Verkehrsprobleme

Beiträge zum Thema Verkehrsprobleme

Viel Verkehr, wenig Aufenthaltsqualität – und wenig Sicherheit? Bezirksvertreter finden die Außendarstellung von Gries und Griesplatz unfair.
Video

"Die wahre Gefahr in Gries ist der Verkehr"

m(Research-Umfrage legt den Griesplatz als Unsicherheits-Spot offen. Jetzt kontern die Bezirksvertreter. Sind Griesplatz, Hauptbahnhof und Co. so gefährlich, dass die Grazer Angst haben, diese Orte zu betreten? Eine brandaktuelle, vom renommierten Marktforschungsinstitut m(Research für die WOCHE durchgeführte Umfrage (siehe Interview links) bestätigte zumindest, dass rund die Hälfte der Befragten einen Ort nennen können, wo sie sich unsicher fühlen. Ganz oben auf der Liste steht mit Abstand...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Andreas Kleboth (li.) beim dritten Streitgespräch zur Stadtentwicklungsstrategie.
16

Andreas Kleboth
"Ich würde die Seilbahn über die Landstraße führen"

Architekt und Stadtentwickler Andreas Kleboth über eine Stadt des Miteinanders, das große Potenzial von Linz und die umstrittene Ostumfahrung. LINZ. Der Linzer Architekt Andreas Kleboth ist Teil der städtebaulichen Kommission, leitet kooperative Planungsverfahren und organisiert aktuell für die Stadt Linz die Streitgespräche zur Stadtentwicklungsstrategie. Die Stadt Linz feilt an einer Stadtentwicklungsstrategie. Worum geht es da? Das Entscheidende ist schon der Begriff Stadtentwicklung....

  • Linz
  • Christian Diabl

Konflikt um die Raumplanung in Neuhofen
Opposition setzt auf Sondergemeinderat am 30. Juni

Für die Opposition ignoriert Neuhofens Ortschef die Raumplanung, Sondergemeinderat steht an. NEUHOFEN (nikl). Neuhofen soll deutlich langsamer wachsen: Das wurde im November 2019 bei einer Gemeinderatsklausur einstimmig beschlossen. Für die Grünen und die ÖVP ignoriert der Ortschef Günter Engertsberger diese Entscheidung mit seinen Genehmigungen. „Der Bau-Ausschuss empfiehlt weniger Wohneinheiten je Bauparzelle. Der Bürgermeister genehmigt dennoch mehr Wohneinheiten und löst damit weder die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
So könnte das Körblergassen-Gebiet verkehrsberuhigt werden.

Geidorf: Verkehrsentschärfungen als Ziel

Nach Geidorfer Petition sind Gespräche über Verkehrslösung geplant. Für großes Echo sorgte der in der vergangenen WOCHE-Ausgabe erschienene Artikel rund um die eingebrachte Petition von Geidorfer Anrainern, die durch zwei neue Bebauungspläne in der Hochsteingasse/Grabenstraße sowie am Lindweg ein noch größeres Verkehrsaufkommen befürchten. Der Verein "Moveit" setzte sich bereits intensiv mit der Thematik auseinander und erarbeitete bereits einen Vorschlag zur Verkehrsberuhigung. "Konkret soll...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
3

Polizeieinsatz
Verkehrsprobleme wegen Mc Drive Öffnung

Die Lokaleröffnung eines McDonalds in Rum sorgte am vergangenen Montag für Verkehrsbehinderungen.  RUM . Ausgewählte Standorte von McDonalds hatten am Montag, den 20. April den McDrive eröffnet. In der Marktgemeinde Rum gab es am Eröffnungstag einen regelrechten Ansturm. Die Lokaleröffnung sorgte dementsprechend für Verkehrsprobleme. Zeitweise standen viele Fast Food Fans mit ihrem Auto in der Warteschlange des McDrives. Die Polizei musste anrücken, um den Verkehr zu regeln. Auf die Einhaltung...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
13

Baustellen
"Koatlackn" fürchtet Megaverkehrschaos

INNSBRUCK. Verkehrssicherheit, Verkehrsberuhigung und langfristig eine Begegnungsstraße waren die Schlagwörter in den vergangenen Wochen in der Innstraße in St. Nikolaus. Diese Vorstellungen sind zumindest kurzfristig ad acta gelegt. Vielmehr fürchtet man in der "Koatlackn" ein Megaverkehrschaos. Nötige SanierungsarbeitenMit dem Beginn der Bauarbeiten aufgrund nötiger Sanierungsarbeiten in der Herzog-Otto-Straße und an der Mühlauer Brücke werden die Verkehrsteilnehmer entsprechende...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bei diesem Gletschergebiet soll gesprengt, gebohrt, gegraben und betoniert wird. Sogar ein Berggrat muss weichen und muss um 40 Meter abgetragen werden, so Markus Sint/Liste Fritz

Tourismus in Tirol
Kritik der Liste Fritz an Gipfel-Sprengung – mit Video

TIROL. Die Liste Fritz kritisiert anlässlich von Großveranstaltungen ohne Mehrwert für die Bevölkerung oder weiterer Erschließungen von Bergen, dass es im Tiroler Tourismus immer weiter hinauf gehen müsse. Liste Fritz kritisiert Auswüchse im Tiroler Tourismus Tirol ist ein Tourismusland. Jedoch liegt hier einiges im Argen. Es gibt große Verkehrsprobleme mit zugestauten Tälern, und einen Arbeitskräftemangel. Immer weniger TirolerInnen wollen nicht mehr im Tourismus arbeiten. Zusätzlich komme es...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bürgermeister Herbert Brunsteiner, Sabine Watzlik, Direktorin Renate Fölser und Lehrer Helmut Hüttmair (v.l.).

Laptop für engagierte Schüler

HAK erzielte die beste Rücklaufqoute bei Verkehrsumfrage VÖCKLABRUCK (rab). 85 Prozent der Schüler der Handelsakademie Vöcklabruck beantworteten den Fragebogen zur Verkehrssituation im Schulzentrum zwischen Bahnhof und Leiner-Kreuzung. Damit erzielte die Schule die beste Rücklaufqoute aller beteiligten Schulen. Als Dankeschön überreichten die Projektinitiatoren Bürgermeister Herbert Brunsteiner und Sabine Watzlik vom Technologiezentrum Attnang-Puchheim der Direktorin Renate Fölser und dem...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
NR-Abg. Walter Bacher.

Zell am See: Runder Tisch zum Thema Verkehr

ZELL AM SEE. Auf Initiative des Pinzgauer Nationalratsabgeordneten Walter Bacher (SPÖ) trafen sich vor kurzem mehrere SPÖ-Politiker mit Verkehrsexperten und Vertretern der Fahrgastinitiative, um die Pinzgauer Verkehrsprobleme zu besprechen bzw. um Lösungen zu suchen. Geplant ist auch einen Runder Tisch mit den SPÖ-lern, mit dem zuständigen Landesrat Hans Mayr (TEAM) und mit Verkehrsminister Alois Störer (SPÖ) geben. Unter anderem besprochene Lösungsansätze: Besserer Takt beim öffentlichen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Für die regionale Stadtbahn: Kai-Michael-Dankl (ÖH), Johann Strasser (Bgm. Eugendorf), Gottfried Mayer (RSB-Projektkoordinator), Martin Greisberger (BGM. Thalgau), Sepp Schellhorn (M32, Hotelier).
1 5

Regionalstadtbahn statt Stau

Der Verein RSB ist überzeugt, die Lösung für Salzburgs Verkehrsprobleme gefunden zu haben - und sie sei außerdem auch finanzierbar. SALZBURG (rik). "Um die Verkehrsprobleme der Stadt Salzburg langfristig lösen zu können, brauchen wir eine Stadtdurchfahrt", bekräftigt der Thalgauer Bürgermeister Martin Greisberger, Obmann des Vereins RSB (Regionalstadtbahn), "denn sie entstehen im Umland und müssten daher gemeinsam und vor allem regional gelöst werden." Skeptiker überzeugen Greisberger...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Ricky Knoll

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.