St. Nikolaus

Beiträge zum Thema St. Nikolaus

Der "heimliche" Bürgermeister der Koatlackn, Fredi Püls hat uns verlassen. Fredi (Bildmitte) war Sportslegende, Vereinsobmann und engagierter Helfer für viele Mitbürger.
 1

Innsbruck
Wir trauern um unseren „geheimen“ Bürgermeister Fredi Püls

St. NIKOLAUS. Der „geheime“ Bürgermeister von St. Nikolaus ist nicht mehr. Im Alter von 87 Jahren  hat uns Alfred "Fredi" Püls verlassen. Innsbruck und die Koatlackn tragen Trauer. Das war Fredi PülsIn tiefer Trauer geben wir davon Kenntnis, dass das langjähriges VP-Parteimitglied, KR Fredi Püls, gestern im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Alfred Püls, von seinen Freunden liebevoll Fredi genannt, wurde am 2. August 1933 in St. Nikolaus geboren, war seit 1968 mit seiner Frau Christl...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Eine städtische Erinnerungstafel an den Innsbrucker Künstler Hans Andre im Vorraum der Pfarrkirche St. Nikolaus: Sie wurde in Anwesenheit von Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl (4. v. l.) und (von links) Klaus Spielmann (Pfarrkirche St. Nikolaus), Gemeinderätin Irene Heisz, Renatus Leimgruber (Neffe des Künstlers) und Lukas Morscher (Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck) der Öffentlichkeit übergeben.

St. Nikolaus
Künstler bekommt Gedenktafel

Es ist ein Betrag zur Erinnerung an einen bekannten Bürger von St. Nikolaus: Der Innsbrucker Bildhauer und Maler Hans Andre erhält eine Erinnerungstafel im Vorraum der Pfarrkirche St. Nikolaus. INNSBRUCK. „Hans Andre hat in vielen Tiroler und Innsbrucker Kirchen, aber auch im öffentlichen Raum, wie in der Altstadt, seine künstlerischen Spuren hinterlassen“, erklärt VizebürgermeisterinUschi Schwarzl: „Wir freuen uns, dass wir ihm mit dieser Gedenktafel in ‚seinem‘ Stadtteil St. Nikolaus ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Facebook, Homepage, Video, die Altstadt präsentiert sich in der digitalen Welt.

Digitale Welt
Die Altstadt präsentiert sich virtuell

INNSBRUCK. Die Altstadt ist dank der Großbaustelle megapräsent. Zahlreiche Initiativen, vor allem in der digitalen Welt, stellen die Vielfalt der historischen Straßen und Gassen vor. FB AuftrittSeit kurzem gibt es neben der Homepage altstadt-innsbruck.com auch einen Facebook Auftritt unter "Altstadt Innsbruck". Erste Aktion, die Präsentation eines Videos. Bei der Auswahl der Seite ist aber Vorsicht geboten. Neben der "Altstadt Innsbruck" FB Seite, die unter der Rubrik "Bühne und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vizebürgermeisterin USchi Schwarzl freut sich auf die Gehwegverbreiterung in der Innstraße.

Interview
"Emotionale Debatten gehören zu Verkehrsberuhigung"

INNSBRUCK. Die Gehwegverbreiterung in der Innstraße ist nach vielen Diskussionen, sowohl im Gemeinderat als auch im Stadtsenat beschlossen worden. Der Gehweg in der Innstraße wird auf einer Länge von Hausnummer 7 bis 55 verbreitert. Nach Vorliegen des Detailprojektes und der Straßenbaubewilligung erfolgt die Umsetzung ab September 2020. Die Stadtblatt-Redaktion im Interview mit Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl über das Projekt und Emotionen. Stadtblatt: Sehr geehrte Frau...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Eislaufen in Igls ist auch im Winter 2020/21 möglich. Stadtsenat mit zahlreichen Beschlüssen, u.a. auch Gehwegverbreiterung Innstraße.

Stadtsenat
Baurecht für Westendorf, Gehwegverbreiterung fixiert.

INNSBRUCK. Im Innsbrucker Stadtsenat wurden einige Themen behandelt. So gibt es einen Grundsatzbeschluss "Baurecht in Westendorf", Räumlichkeiten für das städtisches Bildungsservice, die Neugestaltung des Kinderspielbereichs Gutshofweg, den Verzicht auf Entgelt für Imbissstände und Staffelmalerei, die Absicherung des Eislaufbetriebs in Igls sowie die Fixierung der Verbreiterung in in der Innstraße. Baurecht in WestendorfDie Stadt Innsbruck besitzt in der knapp 80 Kilometer entfernten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Eine "Koatlacklerin" übt Kritik an der Info-Veranstaltung und am Umgang mit dem Corona-Virus.
 1

St. Nikolaus
Kritik an Infoveranstaltung und Covid-19-Umgang

INNSBRUCK. Traudl Jahn ist eine bekannte Person in der Koatlackn. Als Wirtin der Knödelstube und vom Glockenhaus hat sie viel über den besonderen Stadtteil erfahren und ist auch heute noch aktiv im Alltagsleben. Traudl Jahn hat auch die Informationsveranstaltung zur Gehwegverbreiterung besucht und schildert ihre Eindrücke. Vbgm. Uschi Schwarzl antwortet mit einer Stellungnahme. Bürgerversammlung"Am Dienstag Nachmittag fand im Hof der Firma Walde in der Innstraße eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vbgm. Uschi Schwarzl informiert über bauliche Maßnahmen.
 1   2

Innstraße
Aus Provisorium wird eine fixe Einrichtung

INNSBRUCK. Nach zum Teil  heftigen Diskussion rund um die Gehwegverbreiterung in der Innstraße hat Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl zur öffentlichen Informationsveranstaltung geladen. Im Herbst werden die Arbeiten zur Gehflächenerweiterugn starten. Info-VeranstaltungRund 50 Interessierte fanden sich im Walde-Innenhof in der Innstraße ein. „Wir konnten zu einem Projekt, das bei den AnrainerInnen grundsätzlich viel Zustimmung erfährt, viele konkrete Anregungen mitnehmen“, betont...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
14. Juli, von 16.00 bis 19.00 Uhr, in der Innstraße 23 im Walde-Innenhof: Bürgerinformation zum Innstraßen-Projekt

Bürgerinformation
Aufklärung über Innstraßen-Projekt

INNSBRUCK. Wie im Innsbrucker Gemeinderat angekündigt, folgt eine Bürgerinformation über die Projektziele der Gehwehverbreiterung in der Innstraße. TerminIm Rahmen einer Informationsveranstaltung für Anrainer und örtliche Wirtschaftstreibende informieren Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl gemeinsam mit Vertretern des Stadtmagistrats über die geplanten Maßnahmen zur Attraktivierung der Innstraße und Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 14. Juli, von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vor dem Einzug in die Pfarrkirche von Ischgl: Vikar Michael Stieber, Diakon Karl Gatt, Bischof Glettler und Pfarrer P. Bernhard Speringer mit den Ministrantinnen und Ministranten.

2. Juli Mariae Heimsuchung
Bischof Glettler feierte Sommerpatrozinium in Ischgl

ISCHGL. Zum Fest Mariae Heimsuchung feierte Bischof Hermann Glettler am 2. Juli in der Pfarrkirche zum Hl. St. Nikolaus in Ischgl einen Festgottesdienst. Bischof Hermann Glettler feierte am 2. Juli in Ischgl das Fest Mariae Heimsuchung, Pfarrer P. Bernhard Speringer und Vikar Michael Stieber konzelebrierten. In seiner Predigt unterstrich Bischof Glettler die Bedeutung einer respektvollen und freudigen Begegnung für alle menschlichen Beziehungen. „Begegnung und Beziehung machen unser Leben...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Gehwegverbreiterung in der Innstraße war Thema im Gemeinderat.

Innstraße
Kritik an fehlender Kommunikation

INNSBRUCK. Bis knapp zwei Uhr in der Früh dauerte die Gemeinderatssitzung in Innsbruck. Unter den zahlreichen Themen, auch die mit Spannung erwartete Diskussion zur Gehsteigverbreiterung in der Innstraße. Die Diskussion selbst war nur kurz, Kritik gab es vor allem an der fehlenden Kommunikation von Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl. Der ÖVP-Antrag wurde dem Stadtsenat zugewiesen, der Antrag des Gerechten Innsbruck zum Thema wurde gegen den Stimmen von FPÖ und Gerechten Innsbruck abgelehnt....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
So stellen sich die Vereine "Vogelweide" und "Rettet die Koatlackn" die Zukunft vor.

Stadtplanung
Visualisierung eines Boulevards für St. Nikolaus

Die beiden Vereine „Vogelweide“ und „Rettet die Koatlackn“ haben sich zusammengetan und eine Visualisierung auf die Beine gestellt, wie die Zukunft von St. Nikolaus aussehen könnte. ST. NIKOLAUS. Auf dem gezeichneten Bild, das stark an ein Wimmelbild erinnert, ist ein breiter Boulevard zu sehen, mit viel Platz zum flanieren und shoppen. Die Vereine hoffen, dass in der kommenden Gemeinderatssitzung neue Ergebnisse in Richtung St.Nikolaus - Boulevard zustande kommen. „Die Visualisierung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Pro und Kontra bei Gehwegverbreiterung in der Koatlackn.

St. Nikolaus
Appell zum Abrüsten der Worte

INNSBRUCK. Die Wogen sind in den vergangenen Tagen in der Koatlackn hochgegangen. Anlass sind 250 Meter am Beginn der Innstraße. Pro & KontraDie zeitlich begrenzte Gehwegverbreiterung am Beginn der Innstraße hat die Anwohner durchaus überrascht. "Eine Nacht- und Nebelaktion" sei das gewesen, meint beispielsweise der Sandwirt Franz Litterbacher. Die von Bürgermeisterstellvertreterin Uschi Schwarzl umgesetzte Maßnahmen geht zulasten von Parkplätzen in St. Nikolaus. "Durch diese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Bäckerbühelgasse in den 70ern: Ein Ort, an dem viele Gastarbeiter und Gastarbeiterinnen lebten.
  2

Veranstaltung
Gastarbeiter in St. Nikolaus

Am 19. Juni findet ein Stadtrundgang in St. Nikolaus statt. Das Thema: Gastarbeiter, die in den 60er und 70er Jahre nach Österreich gekommen sind. INNSBRUCK. Mit dem Leben der Gastarbeiter und Gastarbeiterinnen in Innsbruck beschäftigen sich mehrere Stadtrundgänge, die vom städtischen Referat „Strategie und Integration“ organisiert und vom Zentrum für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT) durchgeführt werden. Die Bevölkerung ist eingeladen, sich an die Zeit der GastarbeiterInnen der 1960er und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
"Ja zu einem Boulevard St. Nikolaus" lautet die Devise einer Bürgerinitiative.

St. Nikolaus
"Ja zu einem Boulevard St. Nikolaus"

INNSBRUCK. Die Innstraße in St. Nikolaus bleibt weiterhin in Diskussion. Nachdem der Sandwirt zu einer Versammlung geladen hat, bei der scharfe Kritik an der Stadtpolitik geübt wurde, meldet sich jetzt eine unabhängige Bürgerinitiative zu Wort. Auch die Politik reagiert auf die Forderungen der Bürgerinitiative. Die Vorgeschichte der Innstraßen-Diskussion kann in den Beiträgen "Geschichtsträchtige Straße mit über 100 Unternehmen" und "Widerstand gegen grüne Verkehrspolitik" nachgelesen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Innstraße: lange Geschichte und viele politische Diskussionen.
  2

Innstraße
Geschichtsträchtige Straße mit über 100 Unternehmen

INNSBRUCK. Die Innstraße hat viel zu erzählen. Die ehemalige Handelsstraße hat untern anderem  derzeit 22 denkmalgeschütze Gebäude. Prägende Namen von Conrad Seusenhofer bis zum Bürgermeister der Koatlackn, Fredi Püls. Bauwerke mit Geschichte wie das Turnusvereinshaus bis zum Wiesele. Jetzt steht die Innstraße vor allem im politischen Zentrum. HofplattnerConrad Seusenhofer lebte in der Innstraße 3.1504 wird er von Kaiser Maximilian zum Hofplattner ernannt. Seusenhofer verwendete die damals...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Aufruf zum Widerstand im Sandwirt.
 1   2

St. Nikolaus
"Ein neuer Freiheitskampf", Widerstand gegen grüne Verkehrspolitik

INNSBRUCK. Die Analogie liegt nahe: Der Sandwirt äußert in einer Brandrede seine Unzufriedenheit und ruft zum Widerstand auf. Es handelt sich aber nicht um den Freiheitskampf 1809, sondern um die Koatlackn im Jahre 2020. Franz Litterbach, Hausherr des Sandwirts hat zu einer Versammlung unter dem Motto "Das Maß ist voll" geladen. ZukunftsfrageZahlreiche Unternehmer aus St. Nikolaus unterstützen den Sandwirt in seinem Protest gegen die verkehrspolitischen Maßnahmen der letzten Wochen. Mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Freudentag für Marion Mayr bei der Zooeröffnung.
  7

Raritätenzoo in Ebbs
Sonnenschein im Zoo trotz Regen

Für die Besitzerin des Ebbser Raritätenzoos, Marion Mayr, schien am Eröffnungstag trotz Dauerregens die Sonne. EBBS (sch). Die "nasse Sophie" hatte ihre Schleusen stark geöffnet, und so war das "Prasseln" der aufschlagenden Regentropfen auf den Blättern im umliegenden Wald und im Raritätenzoo Ebbs selbst ein ständiger Begleiter am Wiedereröffnungstag vom vergangenen Freitag. "Die rund 500 Tiere kennen die menschlichen Krisen nicht, müssen also täglich versorgt und betreut werden, egal ob...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
Seit Mittwoch wird der Gehsteig in St. Nikolaus verbreitert.

St. Nikolaus
Parkplätze verschwinden, breiter Gehsteig kommt

In St. Nikolaus werden Parkplätze gestrichen, um einen breiteren Gehsteig zu errichten. Die Bauarbeiten dafür starteten am Mittwoch. INNSBRUCK. Die einen schütteln den Kopf, die anderen jubeln. Wenn es um die Aufteilung der Straßen geht, kann man es nie wirklich allen recht machen. So auch in St. Nikolaus, wo der Gehsteig an einem Stück der Innstraße verbreitert wird. Einerseits soll das eine Maßnahme zur Ankurbelung des Wirtschaftsstandortes St. Nikolaus sein, andererseits soll sie auch die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
  2

St. Nikolaus
Abrisse sollen verhindert werden

INNSBRUCK. Die Innsbrucker Politik war sich einig und hat die Verlängerung der Bausperre einstimmig beschlossen. Der neue Bebauungsplan und die Verordnung der Schutzzone wird positiv aufgenommen, offene Fragen gibt es aber trotzdem. GemeinderatsbeschlussDer Bauauschuß hat unter anderem eine Liste an 71 charakteristischen Gebäude erarbeiten, die unter besonderen Schutz stehen. Die Stadt erwartet zahlreiche Einsprüche gegen die Schutzzone. Die Eigentümer der Häuser werden zum Erhalt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Auch Bürgermeister Georg Willi stattete der Faschingsgilde St. Nikolaus einen Besuch ab.
  Video   31

Faschingshochburg Koatlackn

INNSBRUCK (sk). Wie schon seit vielen Jahren bekannt ist, wird der Faschingskehraus in St. Nikolaus ganz besonders gefeiert. Der Hans-Brenner-Platz war auch heuer wieder fest in der Hand der Faschingsnarren. Besonders die Auftritte der Faschingsgilde St.Nikolaus sind ein fixer Bestandteil am Faschingsdienstag in St. Nikolaus. Neben den eigenen Auftritte durfte man sich heuer wieder über zahlreiche Gastgruppen freuen. U.a. traten die Jungmuller aus Hötting, die Kinder-Stadtgarde, die Guggamusik...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
  13

Baustellen
"Koatlackn" fürchtet Megaverkehrschaos

INNSBRUCK. Verkehrssicherheit, Verkehrsberuhigung und langfristig eine Begegnungsstraße waren die Schlagwörter in den vergangenen Wochen in der Innstraße in St. Nikolaus. Diese Vorstellungen sind zumindest kurzfristig ad acta gelegt. Vielmehr fürchtet man in der "Koatlackn" ein Megaverkehrschaos. Nötige SanierungsarbeitenMit dem Beginn der Bauarbeiten aufgrund nötiger Sanierungsarbeiten in der Herzog-Otto-Straße und an der Mühlauer Brücke werden die Verkehrsteilnehmer entsprechende...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Faschings-Organisatoren warten gespannt auf die UFO-Landung.
  2

Faschingsdienstag
Landende UFOs und vieles mehr für die Unterhaltung

INNSBRUCK. Im legendären Sandwirt in der Koatlackn (St. Nikolaus) präsentieren Bernhard Vettorazzi (Stadtmarketing) und Vizebürgermeister Franz X. Gruber die kommenden Höhepunkte im Innsbrucker Fasching. Im Mittelpunkt die Devise "Die Hetz & Gaudi muß man sich selber machen", die einst Hilde Zach ausgegeben hat. Bunter FaschingDer Innsbrucker Fasching präsentiert sich 2020 durchaus vielfältig. In Amras, Arzl, Hötting oder Mühlau wird das traditionelle Brauchtum intensiv gelebt. Besonders...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
"Runder" Tisch in der Koatlackn beim Politikerbeteiligungsprozess
  4

St. Nikolaus
16 Häuser in zehn Jahren

Der Christkindlmarkt St. Nikolaus ist nicht nur bei der Stadtblatt-Abstimmung zum beliebtesten Markt Innsbrucks gewählt worden, sondern war auch Schauplatz des 1. Politikerbeteiligungsprozesses. Alle Fraktionen mit dabeiINNSBRUCK. Die Initiative "Rettet die Koatlackn" hat die Innsbrucker Gemeinderatsfraktionen eingeladen und die Themen Bausperre, Abbrüche historische Gebäude und Schutz der Grünflächen in den Mittelpunkt gestellt. Vor allem die künftige architektonischen Entwicklung in Sankt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Feuer brach in einem Nebengebäude aus, war aber bald unter Kontrolle.
  3

Rasch gelöscht
Heißes Ofenrohr löste in St. Nikolaus Dachstuhlbrand aus

In einem Nebengebäude eines Anwesens in Sankt Nikolaus geriet am Sonntagabend ein Dachstuhl in Brand. Dank des raschen Einsatzes der Feuerwehr Güssing mit acht Fahrzeugen und 25 Mann war das Feuer rasch gelöscht. Laut Landeskriminalamt Burgenland nahm der Brand beim Rauchrohr eines beheizten Holzofens seinen Ausgang. Das Rohr führte unmittelbar unter der Zimmerdecke durch die Mauer nach außen und strahlte derart viel Hitze ab, dass die darüber befindliche, mit Rigips verkleideten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.