Wegwerfen

Beiträge zum Thema Wegwerfen

„Reparieren statt Wegwerfen wird nun günstiger", freut sich der Tiroler Grüne Mair.
1 1

Reparieren statt Wegwerfen
Reparaturbonus durch Öko-Steuerreform

TIROL. Kürzlich wurde in der Bundesregierung im Rahmen der Öko-Steuerreform ein sogennanter Reparaturbonus verhandelt. Darüber sehr erfreut, ist der Tiroler Grüne Klubobmann Gebi Mair. Mit dem Bonus werde Reparieren billiger und Wegwerfen eine weniger attraktive Option, so der Grünen Politiker.  Reparaturbonus für Fahrrad & CoIm Rahmen der Öko-Steuerreform wurden Schritte für günstigere Reparaturen festgelegt. Dieser sogenannte Reparaturbonus wäre ein langgehegter Wunsch der Grünen,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Ein ungewöhnliches 25 Jahre Jubiläum feierte die Firma Pasterer.

Ungewöhnliches Jubiläum
Trotz Verkauf – das Ende ist noch nicht geschrieben

Nach einem viertel Jahrhundert schließt Michael Pasterer sein Geschäftslokal in Saalbach. Nun blickt er auf eine bewegte Firmengeschichte zurück – hängt aber seinen Mantel noch nicht auf den Nagel und will seinen Kunden als Einzelunternehmer weiter zur Seite stehen. SAALBACH/HINTERGLEMM. 25 Jahre lang führte Michael Pasterer mit seiner Frau Margot die Firma Elektrotechnik Pasterer. Nun verkaufte man in einem ungewöhnlichen 25 Jahre Jubiläum die Räumlichkeiten des Betriebs an ein heimisches...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
"Wer repariert, spart Geld und Ressourcen"!

Reparieren statt Wegwerfen
Antrag auf Reparaturbons für Elektrogeräte

TIROL. Die Tiroler Volkspartei wird im kommenden Landtag, gemeinsam mit den Tiroler Grünen einen Antrag zur Einführung eines Reparaturbonus für Elektrogeräte einbringen. Dieser Bonus soll dem Trend entgegenwirken, immer mehr Müll und Elektroschrott anzusammeln. Denn "wer repariert, spart Geld und Ressourcen", so die zwei Regierungsparteien.  Immer mehr ElektroschrottDie Lebensdauer von Elektrogeräten wie Waschmaschinen, Staubsaugern oder Laptops wird immer kürzer. Die meisten Leute werfen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Wiener Hilfswerk ruft Unternehmen dazu auf, ihre Lebensmittel zu spenden, statt sie wegzuwerfen.

Wiener Hilfswerk
Lebensmittel spenden statt wegwerfen

Mit #wirfürsoma ruft das Wiener Hilfswerk Unternehmen dazu auf, ihre Lebensmittel zu spenden, anstatt sie wegzuwerfen.  NEUBAU/OTTAKRING. Viele Unternehmen stehen aufgrund des Corona-Virus vor großen Herausforderungen. Darunter fallen auch Lebensmittelgeschäfte, Marktstände, Bauernläden, Gourmetläden, sowie Restaurants und Hotels. Sie müssen teilweise in kurzer Zeit auf Online-Bestellung umstellen und damit einhergehend überprüfen, wie sie eine rasche Zustellung und die Logistik...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Bundesrat Martin Preineder: Aufmerksamkeit für Kulturgut Boden wecken.
3

Landwirtschaftskammer NÖ und „Reinwerfen statt Wegwerfen“ machen gemeinsame Sache

Mit vereinten Kräften für saubere Felder, Äcker, Wiesen und Wälder: Die Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ und die Landwirtschaftskammer Niederösterreich gehen in der Bewusstseinsbildung für eine saubere Umwelt ab sofort gemeinsame Wege. LANZENKIRCHEN/BEZIRK. Ziel ist es, die Bevölkerung über den respektvollen Umgang mit der Natur aufzuklären und gegen das achtlose Wegwerfen von Abfällen, auch Littering genannt, mobil zu machen. Um die Bewusstseinsbildung für dieses Thema zu stärken,...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Rund dreißig Prozent der Tiroler Einkäufe bei Lebensmitteln landen im Schnitt im Müll.
2

Nachhaltigkeit
Zu viele Einkäufe werden weggeworfen

Dreißig Prozent aller Tiroler Einkäufe werden weggeworfen. Private Haushalte stehen beim Wegwerfen an der Spitze.  NIEDERNDORF/BEZIRK KUFSTEIN (bfl). Das Thema Nachhaltigkeit betrifft nicht nur den Umstieg auf Öffis, regionale Lebensmittel und fair hergestellte Waren oder das Einsparen von Plastikverpackungen. Ein großes Thema in der Bemessung des ökologischen Fußabdrucks ist auch die Lebensmittelverschwendung. Rund dreißig Prozent der Tiroler Einkäufe bei Lebensmitteln landen im Schnitt im...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Oh zwei schöne Boxen mit Kartoffelsalat, eigentlich viel zu schade für den Restmüll - oder?
7

Kartoffelsalat im Test

Dieser Beitrag handelt von einem besonderen Test eines Kartoffelsalates, wie er noch nie stattgefunden hat. Wie alles begann Während eines Abendspazierganges am 27. September, sah ich zufällig bei einer leicht geöffneten Restmülltonne eines Supermarktes, zwei original verpackte Kartoffelsalate. Sofort wurde mein Interesse geweckt, und dieses Sonderangebot in Empfang genommen. Die Temperatur war noch kühl, also mussten die beiden Salate erst vor kurzer Zeit aus dem Kühlregal entfernt...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Verpackungsloser Feinkost-Einkauf ist ab sofort in jedem Unimarkt möglich.
1

Reduzierung von Plastikmüll
Unimarkt packt ab sofort auch in Mehrwegboxen ab

OÖ. Ab sofort können Kunden von Unimarkt ihre eigenen Behälter von Zuhause für den Kauf von Wurst, Käse und Fleisch mitbringen. Mit dieser Aktion möchte der regionale Lebensmittelhändler den Verbrauch von Verpackungspapier reduzieren. Das Angebot ist flächendeckend in allen Unimarkt-Standorten möglich. „Wir legen schon seit vielen Jahren großen Wert auf gelebte Nachhaltigkeit und versuchen diese durch umweltfreundliche Initiativen auch immer stärker bei uns zu integrieren. Daher freuen wir...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Umweltstadträtin Uschi Schwarzl zusammen mit ISD-Geschäftsführer Hubert Innerebner und den Küchenleitern der Wohnheime Pradl, Reichenau, Hötting, Saggen und Lohbach
7

Nachhaltigkeit
In Großküchen-Aktionswoche "Nix übrig für Verschwendung"

TIROL. Rund um den Welternährungstag wurde die Tiroler GroßküchenAktionswoche ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, weniger Lebensmittelabfall zu produzieren, denn man hat "Nix übrig für Verschwendung". Die Informationskampagne startet am 14. Oktober und hält bis zum 20. Oktober 150 Großküchen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betriebsrestaurants in ganz Österreich auf Trab.  12 Standorte in Tirol Auch in Tirol wird man auf die vielen Lebensmittelabfälle aufmerksam machen. In 12...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Beim Reparatur Café wird angepackt.

Reparieren statt wegwerfen
Tag der offenen Tür im "Reparatur Café" Wiener Neustadt

Ob kaputter Toaster, Handy oder Fahrrad: Reparieren kann man fast alles. Daher erfreut sich das Reparatur Café in der Schulgasse 9 in Wr. Neustadt großer Beliebtheit. WIENER NEUSTADT. Für alle, die es kennenlernen wollen, veranstaltet die Volkshilfe NÖ zusammen mit freiwilligen Helferinnen und Helfern am Samstag, 7. September 2019 einen Tag der offenen Tür. Geöffnet ist von 9 bis 12 Uhr. Das Team des Reparatur Cafés steht für Fragen bereit. Repariert wird an diesem Tag zwar nicht, dafür gibt...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Die Kinder des Pfarrkindergartens Tamsweg-Sauerfeld sammelten fleißig Müll und halfen mit ihren Bezirkshauptort sauberer zu  machen.

Frühjahrsputz für Tamsweg
Kleine fleißige Hände sammelten Müll

Der Pfarrkindergarten Tamsweg-Sauerfeld machte bei einer Müllsammelaktion im Bezirkshauptort mit. TAMSWEG. Der Pfarrkindergarten Tamsweg-Sauerfeld machte neulich, im Zuge der Aktion „Frühjahrsputz für Tamsweg“, bei einer Müllsammelaktion mit. Alle vier regulären Gruppen und auch die beiden alterserweiterten Gruppen des Pfarrkindergartens halfen fleißig mit. "Um das Erfahrene im Bildungsbereich Natur und Umwelt zu vertiefen, arbeiten unsere pädagogischen Fachkräfte derzeit zu diesem Thema...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Stephan Pernkopf und Anton Kasser trennen bewusst.

Richtige Entsorgung
Die alte Tanne rauswerfen: Alljährlicher Abschied

BEZIRK. Die wohl familiärste Zeit des Jahres ist nun wieder vorbei. Das bekommt vor allem einer der jüngsten Mitbewohner eines jeden Haushaltes nun zu spüren. Eiskalt schmeißen sie ihn nun einfach hinaus. Die gleichen Menschen, die vor wenigen Tagen noch gemeinsam mit ihm in einer gemütlichen Runde gesessen sind und sogar Lieder mit ihm gesungen haben. Sie waren es, die ihn so schön eingekleidet haben. Und jetzt? Jetzt nehmen sie ihn und werfen ihn wie Dreck vor die Haustüre. Die Rede ist ganz...

  • Amstetten
  • Sebastian Puchinger
Brigittenauer Adrian Gheorghe ist Reparateur aus Leidenschaft.

Reparaturnetzwerk
Herrichten lassen im 20. Bezirk

Vom Grammophon bis hin zu Kopfhörern wird in der Brigittenau alles wieder auf Vordermann gebracht. BRIGITTENAU. Mit weniger kann man oft mehr erreichen. Dieser Gedanke sollte in Zeiten, wo Ressourcenabbau überstrapaziert wird, allgegenwärtig sein. Das Reparaturnetzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kaputtes herzurichten und so der Wegwerfgesellschaft den Kampf anzusagen. Im Bezirk herrichten lassenAuch in der Brigittenau gibt es ein Unternehmen, das Teil dieses Netzwerks ist. Der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Tradition trifft modernes Know-how: Orhan Gök bietet alles rund um Schlüssel sowie Lederwarenreparatur.
1

Reparaturnetzwerk Wien
Herrichten anstatt wegwerfen in der Leopoldstadt

Garagentor-Fernbedienung bis Ledertasche: Im 2. Bezirk wird alles repariert LEOPOLDSTADT.Mit weniger kann man oft mehr erreichen. Dieser Gedanke sollte in Zeiten, wo Ressourcenabbau jeglicher Art überstrapaziert wird, allgegenwärtig sein. Das Reparaturnetzwerk Wien hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kaputtes herzurichten und so der Wegwerfgesellschaft den Kampf anzusagen. Im Bezirk herrichten lassenAuch in der Leopoldstadt gibt es Unternehmen, die Teil des Netzwerks sind. Einer der fünf...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm

Sepp Eisenriegler: Raus aus der Wegwerfgesellschaft

Referent: Sepp Eisenriegler, Gründer und Geschäftsführer des Reparatur- und Service-Zentrums R.U.S.Z, Initiator von „die umweltberatung“ Wien und des ReparaturNetzWerks Wien, Vorsitzender des nationalen Dachverbandes für Sozialwirtschaft RepaNet, Alt-Präsident des EU-Dachverbandes für Sozialwirtschaft RREUSE, Mitarbeit am Film „Geplanter Murks“: https://www.youtube.com/watch?v=UfUehiIlrHI, Autor des Buches: KONSUMTROTTEL Schlagworte zum Vortrag: Kreislaufwirtschaft, Konsumismus, Qualität...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Maria Zögernitz
Gesammelt wird unter dem Motto "Wiederverwenden statt Wegwerfen".
2

Hast du Gegenstände, die du nicht mehr brauchst?

Die Stadtgemeinde Imst unterstützt die landesweiten Sammlungen des Re-Use Netzwerks Tirol! Unter dem Motto "Wiederverwenden statt Wegwerfen" werden gute und brauchbare Gegenstände auch am Recyclinghof Imst gesammelt. Der gemeinnützige Verein ISSBA ist Mitglied des Re-Use Netzwerks Tirol und führt die Sammlung vor Ort durch. Was ist das Re-Use Netzwerk Tirol? Das Re-Use Netzwerk Tirol entstand aus einer Initiative im Rahmen des EU-Projektes CERREC, der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH und...

  • Tirol
  • Imst
  • Ingrid Schönnach

Repair Cafe

Reparieren statt wegwerfen! ORT: Jenbach, Huberstraße 34 a (neben dem Büro der sone freiwilligenbörse / Hobbyplatz, Kletterhalle) Gastgeber: Marktgemeinde Jenbach, sone freiwilligenbörse Neben Kaffee, Tee und Kuchen gibt es ExpertInnen, die ehrenamtlich mit euch defekte Gebrauchsgegenstände reparieren. Beim Reparieren unterstützt wird bei Elektrogeräten, Kleidung, Computern, Haushaltsgegenständen, aller Art –eigentlich bei allem, was leicht transportiert werden kann. Eine Besonderheit...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Anna Zimmermann
7

ALT, aber zu schade zum Wegwerfen! - oder erst recht nicht?

Man ist so alt wie man sich fühlt oder wie es einer sieht der dich nicht kennt und nicht weiß was du schon geleistet hast oder Typ 2: wenn man dir von weitem ansieht dass du viel geleistest hast und du von weitem ein „oijee geh´ oam“ vernimmst. Stellt sich die Frage, darf ich so sein wie ich bin ohne von euch bewertet zu werden… Einfach so… wie ein Hund dich sieht, zum Beispiel. Vorurteilsfrei und respektvoll sollte doch Grundvoraussetzung sein, da jedes Lebewesen aus mehreren Eigenschaften...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Würti
Über die Hälfte der mitgebrachten Gegenstände konnte beim 2. Wörgler Repair Café repariert werden.

Großer Andrang beim zweiten Wörgler Reparatur-Café

WÖRGL. Über 100 Besucher stürmten am Samstag, dem 23. Jänner, das Tagungshaus in Wörgl. Gemeinsam mit dem Verein komm!unity veranstaltete die Bildungseinrichtung das zweite Wörgler Reparatur-Café. Zusammen mit ehrenamtlichen Reparatur-ExpertInnen bestand die Möglichkeit, kaputte Gebrauchsgegenstände wie Wasserkocher, Staubsauger, Kinderspielzeug, Kleidungsstücke, Kleinmöbel und vieles mehr, wieder zu reparieren. Interessierte erhielten auch wertvolle Tipps, wie der schnelle Verschleiß von...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Die Initiatoren Gerald Neundlinger, Fred Edlinger und Paul Ettl (v. l.) freuen sich auf gemeinsames Werkeln.

Selbstmachtreff eröffnet in Eferding

Der Selbstmachtreff in Eferding fördert nicht nur Umwelt und Nachhaltigkeit sondern auch die Gemeinschaft. EFERDING. Wegwerfen war gestern – ab sofort heißt es nämlich: lieber reparieren. Im neuen Selbstmachtreff in Eferding darf ab 14. Jänner jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam gewerkelt werden. Und das liegt gerade im Trend, denn Repair-Cafés sind weltweit schwer im Kommen. Auf Anregung von Paul Ettl aus Aschach hat die Volkshilfe Eferding-Grieskirchen den...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Reparieren statt Wegwerfen im Repair Café

KITZBÜHEL (red.). Einen Erfolg konnten die Veranstalter beim ersten Kitzbüheler Repair Café verbuchen. Über 40 Anfragen und Reparaturhilfen konnten bearbeitet bzw. erledigt werden. Freiwillige Spezialisten – vom Elektriker, Holzfachmann bis zum EDV-Experten – standen mit Rat und Tat den Hilfesuchenden zur Seite. Mit den Einrichtungen der Repair Cafés will man der vorherrschenden Wegwerfmentalität entgegenwirken. Nächste Gelegenheit, um ein Gerät überprüfen zu lassen oder es sogar mit kleinem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
19

"Mein Bezirk 2020"-Diskussion: Nieder mit der Unrat-Unart

KREMS. Zwei Damen verlassen ein Fleischhauer-Geschäft in der Landstraße, nach fünf Metern lässt eine das erste Einpack-Papier fallen, und das soll nicht das letzte gewesen sein, wie ein Teilnehmer unserer Diskussion "Mein Bezirk 2020" erzählt. Er trifft damit unser Problem: die Achtlosigkeit mit dem Unrat. "Es gäbe viel weniger Dreck, gäbe es einen Obulus auf jedes Flascherl", ist Franz Hofbauer überzeugt und Christine Vinir pflichtet ihm bei: "Ohne Strafen, ohne Konsequenzen geht nichts."...

  • Krems
  • Simone Göls
Foodsharing-Helferteam: Heinz Brockmeier, Laurens Holzammer, Lisa Fian und Sabine Kinz
1 2 5

Teilen statt wegwerfen

Seit Mai des Vorjahres gibt es die Foodsharing-Anlaufstelle in Feldkirchen. Das Echo ist enorm. FELDKIRCHEN (fri). Weit über 100 ausgefüllte und unterschriebenen Haftungsschlüsse haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter von Foodsharing Feldkirchen bereits in Verwahrung. "Die Leute, die Lebensmittel bei uns abholen, müssen einmalig einen Haftunsausschluss unterschreiben, in dem sie die Eigenverantwortung für den Verzehr der Lebensmittel, die sie bei uns abholen übernehmen", erklärt Sabine Kinz, die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.