SANTIAGO DE COMPOSTELA

Beiträge zum Thema SANTIAGO DE COMPOSTELA

Gedanken
Kurt Andorfer am Weg.

Katholisches Bildungswerk Aurach-Jochberg
Allein unterwegs am Jakobsweg

AURACH. Am 28. Jänner, 19.30 Uhr, findet im Pfarrhof Aurach die Veranstaltung "Camino im Winter" von und mit Kurt Andorfer statt. Veranstalter ist das kathol. Bildungswerk Aurach-Jochberg; Eintritt: freiwillige Spenden "Camino im Winter" ist ein unterhaltsamer, humorvoller und auch zum Nachdenken anregender Reisebericht (stimmungsvoller Multi-Media-Vortrag, Buchpräsentation, Lesung) über 3.365 Kilometer am Jakobsweg – zu Fuß, allein, im Winter, vom Salzkammergut über Bayern, die Schweiz...

  • 14.01.20
Leute
Alexander Rüdiger auf dem Weinviertler Jakobsweg
6 Bilder

Rüdiger ging stempeln !

Nach seiner Premiere als Buchautor, kürzlich präsentierte der beliebte Showmaster ja in Wien sein Erstlingswerk "Taxi 1710 - Schnell, das Baby kommt", packte Alexander Rüdiger wieder einmal seinen Pilgerpass in den Rucksack, um für sein nun wirklich allerletztes Auftreten als 'Money Maker' noch einmal Kraft zu tanken. Der bereits auf allen großen Pilgerstrecken nach Santiago de Compostela erfahrene Pilger legte diesmal nur eine kurze Schaffenspause ein und startete mit seinem Freund Jörg...

  • 05.11.19
  •  1
Sport
Den Wanderern bietet sich ein wunderschönes Panorama am Weststeirischen Jakobsweg.
2 Bilder

Pilgern in der Heimat: Der Weg ist das Ziel

Pilgern ist der Inbegriff für viele, die sich auf die Suche nach einem Sinn begeben. Für Reinhold Waldhaus, einem leidenschaftlichen Wanderer, der den Weststeirischen Jakobsweg bereits 17 Mal bestritten hat und auch als Begleiter und Führer fungiert, ist der Sinn der, dass er den Alltag vergisst, abschaltet und locker lässt. „Das Abenteuer, das Erlebnis, die Natur und die Vernetzung stehen im Vordergrund“, erzählt Waldhaus. Bereits 19 Nationen sind den Weststeirischen Jakobsweg gegangen, aus...

  • 03.07.19
Freizeit
2 Bilder

BUCH TIPP: Paulo Coelho – "Auf dem Jakobsweg"
Spirituelle Prüfungen und Strapazen

Das Buch „Auf dem Jakobsweg“ von Paulo Coelho erzählt von Abenteuern, spirituellen Prüfungen und Strapazen und hilft dabei, einen neuen Umgang mit sich selbst zu finden. Dieses Buch ist dem Thema der Veränderungen gewidmet – aus dem Brasilianischen übersetzt von Maralde Meyer-Minnemann. Das Werk entstand als Tagebuch seiner Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Das beigelegte Notizbuch enthält Zitate. Diogenes Verlag, 369 Seiten, 15,50 € 978-3-257-26141-7

  • 25.12.18
Lokales
Johann Hasiwar am Grenzstein zwischen Frankreich und Spanien in den Pyränäen
16 Bilder

Von Grafenschachen nach Santiago di Compostela: Dankesmarsch über 4.000 Kilometer

Johann Hasiwar ging 4.000 Kilometer Jakobsweg in nur drei Monaten. GRAFENSCHACHEN (srg). Die Idee, den berühmten Jakobsweg selbst einmal zu gehen, kam Johann Hasiwar schon vor 20 Jahren. Doch im Arbeitsprozess fehlte die Zeit dafür. "Ich wusste jedoch genau, sollte ich gesund in Pension gehen, dann mache ich mich auf den Weg", erzählt Hasiwar über seine persönliche Art und Weise der Danksagung nach 46,5 Jahren Arbeitszeit. VorbereitungObwohl der Vater von drei Kindern sein ganzes Leben...

  • 27.08.18
  •  2
  •  2
Reisen
Heinz Steiner hat es wieder geschafft.
9 Bilder

Entlang der Atlantikküste: Telfer radelt von Faro nach Santiago de Compostela

4 Jahre nach der Pilgerfahrt quer durch Europa steuerte Heinz Steiner erneut Santiago de Compostela an. TELFS. Vier Jahre ist es her, als der Telfer "Marathonmann" Heinz Steiner (73) mit dem Mountainbike von Telfs aus quer durch Europa bis Santiago de Compostela 2.700 km zurückgelegt und auf dem Jakobsweg neue Kräfte getankt hat. Heuer war es wieder soweit: Neuerlich packte Heinz Steiner die Pilgerlust und er machte sich am 23. April 2018 wieder auf den Weg nach Santiago de Compostela, dieses...

  • 13.06.18
Leute
Mit dem Fahrrad
bis ans Ende der Welt
2 Bilder

Mit dem Fahrrad bis ans Ende der Welt

Anfang Juli 2017 brach Thomas Hinterholzer zu einer Fahrrad-Pilgerreise von Schwertberg nach Santiago de Compostela auf. Nach 26 Tagen kam Thomas in Finesterre (am Ende der Welt) an. 3000 km voller Erlebnisse, Bilder und beeindruckender Orte. Einen Reisebericht mit Am 22. und 23. März wird er über diese ganz besondere Reise erzählen und einige seiner schönsten Bilder zeigen. Pfarrzentrum Schwertberg, Beginn ist jeweils um 19:30. Über Ihr Kommen freuen sich Thomas Hinterholzer, sowie das...

  • 09.03.18
  •  1
Lokales
Peter Gamperl mit Frau Elfi sowie den Kindern Anna und David am Ende des Weges in Kap Finisterre.
6 Bilder

Von Siebenbrunn nach Santiago

Peter Gamperl war zehn Jahre lang auf dem Jakobsweg unterwegs; jetzt berichtet er in zwei Vorträgen. Am Anfang stand reine Neugier, am Ende große Dankbarkeit; dazwischen liegen zehn Jahre, 3.242 Kilometer, 107 reine Gehtage und drei Paar zerschlissene Wanderschuhe. Am 18. Mai 2007 verabschiedete sich Peter Gamperl aus Siebenbrunn, Gemeinde Hartberg Umgebung, von seiner Frau Elfi sowie seinen Kindern Anna, Markus und David. „Es geht, wenn man geht“ Am 27. Mai 2017 konnte er einen Großteil...

  • 08.02.18
Lokales
Peter Gamperl wanderte von Siebenbrunn nach Santiago.

Von Siebenbrunn nach Santiago

Zehn Jahre oder 3.242 Kilometer war Peter Gamperl aus Siebenbrunn auf dem Jakobsweg von seinem Heimatort bis nach Santiago de Compostela unterwegs. Über seine Erlebnisse auf diesem faszinierenden Weg, der seit mehr als 1.000 Jahren das Ziel und die Sehnsucht zahlreicher Pilger ist, berichtet er noch zweimal im Raum Hartberg: Freitag, 23. Februar, 19 Uhr: Dorfwirt in Eggendorf bei Hartberg; Samstag, 24. Februar, 18 Uhr: Bauernbrot Nöhrer in Unterdombach (inkl. Betriebsbesichtigung in der Pause)....

  • 05.02.18
Leute
Nach beruflicher und sportlicher Karriere engagiert sich Erich Timischl ehrenamtlich im Pflegewohnhaus Fernitz, wofür ihm kürzlich Caritas-Direktor Herbert Beiglböck Dank und Anerkennung aussprach.
7 Bilder

Entschleunigung am Jakobsweg

Einem lang gehegten Wunsch zufolge begab sich Erich Timischl auf eine Pilgerreise, die ihn zu Fuß 700 km von zu Hause weg und doch zu ihm selbst führte. 250.000 Pilger gehen jährlich den Jakobsweg nach Santiago de Compostela/Spanien, 2014 machte sich der Mellacher von Pamplona aus auf den Weg zum Grab des Apostels Jakobus. „Man kommt von dort als ein etwas anderer zurück, da passiert sehr viel im Kopf“, blickt Timischl auf seinen dreiwöchigen Fußmarsch zurück. Bis zu seiner Pensionierung legte...

  • 11.01.18
Lokales
In Frankreich erlebten Gerhard Beingrübl und Günter Wagner die "giftigsten" Anstiege.
6 Bilder

2.000 Kilometer gegen den Wind

Gerhard Beingrübl und Günter Wagner radelten von Geistthal nach Santiago de Compostela. Mehr oder weniger als "Feier" zum Pensionsantritt traten die beiden Weststeirer Gerhard Beingrübl und Günter Wagner vier Wochen lang in die Pedale, um von Geistthal, wo es den kirchlichen Segen gab, bis nach Santiago de Compostela zu radeln. "Von den rund 3.100 Kilometern hatten wir zwei Drittel Gegenwind, teilweise blies der Wind mit 50 km/h", erzählte Beingrübl. "Das beste Abnehmprogramm, das es...

  • 28.09.17
Lokales
Peter Gamperl wanderte von Siebenbrunn nach Santiago.

Von Siebenbrunn nach Santiago

Am Mittwoch, 11. Oktober, um 19 Uhr berichtet Peter Gamperl im Rahmen einer Multi-Media-Show im Gasthof Pack in Hartberg über seine faszinierenden Erlebnisse auf dem insgesamt 10 Jahre dauernden und 3.242 km langen Fußmarsch auf dem Jakobsweg von seinem Heimatort Siebenbrunn nach Santiago de Compostela. Eintritt: freiwillige Spenden.

  • 28.09.17
Leute
Günter Wagner und Gerhard Beingrübl nehmen mit dem Rad rund 3.000 Kilometer und 30.000 Höhenmeter in Angriff.

Ein Jakobsweg der ganz anderen Art

Gerhard Beingrübl und Günter Wagner starten am 4. Juli in Geistthal eine 2.980 km lange Radtour. Der Jakobsweg mit dem Ziel Santiago de Compostela und "Finiserre" - Das Ende der Welt -, ist vielen ein Begriff. Gerade erst beendete der steirische Vizepräsident der Wirtschaftskammer, Andreas Herz aus Söding-St. Johann, diesen gewaltigen Fußmarsch. Die beiden Weststeirer Gerhard Beingrübl und Günter Wagner wagen den Jakobsweg der anderen Art. Das Duo startet am 4. Juli bei der Jakobskirche...

  • 28.06.17
  •  1
Lokales
32 Bilder

Erich Ernst, 80, 3.580 km zu Fuß unterwegs

Erich Ernst ist für sein 80. Lebensjahr mehr als rüstig. Er war 27 Jahre lang Tischler in Rudersdorf und ging dann nach Wien, wo er beim Reichsbrückenbau und bei der Errichtung der Linie U3 Arbeit fand. In den Pensionsjahren hielt er sich durch Wandern fit. in den letzten 5 Jahren bewältigte er den Jakobswanderweg von Rudersdorf weg in vier Abschnitten und als Zugabe ging er heuer noch den portugiesischen Küstenwanderweg von Porto bis Santiago. Inclusive Finisterra und Muxia. Die...

  • 19.06.17
Lokales
Andreas Herz startet am 14. Mai ins Abenteuer Jakobsweg.
3 Bilder

Andreas Herz geht den Jakobsweg: Der erste Stempel kommt vom Bischof

Andreas Herz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer, geht ab 14. Mai den gesamten Jakobsweg. Wenn die Ehefrau zum Gatten sagt: "Das schaffst du nie!", ist das normalerweise ein richtiger Ansporn, es zu schaffen. So ist es auch bei Andreas Herz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Steiermark und Bezirks-Obmann des Wirtschaftsbunds Voitsberg. Denn beim Walken im Vorjahr entspann sich dieses Gespräch rund um den Jakobsweg. Den Floh hatte Paulo Coelho dem Södinger vor mehr als 15 Jahren mit seinem...

  • 04.05.17
  •  1
Leute
KMB-Diözesanobmann Helmut Wieser gratulierte Franz Kerbler aus der Pfarre Obernalb, Verbandspfarre Retz.                                Foto: Privat

3.500 km vom Weinviertel nach Santiago de Compostela

RETZ (ag). Gleich nach seiner Pensionierung als Angestellter der Stadt Retz packte Franz Kerbler, seit langen Jahren KMB-Dekanatskassier, seinen Rucksack und pilgerte von Nikolsburg (Mikulov), Südmähren, an der Grenze zum NÖ Weinviertel die 3500 km nach Santiago de Compostela. „Ich wollte mich auf die Suche nach dem Wesentlichen machen“ so der glücklich heimgekehrte Pilger. In seinen Vorträgen berichtete Franz über seine wunderbaren Erfahrungen. Das Interesse ist ungebrochen, sodass der Saal...

  • 22.02.17
Lokales
Bernhofer war vom 10.8. bis 21.9. unterwegs.
16 Bilder

"Man fragt sich schon, warum man sich das antut"

Knapp 870 Kilometer in 43 Tagen war Friedrich Bernhofer jun. am Jakobsweg unterwegs. ENGELHARTSZELL (ebd). Im Interview spricht der 30-jährige Landesbedienstete über Muskelkrämpfe, unliebsame Bettgenossen, und warum er fasst vom Zug überrollt worden wäre. Was hat Sie dazu bewogen, den Jakobsweg zu gehen? Bernhofer: Bereits letztes Jahr bin ich 195 Kilometer des Camino del Norte von Ribadeo bis Santiago de Compostela gewandert. Nach dieser Erfahrung hat mich der Wunsch, den ganzen Nordweg zu...

  • 12.10.16
  •  1
Leute

Wieder glücklich daheim!

Nach 17 anstrengenden Tagen sind Elisabeth Kaufmann-Bruckberger und Fritz Aigner am 1. Oktober wieder heil in Gumpoldskirchen angelangt. 520 Kilometer wurden zurückgelegt, der Schrittzähler zeigte über 800 000 Schritte an. Übernachtet wurde auf der Strecke zwischen Burgos und Santiago de Compostela durchwegs in Pilgerquartieren, was eine interessante Bereicherung für die beiden Gumpoldskirchner darstellte. Im Pub in Gumpoldskirchen schilderten die beiden am Sonntag ihre Erlebnisse auf...

  • 02.10.16
Leute
Fritz und Lisi haben es geschafft!
2 Bilder

Lisi und Fritz haben es geschafft!

Aus Santiago de Compostello kam die Meldung: Geschafft! Elisabeth Kaufmann-Bruckberger und Fritz Aigner haben die über 500 km lange Strecke zwischen Burgos und Santiago mit Erfolg zurückgelegt und sandten das Foto von ihrem gemeinsamen Ziel.

  • 30.09.16
Reisen
Herbert Brandauer zurück in Maria Plain
4 Bilder

Im Zauber des Jakobsweges - Pilger und Weltenbummler Brandauer zurück in Salzburg

Nach 2.200 Km zu Fuss nach Santiago de Compostella zurück in Salzburg - Maria Plain Zwischen dem Bericht vom 29.6.2016 auf meinbezirk.at und der Rückkehr am 13.9.2016 am Ausgangsort in Maria Plain liegen 2 1/2 Monate und über 2.200 Fusskilometer. Der Grödiger Herbert Brandauer ist am 1.7.2016 zu seiner zweiten Pilgerreise zu Fuss nach Santiago de Compostella und weiter nach Finisterre am Ende der Welt aufgebrochen. Im Gegensatz zum Fussmarsch im Jahre 2015 war der Weg diesmal zwar um einige...

  • 15.09.16
Lokales
Auf dem Weg hat er die kuriosesten Begegnungen, gewinnt neue Freunde und tiefgreifende Erkenntnisse.

"Ich bin dann mal weg!" im Marmorkino Adnet

Am Freitag, 8. Juli, wird um 21.00 Uhr im Marmorkino, Langmoosbruch, (Mayr-Melnhof), der Film "Ich bin dann mal weg!" - nach dem gleichnamigen Bestseller von Hape Kerkeling gezeigt. Harpe Kerkeling auf Pilgerfahrt am Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Eine spirituelle Komödie, berührend und komisch. Die Vorführung beginnt nach Einbruch der Dunkelheit. Sie erreichen das Marmorkino über einen beleuchteten Waldweg. Parkmöglichkeit im Dorf. Eintritt: AK Euro 6,- / VVK (Raiba, TVB, Bücherei)...

  • 01.07.16
Leute
Dreharbeiten mit FS 1 TV - v.l.n.r. "Pilgervater Toni Wintersteller", Fernsehmacher Christian Strohmayer FS 1 TV, Herbert Brandauer
3 Bilder

Herbis Camino - 2.800 KM zu Fuss am Jakobsweg von Eugendorf nach Santiago de Compostella

Pilgern im Trend - ein Faktor zur Entschleunigung Dass Pilgern in unserer schnelllebigen Zeit nicht nur regligiöse Aspekte hat, sondern auch einen spirituellen Charakter zur Entschleunigung aufweist, bestätigt der Trend, der sich in allen Gesellschaftsschichten bemerkbar macht. Die Sehnsucht nach Urpsrünglichkeit, Einfachheit und das Ausloten der eigenen Grenzen, sind die Beweggründe, warum sich immer mehr Menschen diesen doch auch strapaziösen Herausforderungen stellen. Der Grödiger...

  • 29.06.16
Lokales

Musikalische Reise über den Jakobsweg

Mit seinem Ensemble "Wechselspiel" dokumentierte Michael Höflmayr seine Reise von Berndorf nach Santiago de Compostela. In genau 100 Tagen pilgerte der 22-jährige Berndorfer von seiner Heimat ausgehend entlang des Jakobswegs. Sein Vortrag in der örtlichen Volksschule mit Bild und Ton wurde von 250 begeisterten Zuhörern besucht. Den Reinerlös seiner Veranstaltung, 800 Euro, spendete Höflmayr an die Flüchtlingshilfe der Caritas.

  • 08.06.16
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.