Alles zum Thema Verbauung

Beiträge zum Thema Verbauung

Lokales
Anstelle dieser Grünfläche am Handelskai soll die geplante Garage der PVA gebaut werden.
2 Bilder

Garage statt Grünraum am Handelskai?

Das Mega-Bauprojekt lässt im Bezirk die Wogen hochgehen: Anstelle einer beliebten Grünfläche soll eine Hochgarage mit 445 Autoabstellplätzen gebaut werden. LEOPOLDSTADT. Die Pläne gibt es schon seit vielen Jahren: Im Jänner starteten Vertreter der Pensionsversicherungsanstalt aber einen neuen Anlauf und berichteten Bezirksvorsteherin Ulrike Lichtenegger (Grüne) von der Hochgarage, die an der Ecke Handelskai 138-150 / Haussteinstraße gebaut werden soll. Die Grünfläche, die bei den Bewohnern des...

  • 24.07.18
Lokales
Ein als Eisvogel verkleideter Aktivist führt den Protestzug gegen den Lobautunnel an.

Ein Eisvogel kämpft für die Erhaltung der Lobau

Gegen den Bau des geplanten Lobautunnels richtete sich eine Protestaktion der Nobau-Initiative. Eis als Eisvogel, dem Wappentier des Nationalparks Donau-Auen, verkleideter Aktivist führte den Zug von etwa 60 Personen an: "Wir haben uns frühmorgens entlang der Ringstraße positioniert, um gegen den drohenden Bau der Lobau-Autobahn Stimmung zu machen", erklärte der Aktivist. Mit einer Informationskampagne mit dem Titel "#Nobau - Nein zur Lobauautobahn!" will man die Bevölkerung auf die...

  • 23.07.18
Lokales
Die Bäume auf dem Grundstück der mondänen Villa Lady Edith sollen einem Haus mit 30 Wohnungen weichen.

Schweizertalstraße: Widerstand gegen Wohnbau

Kein Weihnachtsfriede in der Schweizertalstraße 39 in Hietzing: Mittlerweile beschäftigt sich das Gericht mit dem Bau. HIETZING. Der Petitionsausschuss und das Landesverwaltungsgericht Wien beschäftigten sich Ende November mit den Anrainerprotesten gegen den geplanten Wohnbau in der Schweizertalstraße 39. Wie die bz berichtete, sollen dort Dutzende Bäume gefällt und ein Wohnblock mit mehr als 30 Wohnungen samt Tiefgarage errichtet werden. Nachdem die Anrainer eine Bürgerinitiative (BI)...

  • 20.12.17
Lokales
Einfamilienhaus statt großer Anlage: Noch ist das Grundstück am Ferdinand-Piatnik-Weg eine klassische Gstettn.
5 Bilder

Gerüchteküche um Bauprojekt beim Flötzersteig

Monsterbau oder doch nur ein Einfamilienhaus? Am Ferdinand-Piatnik-Weg brodelt die Gerüchteküche. PENZING. Bei den Anrainern im Einfamilienhausgebiet beim Flötzersteig liegen nach dem Wohnbauprojekt in der Ludwig-Eckhardt-Gasse 35 die Nerven blank: Am Ferdinand-Piatnik-Weg 9 droht laut Gerüchten ein großes Bauprojekt. Von einem Monsterbau und einer Flächenwidmung auf Wunsch des Bauherrn ist die Rede. Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) beruhigt: "Von einer Umwidmung wissen wir in...

  • 20.12.17
  •  1
Lokales
Der Andrang war groß: Das 16.300 Quadratmeter große Areal am Fuße des Wilhelminenberges sorgt schon seit Jahren für Aufregung.
21 Bilder

Heißes Match um das Bauprojekt am Gallitzinberg

Bauprojekt Gallitzinstraße: heftige Diskussionen bei Infoveranstaltung für Anrainer. OTTAKRING. Während sich die Sportclub-Damen im Trainingszentrum ein erbittertes Match lieferten, ging’s in Steinwurfnähe ebenfalls heiß her: Im Wilhelminenspital fand die offizielle Infoveranstaltung zum Bauprojekt Gallitzinstraße 8–16 statt. Der Andrang war groß, wurden doch erstmals Details angekündigt. Die 16.300 Quadratmeter in bester Lage am Fuße des Wilhelminenberges sorgen schließlich schon seit...

  • 20.11.17
  •  1
Lokales
Erholung für Burnout-Patienten: So könnte das Zentrum aussehen. Der Zugang zum Hörndlwald bleibt bestehen.
3 Bilder

Rehazentrum für den Hörndlwald

pro mente soll Anlage mit 80 Betten am Gelände des ehemaligen Afritsch-Heims errichten. HIETZING. Nach Jahren der Streitereien hat sich die Stadt nun entschieden: "Gerade dieser Standort ist aufgrund seiner abgeschiedenen Ruhelage für eine Reha-Einrichtung bestens geeignet. Die öffentliche Durchwegung des Geländes bleibt erhalten", so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. Durch diese Nutzung soll auch ein von den Anrainern befürchtetes hohes Verkehrsaufkommen weitestgehend vermieden...

  • 25.11.14
Lokales
Grün statt grau: VP-Bezirksvorsteherin Silke Kobald ist gegen Wohnbauten im Hörndlwald.
6 Bilder

Hörndlwald: Petition erhält eine Absage

Mögliche Neubauten im Hörndlwald lassen die Wogen hochgehen. Der Bezirk gibt nicht auf. HIETZING. Seitdem das Afritsch-Heim abgerissen wurde, haben über 5.000 Leute die von Günter Klemenjak ins Leben gerufene Petition gegen Neubauten im Hörndlwald unterschrieben (die bz berichtete). Nun wurde diese Forderung im Petitionsausschuss des Gemeinderates abgelehnt. „Wir werden weiter mit allen Mitteln gegen die Verbauung des Hörndlwaldes kämpfen", so VP-Bezirkschefin Silke Kobald. Sie wünscht sich...

  • 15.10.13
  •  1
Lokales
Grünflächen fordern Günter Klemenjak und VP-Bezirkschefin Silke Kobald.

Josef-Afritsch-Heim: Stillstand nach Abriss

Über 5.000 Hietzinger wünschen sich Grünflächen statt Wohnbauten im Hörndlwald. HIETZING. Das Josef-Afritsch-Heim im Hörndlwald ist endgültig Geschichte. Was auf dem Grundstück passieren wird, steht noch immer in den Sternen (die bz berichtete). Die Hietzinger kämpfen für ihr grünes Paradies. Bevölkerung will Natur Am 7. Mai reichte der engagierte Hietzinger Günter Klemenjak eine Petition ein, um eine mögliche Verbauung zu verhindern. Mittlerweile hat er mehr als 5.000 Unterstützer...

  • 31.07.13
  •  1