Richard Kriesche

Beiträge zum Thema Richard Kriesche

Stolz: R. Stelzer, R. Kriesche, H. Schützenhöfer und M. Schaller (v.l.)
1 6

Graz
Eröffnung der "Raiffeisen City" soll ein Zeichen setzen

Die neue Filiale der Raiffeisenbank in der Herrengasse fördert heimische Kunst auf direktem Weg. Am heutigen Freitag wurde in der Grazer Innenstadt die neue "Raiffeisen City" Filiale – den Umständen entsprechend – feierlich eröffnet. Der neue Leuchtturm-Standort steht ganz im Zeichen der Kunst und soll gerade in den stürmischen Zeiten der Pandemie ein positives Signal senden. So wird unter anderem mit jeder Bargeldbehebung am Automaten vor Ort die heimische Kunst unterstützt. Erster Bankomat,...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Kinetisches Objekt von Helga Philipp aus den Jahren 1966 bis 1968.

Abstract Loop Austria: Konkrete Kunst in der Nachkriegszeit

Das 21er Haus (3., Arsenalstraße 1) widmet mit "Abstract Loop Austria" bis 29. Mai die erste Ausstellung des Jahres den konstruktiven und konkreten künstlerischen Tendenzen der Nachkriegszeit in Österreich. In der Rezeption fand diese Kunstrichtung vergleichsweise wenig Beachtung. Dabei zeigten sich gerade in Österreich vielseitige Ausgangs- und Anknüpfungspunkte wie beispielsweise Wiener Kinetismus, Op-Art, Konkrete Kunst, Konzept- und Computerkunst. Präsentiert wird eine Gruppenausstellung,...

  • Wien
  • Favoriten
  • BZ Wien Termine
1 2

Bunte Zimmer im Krankenhaus: Neue Ausstellung zu Kunst-Projekt am LKH

Kunst an der Klinik: 16 Patientenzimmer am LKH Graz sind bunt gestaltet. Eine neue Ausstellung am Künstlerhaus zeigt Bilder zu dem Projekt von Richard Kriesche und Kages. Erster Umfragen zeigen: Die Farben wirken, das Wohlbefinden steigt. Hellblau, lila oder sonnengelb: Ein Krankenhauszimmer assoziiert man typischerweise nicht mit diesen Farben, sonder mit Weiß und Sterilität. Am LKH Graz aber gibt es 16 Zimmer, die in Farbtönen wie diesen gestaltet sind, um das Wohlbefinden der Patienten zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler
Künstler Richard Kriesche: „Was wird aus der Kunst als Symbolfigur einer freien Gesellschaft?“

basis-kunst: Das Globale, erdenschwer

Das Gleisdorfer Kunst-Symposion in der Rundhalle von Binder +Co, eine Kooperation von „kunst ost“ und „styrian contemporary“, war nicht angelegt, Lösungen zu produzieren, sondern Fragen und Aufgabenstellungen zu formulieren, die in naher Zukunft bearbeitet werden. Der mehrjährige Arbeitsprozeß hat in der Gegenwartskunst einen zentralen Angelpunkt, doch die einzelnen Themen und Aufgaben betreffen unser aller Lebensbereiche. Die letzten Jahre waren von einigen politischen Projekten geprägt,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • martin krusche
Eugen Lendl, einer der erfahrendsten steirischen Galeristen
2

basis-kunst: Der Kunstmarkt

Künstler Richard Kriesche betonte beim Gleisdorfer Kunstsymposion in der Rundhalle von „Binder +Co“, auf dem internationalen Kunstmarkt herrsche eine Situation der völligen Überproduktion. Aus seinen Schilderungen kann man schließen, daß der Markt für Gegenwartskunst zur Zeit im Grunde verrückt spielt. Kunstsammler Erich Wolf hob hervor, daß etwa russische und chinesische Oligarchen derart reich seien, daß sie praktisch grenzenlos Geld einsetzen könnten, um den Kunstmarkt zu manipulieren. Das...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • martin krusche
Entstehen soll eine Plattform oststeirischer Gegenwartskunst – die Weltmaschine von Franz Gsellmann ist ein Beispiel. KK

Symposium der Gegenwartskunst

GLEISDORF. Am 7. und 8. September findet in der Rundhalle der Fa.Binder+Co ein Kunst-Symposium zum Thema „Regionalität und Realität // Globalität und Virtualität“ statt. Damit wird die „Plattform Steirische Gegenwartskunst“ von Erich Wolf, Martin Krusche und Richard Kriesche begründet. 7. September Das Symposium startet am Freitag um 10 Uhr nach der Begrüßung von Bgm. Christoph Stark mit der Einführung von Erich Wolf zum Thema „Kunst, Kunstsammlung und Kunstmuseum im regionalpoitischen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Monika Bertsch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.