13.03.2018, 08:52 Uhr

Schlägerei am Bahnhof: Mit Schuhlöffel schwer verletzt

Der Beschuldigte erzählte der Polizei eine lange Vorgeschichte zu der Rauferei. (Foto: Ewald Fröch/Fotolia)

Aus Rache griff ein Jugendlicher aus Vöcklabruck zu einem Schuhlöffel und verletzte damit einen Jugendlichen aus Attnang-Puchheim schwer.

VÖCKLABRUCK. Zu einer Schlägerei beim Bahnhof in Vöcklabruck wurde die Polizei gestern, Montag, gegen 17 Uhr gerufen. Ein Jugendlicher aus Vöcklabruck hatte dabei einen Jugendlichen aus Attnang-Puchheim mit einem Schuhlöffel aus Metall schwer am Kopf verletzt.

Längere Auseinandersetzung vorausgegangen

Gegenüber der Polizei gab der Vöcklabrucker an, dass er in der Vergangenheit von dem Attnang-Puchheimer geschlagen und provoziert worden sei. Daraufhin habe der Vöcklabrucker seinen Kontrahenten und dessen Mutter beleidigt. Wegen dieser Beleidigungen habe der Attnang-Puchheimer gemeinsam mit weiteren Personen den Vöcklabrucker erneut mehrmals geschlagen und verletzt.

Anzeige wegen schwerer Körperverletzung

Als sich die beiden gestern zufällig trafen, bedrohte der Attnang-Puchheimer den Vöcklabrucker erneut, berichtet die Polizei weiter. Daraufhin holte der Vöcklabrucker von daheim den Schuhlöffel, mit dem er seinen Kontrahenten schließlich verprügelte. Der Jugendliche aus Attnang-Puchheim musste vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht werden. Mehrere Polizeistreifen fahndeten nach dem Vöcklabrucker. Er wird wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.