Kein Taubenschlag
Halleins Umgang mit den Tauben steht in der Kritik

Beim Bürgermeister gingen viele Beschwerden wegen der überbordenden Taubenpopulation ein.
  • Beim Bürgermeister gingen viele Beschwerden wegen der überbordenden Taubenpopulation ein.
  • Foto: Giulia Peschen
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Die Stadt Hallein wird keinen Taubenschlag errichten, Kritik kommt jetzt von der ARGE Stadttauben (Salzburg).

HALLEIN. In Hallein gilt seit dem Sommer ein Fütterungsverbot für die städtischen Tauben. Dass es aber gleichzeitig keinen Taubenschlag für die Tiere gibt, kritisierte nun ARGE-Obmann Hans Lutsch vom Stadttaubenmanagement der Stadt Salzburg: "Das widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen und löst keine Probleme." In der Stadt Salzburg habe man gute Erfahrungen mit einem Taubenschlag gemacht, Lutsch empfiehlt auch Hallein diese Maßnahmen.

"Experten haben uns abgeraten"

Die Stadt habe mehrere Experten zu Rate gezogen, verteidigt sich Bürgermeister Stangassinger. "Wir haben viele Beschwerden wegen der steigenden Taubenpopulation bekommen. Fachleute haben uns aber von einem Taubenschlag abgeraten", erklärt der Bürgermeister. Es gäbe hier offenbar keine Einigkeit unter den Fachleuten und die Errichtung eines Taubenschlags sei auch kurzzeitig angedacht gewesen. Der Bürgermeister sieht daher "derzeit keine Notwendigkeit einen Taubenschlag zu errichten". 

ARGE fordert Umdenken

Dass Fütterungsverbot ohne Taubenschlag führe aber zu Krankheit und Mangelernährung bei den Tauben, außerdem seien Tierschützer bei der Behandlung der Tiere eingeschüchtert worden, gibt Lutsch zu bedenken. Hans Lutsch ist überzeugt, dass es hier generell ein Umdenken braucht. "Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen, dass unsere Stadttaubenpopulationen genetisch die unmittelbaren Nachkommen von Zucht- und Brieftauben sind. Damit sind Stadttauben nachgewiesen ausgesetzte Haustiere." 

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen