Regenfälle

Beiträge zum Thema Regenfälle

Unter Wasser: Die Häuser in der Thalstraße wurden von den letzten Unwettern massiv in Mitleidenschaft gezogen.
  5

Gösting und Thal: Hilfeschrei nach Hochwasserschutz

Prekäre Situation nach starken Regenfällen in Gösting. Margarita Pircher kämpft für Hochwasserschutz. "Die letzten Regenfälle waren fatal", erzählt Margarita Pircher verzweifelt. Sie wohnt in der Thalstraße in Gösting und hat die Auswirkungen der starken Niederschläge in den vergangenen Wochen stark zu spüren bekommen. "Alles stand unter Wasser, das Fundament des Hauses ist komplett feucht und die Feuchtigkeit krabbelt die Wände weiter hinauf", appelliert sie an die Stadt, dringend weitere...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
V.l.n.r.: Bürgermeister Martin Almstädter, GGR Anita Reinscheid und Leiter der Straßenmeisterei Bruck Felix Böhm
  4

Petronell
Unterführung wurde wegen Überschwemmungen saniert

An der kleinen Unterführung der B9 wurden Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.  PETRONELL-CARNUNTUM. Die Unterführung, die als beliebter Rad- und Spazierweg dient, stellt den tiefsten Punkt der nahen Umgebung dar. Dadurch fließt hier das Wasser nach Regenfällen zusammen. Das Passieren war nicht möglich, ohne nass zu werden. GGF Anita Reinschedl hat sich dieser Problematik angenommen: "Seit Mai 2020 wurde mir als GGR und Landwirtin die Instandhaltung und Pflege der gemeindeeigenen...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Zahlreiche Straßen mussten gereinigt werden.

Bezirk St. Pölten
Heftige Unwetter brachten Einsatzserie bei Feuerwehr

KARLSTETTEN. Vor Kurzem wurde die Freiwillige Feuerwehr Karlstetten zu einem Unwettereinsatz zwischen Obermamau und Karlstetten alarmiert. Aufgrund der starken Regenfälle war die Straße zwischen Karlstetten und Untermamau verschmutzt und verschlammt. Die notwendigen Reinigungsarbeiten wurden durchgeführt. Auf der Rückfahrt über das Untermamauer Ortsgebiet dann der nächste Einsatz: "Die Straße der unteren Ortshälfte war derart verschlammt, dass auch die anwesende Kehrmaschine nichts ausrichten...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
  4

Zur aktuellen Wetterlage
Anhaltender Regen sorgt für Überflutungen

Wind und Regen forderten Anfang der Woche die Feuerwehrmänner in den Bezirken Braunau und Ried. BEZIRK BRAUNAU, BEZIRK RIED (ebba, mef). Nach den starken Niederschlägen in der Nacht und über den Tag, treten im Bezirk Braunau die ersten Bäche über das Ufer. Es kommt vielerorts zu Überschwemmungen. Die Feuerwehren sind im Einsatz. Unsere Bilderstrecke zeigt eine überflutete Straße in Aspach-Wildenau. Auch im Bezirk Ried war die Situation angespannt. "Wir rückten hauptsächlich wegen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Bei den ÖBB laufen die Aufräumarbeiten nach den Unwettern auf Hochtouren.

Nach den Wetterextremen
ÖBB: Aufräumarbeiten teilweise gefährlich

Tauernstrecke und Drautalstrecke sind weiterhin gesperrt, Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. KÄRNTEN. Nach den Wetterkapriolen (alles zum Nachlesen hier) arbeiten die ÖBB nach wie vor fieberhaft daran, die gesperrten Strecken wieder frei zu bekommen. Doch die Arbeiten sind nicht einfach, sondern teilweise immer noch gefährlich. Weiterhin gesperrt bleiben die Tauernstrecke in Kärnten (mehr Informationen frühestens am Mittwoch, 27. November) und die Drautalstrecke in Osttirol...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Man geht von erheblichen Schäden durch die Unwetter in Kärnten aus.

Nach den Wetterextremen
Forststraßen und ländliches Wegenetz: über 15 Millionen Euro Schaden

Erste (geschätzte) Zahlen zu den aktuellen Unwetter-Schäden: Fast fünf Millionen Euro schaden bei ländlichem Wegenetz, zehn bis elf Millionen Euro bei Forststraßen, 200.000 Festmeter Schadholz.  Der Zivilschutzalarm für Reißeck (Ortschaft Zandlach) wurde nun heute, Freitag, aufgehoben. Am Samstag wurde auch jener in Feld am See aufgehoben, alle evakuierten Bewohner durften in ihre Häuser zurück.  KÄRNTEN. Wie groß der Schaden nach den Unwettern tatsächlich ist, lässt sich noch nicht...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Schadstelle an der B 105 Mallnitzer Straße
 1   2

Nach den Wetterextremen
Tauernschleuse heute wieder in Betrieb

Neuigkeiten aus den Unwetter-Gebieten: In Döbriach am Millstätter See ist das Trinkwasser eingetrübt. In Feld am See tragen Pioniere des Bundesheeres einen Felsen ab. Bei den ÖBB gibt es gute Neuigkeiten, auch für die Mallnitzer. Die aktuellen Ereignisse waren heute auch Thema in der aktuellen Stunde des Kärntner Landtages. KÄRNTEN. Während sich in den Hochwasser-Gebieten die Lage immer mehr beruhigt, bleibt sie in Oberkärnten angespannt. Nun wurde bekannt, dass das Trinkwasser in Döbriach...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Pilot Erwin Groß und der Leiter der Alpinpolizei Spittal Horst Wohlgemuth mit Luis, der aus Mallnitz ausgeflogen wurde.
  3

Nach den Wetterextremen
Am Donnerstag immer noch vier Schulen geschlossen

Auch morgen, Donnerstag, bleiben noch Schulen in Kärnten geschlossen: Stall, Baldramsdorf, Heiligenblut und Flattach. Auch Zivilschutzalarm in Berg im Drautal wurde aufgehoben. KÄRNTEN. Für heute, Mittwoch, gab es keine Wetterwarnung. Also laufen die Aufräumarbeiten – vor allem in Oberkärnten – auf Hochtouren. Es bleiben noch zwei Zivilschutzalarme aufrecht (Reißeck für die Ortschaft Zandlach und Feld am See), jener in Berg im Drautal wurde aufgehoben. Eine Zivilschutzwarnung besteht...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Während es noch immer gefährlich ist, laufen die Aufräumarbeiten.
  14

Wetter in Kärnten - laufendes Update
Dienstag: Acht Volksschulen morgen noch geschlossen

Nach den tragischen Ereignissen am Wochenende und gestern, Montag, ist die Gefahr noch nicht gebannt. Neuerliche Niederschläge heute, Dienstag, können wieder zu Hangrutschungen, Murenabgängen und Lawinen führen. Die Hochwasser-Gefahr sinkt nun wieder. Die wichtigsten Infos von heute (nachzulesen im Live-Ticker unten): Morgen, Mittwoch, wieder Schulschließungen von Volksschulen Lind im Drautal, Berg im Drautal, Stall, Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Baldramsdorf und Flattach.Faaker...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Mobiler Hochwasserschutz an der Gurk.
 1  1   14

Wetter in Kärnten - laufendes Update
Montag: Vorerst letztes Tief kommt auf uns zu

Was ist heute, Montag, passiert? In Bad Kleinkirchheim wurde ein Mann von einer Mure verschüttet, er konnte nur noch tot geborgen werden. Am Montag kämpfte der Bezirk St. Veit mit Hochwasser. In der Nacht soll es wieder regnen und schneien, auch morgen, Dienstag. Einige Schulen in Oberkärnten bleiben daher morgen immer noch zu. Aktuelle Infos von Montag22.20 Uhr: Verkehrs-Infos Mit dem Link zu den aktuellen Verkehrsinfos – die sind auch noch unter diesem Link in der Fürh aktuell – wünschen...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Kann man sich in Unterkärnten kaum vorstellen: So sieht es im Lesachtal aus!
 1   5

Wetter in Kärnten – laufendes Update
Sonntag: Zivilschutzalarm in mehreren Oberkärntner Gemeinden

Hochwasser, Starkregen, Vermurungen, Überflutungen und Hangrutsche in vielen Kärntner Gemeinden. Schulen in Oberkärnten und Lavamünd bleiben morgen geschlossen. Viele Verkehrsbehinderungen auf Straßen und bei der Bahn. Hier ein Überblick über die Ereignisse am Sonntag, 17. November. Wir danken allen Freiwilligen für ihren Einsatz. Kommt gut durch die Nacht! (Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert!) Aktuelle Infos23.07 Uhr: auch in Baldramsdorf wurde Zivilschutzalarm...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Es werden temporär Hochwasserschutz-Maßnahmen getroffen.
  16

Wetter in Kärnten – laufendes Update
Überflutungen in Lavamünd, an Glan und mittlerer Gurk möglich

Temporäre Hochwasserschutz-Maßnahmen werden für Lavamünd vorbereitet, man geht dort von Spitzenabflüssen von 2.100 Kubikmeter pro Sekunde aus. Überflutungen auch entlang der Glan und der mittleren Gurk sowie in Faak und Müllnern möglich. Die starken Schneefälle führen in Oberkärnten zu Behinderungen im ÖBB-Bahnverkehr. Hier ein Überblick. Erneut rote Warnung der ZAMG für Oberkärnten. Entspannung wahrscheinlich erst ab Mittwoch. KÄRNTEN. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass das...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Schutzwasserbauten in Lavamünd, an denen gearbeitet wird, waren gestern schon unter Wasser.
  3

Wetter in Kärnten
Drei Niederschlagswellen bis Dienstag

Vorbereitungen laufen. Auch Sturm für Karnische Alpen und Karawanken prognostiziert. Wie sich Hochwasser und Lawinen entwicklen, ist noch nicht ganz klar. KÄRNTEN. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg) geht von weiteren starken Regen- und Schneeschauern im Süden aus. Ursache: Kalte Luft von Norden und feuchte aus dem Mittelmeer-Raum mischen sich über den Alpen und durch eine Südströmung stauen sich die Niederschlagswolken an der Alpen-Südseite.  Niederschläge heute,...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Für Kärnten erwartet man weitere zwei Niederschlagsfronten.

Wetter in Kärnten
Zwei Niederschlagsfronten bis Montag

Kärnten erwartet bis Montag zwei weitere Niederschlagsfronten. Hochwasser-Prognose geht derzeit von keinen gröberen Überflutungen aus. KÄRNTEN. Von Freitag, 15. November, bis Montag, 18. November, meldet der Wetterdienst Klagenfurt den Durchzug von zwei Niederschlagsfronten. Sie kommen aus dem Süden.  Prognostiziert werden folgende Niederschlagsmengen: 100 bis 150 mm: Gailtal, Oberes Drautal, Hohe Tauern30 bis 80 mm: übrige LandesteileHochwasser-PrognoseDie Schneefallgrenze steigt an – auf...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Feuerwehren Mogersdorf-Ort und Mogersdorf-Berg standen mit drei Fahrzeugen und 21 Mitgliedern im Einsatz.
  4

Heftiges Gewitter mit Folgen
Starkregen führte in Mogersdorf zu Überflutungen

Ein heftiges Gewitter mit großen Regenmengen hat gestern, Donnerstag, abend in Mogersdorf zu Überflutungen geführt. Nebenstraßen und die Landesstraße 116 standen teilweise unter Wasser. Die Feuerwehren Mogersdorf-Ort und Mogersdorf-Berg standen mit drei Fahrzeugen und 21 Mitgliedern im Einsatz. Auch in Grieselstein war die Feuerwehr mit Pumparbeiten beschäftigt. In Heiligenkreuz mussten umgestürzte Bäume von der Straße entfernt werden.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
  11

Garten
Der Sommer tobt

- und das tut dem Garten gut. Blumen oder Gemüse, üppig wie seit langem nicht mehr. Die heftigen Regenfälle waren auch nützlich.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Hochwasser am 12.6.2019 im Bereich St. Gertraudi / Brixlegg
 1   59

Hochwasser Tirol
Update: Aktuelle Informationen zur Hochwassersituation in Tirol

TIROL. Derzeit sind aufgrund der Schneeschmelze und lokaler Gewitter die Pegelstände der Flüsse Tirols relativ hoch. Wie sich die aktuelle Lage entwickelt ist derzeit nur schwer abschätzbar. 13.6., 10 Uhr: Wasserführung rückläufigNachdem der Inn in Innsbruck heute Nacht seinen Höchststand (6,32 Meter) erreichte, ist nun größtenteils eine rückläufige Wasserführung zu verzeichnen. In Kombination mit der stabilen Wetterlage ist davon auszugehen, dass die Pegel weiter sinken. Tirols...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Am höchsten stand das Wasser in der Ortsmitte von Grieselstein.
  6

Unwettereinsätze im Großraum Jennersdorf
Regenmassen lösten Überflutungen in Grieselstein aus

Heftige Regenfälle führten gestern, Mittwoch, im Umland von Jennersdorf zu kleinräumigen Überflutungen. Die Landesstraße 418 stand im Ortsgebiet von Grieselstein auf einer Länge von mehreren hundert Metern bis zu 30 Zentimeter unter Wasser. Die Feuerwehren mussten zu Unwettereinsätzen in Grieselstein, Rax und Henndorf ausrücken. Laut Abschnittskommandant Michael Janosch wurden unter anderem Pumparbeiten in einem Hotel in Grieselstein durchgeführt und Straßen in Rax und Henndorf von...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Wetter in Tirol bleibt auch die kommenden Tage kühl und regnerisch.

Wetter in Tirol
Regen, Regen, Regen ... die Sonne lässt weiter auf sich warten

TIROL. Der Mai endet so wie er begonnen hat: mit Regen. Erst der Donnerstag wird wieder trocken und milder. Mittelmeer- und Skandinavientief bringen weiter RegenDas vergangene Wochenende war mild und sonnig. Doch nun bringen ein Mittelmeer- und Skandinavientief wieder Regen nach Tirol. Spätestens ab Montagmittag kommt es in weiten Teilen Tirols zu Regen. Bis Mittwoch kommen lokal zwischen 50 l/m² und 100 l/m² Regen zusammen. Bei schwachem Wind bleiben am Montag die Temperaturen zwischen 15...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Wasser trat schon aus den Abwasserkanälen und überschwemmte Teile der Fahrbahn.
  5

Im Kaiserwinkl
Starkregen lässt Pegel steigen

Regenfälle führten zu ersten kleineren Überschwemmungen auf der Walchseestraße. WALCHSEE/KÖSSEN (red). Auf Grund der starken Regenfälle tritt Wasser im Bereich Kaiserwinkl, Walchsee und Kössen schon aus den Abwasserkanälen. Teile der Fahrbahn auf der Walchseestraße wurden dadurch bereits unter Wasser gesetzt. Auch einige kleine Geh- und Fahrradbrücken wurden deswegen vorsichtshalber gesperrt.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Mauer soll Eindringen von Wasser verhindern.

Mauerbau führt zu Streit in Aistersheim

Jahrelanger Rechtsstreit um Bau einer 60 Zentimeter hohen Stützmauer bewegt Aistersheim. AISTERSHEIM (jmi). Um sich vor Wasser zu schützen, das bei stärkeren Regenfällen über eine anliegende Schotterstraße bis in den Keller geflossen ist, beschlossen Martin und Margit Wachutka, den Kellerschacht und das umliegende Gelände ihres Grundstückes etwas zu erhöhen. Dafür sollte eine 60 Zentimeter hohe Stützmauer gebaut werden. Um die nachbarliche Schotterstraße während der Bauzeit nutzen zu dürfen,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Selbst Container und Siloballen wurden durch das Wasser angehoben, mit schweren Geräte brachte die Feuerwehr diese aus dem Überflutungsgebiet.
  3

Gasteinertal
Hochwasser kam nach Plan

BAD HOFGASTEIN. Wie vom Hydrographischen Dienst des Landes Salzburg prognostiziert kam es in Bad Hofgastein durch den starken Regen zu Überflutungen. Die Gasteiner Ache trat im Kurgarten über die Ufer und drückte erneut das Wasser aus der Kanalisation nach oben. Einige Straßen und Wege mussten aufgrund des Wassers gesperrt werden. In den Morgenstunden war der Großteil der Schäden wieder bereinigt. Mehr zum Unwetter im gesamten Bundesland lesen Sie >hier<.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Derzeit ist die Lage entspannt. In Mittersill herrscht Alarmstufe 1 (violetter Kreis). Für die Nacht ist für die Tauerntäler in Salzburg eine Unwetterwarnung aufrecht.

Sturmwarnung für Salzburg
Orkanböen bis 130 km/h in Salzburgs Tauerntälern

Sturmwarnung: In der Nacht auf Dienstag werden Sturmböen und weitere starke Regenfälle im Oberpinzgau und im Lungau erwartet. Von Krimml bis Uttendorf, im Rauriser Tal und im Gasteinertal sowie in Hüttschlag und Großarl gilt Warnstufe Rot. LUNGAU/PINZGAU/PONGAU. Laut Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sollen die Windböen bis zu 130 km/h erreichen. Hauptsächlich betroffen ist die Region zwischen Krimml und Hüttschlag. Der Höhepunkt des Sturms wird in der Nacht...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
In Heiligenblut kam es wegen der starken Regenfälle zu einer Hangrutschung

Regenfälle
Hang in Heiligenblut abgerutscht

B 107 vorübergehend einseitig gesperrt.  HEILIGENBLUT. Wegen der starken Regenfälle kam es in Aichhorn, Gemeinde Heiligenblut, heute nachmittag zu einer Hangrutschung über der B 107 auf einer Länge von circa 15 Metern. Straße einseitig gesperrt Die Feuerwehr Heiligenblut entfernte Bäume und Sträucher, die auf die Straße stürzen könnten und nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei und der BH Spittal wurde beschlossen, die Straße vorübergehend einseitig zu sperren.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.