Rotes Kreuz

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz

Lokales
Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher, sein Stellvertreter Hansjörg Mattersberger, Rechtsreferent Markus Mayr, Geschäftsführer Andreas Stotter und Notarzt Dr. Franz Krösslhuber freuen sich über die Vertragsunterzeichnung (v.l.).

Eigenständigkeit blieb gewahrt

Lange hörte man nichts über die Zukunft des Osttiroler Roten Kreuzes im Rahmen der Neuausschreibung des öffentlichen Rettungsdienstes. Nun durfte die Verschwiegenheitspflicht gebrochen werden und es gab Positives zu berichten. BEZIRK/LIENZ (ebn). Alles beim alten und doch nicht so ganz. Für das Osttiroler Rote Kreuz war die Neuausschreibung des Rettungsdienstes in Tirol ein Prüfstein, der gut gemeistert werden konnte. „Für uns war von Anfang an klar, dass wir unsere Eigenständigkeit bewahren...

  • 05.05.11
Politik
Schlägt Alarm:  Tirols Rotkreuz-Präsident Reinhard Neumayr

19 Mio. Euro mehr pro Jahr

Wegfall der Zivildiener für Tiroler Rotes Kreuz mit fatalen Folgen Das Tiroler Rote Kreuz schlägt Alarm: Die derzeit diskutierte Abschaffung der Wehrpflicht und damit verbunden auch die des Zivildienstes käme Tirol sehr teuer. „Das Gesundheits- und Sozialsystem funktioniert derzeit mit Hilfe von Zivildienern. Sie leisten wertvolle Dienste, natürlich auch beim Roten Kreuz. Darum geht es aber bei der Zivildienstfrage nicht nur um das Rote Kreuz. Es geht um unsere Gesellschaft, um unser...

  • 16.02.11
  •  1
Politik

KOMMENTAR: Rotes Kreuz: Noch ist alles beim Alten

Zwei felsenfest verankerte Tiroler Hilfsorganisationen sind ins Zwielicht geraten: Das Rote Kreuz ist seit über einem halben Jahr mit negativen Schlagzeilen präsent, die Lebenshilfe seit ein paar Wochen. Doch während die Lebenshilfe in relativ kurzer Zeit versucht hat, personell Konsequenzen zu ziehen und sich ihrer Fehler zu besinnen, liegt es beim Roten Kreuz weiter im Argen. Der Vertragshickhack mit der Tiroler Gebietskrankenkasse um die Bezahlung der Krankentransporte ist vorläufig der...

  • 26.01.11
Politik

KOMMENTAR: Tiefe Verbeugung

2011 ist von der Europäischen Kommission zum Jahr der „Freiwilligentätigkeit“ ausgerufen worden. Und endlich werden einmal diejenigen vor den Vorhang geholt, die es wirklich verdienen. Ob Rotes Kreuz, Freiwillige Feuerwehr, ob Pflegemaßnahmen, Nachbarschaftshilfe, die Betreuung älterer Menschen im Altenheim, ob Sozialvereine oder Helfer­Innen bei diversen Aktionen in der zwischenmenschlichen Arbeit, die meisten der hier tätigen Menschen haben eines gemeinsam: Sie arbeiten still, unauffällig...

  • 11.01.11
Lokales
Die Teilnehmer am RS-Kurs 2010 flankiert von Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher, Amtsärztin  Regine Dapra, RK-Arzt  Franz Krösslhuber sowie den Ausbildnern und RK-Ortsstellenleitern.

27 neue Rettungssanitäter in Osttirol

Am Freitag, den 15. Oktober legten 27 Anwärter der diesjährigen Ausbildung zum Rettungssanitäter ihre am Ende doch sehr nervenanspannende Schlussprüfung ab. Das überaus erfreuliche Ergebnis waren 15 Auszeichnungen, wovon 7 Teilnehmer(innen) mit „Sehr gut“ in allen 4 Themenbereichen abgeschlossen haben. Was man zu Beginn der Ausbildung als kaum bewältigbar erachtete, stellte sich im Laufe der Monate als durchaus erlern- bzw. machbar heraus. Dazu war und ist jedoch das gute Zusammenspiel...

  • 21.10.10
Lokales
3 Bilder

Abschlussübung für Rotkreuz-Seminarteilnehmer

Katastrophenszenarien im Osttiroler Oberland halten Helfer im Dauerstress. Ein Verkehrsunfall auf der Umfahrung Abfaltersbach, ein Großbrand bei einem großen Industriebetrieb und Verletzte und Tote bei einer Schießerei, so stellten sich die Szenarien dar, die praktisch zeitgleich im Osttiroler Drautal bei Abfaltersbach trainiert wurden. Sie bildeten den Höhepunkt einer Ausbildungsübung für rund 120 angehende Katastrophenhelferinnen und Helfer des Tiroler Roten Kreuzes. „Diese Ereignisse...

  • 28.09.10
Lokales
S-Notfallkarte 2

Eine Karte für den Notfall

Daten sollen im Ernstfall Einsatzkräften die Orientierung erleichtern Die Isel ist ein Eldorado für Wassersportler und wird durch diese intensiv genutzt. Mit den Notfallkarten erhalten die Sportler einen Überblick über relevante Objekte und markante Punkte. Diese Daten sollen im Ernstfall Einsatzkräften die Orientierung am Wasser erleichtern. Seit Juli stehen allen Wassersportlern kostenlos „Notfallkarten“ der Isel zwischen Matrei-Brühl und Lienz zur Verfügung. Ziel ist es, den...

  • 21.07.10
Leute
l-rettung

Rotes Kreuz probte Ernstfall

Blaulichtorganisationen und das Rote Kreuz Tirol hielten eine Großübung an der Isel ab Ein Großunfall wurde vom Roten Kreuz und anderen Blaulichtorganisationen zu Übungszwecken inszeniert. LIENZ (ebn). Ein Pkw kommt von der Fahrbahn ab und fährt in die Isel. Gleichzeitig passieren zwei vollbesetzte Raftingboote die Stelle und kollidieren mit dem Fahrzeug. Dieses Szenario wurde bei einer Großübung des Roten Kreuzes mit anderen Blaulichtorganisationen nachgestellt. Wie funktioniert die...

  • 23.06.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.