Neuwahlen für Österreich
SPÖ Tirol bereitet sich für Wahlkampf vor

Dornauer möchte möglichst schnell die Listen fixieren, dass man sich auf den Wahlkampf vorbereiten kann.
  • Dornauer möchte möglichst schnell die Listen fixieren, dass man sich auf den Wahlkampf vorbereiten kann.
  • Foto: SPÖ tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Nach der Ibiza-Affäre machen sich die Parteien bereit für die anstehenden Neuwahlen. So natürlich auch die SPÖ und mit ihr die SPÖ Tirol, die nun durch Landesparteivorsitzenden Georg Dornauer verkünden lässt: "Wir stehen geschlossen hinter Pamela Rendi-Wagner und gehen mit voller Kraft in diese Wahlauseinandersetzung."

Organisatorische Weichen wurden gestellt

Es wird ein enger Zeitplan für alle Parteien, doch Dornauer betont, dass man davor nicht zurückschrecken werde. Man habe nun die "organisatorischen Weichen gestellt" und starte ab sofort mit Bewerbungsverfahren für die Nationalratswahlen
Schnellstmöglich sollen nun die Listen fixiert werden und die Wahlkreiskonferenzen entscheiden über die MandatarInnen. 

Zu der Frage ob die SPÖ einen Misstrauensantrag im Parlament unterstützen wird, äußert sich Dornauer folgendermaßen:

"Man sollte ihm (gem. Kurz) ehestmöglich das Heft des Handels aus der Hand nehmen. Unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner wird die richtigen Schritte setzen, um dieses Ziel zu erreichen. Da habe ich volles Vertrauen. Aber ich glaube, dass der Bundeskanzler mittlerweile selber erkannt hat, dass er nicht mehr Herr der Lage ist."

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Platter: "Neuwahlen sind richtig"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen