicht nur Gastronomen, sondern auch Zeltfestbetreiber und Vereinsheime sind davon betroffen. "Ich finde es sehr positiv, dass auch bei Zeltfesten das Rauchverbot eingehalten werden muss. Sonst wären die Gasthausbetreiber benachteiligt", so Fritz Schrank, Grieskirchens Bezirkswirtesprecher....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Omer Tarabic
Allgemeines Rauchverbot bei Festen in großen Kraftfahrzeughallen oder Festzelten mutet vielen seltsam an.

Rauchverbot bei Vereinsfesten

Mit dem Rauchverbot in der Gastronomie könnte auch im Feuerwehrhaus bald das Kommando "Rauch aus!" erschallen. Die Regierung scheint einig, ein allgemeines Rauchverbot in der Gastronomie könnte noch in diesem Sommer kommen. Um "Waffengleichheit" für die Gastronomen zu gewährleisten, fordert nun WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl ein Rauchverbot auch bei Zeltfesten, Feuerwehrheurigen und anderen Festen in geschlossenen Räumen. Die Bezirksblätter fragten Vereine und Organisationen, wie die Situation...

  • Korneuburg
  • Friedrich Doppelmair
Ausgeraucht: ein Bundesgesetz könnte dem Rauchen in Lokalen bald ein Ende setzen
1 2

Diskussion rund ums Gastro-Rauchverbot: "Studien belegen positive Folgen"

Für Josef Deutsch, Lungenfacharzt in Völkermarkt, ist ein Rauchverbot in Lokalen dringend nötig. VÖLKERMARKT (emp). Die aktuelle Diskussion rund um die Einführung eines generellen Rauchverbots in der Gastronomie ist für den Völkermarkter Lugenfacharzt Josef Deutsch schon längst überfällig. "Das Rauchverbot funktioniert ja auch in unseren öffentlichen Gebäuden wie Museen und Bahnhöfen und in der Gastronomie in den Nachbarländern Italien und Slowenien sehr gut", betont Deutsch....

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Eva-Maria Peham
Das Rauchverbot könnte zu leeren Gaststätten führen, so die Befürchtungen.

Rauchverbot: Wirte wollen eine einheitliche Regelung

Noch vor dem Sommer will das Parlament ein generelles Rauchverbot in allen Gaststätten beschließen. WELS (ph). "Es war eine typisch österreichische Lösung", resümmiert Manfred Spiesberger, Bezirksstellenleiter der Welser Wirtschaftskammer. Das Rauchverbot war nicht ganz da, aber eben auch nicht weg. Seit dem Jahr 2009 mussten Lokale mit mehr als 50 Quadratmetern Fläche abgetrennte Raucherbereiche anbieten. "Wir haben damals in Wels in wochenlanger Arbeit versucht eine vernünftige Lösung für...

  • Wels & Wels Land
  • Philip Herzog
Bald passé? Im Lokal einen "Tschick" rauchen. Landesregierung ist für generelles Rauchverbot in der Gastronomie
4

Das Rauchverbot ist neu entflammt

Was halten Gailtals Gastronomen vom angepeilten absoluten Rauchverbot? Von Iris Zirknitzer GAILTAL. Noch dieses Jahr könnte das Rauchen in den Gastlokalen Geschichte sein. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und LH-Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ) verabschiedeten vor wenigen Tagen eine Resolution. Diese sieht ein generelles Rauchverbot in sämtlichen Gaststäten vor (Siehe Infobox rechts). Wir haben uns bei den Gailtaler Wirten umgehört, was sie zu dem geplanten Rauchverbot sagen. Zeit...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Iris Zirknitzer
Ausgeraucht hat es sich bald in den Lokalen - zumindest wenn es nach der Bundesregierung geht
6 4

Rauchverbot in Lokalen: Wirte sind geteilter Meinung

(pel, vp). Die Bundesregierung ist sich einig: Noch vor dem Sommer soll ein komplettes Rauchverbot in Lokalen beschlossen werden. Doch was sagen Gastronomen in Klagenfurt und Umgebung dazu? "Zeit ist reif" Gastronom Peter Haas betreibt das Augustin, das Gasthaus im Landhaushof und das Café Domgassner - und hat sofort reagiert, als das derzeit gültige Gesetz beschlossen wurde. Dieses Gesetz sieht eine bauliche Trennung in Raucher- und Nichtraucherbereich vor. "Bis jetzt ist es so gegangen,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Lindner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.