Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Bildunterschrift:
Frau Elfriede Kaltenböck nimmt das Service des Seniorenbundes gerne in Anspruch.
Am Bild, v.l.n.r.: Elfriede Kaltenböck, Sachbearbeiter Otto Ruthner, Elisabeth Leitner (Landesseniorenbund), Sachbearbeiterin Christine Stockhammer, Bezirksobmann Werner Himmer

Bezirk Gmünd
Aktion Arbeitnehmerveranlagung für Senioren

Aktion Arbeitnehmer-Veranlagung für Senioren im Bezirk Gmünd - In der VP-Bezirksgeschäftsstelle in Gmünd wurde im September 2020 die „Aktion Arbeitnehmerveranlagung für Senioren“ durchgeführt. GMÜND. Beim Gmünd-Termin der Veranstaltungsreihe, die bereits im 11. Jahr läuft, konnten wieder einige Mitglieder des Seniorenbundes begrüßt werden. „Ein großer Erfolg sind die hohen Rückzahlungen, die wir für die Mitglieder erreichen können und auch, dass wir mit Beratern aus unseren eigenen Reihen der...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Notfallknöpfe können Leben retten.

Wie die Technik Senioren in Notfällen helfen kann

Besonders in Haushalten älterer Menschen kann es zu gesundheitlichen Notfällen kommen. Um rasch Hilfe zu rufen, gibt es verschiedene technische Möglichkeiten. ÖSTERREICH. Einfacher zu bedienen als herkömmliche Mobiltelefone sind spezielle Seniorenhandys mit größeren Tasten und Anzeigen. Notfallknopf-Systeme können Helfer alarmieren, wenn das Handy einmal nicht greifbar ist. Diese werden um den Hals oder das Handgelenk getragen. Ein Angehöriger oder Pfleger bekommt den dazugehörigen Empfänger....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Präsentieren die mobile Rufhilfe und die Rettungsdose: Landesrat Martin Eichtinger (2.v.re). und Generald Josef Schmoll.
1 13

Sicherheit für unterwegs
Rotes Kreuz stattet Senioren mit mobilem Rufhilfegerät aus

Gleich zum Start des Jahres 2020 startet das Rote Kreuz Niederösterreich mit einer neu konzipierten Kampagne einen wichtigen Schwerpunkt zum Thema Sicherheit für Senioren: Ein neues Rufhilfe-Gerät für unterwegs sorgt für mehr Mobilität und Sicherheit. TULLN / NÖ.  Ein Sturz oder Brustschmerzen bei einem Spaziergang – davor und in so einem Fall niemand erreichen zu können – fürchten sich Senioren. Das soll sich jedoch durch das neue, mobile  Rufhilfe-Gerät ändern, das, egal wohin, mitgenommen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
2

Senioren werden in Schrems "wachgeküsst“

SCHREMS (red). Mehr als 50 Gäste kamen zur ersten Veranstaltung des BhW-Bildungswerkes Schrems in das Hotel "Zur Sonne". Nach der Begrüßung von Bildungswerkleiterin Edith Oberbauer referierte Leopold Stieger über seine Erfahrungen zwischen Pensionsantritt und Greisenalter. „Heutzutage liegen 20 Jahre dazwischen, Zeit genug für eine aktiven dritten Lebensabschnitt. Dadurch sollen SeniorInnen ,wachgeküsst' werden und sich selbst als wertvolle Mitglieder der Gesellschaft wieder erleben.“...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Bgm. Raimund Fuchs, Elfriede Amon, Tamara Hohenbichler, Regina Poindl, Hilfswerk NÖ-Geschäftsführer Christoph Gleirscher, Heidi Angel, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Elisabeth Markart, Stadtrat Patrick Layr, Betriebsleiterin Eva Angel, NRabg. Martina Diesner-Wais und Barbara Schneider.

Weitra
Wolfgang Sobotka diskutierte Pflegefragen mit Hilfswerk-Mitarbeitern

WEITRA (red). Was braucht es, damit Pflege und Betreuung zu Hause gelingt? Diese Frage stand im Zentrum des Besuchs von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, VPNÖ-Spitzenkandidat für die Nationalratswahl 2019, im Hilfswerk-Standort Weitra. Die Hilfswerk-Pflegemitarbeiter boten Wolfgang Sobotka im Rahmen informeller Gespräche einen umfassenden Einblick in ihren Berufsalltag, zeigten die Vorteile mobiler im Vergleich zu stationärer Pflege auf und besprachen wichtige Faktoren für eine gelingende...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Gmünderin Elfriede Traxler mit ihrer Schwiegertochter Petra. Martin Taufner, Leiter der Caritas Schweiggers-Kirchberg, unterstützt.
1

Gmünder werden immer älter

Die Zahl alter Menschen im Bezirk steigt rasant. Die Politik reagiert mit neuen Pflegekonzepten. BEZIRK GMÜND. Die Zahl der Menschen mit 80 Jahren und älter wird im Bezirk Gmünd bis 2035 um 31 Prozent steigen. Derzeit werden 56,4 Prozent im Bezirk informell, das heißt insbesondere durch Angehörige, gepflegt. 25,9 Prozent durch mobile Dienste, 7,4 Prozent sind in der 24-Stunden-Betreung und 10,3 stationär in Pflegeheimen. Wenn sie an ihre Zukunft denken, haben die Gmünder ganz klare...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
1

Heidenreichsteins Senioren erkundeten Gmunden

HEIDENREICHSTEIN (red). Der Seniorenausflug der Stadtgemeinde Heidenreichstein führte die 43 Teilnehmer nach einer Fahrt durch das Waldviertel über Königswiesen nach Gmunden. Mit der Seilbahn ging es auf den Grünberg, den Hausberg der Gmundner, wo nach einem deftigen Mittagessen „Bratl in der Rein“, die Reiseteilnehmer den 1400 Meter langen „Baumwipfelpfad“ erkundeten und vom architektonisch einmaligen Aussichtsturm einen einzigartigen Blick über das gesamte Voralpenland und das Salzkammergut...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Gemeinderat Michael Meindl, Stadträtin Martina Diesner-Wais, Stadtrat David Süß und Gemeinderat Tobias Spazierer.

Schremser ÖVP will Jung und Alt mobiler machen

Jugendtaxi soll auch auf Senioren ausgeweitet, Anzahl der Gutscheine erhöht werden SCHREMS (red). Um eine kostengünstige Alternative zum bekannten Discobus anzubieten, haben die Gemeinden der Kleinregion Waldviertler Stadtland vor zwei Jahren das Jugendtaxi ins Leben gerufen. Alle Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren, die einen Hauptwohnsitz in einer der Gemeinden der Kleinregion haben, können pro Monat vier Gutscheine im Wert von je 5 Euro zum Preis von 2,50 Euro am jeweiligen Gemeindeamt...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
3

Frühlingskonzert im Seniorenheim Schrems

SCHREMS (red). Als Dankeschön für die Einladung zum Kekse Backen vor Weihnachten, präsentierten die Kinder der 1. Klassen der Volksschule Schrems im Landespflegeheim Schrems Frühlingslieder und Gedichte. Besonders erfreulich war, dass einige Konzertbesucher sogar begeistert mitsangen. Ein weiterer herzlicher Besuch im Pflegeheim ging mit Himbeersaft und Mannerschnitten zu Ende. "Vielen Dank an die Leitung und die Betreuerinnen des Pflegeheimes, die uns immer wieder herzlich empfangen und schöne...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Landesobmann Herbert Nowohradsky mit den Beratern Franz Schreiner, Günther Bissinger, Herbert Stipanitz, Elisabeth Leitner und Walter Feninger und Landesgeschäftsführer Walter Hansy.

Gmünder Senioren holten sich 20.000 Euro Steuergeld zurück

GMÜND (red). In der VP-Bezirksgeschäftsstelle in Gmünd wurde die „Aktion Arbeitnehmerveranlagung für Senioren“ durchgeführt. Beim Gmünd-Termin der Veranstaltungsreihe, die bereits im 10. Jahr läuft, war der Ansturm besonders groß. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 20.000 Euro an zu viel bezahlten Steuern für die Mitglieder des Seniorenbundes im Bezirk Gmünd konnten rückerstattet werden. „Ein ebenso großer Erfolg wie die hohen Rückzahlungen ist auch, dass wir mit Beratern aus...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Rettungshubschrauber im Einsatz
Vier Senioren bei Unfall in St. Martin verletzt

ST. MARTIN. Ein 70-Jähriger aus der Gemeinde St. Martin fuhr am Freitag gegen 10.15 Uhr auf der B 41auf Höhe St. Martin in Richtung Steinbach. Mit im Auto saß seine ebenfalls 70-jährige Gattin. Vor der Kreuzung mit der L 8294 setzte der Pensionist den rechten Blinker und wollte in Richtung Zeil abbiegen. Im letzten Augenblick überlegte er es sich aber anders und bog nach links in Richtung Ortsmitte St.Martin ab, ohne erneut zu blinken oder auf den Abbiegestreifen zu fahren. Unglückliches...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Volksschulkinder und Senioren backen gemeinsam Kekse

SCHREMS (red). Die Schüler der ersten Klassen der Volksschule Schrems wurden ins Pflege- und Betreuungszentrum Schrems zum gemeinsamen Kekse backen eingeladen. Nach eifriger Arbeit, schönen Begegnungen und einer großen und sehr guten Jause wurden einige fertige Exemplare an die Bewohner des Hauses verteilt. Zum Abschluss gab es sogar noch kleine Kekssackerl zum mit nach Hause nehmen.

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Heli Brunner-Plosky (IMSB), Service-Center-Leiter Stellvertreter Alfred Novotny (NÖGKK), Lukas Nord (IMSB), Nina Britt (IMSB), Stadträtin für Soziales und Gesundheit Elisabeth Jank und die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung.

Gelungener Auftakt für "SENaktiv" in Heidenreichstein

HEIDENREICHSTEIN (red). Die Auftaktveranstaltung von SENaktiv am 18. September in Heidenreichstein war gut besucht. Ab 26. September findet der Bewegungskurs, immer Mittwochs im Naturparkzentrum in Heidenreichstein statt. „SENaktiv“ hilft Sturzrisiko zu senken Ein Sturz kann schlimme Folgen haben. Mit gezielter Bewegung und der richtigen Gestaltung des häuslichen Umfelds können ältere Menschen das Risiko zu stürzen deutlich senken. Das neue Bewegungsprogramm „SENaktiv – Sicher im Alter bewegen“...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Eine individuelle Betreuung ist derzeit nur bedingt möglich. Neue Konzepte könnten die Situation sowohl für Patienten als auch Pleger verbessern.
2 4

Menschen mit Demenz im Heim häufig unzureichend betreut

Neue Studie zeigt Nachholbedarf auf Ein Team unter der Leitung von Stefanie Auer, Leiterin der Abteilung für Demenzforschung an der Donau-Universität Krems sowie der MAS Alzheimerhilfe, hat im Zuge einer Studie die Situation von Menschen mit Demenzerkrankungen in Alters- und Pflegeheimen in Österreich und Tschechien unter die Lupe genommen. 1085 Personen, 571 davon in Österreich, haben an der Studie teilgenommen. "Wir arbeiten immer mehr in Pflegeheimen. Uns ist die Diskrepanz aufgefallen, wie...

  • Margit Koudelka

Seniorenausflug nach Tirol

HEIDENREICHSTEIN: Beim Ausflug der Seniorengruppe der Volkspartei Heidenreichstein vom 22. bis 25. August 2018 lernten unsere Heidenreichsteiner/innen schöne Gegenden Österreichs kennen. Das Hotel Tipotsch in Stumm (Zillertal) war Ausgangspunkt der Besichtigungstouren. Dazu zählten eine Stadtführung in Hall mit Münze Hall, der Besuch der Swarovski Kristallwelten in Wattens, die Stadtbesichtigung der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und die Glockengießerei Grassmayr. Beeindruckend war der Berg...

  • Gmünd
  • Veronika Hauer
Die Berater des Seniorenbundes Walter und Elfriede Stadler, Seniorenbund-Mitarbeiterin Elisabeth Leitner, Fr. Gertrude Möslinger, Hr. Franz Möslinger und Hr. Franz Märkl.

Steuern zurückholen mit NÖs Senioren

In der VP-Bezirksgeschäftsstelle in Gmünd wurde die „Aktion Arbeitnehmerveranlagung für Senioren“ durchgeführt. GMÜND. Der Ansturm auf die Aktionstage ist heuer besonders groß. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Bisher konnten insgesamt schon rund 160.000 Euro an zu viel bezahlten Steuern für die Mitglieder des VP-Seniorenbundes rückerstattet werden. „Ein ebenso großer Erfolg wie die hohen Rückzahlungen ist auch, dass wir mit Beratern aus unseren eigenen Reihen der Mitglieder des...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Damit sich die Bewohner von Seniorenheimen wohlfühlen, muss auch die Medikation passen.

Im Alter nehmen Nebenwirkungen zu

Bewohner von Seniorenheimen schlucken oft täglich eine Vielzahl an Tabletten, was auch die Gefahr birgt, dass Neben- und Wechselwirkungen auftreten. In Salzburg wurde das Projekt GEMED ins Leben gerufen, um die Versorgung der Heimbewohner zu verbessern. „GEMED steht für multiprofessionelles geriatrisches Medikationsmanagement“, verrät Apothekerin Diemut Strasser, eine der Projektleiterinnen. Ärzte, Apotheker und Pflegefachkräfte arbeiteten dabei im Pilotversuch zusammen und analysierten...

  • Marie-Thérèse Fleischer

Seniorennachmittag

Seniorennachmittag Wann: 11.04.2018 ganztags Wo: Pfarrzentrum, Kirchenpl. 4, 3860 Heidenreichstein auf Karte anzeigen

  • Gmünd
  • Elke Gratzl

Senioren-Tritsch-Tratsch

Senioren-Tritsch-Tratsch Wann: 11.04.2018 14:30:00 Wo: Pfarrhof, 3972 Bad Großpertholz auf Karte anzeigen

  • Gmünd
  • Elke Gratzl
Ältere Menschen können ihre Mobilität mit einigen Hilfsmitteln länger erhalten.

Mit praktischen Helferleins bleiben Senioren mobil

Ein reiferes Alter bringt oft auch körperliche Einschränkungen mit sich. Tätigkeiten, die früher ein Kinderspiel waren, können sich im Lauf der Zeit zu schwierige Herausforderungen entwickeln. Doch auch, wenn bestimmte Handgriffe nur mit Mühe von der Hand gehen, möchten sich die Menschen ihre Selbstständigkeit, ihre Mobilität und ihre Selbstverantwortung erhalten. Für diese Leute gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an praktischen Helferleins, die den Alltag erleichtern. Diese müssen auch...

  • Margit Koudelka

Senioren-Tritsch-Tratsch

Senioren-Tritsch-Tratsch Wann: 14.02.2018 14:30:00 Wo: Pfarrhof, 3972 Bad Großpertholz auf Karte anzeigen

  • Gmünd
  • Elke Gratzl
Anzeige
3

SENaktiv- Sicher im Alter bewegen

Ein NÖGKK-Bewegungsprojekt für Seniorinnen und Senioren in Kooperation mit der IMSB Consult GmbH Sicheres Stehen und Gehen sind Voraussetzungen für Mobilität und Selbstständigkeit im Alltag. Gerade im Alter stellen Stürze ein bedeutsames Gesundheitsrisiko dar. Durch gezieltes Training können sie aber vermieden werden. Deshalb veranstaltet die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse gemeinsam mit der IMSB Consult GmbH das Bewegungsprojekt „SENaktiv - Sicher im Alter bewegen“, speziell für...

  • Gmünd
  • IMSB Consult GmbH
Grippe-Impfungen sind für ältere Menschen ein wichtiger Schutz.
1

Grippe: Impfung als Schutz für Senioren

Für einen älteren Menschen kann eine Grippe lebensbedrohlich werden. Eine Impfung bietet den besten Schutz. Eine Grippe ist in den meisten Fällen eine selbst-limitierende Krankheit, kann also vom Körper erfolgreich bekämpft werden. Dennoch besteht immer die Gefahr auf Komplikationen, wodurch es zu einem Spitalsaufenthalt oder sogar dem Tod kommen kann. Die Weltgesundheitsbehörde WHO geht von 300.000 bis 500.000 Menschen aus, die weltweit pro Jahr an der Grippe versterben. Um eine tragische...

  • Michael Leitner

gemütliches Treffen

mit Programm des NÖ Seniorenbundes Gmünd Wann: 16.11.2017 ganztags Wo: Gasthaus Schüsselwirt, Gmünd auf Karte anzeigen

  • Gmünd
  • Elke Gratzl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.