Coronavirus
Neue Regelungen bei der Abnahme von Coronatests

Bestimmte Personen aus dem Pflegebereich dürfen aufgrund einer Änderung des Pandemiegesetzes künftig – unter bestimmten Voraussetzungen – auch Abstriche und Antigengests durchführen.
(Symbolbild)
  • Bestimmte Personen aus dem Pflegebereich dürfen aufgrund einer Änderung des Pandemiegesetzes künftig – unter bestimmten Voraussetzungen – auch Abstriche und Antigengests durchführen.
    (Symbolbild)
  • Foto: Robert Rieger
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Bestimmte Personen aus dem Pflegebereich dürfen aufgrund einer Änderung des Pandemiegesetzes künftig – unter bestimmten Voraussetzungen – auch Abstriche und Antigengests durchführen.

Antigentests nun auch durch bestimmte Berufsgruppen aus dem Pflegebereich

Im Gesundheitsausschuss und in Folge im Nationalrat wurde eine Änderung des Epidemigesetzes beschlossen. Dieses regelt nun klar, welche Berufsgruppen aus der Pflege Abstriche im Rahmen von COVID-19-Screenings mit oder ohne ärztliche Anordnung durchführen dürfen.

„Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Pfleger sowie Pflegefachassistenzpersonal dürfen auch ohne ärztliche Anordnung Abstriche und Antigen-Tests im Rahmen von COVID-19-Screenings durchführen. Darüber hinaus dürfen Angehörige der Pflegeassistenz auf Anordnung, unter Aufsicht und nach einer vorhergegangenen ärztlichen Einschulung Abstriche vornehmen.“ (Tiroler Nationalratsabgeordnete Alexandra Tanda - ÖVP)

Durch die Erweiterung des Personenkreises, der einen Coronatest durchführen darf, kann der Ansturm auf Screening- und Testeinrichtungen abgefedert werden. Durch diese Kompetenzverteilung können die Testkapazitäten weiter ausgebaut werden.

Genaue Regelung, wer was darf

Bei der Erweiterung des Personals zur Abnahme von Coronatests wurde der Einsatzbereich der Personen aus den Gesundheitsberufen genau festgelegt:

  • diplomiertes Personal der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Pflegefachassistentinnen und Assistenten: Eigenständige Vornahme der Abstriche, Durchführung von Antigentests, Ablesen des Ergebnisses
  • Pflegeassistentinnen und Assistenten: können obige Testungen und Abstriche ebenfalls durchführen, jedoch nur unter ärztlicher Anordnung, Aufsicht und vorhergehenden Einschulung.

Die fachgerechte Ausführung des Personals für diese Aufgaben sei auf jeden Fall durch Ausbildung oder Einschulung sichergestellt, so Alexandra Tanda.

Mehr zum Thema

Aktuelle Nachrichten zu Tirol testet

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen