Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

Anzeige
Umfrage: Motive hinter der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Energiesystem
3

Umfrage zu Energiesystemen
Helfen Sie uns die Entscheidung für ein bestimmtest Energiesystem zu erforschen

Haben Sie in den letzten 5 Jahren ein Haus gebaut oder saniert oder befinden Sie sich noch in der Planungsphase? Dann helfen Sie uns, die Motive hinter der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Energiesystem (Heizen/Kühlen/Strom) zu erforschen. Im Projekt MotivA beschäftigen sich ForscherInnen des Kompetenzzentrums BEST - Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH mit den Motiven, die zur Entscheidung für ein bestimmtes Energiebereitstellungssystem führen (Energiebereitstellungssysteme...

  • Steiermark
  • Steiermark WOCHE
Klima-Landesrat Stefan Kaineder vor dem Solarkraftwerk am Dach des Wechselrichterherstellers und Weltmarktführers Fronius in Sattledt

„Politik ist gefordert“
Oberösterreicher wollen mehr Klimaschutz

Die Klimakrise ist in den Köpfen der Menschen angekommen – handeln müsse nun vor allem die Politik, sagt Klima-Landesrat Stefan Kaineder. OÖ. Mit den Ergebnissen aktueller klimabezogener Studien auf dem Tisch, ist sich Landesrat Stefan Kaineder (Die Grünen) sicher: „Oberösterreichs Bevölkerung ist so weit und auch bei den Unternehmen wächst das Bewusstsein, dahingehend, dass die Klimakrise eine ernste Gefahr darstellt – der politische Handlungsdruck wird immer größer“. Derzeit würde auch in...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Oberösterreicher sind überwiegend zufrieden mit der Arbeit der Oö. Landesregierung während der Corona-Krise.
2

Aktuelle Umfrage
Weniger optimistisch aber zufrieden mit Regierung

Der ökonomische Aufstieg ist für viele Oberösterreicher durch die Krise gedanklich in die Ferne gerückt. Mit der Krisenbewältigung der Landesregierung scheint die Bevölkerung zufrieden.  OÖ. Im vergangenen November und jetzt, im Juni, hat man 800 Oberösterreicher danach befragt wie sich ihr Lebensstandard in den kommenden Jahren verändern könnte. Meinte zuvor noch ein Drittel, eine Verbesserung stünde bevor, so glauben das heute nurmehr 18 Prozent. Mehr geworden sind dafür jene, die von einer...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Betroffene Kinder leiden nicht nur unter dem finanziellen Druck, sie leiden auch unter Ausgrenzung in der Schule und Freizeit, spüren die Sorgen ihrer Eltern und sind öfter krank.

Volkshilfe-Umfrage
Kinder werden ärmer, trauriger, einsamer

„Immer wenn ich traurig bin, habe ich Bauchschmerzen.“ Das sagte ein Neunjähriger Linzer bei einer Umfrage, die von der Volkshilfe Österreich unter armutsbetroffenen Familien durchgeführt wurde. Das Ergebnis erschüttert auch Volkshilfe OÖ-Vorsitzenden Michael Schodermayr. OÖ. „79 Prozent aller Befragten gaben an, sich jetzt noch mehr Sorgen über die Zukunft zu machen. Und auf die Hälfte der befragten Familien hat sich die Corona-Krise finanziell negativ ausgewirkt. Ein recht hoher Prozentsatz,...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Das Ergebnis einer aktuellen Gallup-Umfrage dürfte wohl wenige Österreicher überraschen: Nur acht Prozent vermissen ihre Chefs oder ihre Chefinnen.
2

Corona-Krise in OÖ
Corona-Umfrage: Treffen mit Freunden gehen ab – Chefs werden nicht vermisst

OÖ. Zwei Wochen nach der Schließung von Schulen, Kindergärten, Geschäften und Spielplätzen sind die Österreicher nach wie vor positiv gestimmt. Die gesetzten Maßnahmen werden als realistisch bewertet. Die Regierung erhält nach wie vor hohe Zustimmung für ihr Vorgehen, wenngleich sich hier seit Mitte der Woche eine Trendumkehr abzuzeichnen beginnt (83% vs. 91% in der Woche davor). Die Bereitschaft, für zielführende Maßnahmen Einschränkungen der persönlichen Freiheit in Kauf zu nehmen, ist...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

RE/MAX Studie
"Wohnen in allen Facetten"

BRAUNAU, MATTIGHOFEN. Die Immobilienagentur RE/MAX hat eine Studie zu Immobilienkäufen und dem Anstieg von Immobilienpreisen gemacht. Die Studie "Wohnen in allen Facetten" hat gezeigt, dass sich 31% der Immobilienkäufer einen unverhandelbaren Fixpreis bei den Objekten wünscht. 2016 lag die Zahl noch bei 46%. Eine weitere Frage beschäftigte sich mit einem Anstieg der Immobilienpreise in den kommenden Jahren. Dabei gaben 61% der Befragten an, dass die Preise noch weiter ansteigen werden. 23%...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Setzen sich dafür ein, dass in Sachen Straßenausbau im Bezirk Braunau wieder mehr vorangeht: Klemens Steidl und Klaus Berer von der WKO Braunau.

WKO präsentiert Umfrageergebnisse
Braunaus Wirtschaft fordert bessere Straßen

Ausbau der Infrastruktur hinkt der Wirtschaftsentwicklung im Bezirk hinterher. BEZIRK BRAUNAU (ebba). „Erbärmlich“, „katastrophal“, „Ausbau der Straßen hält mit wirtschaftlicher Entwicklung des Bezirks nicht Schritt.“ Das sind nur drei Kommentare von insgesamt sehr vielen, die in einer Online-Befragung der Wirtschaftskammer (WKO) Braunau von regionalen Unternehmen abgegeben wurden. "Knapp vor dem Kollaps" „Das höherrangige Straßennetz im Bezirk hinkt der Wirtschaftsentwicklung hinterher“, meint...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Eine aktuelle IMAS-Studie zeigt: Viele Eltern würden gerne mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen.
3

Umfrage
Mehr Zeit mit Kindern verbringen

Am 20. November, dem "Internationalen Tag der Kinderrechte", sollen die Bedürfnisse von Kindern und die Herausforderungen für Eltern aufgezeigt werden. Eine Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts IMAS International ergab, dass viele Eltern mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf kämpfen und gerne mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen würden. OÖ. Am 20. November fand der "Internationale Tag der Kinderrechte" statt. Seit 2011 sind die Rechte von Kindern auch in der...

  • Linz
  • Carina Köck
Gemeinsam wurden Ideen gesammelt, um den Bezirk Braunau nachhaltiger zu gestalten.

Region Braunau
Wir sagen "Ja zu Braunau!"

Der ökologische Fußabdruck ist gemessen, die Themenbereiche sind fixiert nun geht es im Zuge des Projektes "Ja zu Braunau!" weiter mit dem "Reflection Lab". BEZIRK BRAUNAU. Gemeinsam haben regioHELP, planetYES, SERI und DREISEITLwesearch zur Beteiligunge der Bevölkerung im Zuge des Projektes "Ja zu Braunau!" aufgerufen. In mehreren Etappen soll so eine Strategie entwickelt werden, die den Bezirk Braunau ressourcen-effizienter, wirtschaftlich erfolgreicher und kohlenstoffärmer macht. Zusammen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
v.l.: Gerhard Huber (Oö. Bildungsdirektion), Gottfried Kneifel (Geschäftsführer Initiative Wirtschaftsstandort OÖ – IWS), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Peter Bruckmüller (SPECTRA-Marktforschung).
2

Wirtschaft
Mangelndes Wirtschaftswissen in OÖ

Eine Umfrage zum Thema Wirtschaftswissen kam zu einem ernüchternden Ergebnis: Die Befragten konnten nur durchschnittlich fünf von 23 Wirtschaftsbegriffen sehr gut erklären. Daher arbeitete die Bildungsdirektion des Landes OÖ gemeinsam mit der IWS eine kostenlose Infobroschüre aus. OÖ. Mit Wirtschaftsbegriffen – wie Bruttoinlandsprodukt oder Rezession – sind Österreicherinnen und Österreicher täglich konfrontiert. Doch nur die wenigsten verstehen sie auch. Das hat eine aktuelle Umfrage des...

  • Linz
  • Carina Köck
Ein schneller Snack am Arbeitsplatz wird von neun Prozent bevorzugt.

Umfrage
Keine Zeit für Mittagspause

Mehr als jeder dritte Arbeitnehmer macht zu Mittag entweder gar nicht Pause oder konsumiert nur einen Snack vor dem Computer bzw. ein schnelles Essen. Das hat eine aktuelle Online-Umfrage von karriere.at ergeben. OÖ. 63 Prozent der 693 beteiligten Beschäftigten erklärten zwar, dass sie sich eine bewusste Auszeit für Körper und Geist nehmen. Für ein gutes Drittel kommt das jedoch nicht infrage: „Ein schnelles Essen muss drinnen sein“, antworteten 21 Prozent. Für neun Prozent ist die Pause nicht...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer präsentierte die Ergebnisse einer im Jänner durchgeführten Studie über die politische Stimmung in Oberösterreich.

ÖVP-Umfrage
Hohe Zufriedenheit mit OÖ. Landespolitik

OÖ. Heuer im Jänner ließ die oö. Volkspartei die aktuelle politische Stimmunglsage im Land untersuchen und beauftragte das M&R-Institut mit einer entsprechenden Studie. Diese stellt dem seit zwei Jahren amtierenden Landeshauptmann Thomas Stelzer und seiner Partei ein gutes Zeugnis aus. Insgesamt sind 79 Prozent der befragten Oberösterreicher mit der Landesregierung sehr zufrieden oder zufrieden. Dies deckt sich nahezu mit der Note für Thomas Stelzer, hier bewerten 80 Prozent dessen Arbeit mit...

  • Linz
  • Lisa-Maria Langhofer
Wolfgang Greil, Thomas Stelzer, Doris Hummer, Christoph Leitl, Christine Haberlander, Markus Achleitner (v. l.).

Wirtschaftsbund OÖ
Ziel: "Mehr Netto vom Brutto für Arbeitnehmer"

OÖ. „2018 war ein gutes Jahr für die oberösterreichische Wirtschaft“, betont Wirtschaftsbund (WB)-Landesobfrau Doris Hummer. Die Prognosen für 2019 würden aber erste Wolken am Konjunkturhimmel zeigen. Eine Mitglieder-Umfrage des WB OÖ ergab, dass als großer Erfolg die Arbeitszeitflexibilisierung bezeichnet werden könne. Für beinahe 50 Prozent der Befragten sei das neue Arbeitszeitgesetz eine Win-win-Situation. Die größten Herausforderungen seien mit 95 Prozent die Themen Deregulierung und...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Lehre mit Zukunft? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Umfrage: Hat die Lehre noch Zukunft?

Jetzt abstimmen: Findet die Lehre noch Zuspruch? OÖ. Der Lehrlingsmangel wird immer dramatischer und eine immer stärkere Bedrohung des Wirtschaftsstandortes. 2030 werden in OÖ laut Fachkräftemonitor 127.000 Fachkräfte fehlen, wenn der aktuelle Trend sich fortsetzt. Davon 58.000 qualifizierte Arbeitskräfte mit abgeschlossener Lehre. In Österreich sind es aktuell bereits 162.000 Fachkräfte, die gesucht werden. In OÖ nimmt die Zahl der arbeitslosen Asylberechtigten laufend ab – aktuell 2.600...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Young positive adult female cancer patient sitting in the kitchen by a window, smiling and looking at the camera.
1

Moderne Krebstherapie: Was den Menschen wichtig ist

Der individuelle Patientennutzen ist entscheidend. "Zunächst einmal ist die Diagnose Krebs ein Schock, die stark mit Angst und Tod assoziiert wird", schildert die Betroffene Mona Knotek-Roggenbauer. Den Patienten in einer der schwersten Zeiten des Lebens in den Mittelpunkt zu stellen, sollte die wesentlichste Aufgabe der modernen Krebstherapie sein. Das ist die Kernaussage einer Umfrage, die Pharmig, der Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs, durchführen ließ. Betroffene kamen...

  • Michael Leitner
Wolfgang Hattmannsdorfer will im Bezirk Braunau 500 neue Mitglieder werben.

Hattmannsdorfer: "Innviertel fühlt sich wieder von Linz berücksichtigt"

Eine von der OÖVP in Auftrag gegebene Umfrage zeigt, dass das Innviertel mit der aktuellen Politik zufrieden ist. INNVIERTEL (höll). Nach einem Jahr mit Thomas Stelzer als Landeshauptmann zieht die OÖVP eine Zwischenbilanz und hat die Innviertler befragt: "Die Umfrage zeigt die Stimmung im Innviertel und die ist durchaus sehr positiv. 73 Prozent der Innviertler sind der Meinung, dass sich das Land in die richtige Richtung entwickelt", betont Wolfgang Hattmannsdorfer, Landesgeschäftsführer der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
72 Prozent zeigen sich in einer Gallup-Umfrage mit LH Thomas Stelzer "zufrieden" oder sogar "sehr zufrieden".

Drei Viertel mit Landesregierung zufrieden

"Die Richtung stimmt" – davon zeigen sich 72 Prozent der Oberösterreicher überzeugt. Ein Jahr nachdem  Josef Pühringer (VP) die Übergabe seiner Amtsgeschäfte an Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) bekanntgegeben hat, zeigen sich drei Viertel der Oberösterreicher in einer Umfrage des Gallup-Instituts "zufrieden" oder sogar "sehr zufrieden" mit Stelzers Arbeit. Eine Mehrzahl der Menschen im Land befürwortet demnach das eingeschlagene Sparprogramm der Landesregierung. "Die gute Meinung zu...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Günther Beck (Revital Aspach) und Werner Beutelmeyer (market institut)
2

Für 83 Prozent der Österreicher spielt Gesundheitsvorsorge wichtige Rolle

Ö, ASPACH. 83 Prozent der Österreicher setzen sich aktiv mit dem Thema Gesundheitsvorsorge und der damit verbundenen Aufrechterhaltung der eigenen Gesundheit auseinander. Dies ergibt eine aktuelle, repräsentative Umfrage zum Thema „Wertigkeit der Gesundheit in Österreich“, durchgeführt vom market Institut im Auftrag von Revital Aspach. Mit dem Alter steigt auch die Auseinandersetzung mit der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Während dies für 78 % der 25 bis 39-Jährigen ein Thema ist,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
"Wurzeln, Kastanien, Naturmaterialien - die Natur gibt jetzt so viel her - da greife ich natürlich zu." (Elisabeth Dürnitzhofer, Freitzenschlag)
6

Umfrage

Umfrage Wunderbar wanderbar: Lockt Sie der "goldene Herbst" in die Natur?

  • Zwettl
  • Michaela Seyer
Knapp 23.000 Jugendliche absolvieren in Oberösterreich derzeit eine Lehrausbildung.
2 3

Lehre mit Zukunft? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

In keinem Bundesland gibt es so viele Lehrlinge wie in Oberösterreich. Mit Stand 31. Dezember 2016 befanden sich 22.986 Lehrlinge in Ausbildung. An zweiter Stelle folgt Wien mit großem Abstand: 16.832 Lehrlinge werden in der Bundeshauptstadt ausgebildet. Derzeit ist der Lehrabschluss immer noch der häufigste Bildungsabschluss in Oberösterreich. Doch die Zahl der Lehrlinge sinkt. So gab es im Jahr 2015 etwa noch 23.660 Lehrlinge im Land. Auch der Bildungsmonitor des Landes hat alarmierende...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Die Regionalmedien Austria sind der Meinung, dass die wahren Polit-Experten unsere Leser sind. Deshalb wollen wir euren Ergebnis-Tipp für die Nationalratswahl 2017 sehen!
3 20 2

Nationalratswahl 2017: Wahlergebnis tippen und 2.000 Euro gewinnen!

Polit-Profis gegen Leser: Wer schafft die genauere Prognose für den Ausgang der Nationalratswahl? Jetzt Wahl-Tipp abgeben und 2.000 Euro gewinnen! Selten war eine Nationalratswahl so spannend: Wer kann am 15. Oktober die meisten Wähler überzeugen? Wie knapp ist das Rennen um die Plätze eins, zwei und drei? Welche Parteien schaffen es ins Parlament? Meinungsforschungsinstitute haben derzeit Hochsaison, jede Woche werden neue Umfragen veröffentlicht. Doch die Prognosen lagen in der Vergangenheit...

  • Oswald Hicker
Der neue Kindergarten in Eggelsberg soll am Sonnenweg entstehen. So wurde es vom Gemeinderat beschlossen.

Uneinigkeit über Standort

Die FPÖ Eggelsberg spricht sich gegen Kindergarten am Sonnenweg aus und initiierte eine Umfrage. EGGELSBERG (penz). Der neue Kindergarten in Eggelsberg soll am Sonnenweg entstehen. So viel steht fest. Die FPÖ will das aber nicht wahrhaben. "Die angekauften Stöger-Gründe würden sich als Standort besser eignen", ist man sich innerhalb der freiheitlichen Partei einig. Obwohl sie bei Gemeinderatssitzungen immer wieder für einen Bau gegenüber des Einkaufstempels "Atrium" gestimmt haben, sprechen...

  • Braunau
  • Lisa Penz
Wirtschafts- und Sportlandesrat Michael Strugl (r., ÖVP) hat sich mit Sportminister Hans Peter Doskozil (l., SPÖ) bei der Landessportreferentenkonferenz 2016 in Kärnten über die Finanzierung der täglichen Turnstunde geeinigt.

Bahn frei für die tägliche Turnstunde

Ab dem kommenden Schuljahr kann die tägliche Bewegungseinheit an den oberösterreichischen Schulen umgesetzt werden. Die dafür notwendige Finanzierung sei mit dem Bund nun gesichert, berichtet Landesrat Michael Strugl von der Landessportreferentenkonferenz in Kärnten. Er habe sich dort mit Sportminister Hans Peter Doskozil geeinigt. Das Modell wurde als Pilotprojekt bereits im Burgenland umgesetzt. Es sieht vor, dass entweder eine zusätzliche Schulstunde finanziert oder Bewegung in den...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Das Einstellen des ersten Mitarbeiters ist für Unternehmer ein großer Schritt und mit Risiko verbunden.

Aufbruchstimmung bei den Einzelunternehmern

OÖ. Die Hälfte der Ein-Personen-Unternehmen (EPU) will in den kommenden zwölf bis 18 Monaten wachsen, ein Viertel der EPU einen Mitarbeiter einstellen. Das zeigt eine Studie des Meinungsforschungsinstituts market. "Einen Mitarbeiter einzustellen ist ein großer Schritt, der mit Risiko verbunden ist. Die Hemmschwelle soll durch Beratung und eine Landesförderung abgebaut werden", sagt Wirtschaftslandesrat Michael Strugl und verweist auf die Initiative 1plus1. "Auch die Wirtschaftskammer bietet zu...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.