Schneefälle

Beiträge zum Thema Schneefälle

Lokales
Die großen Neuschneemengen in Osttirol (hier Obertilliach) halten die Einsatzkräfte auf Trab.
2 Bilder

Wintereinbruch
Schneefälle halten Einsatzkräfte auf Trab - UPDATE!

Die angekündigten Schneefälle in Osttirol sind auch eingetroffen und halten die Eisatzkräfte auf Trab. OSTTIROL. Zahlreiche Feuerwehren von Prägraten über Lienz bis Obertilliach stehen momentan im Einsatz und Straßen freizuhalten. Auf einigen Straßenverbindungen liegen umgestürtzte Bäume die von den Feuerwehren oder der Straßenmeisterei entfernt werden müssen. In Obertilliach musste die Feuerwehr zu einem Einsatz ausrücken bei dem Bäume auf ein Haus zu stürzen drohten. Die heftigen...

  • 13.11.19
Lokales
Am Kaunertaler Gletscher geht der Winter noch bis 12. Mai: Nach den Schneefällen der letzten Tage herrschen derzeit Pistenverhältnisse wie im Jänner.
2 Bilder

Kaunertaler Gletscher
Pulverschnee zum Saisonende

KAUNERTAL. Am Kaunertaler Gletscher geht der Winter noch bis 12. Mai: Nach den Schneefällen der letzten Tage herrschen derzeit Pistenverhältnisse wie im Jänner. Wer noch einmal die Bretter anschnallen möchte, profitiert am Kaunertaler Gletscher derzeit von Top- Bedingungen: Der Wintereinbruch in der vergangenen Woche sorgte für reichlich Pulverschnee und unverspurte Hänge. Der Skibetrieb läuft noch bis zum 12. Mai. Bis dahin können sowohl Profis als auch Amateure den neuen Snowpark...

  • 09.05.19
Lokales
Schifahrer sollten besser gesicherte Pisten nicht verlassen.

Schneemassen im Alpenvorland
Warum bleibt der Schnee im Osten nicht liegen

Während das Alpenvorland bis kurz vor dem Flachland im Schnee förmlich versinkt, fallen bei uns maximal einige Zentimeter Schnee, der Tags darauf wieder wegschmilzt oder es regnet gar nur. Warum also will es heuer bei uns partout nicht schneien? Diese Frage stellten wir unserem Experten Professor Arno Klien, Geographielehrer außer Dienst. "Durch einen Stau am Gebirge und durch den Einfluss des sibirischen Hochs halten sich die Schneewolken über den Alpen und entleeren sich dort. Auf der...

  • 17.01.19
  •  1
Politik
Die Auswirkungen der Schneefälle waren vielseitig. "Nachwehen" auf politischer Ebene gab es auch.

Winter 2019
Die politischen "Nachwehen" der starken Schneefälle

Auf den Dank an alle Helfer, folgte die Forderung nach Bahn- bzw. Straßenausbauten. AUSSERFERN (rei). Die ganz großen Schneefälle klangen, wie von den Meteorologen angekündigt, ab und eine Wetterbesserung stellte sich ein. Die Räumarbeiten hatten aber noch nicht richtig geendet, da kamen auch schon diverse Statements zu den Ereignissen. Mehrheitlich wurde den vielen Hilfskräften - Privatpersonen, Einsatzkräften diverser Organisationen, Mitarbeitern von Unternehmen und Institutionen -...

  • 17.01.19
Lokales
Gämse kämpft gegen die Schneemassen.
3 Bilder

Winter 2019
Schneemassen werden zum Problem für Wildtiere

TIROL. Der Schnee hat Tirol fest im Griff. Die aktuellen Schneemengen machen nicht nur den TirolerInnen zu schaffen, sie sorgen auch für massive Probleme für Wildtiere. Fütterung von Wildtieren unter schwierigen Bedingungen Derzeit häufen sich die Meldungen, dass Tiere gegen den Schnee kämpfen oder gar geborgen werden müssen. Auch die Fütterung der Wildtiere im Gebirge wird zum Problem. Einerseits müssen die Reh- und Rotwildfutterplätze freigehalten werden. Andererseits müssen diese täglich...

  • 14.01.19
Lokales
Eingeschneite Almhütte auf der Steinplatte.
48 Bilder

Schneefälle
Schneemassen halten alle auf Trab...

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Schneefällen hielten auch in dieser Woche an. Die Orte versinken im Schnee. Rekordschneehöhen gab und gibt es u. a. in Hochfilzen (schneereichster Orts Österreichs, über 2 Meter). > In Waidring wurde am Sonntag ein 110-jähriges Maximum von 162 Zentimetern erreicht (166 cm war das Maximum der vergangenen 110 Jahre; im Jahr 1817 wurden gar 272 cm gemessen – mehr dazu folgt!). > Probleme gibt es wiederholt auf den heimischen Straßen. Unfälle und...

  • 10.01.19
  •  2
  •  2
Lokales
Die Zufahrt zur Gis musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.
2 Bilder

Massive Schneefälle
Zufahrt zur Gis in Lichtenberg gesperrt

URFAHR-UMGEBUNG (fog). Bis Donnerstag sollen laut Wetterprognose wieder 10 bis 30 Zentimeter Neuschnee im Mühlviertel fallen. Die Zahl der Feuerwehreinsätze mit Fahrzeugbergungen und Sturmeinsätzen wird sich abermals massiv erhöhen. Dächer müssen im Bezirk derzeit noch nicht abgeschaufelt werden, aber das könnte sich nach den aktuellen Vorhersagen noch bis zum Wochenede ändern. Gesperrt ist momentan aus Sicherheitsgründen die Zufahrt zur Giselawarte in Lichtenberg aufgrund hängender Bäume,...

  • 08.01.19
  •  1
  •  1
Lokales

Leserbrief
Wegen des Schneefalls in Angst und Sorge

Die folgenden Zeilen stammen von Karl Kogler aus Fusch: Meine Lebensgefährtin und ich wohnen in Fusch in der Taxenbacher Straße zur Miete. Wir sind beide gesundheitlich sehr angeschlagen und schätzen daher auch die regelmäßige Unterstützung durch das Hilfswerk. Weil wir mit der Gefahr leben, durch einen Notfall schnell die Hilfe von Rettungskräften zu benötigen, bin ich derzeit in besonders großer Sorge und zwar wegen der ausgiebigen Schneefälle. Zum Gebäude, in dem sich unsere Wohnung...

  • 04.01.19
Lokales
Derzeit herrscht Lawinenwarnstufe vier, betroffen sind vor allem die Niederen Tauern und die Nordalpen.

Lawinengefahr
Lawineneinsatzzüge des Bundesheer in Bereitschaft

Am kommenden Wochenende 5. und 6. Jänner soll sich die Lawinensituation verschärfen. Der Katastrophenschutz Salzburg bittet Bundesheer um Unterstützung. PONGAU (ama). "Es werden stärkere Schneefälle erwartet im Pongau betrifft dies vorallem die niederen Tauern und Nordalpen, also Tennengebirge und Hochkönigregion. Wir befinden uns derzeit in der Lawinen Warnstufe vier von fünf", erklärt Michael Butschek vom Lawinenwarndienst Land Salzburg. Warmfront sorgt für Niederschlag Durch eine...

  • 03.01.19
Lokales
3 Bilder

LKW-Bergung bei heftigem Schneefall

Am Dienstag, 20. November 2018 wurde um 13:03 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Gars am Kamp von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer LKW-Bergung auf der Kamptalbundesstraße LB34 alarmiert. Auf schneeglatter Fahrbahn verlor der Lenker einer Sattelzugmaschine am Ortsende von Gars, Richtung Zitternberg, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sattelzugmaschine und Aufleger knickten zueinander ab und durchbrachen das Straßengeländer zur Kampböschung hin. Das beschädigte Fahrzeug wurde gesichert, mittels HLF...

  • 20.11.18
Lokales
8 Bilder

Freiwillige Feuerwehr Mariazell

Aufgrund der erneuten Schneefälle und den damit verbundenen winterlichen Straßenverhältnissen, wurde die FF Mariazell am 19. März zu mehreren Fahrzeugbergungen alarmiert. Um 15.21 Uhr wurden die Einsatzkräfte das erste mal zu einer Fahrzeugbergung auf die B20 an die Landesgrenze nach Niederösterreich alarmiert. Gleich darauf um 16.46 Uhr landete ein VW Kleintransporter in Wienerbruck (NÖ) im Straßengraben worauf die steirischen Kameraden der FF-Mariazell zur Unterstützung mit dem SRF und drei...

  • 21.03.18
Lokales
Der Anhänger eines LKW kippte um.
3 Bilder

Weitere Einsätze nach dem ergiebigen Schneefall

Bis heute zu Mittag dauerten die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren aufgrund der schneeglatten Fahrbahnen an. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Diesmal beschränkten sich die Einsätze aber leider nicht nur auf Fahrzeugbergungen, bis 17 Uhr gab es bei Verkehrsunfällen im Raum Wies und Pölfing Brunn zwei Verletzte. Hotspot war am Morgen, wie leider üblich, die B76 zwischen Deutschlandsberg und Lannach, hängen gebliebene PKW und LKW blockierten die Straße und führten dazu, dass diese zum Teil gesperrt...

  • 13.02.18
Lokales
Eingeschneite Lawinenverbauungen der Madlein-Lawine in der Gemeinde Ischgl.
2 Bilder

Lawinenschutzbauten haben sich bewährt

Wildbach- und Lawinenverbauung: Trotz der großen Schneefälle gab es keinerlei Schäden im Siedlungsbereich BEZIRK LANDECK. Nach Abklingen der Schneefälle und der eingetretenen Wetterbesserung wurde auch von den Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung die Situation in den betroffenen Regionen Tirols begutachtet. Im Rahmen von ersten Erkundungsflügen wurden die mit Schutzbauten gesicherten Lawineneinzugsgebiete in erster Linie bewertet. Die starken Neuschneemengen führten dazu, dass zahlreiche...

  • 25.01.18
Lokales
2 Bilder

Ausnahmesituation nach starken Schneefällen

AUSSERFERN (rei). Der Winter zeigt was er kann. Vom ganz große Chaos ist nach den starken Schneefällen bzw. dem vielen Regen und damit verbundenen Straßensperren aber im Moment wenig spürbar. Auch im Bezirk Reutte mussten Straßen aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, darunter auch die B179 im Bereich des Fernpasses. Die Vermutung, dass sich dadurch in Reutte bzw. im Zwischentoren ein riesiger Stau entwickelt und alles zugeparkt ist, ist so nicht wahr geworden. Auf den Parkplätzen stehen sehr...

  • 23.01.18
Lokales
Die Winterdienstfahrzeuge der ASFINAG könnten wieder zum Einsatz kommen.

Schnee- und Frostwarnung

Auch in manchen Regionen des Burgenlandes kann es weiß werden Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik hat für viele Regionen Österreichs Schnee und Frostwarnungen ausgegeben. Die größten Neuschneemengen kommen an der Nordseite der Alpen zusammen. Schnee im Nord- und Mittelburgenland Aber auch im Osten kann es am Mittwoch und am Donnerstag zeitweise schneien. Vor allem im Nord- und Mittelburgenland breiten sich Schneeregen- und über dem Hügelland auch Schneefälle aus. Nur ganz...

  • 18.04.17
Lokales

Schneechaos: Aufräumarbeiten laufen. Organmandate werden storniert

KLAGENFURT. Die starken Schneefälle von Mittwoch haben in Klagenfurt schwere Schäden angerichtet. Die Einsatzkräfte der Stadt waren die ganze Nacht unterwegs um Gefahrenstellen zu beseitigen. Entwarnung kann noch keine gegeben werden, die Bäume im Stadtgebiet sind flächendeckend geschädigt. Die Arbeiten werden noch lange dauern. Bis auf weiteres gesperrt bleiben müssen die städtischen Parkanlagen! Lagebesprechung Bei Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz gab es Donnerstag Vormittag eine...

  • 28.04.16
Sport
Skifahren auf der Resterhoehe vor der Hohen Tauern Kulisse.

Bergbahn Kitzbühel startet schon ab 25. Oktober in den Skiwinter!

JOCHBERG (bp). Die ausgiebigen Schneefälle der letzten Tage und das schlagkräftige Beschneisystem sowie eine hochmotivierte Schneimannschaft ermöglichen KitzSki heuer wieder einen frühen Winterstart am Pass Thurn. Die Bergbahn AG Kitzbühel eröffnet mit 25. Oktober als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete der Alpen den Skibetrieb. Skifahrer können sich auf Carvingschwünge bei Wintersonne am Resterkogel, dem von zahlreichen Ski-Weltcup-Teams geschätzten Trainingscenter, freuen. Der...

  • 24.10.14
Lokales
Der Schalfferner in den Ötztaler Alpen ging um 173 Meter zurück. Kleinere Gletscher blieben stabil.
2 Bilder

Gletscher erholen sich durch Schneemengen

Manche heimischen Gletscher haben sich vergangenes Jahr leicht erholt. Großteil schmilzt weiter ab. 90 Prozent der heimischen Gletscher gehen unvermindert zurück. Das geht aus dem aktuellen Gletscherbericht des österreichischen Alpenvereins (OeAV) hervor. Allerdings betont Glaziologin Dr. Andrea Fischer, Leiterin des OeAV-Gletschermessdienstes, dass das Jahr 2013 für Tirols Eisriesen ein gutes war. Die "Klienen" erholen sich "Aufgrund der starken Schneefälle im Juni konnten viele...

  • 06.04.14
Lokales
Das Defereggental und das Villgratental sind nach Lawinenabgängen geperrt.
5 Bilder

Schneefälle in Osttirol sorgen für Sperren, Probleme und Sucheinsätze. Todesopfer in Villgraten und Thurn:

Die beträchtlichen Neuschneemengen in ganz Osttirol halten die Einsatzkräfte auf Trab. Lawinenwarndienst spricht von der kritischsten Lawinensituation des ganzen Winters. /p>BEZIRK (red). Wegen der extremen Schneefälle und der großen Lawinengefahr hat Olga Reisner, Bezirkshauptfrau von Lienz, die Bezirkseinsatzleitung einberufen. Die Bevölkerung wird ersucht, nicht dringende Autofahrten zu verschieben und als Schutzmaßnahme zuhause zu bleiben. Zwölf Schulen haben den heutigen Tag für schulfrei...

  • 31.01.14
  •  2
Lokales
14 Bilder

Schneefälle verursachten Unfälle

Die ersten Schneefälle in diesem Winter brachten einige Unfälle in Oberwart. Samstagfrüh, gegen 3:45 Uhr rutschte ein Auto auf der B50 vor der Ortseinfahrt Oberwart, von Kemeten kommend über das Bankett und über den Begleitweg in den Graben. Der Fahrer blieb unverletzt. Sofort rückte die Stadtfeuerwehr mit zwei Rüstfahrzeugen (KRF-S und SRF), einem Einsatzleitfahrzeug (ELF) und 12 Mann zum Technischen Einsatz aus. Nach dem Eintreffen wurde sofort die Unfallstelle abgesichert und der...

  • 07.12.13
Leute
Foto: FF Glashütten
5 Bilder

Einsatzserie für die FF Glashütten

Am 23. November begann für die FF Glashütten eine wahre „Einsatzserie“. Grund dafür waren die enormen Schneemengen, die im Gebiet rund um die Weinebene fielen. Bereits um 15.15 Uhr erreichte die erste Alarmierung per Sirene die höchst gelegene Feuerwehr Österreichs. Sofort rückten die Kameraden mit HLF1 und MZF und 9 Mann in Richtung Weinebene aus um mehrere Fahrzeuge, welche in einer Schneewehe stecken geblieben waren, aus deren misslichen Lage zu befreien. Kaum war dieser Einsatz beendet...

  • 27.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.