Wohnen Tirol
Dornauer: „Aktion scharf“ gegen Freizeitwohnsitze ist Augenauswischerei

Das Land Tirol will verstärkt gegen illegale Freizeitwohnsitze in Tirol vorgehen, Kontrollen sollen verschärft und einige Gesetze geändert werden. Für Georg Dornauer ist diese Aktion scharf Augenauswischerei.
  • Das Land Tirol will verstärkt gegen illegale Freizeitwohnsitze in Tirol vorgehen, Kontrollen sollen verschärft und einige Gesetze geändert werden. Für Georg Dornauer ist diese Aktion scharf Augenauswischerei.
  • Foto: BB Archiv
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Das Land Tirol will verstärkt gegen illegale Freizeitwohnsitze in Tirol vorgehen, Kontrollen sollen verschärft und einige Gesetze geändert werden. Für Georg Dornauer ist diese Aktion scharf Augenauswischerei.

Probleme beim leistbaren Wohnen bleiben bestehen

Einerseits seien diese Maßnahmen gegen die illegalen Freizeitwohnsitze begrüßenswert, andererseits bleibe das Problem beim leistbaren Wohnen dennoch bestehen, so Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der SPÖ Tirol. Für ihn ist diese "Aktion scharf" eine reine Alibi-Aktion. Echte Lösungen wie beispielsweise die Baulandmobilisierung gäbe es aber bisher keine.

„Der Schutz der eigenen Klientel steht für die ÖVP ganz klar im Vordergrund. Anders kann ich mir die endlose Aneinanderreihung von Schein- und Beruhigungsmaßnahmen bei einem so dramatischen Problem wie den Wohnkosten in Tirol nicht erklären.“  (Georg Dornauer)

Freizeiteitwohnsitzabgabe nach Kärnter Modell

Eine Freizeitwohnsitzabgabe ist mit hohen bürokratischem Aufwand verbunden. Aus diesem Grund ist das Kärntner Modell der Zweitwohnsitzabgabe effizienter. "Das wäre nicht nur günstiger, sondern auch treffsicherer,“ so Georg Dornauer. In Kärnten muss für Zweitwohnsitze – mit bestimmten, genau festgelegten Ausnahmen – eine Abgabe entrichtet werden. Gemeinden steht es frei, diese Abgaben einzufordern oder nicht. Die Abgabe wird hier nach der Nutzfläche der Wohnung bemessen.

Mehr zum Thema

Aktuelle Nachrichten zum Thema Freizeitwohnsitze

Liste Fritz fordert "Taskforce gegen illegale Freizeitwohnsitze"
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.