Rotes Wien

Beiträge zum Thema Rotes Wien

 20  14   3

Es war einmal
Im Sandleitenhof

Die Geschichte des Sandleitenhofes ist spannend. Dieser Wohnbau des "Roten Wiens" wurde als ein "Ort im Ort" errichtet. Es gab dort alles, was zum Leben benötigt wurde, doch davon demnächst in einem anderen Beitrag. Die Bilder hier zeigen eine ehemalige Kohlenhandlung, die in früheren Zeiten sehr nötig war. Jetzt sind die meisten Wohnungen ans Fermwärmenetz angeschlossen. Wichtig war die Sommereinlagerung des Brennstoffes. Diese wurden im Sommer zu einem sehr günstigen Preis angeboten,...

  • Wien
  • Ottakring
  • Poldi Lembcke
 2  1   8

Wiener Corona-Spaziergänge
Der Waldmüller Park in Favoriten

Heute ein Kinderparadies, mit mehreren Kinderspielplätzen, die gut eingerichtet und gepflegt sind. Dieser wunderschöne Park mit altem Baumbestand wurde erst 1874 von Margareten an den neu entstandenen 10. Bezirk, Favoriten, abgetreten. Er ist 40 tausend m² groß. Ursprünglich war der Park Teil des geschichtsträchtigen Matzleinsdorfer Friedhofes. Die letzte Bestattung in diesem Teil fand 1879 statt, der andere Teil bildet heute den Evangelischen Friedhof. In diesem Friedhofsteil wurden viele...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  9

Wiener Corona-Spaziergänge
Im Schweizergarten

Im Belvederegarten konnten wir unsere überschüssige Energien nicht ableiten, also schnell noch einen Sprung hinüber in den Schweizergarten! Es ist ein schöner Park mit Teich, Vögeln, Blumen, schattigen Bäumen und diversen Denkmälern; Chopin ist da, der Antroposoph Rudolf Steiner ist da, einige alte Steine von ersten Südbahnhof sind da. Sie sind gut beschriftet, sonst hätten wir sie unter "römische Antike" verbucht, weil sie 1873 nach der damaligen Mode antikisierend gestaltet wurden. In Stein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  5

Wiener Museen
Reumannplatz und...

Jakob Reumann; Im Musa, in der Ausstellung "Das Rote Wien", ist ein Bild von Jakob Reumann zu sehen. Der Namensgeber des Reumannplatzes in Favoriten war nach dem Ersten Weltkrieg sozialdemokratischer Bürgermeister des neuen "roten" Wien und erster Landeshauptmann des neu gebildeten Bundeslandes Wien. (Haben wir auf dem Reumannplatz ein Reumann-Denkmal?)

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Feldersraße 6-8
  17

Wiener Museen
Musa

Das Wien Museum auf dem Karlsplatz wird bekanntlich umgebaut. Der Betrieb geht aber weiter, Ausstellungen finden im Musa statt, in der Felderstr. 6-8 direkt neben dem Rathaus. Im Musa ist eine Artothek, wo man echte Kunstwerke für sein Zuhause ausleihen kann! 1-4 Bilder für 1-12 Monate, pro Bild und Monat 2,50, sensationell. Weitere Infos: www.wienmuseum.at. Wir haben kein Bild ausgeliehen, sondern die Ausstellung besucht, die man noch bis 19.Jan. 2020 sehen kann: "Das Rote Wien". Gemeint ist...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Musilplatz 6
 3  2   12

Wiener Spaziergänge
Wien 16. Ottakring, Musilplatz

Der Musilplatz hieß ursprünglich (ab 1889) Anzengruberplatz, nach dem populären Wiener Schriftsteller. - 1956 wurde der Platz umbenannt; der Österreicher Robert Musil (1880-1942) ist einer der größten Schriftsteller der Weltliteratur, den Roman "Der Mann ohne Eigenschaften" kennen auch jene, die ihn nicht gelesen haben. - Heute ist der Platz sogar mit einer Elektroauto-Tankstelle versehen. Es gibt hier ein Café, ein Arztzentrum, schöne Bäume, eine Wiese, einen Spielplatz und den Blick auf helle...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  8

Wiener Spaziergänge
Ottakringer Friedhof

Ottakring war zur Zeit des "Roten Wien" eine kleine Welt, wo dank dem kommunalen Wohnbau die Arbeiterfamilien besser leben konnten als je zuvor. Sie lebten und starben in Ottakring, davon zeugt der Ottakringer Friedhof. Er ist der am längsten ständig genutzte Friedhof Wiens. Seit 1835 wurde er 15 Mal vergrößert, zuletzt nach dem Zweiten Weltkrieg. 1945 war der Friedhof voll, so viele Tote. Heute ist wieder Platz da, egal welcher Religion man angehört. - Der "rote" Wiener Bürgermeister Jakob...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  2

Wiener Spaziergänge
Ottakring, der 100.Kindergarten des Roten Wien

In der großen Gemeindebau-Wohnanlage Sandleitenhof war natürlich auch ein Kindergarten integriert. Er war der 100.Kindergarten im Roten Wien, 1929 errichtet. Aus den Räumen führten wenige Stiegen in den Hof, der heute betoniert und eher verfallen ist und kaum ahnen lässt, welch schöner Spielplatz einst hier gewesen ist; mit Sandkisten und einem kleinen Freibad. Der Kindergarten wurde nach den fortschrittlichen pädagogischen Prinzipien der Maria Montessori geleitet. Statuen, Mosaike, Fresken...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  9

Auch Wohnen ist Politik
Spaziergang in Sandleiten (Wien 16., Ottakring)

Ein Spaziergang in Sandleiten, im Westen des 16. Wiener Gemeindebezirkes Ottakring hat mich so beeindruckt, dass ich zuhause nachlesen musste. Die neuere Geschichte Sandleitens ist mit der Geschichte des "Roten Wien" verbunden. Nach dem 1.Weltkrieg wurde die Sozialdemokratie die bestimmende Kraft in Wien, dementsprechend wurden Bildungs- und Gesundheitsprogramme für die Arbeiterschaft und für die Armen generell gestartet. Vorrangig war das Bauprogramm: In den sogenannten Gemeindebauten gab es...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  48

AUSSTELLUNG
„Das Rote Wien"

Montag den 29.04.2019 wurde in der Volkshalle im Wiener Rathaus unter großem Besucherandrang die Ausstellung „Das Rote Wien“ von Michael Ludwig, Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien eröffnet. Begrüßung durch Matti Bunzl, Direktor Wien Museum Zur Ausstellung sprachen, Werner Michael Schwarz, Georg Spitaler und Elke Wikidal, Kuratorinnen Musik: Jüdischer Chor Die ersten freien Wahlen zum Wiener Gemeinderat im Mai 1919 bringen der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei die absolute...

  • Wien
  • René Brunhölzl
Skulptur über den Hauseingängen vom Blathof
 1  4   7

Wohnhausanlage Blathof

Aus den Mittel der Wohnbausteuer errichtet. Entdeckt bei den Spaziergängen mit meiner Enkelin. Die Wohnbausteuer war eine auf die Initiative von Robert Danneberg und Hugo Breitner zurückgehende indirekte aber stark progressive Steuer, die in der Zwischenkriegszeit von der Stadt Wien erhoben wurde und die zur Finanzierung der Gemeindebauten des Roten Wien diente. In dieser Zeit entstanden die vielen klassischen Gemeindebauten des Roten Wien wie unter anderen der wahrscheinlich sehr bekannte...

  • Wien
  • Penzing
  • Atelier Henrietta
 5  8   15

Der Rabenhof in Wien-Landstraße

...ist einer der größten Gemeindebauten, die Wien in der Zwischenkriegszeit errichtete. Hier ein paar Links, die ausführlich Auskunft über diese interessant gestaltete und immer noch sehenswerte Anlage geben können: http://www.dasrotewien.at/rabenhof.html http://de.wikipedia.org/wiki/Rabenhof_(Wien) https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Rabenhof Wo: Rabenhof, Rabengasse 3, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Landstraße
  • lieselotte fleck
Die Kuratoren Lilli und Werner Bauer führen durch die Ausstellung.
 1

Ausstellung über "Rotes Wien" im Waschsalon

DÖBLING. Im ehemaligen „Tröpferl-bad“ des Döblinger Karl-Marx-Hofes ist derzeit eine Sonderschau über "Die Arbeitslosen von Marienthal" zu sehen. Wo sich früher Wannen- und Brausebäder befanden, gibt es heute für ein interessiertes Publikum mehr über die Geschichte des "Roten Wien" der Ersten Republik zu erfahren.

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Beigl
Keine Burg, ein Blick in einen Simmeringer Gemeindebau aus der Zwischenkriegszeit, der Zeit des 'Roten Wien'.
 4

Burg?

Wo: gemeindebau, Kopalgasse 55, 1110 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Simmering
  • lieselotte fleck
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.