Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

"Die Brigittenau ist ein schlummerndes Juwel, das attraktiver gestaltet werden soll", meint Petra Schittler.
1 1 2

Kornhäuslbefragung
Ein Viertel wird geschient

Dank einer Umfrage im Kornhäuslviertel wird deutlich, was sich die Brigittenauer wünschen. BRIGITTENAU. Zwei Busse für mehr als 15.000 Bewohner, lange Wartezeiten und zu kurze Streckenführung am Abend. Die öffentlichen Verkehrsanbindungen im Kornhäuslviertel lassen zu Wünschen übrig. Das findet auch Neos-Brigittenau-Bezirksrätin Petra Schittler. Wo genau es Handlungsbedarf gibt, wurde mittels Verkehrsumfrage herausgefunden. Insgesamt 152 Personen nahmen von Anfang Februar bis Mitte April an der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sophie Brandl
Präsentierten ihren Plan "Öffi neu": Bernhard Koch, Bettina Emmerling und Ferdinand Maier, Neos (v.l.n.r.).
2 2

Neos fordern "Öffis neu" für Floridsdorf und Donaustadt

„Öffi-Bau statt täglich Stau“ fordern die Neos Wien für Floridsdorf und Donaustadt. Entsprechende Pläne liegen vor. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. In den kommenden zehn Jahren soll die Bevölkerungszahl in Floridsdorf stetig ansteigen – so die Prognosen. Und auch die Donaustadt zählt zu den dichtest besiedelten Bezirken Wiens. Prognosen deuten auch hier auf einen stetigen Bevölkerungszuwachs innerhalb der nächsten zehn Jahre hin. Diese Herausforderung braucht vor allem eine gute Infrastruktur. Die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Primes
Die Neos vor Ort im Kornhäuslviertel, darunter Christoph Wiederkehr (m.) und Heidemarie Zimmermann (2.v.r.)
1

Neos-Umfrage
Mehr Öffis im Kornhäuslviertel gefordert

Mit einer Umfrage wollen die News herausfinden welche Veränderungen sich die Bewohner des Kornhäuslviertel wünschen. Teilnehmen kann man bis Ende Jänner.  BRIGITTENAU. Bei seiner Grätzeltour machte Neos-Chef Christoph Wiederkehr im 20. Bezirk halt, um mit den Brigittenauern ihre Wünsche, Anliegen und Sorgen zu sprechen. Hauptthema war das Kornhäuslviertel. Denn sei die öffentliche Anbindung katastrophal, so Neos-Bezirkchefin Heidemarie Zimmermann Umfrage bis Ende Jänner"Für mehr als 15.000...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
<f>Was erwartet uns mit der Verbindungsbahn?</f> Eine ÖBB-Umfrage in Hietzing, Penzing und Meidling hat die Stimmung erhoben.
1

ÖBB Umfrage: Stimmung zu Verbindungsbahn positiv

Meidling, Hietzing, Penzing: Eine ÖBB-Umfrage fasst die Stimmung zur Verbindungsbahn zusammen. HIETZING/MEIDLING/PENZING. In Hietzing gehen die Wogen immer wieder hoch, wenn es um das Thema Verbindungsbahn geht. Nun haben die ÖBB in Hietzing, Penzing und Meidling dazu eine Umfrage gestartet. Die Fokusgruppen: Anrainer, die für den Ausbau der Verbindungsbahn sind, jene, die gegen den Ausbau sind, und die Fahrgäste der S80. 300 Anrainer und 300 Fahrgäste wurden interviewt. Die Ergebnisse im...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Die Pizza darf ab 1. September nicht mehr in der U6 gegessen werden.
1 2

Essverbot in der U6 startet am 1. September

Nun ist es soweit: Ab Samstag, 1. September, gilt das Essverbot in allen Zügen der U6. Im Jänner wird es dann auf andere U-Bahn-Linien ausgeweitet. WIEN. Es wurde viel diskutiert in der letzten Monaten, jetzt aber ist es tatsächlich soweit: Das generelle Essverbot in der U6 geht an den Start. Ab Samstag, 1. September, darf somit nicht mehr in den Zügen der U6 gegessen werden, die übrigen U-Bahn-Linien folgen im Jänner 2019. Alkoholfreie Getränke und Coffee to go sind weiterhin erlaubt. Die...

  • Wien
  • Sophie Alena
Die Praterstraße könnte bald um eine Fahrspur ärmer sein. Bei Nacht wäre Tempolimit 30 möglich.
2 2

Praterstraße: Nur noch eine Fahrspur und Tempo 30?

Die Bezirksgrünen wünschen sich eine verkehrsberuhigtere Praterstraße und ernten heftige Kritik. LEOPOLDSTADT. Über Veränderungen der Praterstraße diskutierte man bereits unter SPÖ-Bezirksvorsteher Karlheinz Hora im Jahr 2015. Nun nahm das Thema wieder Fahrt auf, als Grünen-Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger in einem APA-Interview über ihre Visionen für eine Verkehrsberuhigung sprach. Nach 40 Jahren müsse die gesamte Achse zwischen Donaukanal und Praterstern, samt Gehsteigen und Radwegen,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Burger, Kebab und Pizza sind ab September in der U6 unerwünscht.
1 2

Lebensmittel-Verbot in der U6: Jetzt wird abgestimmt!

Nun ist die Meinung der Fahrgäste gefragt: Welche Speisen sollen aus der U-Bahn verbannt werden? WIEN. "Welche Speisen sollen neben Kebab, Burger und Co. in Zukunft in der U6 tabu sein?" "Sind Sie für ein generelles Essverbot auf der U6?" "Soll das Essverbot auf andere U-Bahnlinien ausgeweitet werden?" Über diese Fragen kann man ab jetzt bis 12. August unter www.wienerlinien.at/umfrage abstimmen.  Hintergrund: In der U6 stinkt es. So die Annahme, denn laut Öffi-Stadträtin Ulli Sima kommt sie...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Sophie Alena
Young positive adult female cancer patient sitting in the kitchen by a window, smiling and looking at the camera.
1

Moderne Krebstherapie: Was den Menschen wichtig ist

Der individuelle Patientennutzen ist entscheidend. "Zunächst einmal ist die Diagnose Krebs ein Schock, die stark mit Angst und Tod assoziiert wird", schildert die Betroffene Mona Knotek-Roggenbauer. Den Patienten in einer der schwersten Zeiten des Lebens in den Mittelpunkt zu stellen, sollte die wesentlichste Aufgabe der modernen Krebstherapie sein. Das ist die Kernaussage einer Umfrage, die Pharmig, der Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs, durchführen ließ. Betroffene kamen...

  • Michael Leitner
Bis 31. August wird fleißig gebaut: Die Geschäfte in der Währinger Straße haben in dieser Zeit regulär geöffnet.

Großbaustelle Währinger Straße: Das sagen die bz-Leser

Seit einigen Tagen läuft der Umbau der Währinger Straße. Das sagen die bz-Leser zu dem Mega-Projekt. WÄHRING. Seit Monaten gibt es in Währing nur ein Thema: Die Erneuerung der Wasserrohre sowie die Gehsteigverbreiterung am Nadelöhr in Richtung Gürtel spalten die Bewohner. Die ÖVP organisierte sogar eine Demonstration für mehr Mitbestimmung im Bezirk. Ich finde die Sanierungsarbeiten und die geplante Flaniermeile sehr okay. Wann sollte das denn gemacht werden, wenn nicht im Sommer? Viele sind...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
27. Jänner 2018: Der Tag, an dem für Michael Ludwig die Reise Richtung Bürgermeisterstuhl begann.
1

Was wünschen sich die Wiener von Bürgermeister Michael Ludwig?

24. Mai 2018: Im Gemeinderat wird heute Michael Ludwig (SPÖ) zum neuen Bürgermeister von Wien gewählt. Damit geht die Ära von Michael Häupl nach 25 Jahren zu Ende. WIEN. Ein denkwürdiger Tag für Wien, ein denkwürdiger Tag für die Wiener: Seit 27. Jänner stand es fest, heute ist es soweit: Michael Ludwig wird im Gemeinderat zum neuen Bürgermeister der Bundeshauptstadt gewählt.  Die heutige Sitzung wird mit der Abschiedsrede von Michael Häupl starten. Danach wird sich Michael Ludwig als neuer...

  • Wien
  • Andreas Edler
Spittelberg: Der Erhalt des Amerlinghauses als Kulturzentrum liegt den Neubauerinnen und Neubauern am Herzen.
2

Frag Nebenan-Umfrage: Das sagt der Bezirk Neubau zu den Vorschlägen

Die Online-Plattform "FragNebenan" hat die Neubauer gefragt, was sie im Bezirk beschäftigt. NEUBAU. Welche Wünsche und Vorschläge haben die Neubauerinnen und Neubauer für ihr Grätzel? Das wollte die Nachbarschaftsplattform "FragNebenan" wissen und hat eine Umfrage gestartet. Viele Bezirksbewohner haben sich daran beteiligt. Die Fragen wurden an Bezirksvorsteher Markus Reiter weitergeleitet, der diese auch gleich beantwortete. Hier ein Auszug: Wie geht es mit der Verkehrsberuhigung in der...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Schönere Grünoase: Die Umgestaltung des Johann-Strauss-Park liegt den Neubauern am Herzen.
3 2

FragNebenan am Neubau: Eine Wunschliste fürs Grätzel

Die Neubauer sind dem Aufruf von "FragNebenan" gefolgt und haben ihre Fragen an den Bezirk gepostet. Die gesammelten Fragen wurden von der Plattform nun an Bezirkschef Markus Reiter weitergegeben. NEUBAU. Was soll sich in der Nachbarschaft ändern? Welche Wünsche und Vorschläge haben die Nachbarn für ihr Grätzel? Das wollte die Nachbarschaftsplattform "FragNebenan" wissen und hat eine Umfrage gestartet. Auf www.fragnebenan.at konnten die Bürger in den vergangenen Wochen ihre Fragen stellen....

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Unter die Lupe genommen hat IFES-Chefin Eva Zeglovits das Grätzel für den "Mitten in Hernals"-Gründer Martin Winkler.
1

Umfrage: Einblicke in ein Hernalser Grätzel

131 Hernalser wurden im Juni zu ihrem Grätzel im Auftrag der Nachbarschaftsinitiative "Mitten in Hernals" befragt. Jetzt hat IFES-Chefin Eva Zeglovits die Ergebnisse präsentiert. HERNALS. Wie denken die Bewohner über ihr eigenes Grätzel? Welche Wünsche oder Probleme gibt es? Und fühlen sie sich hier überhaupt wohl? Diesen und anderen Fragen wollte Martin Winkler, Gründer des Vereins "Mitten in Hernals", auf den Grund gehen und hat beim IFES – Institut für empirische Sozialforschung eine Umfrage...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Für einen "Jugend-Trend-Monitor" wurden 3.115 Jugendliche im Alter von 17 bis 29 Jahren zu fünf großen Themen befragt. Nun wurden die Ergebnisse, die im Sommer eigeholt wurden, veröffentlicht.

Neue Studie: So tickt Österreichs Jugend

Die Ergebnisse eines Markt- und Meinungsforschungsinstituts geben einen Einblick in die Gedankenwelt von Österreichs Jugendlichen zwischen 17 und 29 Jahren. Die meisten Interviews mit 23,8 Prozent wurden in Wien durchgeführt. WIEN. Was bewegt Österreichs Jugendliche? Wie stehen Sie zu EU, Integration und Elektroautos? Wen wählen sie bei der Nationalratswahl am 15. Oktober und wo verbringen sie ihren Urlaub? Das digitale Markt- und Meinungsforschungsunternehmen Marketagent.com aus Baden hat...

  • Wien
  • Maria-Theresia Klenner
Die Regionalmedien Austria sind der Meinung, dass die wahren Polit-Experten unsere Leser sind. Deshalb wollen wir euren Ergebnis-Tipp für die Nationalratswahl 2017 sehen!
3 20 2

Nationalratswahl 2017: Wahlergebnis tippen und 2.000 Euro gewinnen!

Polit-Profis gegen Leser: Wer schafft die genauere Prognose für den Ausgang der Nationalratswahl? Jetzt Wahl-Tipp abgeben und 2.000 Euro gewinnen! Selten war eine Nationalratswahl so spannend: Wer kann am 15. Oktober die meisten Wähler überzeugen? Wie knapp ist das Rennen um die Plätze eins, zwei und drei? Welche Parteien schaffen es ins Parlament? Meinungsforschungsinstitute haben derzeit Hochsaison, jede Woche werden neue Umfragen veröffentlicht. Doch die Prognosen lagen in der Vergangenheit...

  • Oswald Hicker
Zu Schulbeginn 2016 wurde es ernst mit dem Pickerl in Währing. Ein Jahr später zeigen sich viele Bezirksbewohner mit den Änderungen zufrieden.
2 3 7

Währing: Das Parkpickerl feiert den 1. Geburtstag

Der Honeymoon ist vorüber, der Alltag eingekehrt. Was sagen die Währinger heute zum Parkpickerl? WÄHRING. Vor ziemlich genau einem Jahr war es so weit: Währing wurde zur flächendeckenden Kurzparkzone. Bewohner müssen nun für ein Pickerl bezahlen, wenn sie im öffentlichen Raum parken wollen – 90 Euro pro Jahr plus Verwaltungsgebühren. Alle anderen dürfen ihr Auto nur drei Stunden lang abstellen und müssen einen Parkschein lösen. Wie hat sich die Einführung des Pickerls auf den Bezirk ausgewirkt?...

  • Wien
  • Währing
  • Christine Bazalka
2

Streit um die Befragung zum Parkpickerl

Simmerings Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) im Gespräch um die Posse über die Befragung des Parkpickerls. Geplant war es, dass die Befragung um ein Parkpickerl noch vor dem Sommer stattfinden soll. Warum wurde der Termin verschoben? PAUL STADLER: Das liegt an der Stadträtin Renate Brauner: Wir wollten alle Wahlberechtigten und EU-Bürger abfragen. Genau das wurde etwa auch in Währing so gehandhabt. Aber für Simmering soll das nun nicht mehr möglich sein. Wo liegt das Problem genau? Es wird...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Am Bahnhof Meidling stießen im Bereich des Bahnsteigs 5 zwei Züge zusammen.
6

Meidling: Zugunglück in Meidling

Im Bahnhof Meidling stießen am Karsamstag zwei Züge zusammen. Neun Menschen erlitten Verletzungen. Das Vertrauen in die Bahn ist bei den meisten Fahrgästen allerdings trotzdem nicht erschüttert. Die Ursache ist geklärt, wie es zu dem Zusammenstoß der beiden Züge am Karsamstag um etwa 16.30 Uhr kommen konnte: Ein Regionalexpress (REX) hat im Rahmen einer Verschubfahrt - ohne Fahrgäste - ein Haltesignal überfahren und ist gegen einen Railjet geprallt. Zum Glück war der Railjet erst angefahren,...

  • Wien
  • Meidling
  • Sabine Ivankovits
Nicht alle Schokonikolos sind gleich gut, ergibt der Konsument-Test.
4

Schoko-Nikolo im Konsument-Test: 3 von 15 enthalten Mineralölrückstände

Wer heute noch ein Nikolosackerl besorgen will, kann sich beim Befüllen an den Ergebnissen des Konsument-Tests orientieren. WIEN. Er ist am 6. Dezember eine fixe Größe: der Schoko-Nikolo. Dass nicht alle gleich gut, sind hat jetzt ein Test der Konsumentenschutzzeitschrift Konsument ergeben. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf möglicherweise schädliche Mineralölrückstände gelegt, die krebserregend oder leberschädigend wirken können. Solche wurden in nur 3 der 15 getesteten Nikolos gefunden:...

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
Agnes Preusser, stv. Chefredakteurin der bz - Wiener Bezirkszeitung.
5

8. Juni 2016: Die Woche der schlechten Verlierer

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Umfrage und sie geht anders aus als Sie wollen. Genau das ist Leopoldstadts SPÖ-Bezirksvorsteher Karlheinz Hora passiert. Aber von vorne: Hora wehrt sich gegen den Vorschlag der Grünen, die Praterstraße auf zwei Fahrstreifen zu reduzieren. Das ist sein gutes Recht. Und er kann es auch argumentieren. Aber dass auf einer bz-Umfrage die User für eine Fahrbahnreduktion stimmten, hat ihm nicht gefallen. Die Umfrage, das mal vorweg, ist nicht repräsentativ, sie ist...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Mohammed und Maehnaz Saalabian haben Alexander van der Bellen gewählt. Die Wurzeln des Ehepaares liegen im Iran, in Österreichen wohnen sie jedoch schon seit 56 Jahren. "Van der Bellen ist ein besserer BP, weil er erfahrener als Norbert Hofer ist. Auch im
1 17

Stimmen zu Alexander Van der Bellen: "Er soll Gräben in der Gesellschaft zuschütten"

Stimmungsbilder von der Straße: Das sagen Die Wiener zum neuen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. WIEN. Es war eine Zitterpartie bis zum Schluss, aber jetzt steht es fest: Alexander Van der Bellen ist der neue Bundespräsident. Wir waren gleich nach der Verkündung auf Wiens Straßen unterwegs und haben uns umgehört. Die Stimmung auf der Straße reicht von euphorisch bis zu am Boden zerstört. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. Hintergrund Bericht: Rückblick auf den Wahlkrimi...

  • Wien
  • Agnes Preusser
4 2

In eigener Sache: Umfrage - Was lesen Sie am liebsten?

Wir würden gerne von unseren Leserinnen und Lesern erfahren, welche Bücher sie lesen? WIEN. Sie können ganz einfach an unserer Umfrage teilnehmen: Klicken Sie einfach auf folgenden Link zur Startseite. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Stimme abgeben. Die Umfragebox finden Sie in der rechten Randspalte.

  • Wien
  • Favoriten
  • Iris Wilke

Wahlmotive: Flüchtlingspolitik und Sorge um Lebensqualität entscheidend

SORA-Wahltagsbefragung zeigt: FPÖ mobilisierte Wähler vorwiegend über Asylpolitik sowie Sorge über sinkende Lebensqualität. Zuversichtliche Wähler stimmten für SPÖ und Grüne. Sorge um Lebensqualität und die Flüchtlingsdiskussion haben die Wahl bewegt: Das zeigt die SORA-Wahltagsbefragung unter 2.045 Wahlberechtigten. Erneut konnte die FPÖ den Ärger über Flüchtlingspolitik sowie Sorge über Verluste an Lebensqualität in der Stadt für sich mobilisieren. Zufriedene Wähler stimmten hingegen...

  • Wien
  • Andrea Peetz
Marlene Hanle, fünf Jahre (l.) mit Paula Hanle, elf Jahre (r.): „Wir brauchen zum Schwimmen unbedingt  Schwimmflossen und Schwimmnudeln.“
10

bz-Umfrage: Ihr Must-have für den Badeausflug

Es ist Sommer, es ist heiß - was gibt es da besseres, als sich beim Schwimmen abzukühlen? Für einen schönen Badetag braucht es aber mehr als kühles Wasser und strahlenden Sonnenschein. Wir waren an der Alten Donau und haben nachgefragt, worauf Wasserratten nicht verzichten können.

  • Wien
  • Josefstadt
  • Regina Österreicher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.