Walter Teubl

Beiträge zum Thema Walter Teubl

Lokales
Thomas Rammerstorfer zieht 2021 für die Grünen in den Kampf.
2 Bilder

Wahl 2021
Welser Grüne küren Spitzenkandidaten

Nach den Roten haben jetzt auch die Welser Grünen ihren Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2021 gewählt. Es ist Thomas Rammerstorfer. WELS. Die Kür fiel einstimmig aus: Die Mitglieder der Grünen Wels wählten am 7. Februar den Welser Thomas Rammerstorfer zum Frontmann bei der Kommunalwahl. Der 44-Jährige tritt die neue Funktion mit einer Kampfansage an: „Blau, Schwarz, Rot haben die Stadt unter sich aufgeteilt. Seit 30 Jahren. Dieses System muss aufgebrochen werden“ so Rammerstorfer....

  • 11.02.20
Politik
So durchgängig große schattenspendende Baumalleen wie hier in der Rainerstraße findet man in Wels nur noch selten.

Hitzige Debatte im Welser Stadtparlament
Klimaschutz wird zum Top-Thema

Der Klimawandel beherrscht derzeit die Stadtpolitik – mit überraschenden Wendungen. WELS (mb). Zur Generalabrechnung zwischen Opposition und blau-schwarzer Regierungskoalition geriet die erste Sitzung des Stadtparlaments nach der Sommerpause. Der Eklat rund um "Klimawandel und -schutz" bahnte sich schon im Vorfeld an. So scheiterten die Grünen noch im Juli damit, den Klimawandel zum Thema zu machen: Die Ausrufung des "Klimanotstands", unterstützt von der SPÖ, wurde von Blau-Schwarz...

  • 18.09.19
Politik
Dieses Facebook-Posting sorgt derzeit für Aufregung.

"Reserve-Goebbels"
Wirbel um Posting nach Kickl-Besuch

Welser Grüner verglich FPÖ-Spitzenkandidaten mit dem Reichspropagandaminister. Nach Protesten zog er die Aussage zurück. WELS. Auf seiner Wahlkampftour machte FPÖ-Ex-Innenminister Herbert Kickl am 11. September in Wels Station. Hier warb er für sein Programm und wetterte gegen politische Gegner. Das nahm Walter Teubl, Bezirkssprecher der Welser Grünen, zum Anlass für einen Facebook-Kommentar: "Der Reserve-Goebbels macht sich Sorgen" postete er süffisant. In der FPÖ löste das Empörung aus:...

  • 17.09.19
  •  1
Sport
Übergabe an die Hinterbliebenen: Schuller, Peinsipp, Teubl

3.500 Euro für Familie mit Schicksalsschlag

Das diesjährige Fußball-Kidscamp des Sportvereins Buch/St. Magdalena stand unter einem ganz besonderen Stern: So wurde unter anderem ein E-Bike verlost, das von Bauer's E-Bike GmbH und dem Grazer Teamchef der heimischen U21-Nationalmannschaft, Werner Gregoritsch, zur Verfügung gestellt wurde. Ein Teil der Erlöse, in Summe 3.500 Euro, wurde von den Verantwortlichen um Franz Schuller, Christian Peinsipp und Walter Teubl an die Hinterbliebenen von Philipp M. übergeben, der in Nepal...

  • 05.09.19
  •  1
Politik
Teubl steht seit 2009 an der Spitze der grünen Stadtpartei.

Welser Grünen-Chef in den "Sommergesprächen"
"Diese Koaltion hat einiges verschlechtert"

Interview mit dem Welser Grünen-Chef Walter Teubl (64) im dritten Teil der "Sommergespräche". Halbzeit Schwarz-Blau im Oktober - wie hat diese Koalition Wels verändert? In vielerlei Hinsicht. Sie hat einiges verschlechtert, zum Beispiel im Bereich Soziales, bei den Umweltmaßnahmen, und vor allem bei der Integration. Hier war die erste Maßnahme die Abschaffung des Integrationsbüros, dann Kürzung des Budgets, aber dafür mehr Mittel für den ‚Volkstanz‘. Dann ist die Nachmittagsbetreuung im...

  • 14.08.19
Politik
Stürzten die rote Herrschaft in Wels: Die FPÖ mit Andreas Rabl als Bürgermeister und der Partner ÖVP unter Peter Csar.

Nach Ibiza-Affäre
Welser Koalition auf dem Prüfstand

Nach Polit-Erdbeben im Bund und Aus der Koalition mit der FPÖ tobt die Debatte auch in Wels. WELS, LINZ, WIEN (mb). Die Bombe platzte am Freitagabend, 17. Mai: Videos zeigen die FPÖ-Parteiführung unter HC Strache und Johann Gudenus im Urlaub auf Ibiza bei Mauscheleien mit einer angeblichen lettischen Investorin: Staatsaufträge zuschanzen, Pressefreiheit beschränken, Attacken auf den politischen Gegner – die Aufnahmen bieten Zündstoff, die Folge ist eine handfeste Regierungskrise....

  • 20.05.19
Lokales
Dauerstreit um die Einbahn in der Eisenhowerstraße.

Machbarkeitsstudie wird am 20. Mai präsentiert
Erneutes Gezerre um die Einbahn Eisenhowerstraße

WELS (mb). Neues Kapitel im Streit um die Eisenhowerstraße: Das Öffnen für den Gegenverkehr wird als Lösung für Verkehrsprobleme gehandelt. Basis für eine Entscheidung soll ein Gutachten sein. Doch die Expertise erhitzt nun die Gemüter. "Sie ist seit Jänner fertig, wird dem Verkehrsausschuss vorenthalten", so Grünen-Fraktionschef Walter Teubl am Donnerstag, 2. Mai. Tags darauf tauchten Teile des Berichtes in den Medien auf. "Ein Skandal", so Teubl. Brisant auch der Inhalt: Für die...

  • 07.05.19
Lokales
Nach der Debatte rund um die Stadtwache gehen ÖVP, SPÖ und Grüne an die Umsetzung ihrer Forderungen.

Strengere Überprüfung von Bewerbern
Stadtwache: Parteien verhandeln nun über Verschärfungen

WELS (mb). Der Debatte über schärfere Einstellungskriterien bei der Ordnungswache sollen nun Taten folgen: ÖVP, Grüne und SPÖ kündigen in der BezirksRundschau Verhandlungen an. Ziel ist ein Mehrheitsbeschluss im Gemeinderat. HintergrundüberprüfungStein des Anstoßes: Vorwürfe gegen ein Ordnungswache-Mitglied wegen angeblicher Nähe zu Rechtsextremen waren Thema im Gemeinderat am 18. März. "Immerhin ist es der zweite Fall seit 2017", so Stefanie Rumersdorfer (Grüne). Damals posierte ein...

  • 02.04.19
Politik
Es wurden überreste von Ölfässern gefunden.
5 Bilder

Maurer-Deponie – Giftig oder nicht giftig?

Auf Veranlassung des Grundbesitzers wurden Proben der Ablagerungen der ehemaligen Mülldeponie entnommen. WELS (sw). Die "Maurer-Schottergrube" wurde, laut einer Aussendung der Grünen Wels, von 1964 bis in die Achtziger von der Stadt als Mülldeponie genutzt. eine Aussendung der Stadt Wels bestätigt eine Nutzung im Zeitraum von 1965 bis 1969 auf Basis des Genehmigungsbescheids der OÖ Landesregierung. Hausabfälle aller Art, ausgenommen derer im Bescheid festgelegten Stoffe, wurden dort bis zur...

  • 12.09.18
Lokales
Kurt Brandstätter, Obmann des Vereins der Welser Wochenmarktbeschicker, und Kassier Gerhard Hauender setzen sich seit Jahren für die Attraktivierung des Welser Wochenmarktes ein.

Markthalle: Es muss was passieren

Sozialdemokraten, Grüne und Neos stellen sich hinter die Wochenmarkt-Renovierung. WELS. Wie die BezirksRundschau berichtete, wird der Umbau des Welser Wochenmarktes, insbesondere die Verglasung der überdachten Marktfläche Richtung Osten und zusätzlich die Erweiterung der Markthalle nach Norden, weiterverfolgt. Das haben unter anderem Bürgermeister Andreas Rabl, Stadtrat Peter Lehner (Marktreferent) sowie Kurt Brandstätter und Gerhard Haugeneder (Verein der Welser Wochenmarktbeschicker) bei...

  • 03.09.18
Politik
Bürgermeister Andreas Rabl

Salvini - nach Mallorca-Verbot Einladung nach Wels

Nachdem der Inselrat von Mallorca beschlossen hat Salvini als unerwünschte Person zu erklären. Laden Haimbuchner und Rabl diesen nun nach Wels ein. WELS, ITALIEN (sw). Da der italienische Innenminister Mateo Salvini auf Mallorca zur unerwünschten Person erklärt wurde, lud die FPÖ diesen ausdrücklich nach Wels ein. Vor allem die Aussagen Salvinis zur Flüchtlingspolitik werden immer wieder als ausländerfeindlich und menschenverachtend dargestellt. Dementsprechend gehen die Wogen ausserhalb des...

  • 30.07.18
  •  1
Lokales
Florian Niedersüß, Vorstandssprecher eww.

Niedersüß: "Doppelknoten kein Thema"

Der eww-Chef sieht im Vorschlag des Grünen Verkehrssprechers Walter Teubl keine Vorteile. WELS. Vergangene Woche berichtete die BezirksRundschau über die neuerlich aufgekeimte Diskussion, die Welser Buslinie mit einem Doppelknoten zu führen. eww-Chef Florian Niedersüß erteilt dem Konzept des Grünen Verkehrssprechers Walter Teubl eine Abfuhr: "Alle Varianten wurden von Verkehrsexperten geprüft. Auch der von Teubl ins Spiel gebrachte Doppelknoten." Das eindeutige Ergebnis: Der Doppelknoten würde...

  • 11.04.18
Politik
Die zentrale Umstiegsstelle wäre laut Teubl passé.

Businsel: Grüne für einen Doppelknoten

Die Welser Grünen bringen sich mit einer zehn Jahre alten Forderung in die aktuelle Diskussion ein. WELS. Endlos-Thematik Busdrehscheibe: Währen die Stadt aktuell eine Verlegung der Busdrehscheibe weg vom Kaiser-Josef-Platz zum Bahnhof prüft, bringen die Grünen eine alte Idee neuerlich ins Spiel. "Die aktuelle Diskussion über eine mögliche Verlagerung der zentralen Umstiegstelle amüsiert mich wirklich“, meint der Grüne Verkehrssprecher Walter Teubl zu den jüngst geäußerten Überlegungen. „Das...

  • 03.04.18
Politik
So wie hier in Kufstein könnten auch in Wels zusätzliche Radabstellplätze am Bahnsteig geschaffen werden.

Grüne fordern mehr Parkplätze für Fahrräder am Welser Bahnhof

Nach Kufsteiner Vorbild sollte das Stumpfgleis am Bahnsteig 12 genutzt werden. WELS. In einer aktuellen Aussendung machen die Welser Grünen auf ein Problem aufmerksam, dass Radhfahrern bestens bekannt sein dürfte: Auf der Innenstadtseite des Welser Bahnhofes gibt es deutlich zu wenig Parkplätze für Fahrräder. Die Folgen sind teilweise ineinander verkeilte, beschädigte Räder, aber auch ein ausuferndes „Wildparken“ am Bahnhofsvorplatz, durch das mitunter andere Verkehrsteilnehmer behindert...

  • 03.05.17
Politik
Die Politiker-Gehälter werden jetzt genau durch den Stadtrechnungshof geprüft.

Politiker-Gehälter werden überprüft

Die "Bezug-Affäre" in der Welser Politik ist jetzt Angelegenheit des Stadtrechnungshofes. WELS. Nachdem immer mehr Politiker von der vergangene Woche bekanntgewordenen Bezug-Affäre betroffen sein sollen, beauftragte Kontrollausschuss-Obmann Walter Teubl (Grüne) jetzt den Stadtrechnungshof damit, alle Politikergehälter zurück bis ins Jahr 2015 zu überprüfen. "Bis zur nächsten Ausschusssitzung im April liegen hoffentlich Ergebnisse vor. Dann wissen wir genau wer was kassiert hat und können uns...

  • 14.02.17
Politik
Fahrpläne soll es künftig in Echtzeit geben.

Grüne fordern Öffi-App „Unterwegs in Wels“

„Unterwegs in Wels“ soll verbesserte Fahrgastinformationen bringen. WELS. „Die Fahrgastinformation über die Welser Stadtbusse ist auf dem Stand des vorigen Jahrhunderts“, kritisiert der Grüne Fraktionsvorsitzende Walter Teubl den Internet-Auftritt der Linie Wels. „Hier gibt es nur die Möglichkeit, 18 verschiedene PDF-Dateien herunterzuladen, die dem gedruckten Fahrplanheft entsprechen." Selbst für Ortskundige sei es äußerst mühsam, Informationen über Öffi-Verbindungen im Welser Stadtgebiet...

  • 07.02.17
Politik
Der Welser Stadtplatz soll durch Bäume, neue Beleuchtungsformen und eine Begegnungszone attraktiver werden.

Was Wels im Jahr 2017 beschäftigt

Diese Themen werden die Welser Politik und damit auch die Bevölkerung im nächsten Jahr bewegen. WELS. Ein erstes volles Jahr ist nach der Gemeinderatswahl vergangen. In Gesprächen mit der BezirksRundschau dachten die Welser Stadtregierung und die Opposition bereits über die für sie wichtigsten Themen für 2017 nach. So möchte Bürgermeister Andreas Rabl die Umsetzung der Strukturreform am Magistrat vorantreiben und die Verwaltung entbürokratisieren. Die Sanierung und Neugestaltung der Innenstadt...

  • 21.12.16
Politik
Stadtrat Hoflehner sehnt mehr Gleisanlagen an der Westbahnstrecke herbei.

Nach Start der S-Bahn herrscht in Wels nur bedingt Zufriedenheit

Grünen-Chef und Verkehrsstadtrat wünschen sich unter anderem weitere Haltestellen in Wels. WELS. Seit 11. Dezember ist die neue S-Bahn in Oberösterreich unterwegs. Eine Linie, die S2, fährt auf der Strecke Linz-Wels. Für die Welser Grünen ergibt sich dadurch jedoch keine größere Veränderung, da aus ihrer Sicht lediglich die bisherigen Regionalzüge im Stundentakt zur S-Bahn erklärt wurden. "Aus Welser Sicht wäre es besonders wichtig, dass die S-Bahn-Struktur nicht in Wels endet, sondern auf...

  • 15.12.16
Politik
Die Chemie zwischen Bürgermeister Andreas Rabl (l.) und dem neuen Magistratsdirektor Peter Franzmayr stimmt.

Vor Amtsantritt bereits umstritten

Die Opposition ist nicht gut auf den neuen Magistratsdirektor Peter Franzmayr zu sprechen. WELS. Am vergangenen Freitag präsentierte Bürgermeister Andreas Rabl mit Peter Franzmayr den neuen Magistratsdirektor. Dieser wurde laut Rabl "von einer unabhängigen Begutachtungskommission einstimmig auf Platz eins gereiht". Die Welser Grünen sind sich hingegen sicher, dass Franzmayr, der Anfang Oktober sein Amt antreten wird, von Beginn an der Wunschkandidat des Bürgermeisters war. Er sei schon 2012...

  • 27.09.16
Politik
Walter Teubl (11.v.r.) reiste gemeinsam mit 24 anderen Europa-Gemeinderäten zur EU-Zentrale nach Brüssel.

Teubl informierte sich in Brüssel

Welser Europa-Gemeinderat wünscht sich mehr EU-Tugenden in Wels. WELS/BRUESSEL. Anfang Juli reisten 25 Europa-Gemeinderäte nach Brüssel, um Antworten auf aktuelle Fragen zur Zukunft der Europäischen Union zu finden. Mit dabei war auch Walter Teubl, Fraktionsvorsitzender der Welser Grünen. "Mein Brüssel-Aufenthalt ist in eine äußerst spannende Zeit gefallen", sagt Teubl. "Alles ist natürlich derzeit vom Ausgang des britischen Referendums überschattet. Aber umso mehr ist die Frage, wie sich die...

  • 25.07.16
Lokales
Walter Teubl von den Grünen beklagt die Ausgrenzung der Opposition.

Grüne Wels fühlen sich von Stadtregierung ausgegrenzt

WELS (nl). Seit die schwarz-blaue Koalition Wels regiert, habe sich vieles geändert, beklagen die Grünen die Ausgrenzung der Opposition. „Konnten wir früher durch die regelmäßige Zusendung der Protokolle mitverfolgen, was im Stadtsenat diskutiert wurde, sind wir nun auf das angewiesen, was in Presseaussendungen kommuniziert wird“, so der Grüne Fraktionsvorsitzende Walter Teubl. Jetzt stehe die Frage im Raum, ob die Mitarbeit der Opposition nicht erwünscht sei. „Waren wir in der abgelaufenen...

  • 28.06.16
Lokales
Nach Linz wird nun auch in Wels über ein mögliches Bettelverbot diskutiert.

Kommt ein Bettelverbot in Wels?

Sicherheitsreferent Kroiß möchte verhindern, dass sich das Betteln von Linz nach Wels verlagert. WELS. Sicherheitsreferent Gerhard Kroiß (FPÖ) wünscht sich eine Zusammenarbeit der Statutarstädte Linz, Steyr und Wels hinsichtlich des Themas Betteln. "Sie sollten sich abstimmen und gemeinsam eine Lösung erarbeiten. Nur durch diesen Schulterschluss kann es gelingen, eine Verlagerung des Problems sowie einen Betteleitourismus zu verhindern", sagt Kroiß. Von Wels nach Linz In Linz wird derzeit...

  • 29.03.16
Politik
Das Essen kommt aus einer Großküche in Nordrhein-Westfalen.

Schulküche: Volksanwalt rät zur Neuausschreibung

Grüne fordern Neuausschreibung der Essensausgabe an den Welser Schulen. WELS. 2014 wurde die Essensausgabe an den Welser Schulen neu ausgeschrieben. Der Welser Familienbetrieb, der bis zu diesem Zeitpunkt das Essen geliefert hat, kam nicht mehr zum Zug, sondern ein internationaler Großkonzern, der das Essen nun täglich aus Deutschland anliefert. „Die Grünen haben damals diese Vergabe heftig kritisiert, da die weiten Anfahrtswege bei der Zulieferung ökologisch nicht vertretbar sind“, erinnert...

  • 23.03.16
Politik

Ein neues Gesicht bei Welser Grünen, Teubl und Mayerhofer bleiben

WELS. Am gestrigen Dienstag konstituierte sich die Grüne Welser Gemeinderatsfraktion neu. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Walter Teubl wurde dabei in seinem Amt bestätigt und wird auch in der kommenden Legislaturperiode die Grüne Gemeinderatsriege anführen. Neu im Team ist die 28-jährige Berufs- und Bildungsberaterin Stefanie Rumersdorfer, die künftig als stellvertretende Fraktionsvorsitzende fungiert. Die studierte Pädagogin und Sozialanthropologin sieht ihre Arbeitsschwerpunkte im...

  • 28.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.